Zum Inhalt wechseln


Foto

F550 als Schwergewicht möglich

dji f550 hexacopter multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
73 Antworten in diesem Thema

#61 Inspire_Freak

Inspire_Freak
  • 28 Beiträge
  • DJI Inspire 1 V2.0 - X3 - X5 - Dual Operator
    DJI Inspire 2 - X5s - Dual Operator
    DJI Mavic Pro - Fly More
    DJI Spark - Fly More

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 08:44

Tja, ganz so einfach ist es in Österreich leider nicht. Ein Quadcopter ist in Österreich nur max. für unbebautes Gebiet zulässig.

So bald man über besiedelten Gebiet fliegen möchte, heißt es vollständige Redundanz!!!

 

Ansonsten hätt ich mir auch einfach was tolles von DJI gekauft - aber deren Fertig-Produkte sind in Österreich für die Katz.

Im ernst ?

Und wir hier in Deutschland jammern wegen unserer Drohnenverordnung.



#62 Umi

Umi
  • 6.794 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 10:12

Du hast sicher recht, dass der Großteil der Vibrationen durch Verwirbelungen Auftritt. Es war mit dem kleinen H3-3D Gimbal auch wesentlich besser.


Durch das leichtere Abfluggewicht hattest du damit auch weniger Abwind, als mit der teuren Kamera.

#63 H3ctor

H3ctor
  • 620 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI S1000
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 12:06

Nicht nur weniger Gewicht, sondern auch viel weniger Angriffsfläche für die Luft.

Zumindest hatte ich wahrscheinlich den teuersten F550 hier im Forum :-)

Und wie gesagt zum Fliegen ist er ja echt gewaltig.
  • Umi und Buri gefällt das

#64 Umi

Umi
  • 6.794 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 12:13

Wie war denn das Abfluggewicht? Würde mich interessieren was der Antrieb so verkraftet.



#65 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 810 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 3 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Connex ProSight NIR Mod, Flir Vue Pro 336 & Duo.

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 12:39

Hallo Hector,
auf deinen neuen Kopter bin ich schon gespannt.
Ich habe auch schon sehr viel Geld für Kopterteile ausgegeben. Allerdings habe ich schnell damit aufgehört mir zu merken, wie viel es war. Durch Selbstbau hat man allerdings auch sehr viel mehr Möglichkeiten als durch RTF. Ich überarbeite ständig meine Kopter. Die Rahmen kosten nicht viel, sondern nur die Elektronik.
Mein neuester Umbau wird zwei Kameras und 2 HD Übertragungen bekommen, s. Fotos.
Viele Grüße,
Wilhelm

Angehängte Dateien


  • Umi gefällt das

#66 H3ctor

H3ctor
  • 620 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI S1000
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 12:54

Im ernst ?
Und wir hier in Deutschland jammern wegen unserer Drohnenverordnung.



Ja, glaube in Österreich ist es so streng wie sonst nirgends. Das kranke an der Verordnung ist allerdings, dass ohne Kamera der Copter 25kg haben kann und keine Redundanz braucht. Ist ein Irrsinn, aber ist nun mal so.
Von dem her ist es schade, dass DJI zwar richtig tolle Quadcopter mit tollen Kameras produziert, diese aber in keinster Weise auf Redundanz schauen.

Um ehrlich zu sein, haben nicht redundante Copter aber auch nichts über besiedelten Gebiet verloren. Ich möchte net, dass irgendein ein Copter mir auf den Kopf fällt.

 

Wie war denn das Abfluggewicht? Würde mich interessieren was der Antrieb so verkraftet.

Bin mit max. 5,4kg gestartet. Aber da brauchst dir keine Sorgen machen. Das Ding startet mit 8kg auch noch. Der scheint brachiale Kraft zu haben.

Wenn ich mal Zeit habe, werde ich den kleinen Großen mal einem Belastungstest unterziehen - was er max. heben kann :-)
 

Hallo Hector,auf deinen neuen Kopter bin ich schon gespannt.Ich habe auch schon sehr viel Geld für Kopterteile ausgegeben. Allerdings habe ich schnell damit aufgehört mir zu merken, wie viel es war. Durch Selbstbau hat man allerdings auch sehr viel mehr Möglichkeiten als durch RTF. Ich überarbeite ständig meine Kopter. Die Rahmen kosten nicht viel, sondern nur die Elektronik.Mein neuester Umbau wird zwei Kameras und 2 HD Übertragungen bekommen, s. Fotos.Viele Grüße,Wilhelm

Hallo Wilhelm,

aber du bekommst deine Ausrüstung wieder refundiert, oder nicht? So wie ich es mitbekommen habe, machst du das ja gewerblich.

Durch Selbstbau hat man sicher mehr Möglichkeiten, aber noch mehr Probleme.
Da ich ja auf der DJI Schiene unterwegs bin sind meine Freiheiten halt leider auch eingeschränkt. Ansonsten wäre Lidar ja auch interessant.

Was hast du denn da für Kameras auf deinen Bildern? Das sind scheint ja eine Thermografiekamera zu sein?! Flir?!
Was hast denn dann für einen Copter? Welches Abfluggewicht?


Bearbeitet von H3ctor, 10. Dezember 2017 - 13:37.

  • Umi gefällt das

#67 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 810 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 3 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Connex ProSight NIR Mod, Flir Vue Pro 336 & Duo.

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 14:14

Hallo Wilhelm,

aber du bekommst deine Ausrüstung wieder refundiert, oder nicht? So wie ich es mitbekommen habe, machst du das ja gewerblich.

Durch Selbstbau hat man sicher mehr Möglichkeiten, aber noch mehr Probleme.
Da ich ja auf der DJI Schiene unterwegs bin sind meine Freiheiten halt leider auch eingeschränkt. Ansonsten wäre Lidar ja auch interessant.

Was hast du denn da für Kameras auf deinen Bildern? Das sind scheint ja eine Thermografiekamera zu sein?! Flir?!
Was hast denn dann für einen Copter? Welches Abfluggewicht?


Ich mache das nur zu meinem Vergnügen und aus Interesse an der Technik, siehe zB hier im Wärmebild Thread. Dort können wie auch gerne weiterdiskutieren.
http://www.kopterfor...-thermalkopter/

In der letzten Saison habe ich mir mit der Wärmebildkamera und einer NIR-Kamera (Nahes Infra Rot, basierend auf Connex Prosight) einige Solaranlagen angeschaut.

Zwei Dinge interessieren mich:
1) Kann man Defekte auch mit einer (billigen) NIR Kamera sehen? Das hat allerdings noch nicht funktioniert.
2) Bis zu welcher Beleuchtung sind Defekte noch zu erkennen, s. zB #140 in dem Thread oben? Das werde ich in 2018 weiter untersuchen. Dazu dienen die beiden Kameras, eine Flir Vue und die RX0.

Ich habe festgestellt, dass es mit der Wärmebildkamera relativ einfach ist Defekte an Solaranlagen zu entdecken. Vielleicht ist das etwas für dich.

Der Kopter wird ~3 kg wiegen. Die Flugzeiten sind allerdings auch nur 10-12 Minuten.
Viele Grüße,
Wilhelm

#68 H3ctor

H3ctor
  • 620 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI S1000
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 21:05

Ich mache das nur zu meinem Vergnügen und aus Interesse an der Technik, siehe zB hier im Wärmebild Thread. Dort können wie auch gerne weiterdiskutieren.
http://www.kopterfor...-thermalkopter/

In der letzten Saison habe ich mir mit der Wärmebildkamera und einer NIR-Kamera (Nahes Infra Rot, basierend auf Connex Prosight) einige Solaranlagen angeschaut.

Zwei Dinge interessieren mich:
1) Kann man Defekte auch mit einer (billigen) NIR Kamera sehen? Das hat allerdings noch nicht funktioniert.
2) Bis zu welcher Beleuchtung sind Defekte noch zu erkennen, s. zB #140 in dem Thread oben? Das werde ich in 2018 weiter untersuchen. Dazu dienen die beiden Kameras, eine Flir Vue und die RX0.

Ich habe festgestellt, dass es mit der Wärmebildkamera relativ einfach ist Defekte an Solaranlagen zu entdecken. Vielleicht ist das etwas für dich.

Der Kopter wird ~3 kg wiegen. Die Flugzeiten sind allerdings auch nur 10-12 Minuten.
Viele Grüße,
Wilhelm

 

Du machst das aus reinem privaten Interesse ohne Einnahmen? :-O

Da hast dann sicher noch um einiges mehr als ich verbraucht. Denn die Thermographiekameras kosten ja ein Vermögen.

Wieso setzt du das nicht nebenberuflich ein, wenn das Erkennen von defekten Solarpanels so einfach ist?



#69 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 810 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 3 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Connex ProSight NIR Mod, Flir Vue Pro 336 & Duo.

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 22:00

Das werde ich öfter gefragt – dann würde das ja in Arbeit ausarten.
Viele Grüße,
Wilhelm

#70 H3ctor

H3ctor
  • 620 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI S1000
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 20:26

Das werde ich öfter gefragt – dann würde das ja in Arbeit ausarten.
Viele Grüße,
Wilhelm

 

Nunja - aber Arbeit die dir Spaß macht - sehe das nicht so schlimm. Außer würde es andren helfen.


  • WiSi-Testpilot gefällt das

#71 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 810 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 3 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Connex ProSight NIR Mod, Flir Vue Pro 336 & Duo.

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 23:09

Hector, hier ist noch ein weiters interessantes Thema, an den ich arbeite: die Maulwurfshaufen-Detektion.
Das ist deswegen interessant, weil die durch die Sonne erwärmten Erdhügel bei der Rehkitzsuche zum Fehlalarm führen.
Viele Grüße,
Wilhelm

Angehängte Dateien


Bearbeitet von WiSi-Testpilot, 11. Dezember 2017 - 23:12.

  • Buri gefällt das

#72 Buri

Buri
  • 1.370 Beiträge
  • OrtRendsburg
  • XIRO XPLORER V
    Graupner MX16 MX20
    Naza Lite Naza M V2
    14" 550/560 12 Motoriger Dodeka
    680 mit 17"

Geschrieben 17. Dezember 2017 - 19:03

Ich mache das nur zu meinem Vergnügen und aus Interesse an der Technik, siehe zB hier im Wärmebild Thread.

 

Hallo Wilhelm wenn ich sehe was Du alles hast muss ich sagen, Dass due eine Menge Geld dafür ausgegeben hast.

Wenn ich bedenke das ich für die Duo schon 2 ¼ Monate Mini Job haben muss sehe ich noch viel Arbeit auf mich zukommen. ;)  :)  



#73 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 810 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 3 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Connex ProSight NIR Mod, Flir Vue Pro 336 & Duo.

Geschrieben 17. Dezember 2017 - 19:27

Ja, da habe ich aber auch eine Menge Spaß dran.
Viele Grüße,
Wilhelm

#74 Wacholderdrossel

Wacholderdrossel
  • 55 Beiträge
  • Selbstbau DJI Faltcopter
    Phantom
    Inspire 1

Geschrieben 17. Dezember 2017 - 19:35

Jetzt musste ich wirklich lachen, mit der Maulwurfshügeldetektion - so im wirklich großartigen und amüsanten Gegensatz zu den Möglichkeiten, durch die teuren und aufwändigen Selbstbau-Copter etwas Einnahmen zu generieren.

Auf technischer Ebene ein bisschen so wie bei uns - rundherum versuchen sie, die nassen Wiesen trockenzulegen - und bei uns, wo keine Quellen sind, legen wir Biotopteiche an. Mit großem Aufwand - Verstehen auch viele nicht ... :)







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, f550, hexacopter, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0