Zum Inhalt wechseln


Foto

Ist Yuneec am Ende?

yuneec

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
64 Antworten in diesem Thema

#1 Arthur

Arthur
  • 6.069 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 30. Mai 2017 - 17:54

Es ist irgendwie ruhig geworden um Yuneec.

 

Im Herbst letzten Jahres kam noch der Breeze und der TH mit dem RealSense System, aber seit dem tut sich so gar nichts mehr bei Yuneec. Gut, es gab noch Anfang des Jahres ein paar Lebenzeichen von der Profidrohne H920+, aber das war es dann auch. Es gab bisher keine Antwort von Yuneec auf den DJI Mavic, der vor 8 Monaten vorgestellt wurde. In der Phantom Klasse trat man mit dem TH vor fast genau einem Jahr an, eine Antwort auf den Phantom 4 Pro gab es seit dem aber nicht, weder als TH 2 noch als Q500 2 oder ähnliches. Der Breeze traf zwar den richtigen Nerv, scheiterte aber am anfangs hohen Preis und dem fehlenden Gimbal. Konsequenzen hat man daraus aber bisher nicht gezogen, so dass DJI nun mit dem Spark nachgezogen und Fakten geschaffen hat. Bisher gab es keine neuen Drohnen seit dem Breeze und, bitte korrigiert mich, wenn ich hier falsch liege, auch keine Ankündigungen für neue Drohnen. Lediglich Gerüchte um eine neue Kamera namens E90 für den TH gab es.

 

Stattdessen machen viele negative Gerüchte die Runde. So etwa berichtete MarketWatch im März, dass Yuneec Mitarbeiter entlassen habe. Andere Quellen sprechen sogar davon, dass man sich von 50% bis 70% der Mitarbeiter trennt. Hierbei handelt es sich, wenn ich es richtig verstanden habe, aber lediglich um die Mitarbeiter von Yuneec USA. Mitte Mai berichtete dann aber eine chinesische Webseite, dass Yuneec Probleme habe seine Zulieferer zu bezahlen. Wie es scheint ist die 60 Millionen US$ Finanzspritze von Intel mittlerweile aufgebraucht und die Gewinnspanne bei Yuneec ist sehr klein. Gerade letzteres ist wenig verwunderlich, wenn man sieht aggressiv DJI in den letzten 1, 2 Jahren am Markt agiert hat.

 

Daher stellte ich mal hier die zugegebenermaßen etwas provokante Frage: Ist Yuneec am Ende? Habt ihr mehr gehört über neue Produkte? Wie beurteilt ihr die aktuelle Marktsituation?


  • janschnik und Amarog gefällt das

#2 Krok7733

Krok7733
  • 4 Beiträge
  • Phantom 3 Standard

Geschrieben 30. Mai 2017 - 18:09

Gibt es überhaupt noch "richtige" DJI Konkurrenz? Jemand der DJI das Wasser reichen kann?

Natürlich gibt es immer wieder Marken die mit einer Drohne mal erfolgreich sind, aber die geraten sehr schnell wieder in Vergessenheit..

Wenn man über Drohnen redet, ist meist nur die Frage Phantom Reihe oder Mavic...



#3 laserbeam

laserbeam
  • 84 Beiträge
  • OrtBerlin Mariendorf
  • 3 x Yuneec Typhoon H
    DJI Inspire 1, X5 Raw Kamera
Tutorial

Geschrieben 30. Mai 2017 - 18:10

theoretisch hat yuneec mit dem 520H ja aucxh was nachgelegt. längere fluzgzeit, leiser und stabiler soll er sein. auch wechselkameras sollen für ihn vorgesehen sein. also nen klerines bisschen hat sich getan. aber nuir theoretisch. ne vernünftige kamera mit wechselobjektiven würde mir ja schon reichen.   https://www.yuneec.c...uebersicht.html


Bearbeitet von laserbeam, 30. Mai 2017 - 18:15.


#4 Arthur

Arthur
  • 6.069 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 30. Mai 2017 - 18:45

theoretisch hat yuneec mit dem 520H ja aucxh was nachgelegt.

 

Der richtet sich doch aber an kommerzielle Anwender aus dem Bereich der Industrie, wenn ich das richtig verstanden habe. Im Netz habe ich nicht viel gefunden, außer dass er vermutlich im Mai kommen und zwischen 2.500 und 4.500 Euro liegen soll. Wenn Yuneec als Massenanbieter überleben will, dann wird das vermutlich nicht reichen.



#5 flexim

flexim
  • 683 Beiträge
  • Yuneec Q500, DJI P3p

Geschrieben 30. Mai 2017 - 19:49

Wer weiß das schon. Es soll hier ja auch jemanden geben, der sich massiv über die inzwischen extrem kurzen Produktzyklen von DJI beschwert hat. Der Markt hat dies auch entsprechend "honoriert", wenn man mal den Verlauf des Aktienkurses seit Herbst letzten Jahres anschaut. Yuneec fährt da vielleicht einen etwas konservativeren Kurs, der mir eigentlich besser gefällt, als wenige Monate nach dem Kauf der tollsten Innovation vom Release der noch tolleren "Neuheit" überrascht zu werden, mit entsprechendem Preisverfall meiner Neuerwerbung.
Spekulieren kann man natürlich, handfester ist allerdings der Verlauf eines Aktienkurses.

#6 Arthur

Arthur
  • 6.069 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 30. Mai 2017 - 23:24

Yuneec fährt da vielleicht einen etwas konservativeren Kurs, der mir eigentlich besser gefällt, als wenige Monate nach dem Kauf der tollsten Innovation vom Release der noch tolleren "Neuheit" überrascht zu werden, mit entsprechendem Preisverfall meiner Neuerwerbung.


Das kann ich sehr gut nachvollziehen, denn bei anderen Herstellern verbrennt man natürlich einiges an Geld aufgrund der zu kurzen Produktzyklen. Aber auch Yuneec ist natürlich Marktzyklen unterworfen. Im Frühling ziehen nun einmal saisonale Verkäufe an. Cabrios, Fußbälle und sicher auch Drohnen werden häufiger verkauft. Daher wundere ich mich zumindest, dass Yuneec hier nicht mal etwas angekündigt hat. Wer jetzt vor einer Kaufentscheidung steht, der könnte zumindest überlegen, ob er statt dem Spark den Breeze 2 kaufen, wenn dieser angekündigt worden wäre.

 

Was mir aber viel mehr Sorgen macht sind die Meldungen über Entlassungen und über den Zahlungsverzug bei Lieferanten. Was sagt ihr denn dazu?

 

An dieser Stelle weise ich nochmal ausdrücklich darauf hin, dass ich hier lediglich Meldungen von Drittseiten kommentiere! Ich selber habe nie gesagt, dass Yuneec Leute entlässt oder das Yuneec seine Lieferanten nicht bezahlen kann. Auch habe ich alles mit Quellangaben belegt. Unterlasst also bitte Angriffe auf meine Person!



#7 Akula Siron

Akula Siron
  • 90 Beiträge
  • DJI Inspire 1
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 30. Mai 2017 - 23:55

Es ist aber auch einfach eine Frage dessen, was für Produkte Yuneec auf den Markt geworfen hat. Sicher, der Typhoon H geht in die richtige Richtung, doch für seine Leistung ist er der Phantom 4 (vor allem der Pro) einfach nicht gewachsen. Dieser "Hexakopter Sicherheitsvorteil" ist eigentlich auch eher eine Statistische Sicherheit, ich hab häufiger von Typhoon - Abstürzen gelesen als von Phantom - Crashes. Gut, Subjektiv.

 

Nehmen wir jetzt mal den H920, was hat der denn der älteren Inspire 1 Pro vorraus? Das Preissegment ist das gleiche. Aber die Inspire ist bewährt, ein echter Hingucker und zudem einfach abartig Schnell.

 

Oder die Lightbridge, die ja inzwischen auch schon überholt wurde. An diese kommt Yuneec auch kaum heran.

 

Was Yuneec allerdings beim Q500 (+, 4K, egal) richtig gemacht hat: Die Dinger sind Robust und Günstig. Für Einsteiger ist das ideal. Die P3S würde ich nicht der Q500 vorziehen. Da ist die ST10(+) ebenfalls angenehmer, allein weil es ein Komplettsystem ist.

 

Ich würde mir wirklich wünschen, das Yuneec am Ball bleibt, denn ihre Produkte sind durchaus durchdacht. Aber DJI haut momentan einfach einen Kracher nach dem nächsten raus, ich selbst würde auch nichts anderes fliegen, was derzeit auf dem Markt ist.



#8 Das Phantom

Das Phantom
  • 119 Beiträge
  • OrtSüddeutschland
  • DJI Mavic pro
    DJI Phantom 4
    Yuneec Typhoon H

Geschrieben 31. Mai 2017 - 22:23

Hab schon meinen dritten YTH, allerdings sind zwei davon abgestürzt und wurden ersetzt.
Also haben Sie da wohl auch nicht viel verdient.
Macht aber irgendwie mittlerweile mehr Spass zum fliegen als der P4.

Bearbeitet von Das Phantom, 31. Mai 2017 - 22:24.


#9 Akula Siron

Akula Siron
  • 90 Beiträge
  • DJI Inspire 1
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 31. Mai 2017 - 22:47

Ja, das Teil würd ich auch gern mal in Aktion sehen. Aber kaufen? Nee...



#10 laserbeam

laserbeam
  • 84 Beiträge
  • OrtBerlin Mariendorf
  • 3 x Yuneec Typhoon H
    DJI Inspire 1, X5 Raw Kamera
Tutorial

Geschrieben 01. Juni 2017 - 18:54

ne kleinigkeit hat yuneec doch noch in der kiste ...

https://www.drohnen....5/yuneec-valet/

ist zwar nen prototyp, aber es scheint weiter zu gehen. immer kleiner, immer vielseitiger



#11 Canario

Canario
  • 305 Beiträge
  • OrtGran Canaria
  • Phantom 4 Pro
    Typhoon Q500 4K
    Osmo

Geschrieben 01. Juni 2017 - 21:14

Yuneec hat mit der Q500 den Fuß in die Tür bekommen. Warum? Weil der Q500 auf dem Niveau (oder besser) der damaligen Phantom unterwegs war, aber zu einem erheblich günstigeren Preis. Der TH mit RealSense ist schlichtweg zu teuer um vom selben Vorteil zu profitieren, als angedachtes Konkurrenzprodukt zum Inpsire reicht er nicht. Die Möglichkeit des Handgimbals war bei der Q500 auch top.

 

Im Moment gehen viele Hersteller dazu über zwanghaft etwas neues erfinden zu wollen. Den Alltags-Roboter als Drone. Das ist ohnehin eine Sackgasse, kein Mensch wird autonom und unbeaufsichtigt einen Mixer durch die eigenen 4 Wände flitzen lassen, der Zeitung holt und die Pflanzen wässert.

 

Für mich ist der größte Nachteil der Yuneec Kopter die Verzögerung im Lifestream. Damit kann man keine Kamerafahrten machen, der FollowMe zu ungenau, Gimbalsteuerung beim Filmen komplett nutzlos, die taugt nur zum einmaligen Ausrichten.

 

Trotzdem macht die Q500 irgendwie mehr Spaß zu fliegen als die P4P .. vielleicht eben weil sie ungenauer ist und sich eher wie ein Fluggerät verhält und die P4P eher wie ein fliegendes Stativ. Und die Q500 ist unkompliziert, weniger Gizmos auf die man ständig ein Auge haben muss. Ich denke Yuneec sollte sich auf dieses Kernkonzept konzentrieren. Filmerisch sind sie ohnehin zu weit von DJI entfernt


Bearbeitet von Canario, 01. Juni 2017 - 21:14.

  • Stayduned und Photon Hunter gefällt das

#12 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 01. Juni 2017 - 21:22

Gibt es überhaupt noch "richtige" DJI Konkurrenz? Jemand der DJI das Wasser reichen kann?

Natürlich gibt es immer wieder Marken die mit einer Drohne mal erfolgreich sind, aber die geraten sehr schnell wieder in Vergessenheit..

Wenn man über Drohnen redet, ist meist nur die Frage Phantom Reihe oder Mavic...

 

Ja, aber das liegt evt auch am Marketing. Ich bin gespannt wie sich die GoPro Quadrokopter entwickeln und ob Google bzw Apple auch bald nachziehen.



#13 Raptor2063

Raptor2063
  • 579 Beiträge
  • Yuneec Tornado H920 Plus CGO4, H920 Plus FLIR, DJI Imspire 2 X5S

Geschrieben 04. Juni 2017 - 07:19

Ich würde mal den H520 abwarten, die 1" Kamera dazu, ich glaube auch es wird zwei Varianten geben, eine für den industriellen Einsatz und eine für den Rest.

Der H920+ ist still und heimlich angetreten und macht eigentlich alles richtig. Er ist günstiger geworden, bietet die Hexacoptertechnik, Akku-Redundanz. Nur weil Yuneec keine 100 Testmodelle an sämtliche Youtuber schickt hört man hier halt deutlich weniger, auch insgesamt ist die PR deutlich weniger präsent.
Wenn man ehrlich ist, bekommt man doch eigentlich immer nue von DJI etwas mit (neue Modelle etc.) also ich meine jetzt ohne dass man sucht. Ähnlich GoPro.

Allein wieviele Spark-Reviews schlagartig nach Vorstellung da waren zeigt wie DJI arbeitet... aber gefördert vom Staat gibt es halt auch deutlich mehr mittel und Wege.

#14 Marlin

Marlin
  • 61 Beiträge
  • OrtBochum
  • Yuneec Q500 4k, Rodeo 110

Geschrieben 08. Juni 2017 - 18:57

Ich habe mir gerade erst den Q500 4k gekauft und hab bei all meiner Recherche nicht einmal was von "altes" Modell gelesen. Man muss ja nicht immer höher, schneller und weiter. Mit meiner geringen Übersicht über den Markt habe ich das Gefühl, dass Yuneec in der Zukunft nicht unbedingt auf den Mainstream Markt abzielt. Preis/Leistung finde ich gerade beim 4k überragend. Ein P3 kostet da bei gleichem Lieferumfang nahezu das Doppelte und das Nachfolgemodell ist bereits auf dem Markt. Wenn es Yuneec nicht geben würde, hätte ich noch keinen Kopter da alles Vergleichbare einfach zuviel Geld kostet. Bei den Preisen kann man ohnehin schon nicht mehr von Mainstream sprechen. 1000 € + in der Grundausstattung hat der Durchschnittsfamilienvater nicht mal eben auf Tasche. Das einzige was da noch bliebe ist die MI 4k und da sieht es mit Akkulieferungen nach Deutschland schlecht aus. Eventuell ändert sich das ja noch, dann ist Xiaomi für den Mainstream sicher auch eine Alternative.

 

Ich glaube nicht, dass Yuneec vom Markt verschwindet. Die gehen die Sache nur anders an. Der Businessplan sah vielleicht mal vor DJI im Markt zu überholen und man hat festgestellt, dass das nicht möglich ist und baut daher Personal ab.



#15 Arthur

Arthur
  • 6.069 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 08. Juni 2017 - 19:35

Ein P3 kostet da bei gleichem Lieferumfang nahezu das Doppelte und das Nachfolgemodell ist bereits auf dem Markt.

 

Ist das wirklich so? ich recherchiere gerade für einen Artikel und komme da nicht so ganz hin. So etwa ist bei den Einsteigermodellen der DJI Phantom 3 Standard mit 500 Euro Straßenpreis etwa gleichauf mit dem Yuneec Q500+, welcher ebenfalls bei etwa 500 Euro liegt. Die nächst höhere Klasse wäre dann der DJI Phantom 3 Professional mit derzeit etwa 800 Euro und der Yuneec Q500 5K für etwa 650 Euro. Danach kommen dann die ersten 4th Gen Drohnen wie der DJI Phantom 4 für derzeit etwa 950 Euro und der Yuneec Typhoon H mit rund 900 Euro. Yuneec liegt zwar fast überall unter den DJI Preisen, aber vom doppelten Preis bin zumindest ich weit entfernt.

 

Darüber hinaus stellt sich bei den aktuellen Preisen im Segment bis 1.000 Euro zumindest mir die Frage, ob DJI und Yuneec da überhaupt kostendeckend fahren. All die oben genannten Modelle wurden ja mal deutlich teurer angeboten. Und vor dem Release einiger Kopter (P4 und TH) machten teilweise noch höhere Preise die Runde, die aber dann bereits zum Release deutlich gesenkt wurden. Ich glaube beim P4 war mal von 1800 und beim TH sogar von über 2.000 Euro die Rede, bevor sie offiziell kamen. Solche Preise dürften zumindest die Gewinne deutlich schmälern. DJI kann das derzeit mit den aktuellen Modellen im Preisbereich zwischen 1.000 und 2.000 Euro kompensieren, aber andere dürften es da echt schwer haben. Das merkt man ja nicht nur an Yuneec, sondern auch an GoPro, die zwar ein solides Erstlingswerk hingelegt haben, aber die natürlich preislich kaum eine Chance haben mit 1.400 Euro.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0