Zum Inhalt wechseln


Foto

Naze32 GPS anschließen

naze32 gps

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
91 Antworten in diesem Thema

#1 Dushabox

Dushabox
  • 10 Beiträge
  • DJI F450 Naze32

Geschrieben 26. Mai 2017 - 13:34

Hi Leute, leider konnte ich zu meinem Problem nichts in der Suche finden, daher hier ein neues Thema. Sollte ich mich irren, dann verschiebt das bitte, wo es hingehört.

 

Ich schaffe es zum verrecken nicht bei meiner Naze32 das GPS zum laufen zu bekommen.

 

GPS funktioniert, habs im u-center getestet. Baudrate ist 9600 und ist auch so bei Cleanflight auf UART2 gewählt. Protokoll ist NMEA.

Also die Naze32 erkennt das GPS einfach nicht. TX, RX ist auf Eingang 3 und 4 gelegt.

 

Nun hatte ich schon das Problem, dass beim Aktivieren des Servo_Tilt sich die Ausgänge nicht um 2 Stellen verschoben haben, wie es eigentlich sein sollte, daher habe ich die Gimbal Servos auf 5 und 6 gelegt über die Zuweisung im CLI. Kann es sein, dass ich die Eingänge auch manuell zuweisen muss? Wenn ich im CLI den Befehl "resouce" eintippe, sagt der mir, dass meine Eingänge alle PWM sind, dabei nutze ich einen PPM-Empfänger und das Ding fliegt ohne Probleme. Nur das GPS will nicht erkannt werden.

 

 

Ich wäre echt dankbar für jeden Tipp.



#2 xxmerkurxx

xxmerkurxx
  • 108 Beiträge
  • OrtDuisburg Rheinhausen
  • TBS DISCOVERY 500 Pixhawk
    Spyder 820 + Pixhawk
    ROBOCAT 270 + MiniPix f4 3dr
    Tricopter 350 + MiniPix f4 3dr
    Diverse andre ach das kennt ihr Ja

Geschrieben 30. Mai 2017 - 17:01

ey ich habe das selbe Problem. :(  :( Ich habe das gleiche Problem mit GPS ich bekomme den nicht zum Laufen.



#3 Dushabox

Dushabox
  • 10 Beiträge
  • DJI F450 Naze32

Geschrieben 01. Juni 2017 - 12:53

Hier könnt ihr noch meine Einstellungen sehen. GPS-Signal wird sogar in der Wohnung gefunden, aber nicht am Copter.

 

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Angehängte Dateien



#4 Fandi

Fandi
  • 1.966 Beiträge
  • OrtEssen
  • Quanum Nova(CX20), viele Modifikationen)
    ZMR250 GPS Racer
    X550 Long Range (>50 Minuten, unter 2kG)
    K130 GPS Racer ohne FPV(<250 Gramm)
    Leader 120 mit Extras

Geschrieben 01. Juni 2017 - 13:31

Kannst Du evtl. auch Ublox als Protokoll auswählen?

#5 Dushabox

Dushabox
  • 10 Beiträge
  • DJI F450 Naze32

Geschrieben 01. Juni 2017 - 19:13

Wenn ich Ublox in Cleanflight als Protokoll wähle passiert erstmal nichts. Wenn ich die Naze Trenne und wieder verbinde, steht da wieder NMEA. Muss ich das Protokoll eventuell noch im u-center ändern?



#6 HansVader

HansVader
  • 49 Beiträge
  • OrtGevelsberg Deutschland
  • TBS Discovery+Omnibus F3 GPS Inav+Custom TX

Geschrieben 01. Juni 2017 - 22:45

Du schreibst, das die Baudrate 9600 ist hast aber in cleanflight 115200 eingestellt.
Zudem ist cleanflight extrem ungeeignet für jegliche GPS Funktion. Verwende lieber Inav

#7 Dushabox

Dushabox
  • 10 Beiträge
  • DJI F450 Naze32

Geschrieben 02. Juni 2017 - 08:37

Ich hatte die Baudrate am GPS-Modul geändert, weil ich dachte, das könnte die Ursache für das Problem sein, aber es hat nichts geändert.

 

Was ist Inav genau? Ist das nur für die GPS Funktion oder ist das auch ein GUI für die Flugsteuerung, wie cleanflight?



#8 Ralf W.

Ralf W.
  • 393 Beiträge

Geschrieben 02. Juni 2017 - 18:56

iNAV entwickelte sich aus Cleanflight und Betaflight - mit dem Ziel, neben sehr guten Flugeigenschaften auch sehr gute GPS-Funktionen zu bieten. Inzwischen kann iNAV nicht nur Kopter hervorragend stabilisieren und steuern, sondern auch Flächenflugmodelle,

https://github.com/i...light/inav/wiki


Wenn ich Ublox in Cleanflight als Protokoll wähle passiert erstmal nichts. Wenn ich die Naze Trenne und wieder verbinde, steht da wieder NMEA. Muss ich das Protokoll eventuell noch im u-center ändern?

 

Ublox + Autoconfig + Autobaud

Save (wie immer)

 

Dann sollte Dein FC automatisch die passenden Einstellungen an das GPS senden. Für eine schnelle GPS-Regelung sendet NMEA viel zu viele Daten. Deshalb nutzt man das schlanke Ublox.

 

Die Standardfrage:

Hast Du die beiden Datenkabel vom GPS zum Testen "über Kreuz" am FC angeschlossen und ausprobiert? Oft hilft das.

 

Welches GPS benutzt Du (6N, 7N, 8N; NAZA)?

 

Kennt Dein Cleanfight den CLI-Befehl "GPSpassthrough"? Dann kannst Du am PC im U-center sehen, ob bzw. welche Daten an der NAZE32 ankommen.



#9 Dushabox

Dushabox
  • 10 Beiträge
  • DJI F450 Naze32

Geschrieben 17. Dezember 2017 - 18:55

Ich habe einen 7N.

 

GPSpassthrough ist scheinbar unbekannt.

 

(Habe mir jetzt die Zeit genommen das alte Problem wieder anzugehen)

 

Auch nach dem Wechsel der Naze32 auf rev6 die gleiche Geschichte. Ein anderes GPS-Modul habe ich auch schon probiert.



#10 mucbub

mucbub
  • 4 Beiträge
  • F450

Geschrieben 27. Dezember 2017 - 15:57

Hallo,

 

probiere auch schon ne Weile an diesem Thema,

bist Du weitergekommen?



#11 Dushabox

Dushabox
  • 10 Beiträge
  • DJI F450 Naze32

Geschrieben 27. Dezember 2017 - 16:19

Da ich mein GPS-Modul nun versehentlich gegrillt habe, musste ich ein neues bestellen. Das dürfte Ende Januar ankommen, dann werde ich berichten.



#12 mucbub

mucbub
  • 4 Beiträge
  • F450

Geschrieben 28. Dezember 2017 - 08:47

Ich glaube das ist Sinn der Sache...

 

...ordentlich Materialverschleiss zu erzeugen...

 

Wenn nur genug umgesteckt und hin- und her- gelötet wird bekommt man den Kurzschluss schon irgendwann hin. ::)

Ich habe nun auch schon den zweiten NZ GPS verbraten, allerdings eher schleichend.

 

Da er im U-Center eindeutig einen ordentlichen 3D Fix hatte und auf dem NAZE nicht,

gehe ich davon aus, das die ab und zu erwähnte Pegelstärke (5V statt 3,3V) ein Problem sind.

 

In irgendeinem Post war zu lesen, das es am NAZE mindestens 5 Minuten dauert bis sich ein GPS Fix einstellt.

 

Ich denke das waren 5 Minuten zuviel an 5Volt...

 

oder auch nicht.... ich weiss langsam echt nicht mehr was nun geht und was nicht.


Ach ja, ich konnte auch keinerlei Einstellungen auf dem NZ GPS aus u-Center heraus speichern.

ich denke das ist so gewollt. wäre ja auch kein Problem wenn es so wenigstens funktioniert.



#13 Ralf W.

Ralf W.
  • 393 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2017 - 12:15

Meine Kollegen und ich benutzen in 5 großen Koptern problemlos iNAV mit dem BN-880 GPS. https://www.banggood...rch/bn-880.html Da muss man am GPS gar nichts löten, weil der zur Buchse passende Stecker mit Kabeln dabei ist. Am FC kann man die Anschlüsse in der Erprobungsphase ebenfalls steckbar ausführen. Sobald man weiß, was wohin gehört, kann man natürlich alle Kabel direkt korrekt anlöten. Probleme wegen 5V / 3,3V traten mit diesem GPS meines Wissens noch nie auf: Das GPS-Board erzeugt sich seine 3,3V aus den angeschlossenen 5V zuverlässig selbst.

Wenn man das BN-880 jetzt kauft, kann man es im U-Center so einstellen (und speichern), dass es GPS, Glosnass und Galileo(!) gleichzeitig benutzen. iNAV benutzt dann die Signale von 25-27 Sats gleichzeitig. 

Die Antenne ist sehr gut: Mitten im Zimmer (weit weg vom Fenster) hat man sehr schnell einen 3D-Fix. Auch am NAZE-Board in weit unter 5 Minuten

Wir sind mit diesem GPS-Modul sehr zufrieden.



#14 mucbub

mucbub
  • 4 Beiträge
  • F450

Geschrieben 28. Dezember 2017 - 12:55

Hallo Ralf,

 

vielen Dank,

endlich, darauf habe ich gewartet.

Werde sofort bestellen.

 

Der Compass wird dann wohl an SDA und SCL angeschlossen.

Am NAZE ganz schön kleine lödpads ;-)

 

Trotzdem würde mich interessieren, ob irgend jemand dieses mini GPS

(NZ/APM/CC3D) und wie sie auch immer mir den passenden Anschlüssen ausgestattet sind)

am Naze32 (rev?)  zum laufen gebracht hat. und vor allem wie !!


Bearbeitet von mucbub, 28. Dezember 2017 - 13:03.


#15 Dushabox

Dushabox
  • 10 Beiträge
  • DJI F450 Naze32

Geschrieben 10. März 2018 - 16:25

Habe ein anderes GPS-Modul mit LED verbaut. Kann jetzt sehen, dass ein GPS  Signal vom Modul gefixt wird, aber ich habe keine Kommunikation zwischen GPS-Modul und Naze32.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: naze32, gps

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0