Zum Inhalt wechseln


Foto

FPV Copter zum Wandern / Trekking

fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Montag99

Montag99
  • 3 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2017 - 08:17

Hallo zusammen,

 

ich bin schon vor ein Paar Jahren etwas Copter geflogen, ab und an auch fpv (mehr schlecht als recht), musste dann jedoch aus finanziellen gründen alles verkaufen. Das sieht jetzt anders aus und ich möchte gern wieder fliegen.

 

Ich Suche einen FPV Copter der folgende Anforderungen erfüllen soll:

- Möglichst klein, 250mm sind mir eher schon zu groß

Das ganze equip soll mit in die Berge, der Copter muss verstaut werden können und tragbar sein (Gewicht)

- gute fpv quali (welche kamera/sender+empfänger/brille kombi dazu)

- welche funke (handlich, klein) dazu?

 

-Der Copter soll auch später keine Kamera und ähnliches tragen müssen.

-"Racen" im sportlichen Sinn soll er auch nicht.

-GPS und was es so zur Flugunterstützung gibt nehme ich gerne mit (die Konzentration lässt nach nem 10 Stunden spaziergang auch mal nach.

 

Budget: Möglichst billig, aber Geld ist da....

 

Ich würde bevorzugt eine RTF/ARF Lösung möglichst günstig in China kaufen, selbstbau ist aber auch möglich (Fähigkeit erfahrung irgendwo noch da;-)....

 

Danke und Gruß

Montag


Bearbeitet von Montag99, 12. Mai 2017 - 08:33.


#2 fchansa

fchansa
  • 184 Beiträge
  • ... so Einige ...

Geschrieben 12. Mai 2017 - 08:59

Wenn Geld keine Rolle spielt und Du gleich loslegen willst: DJI Mavic ;-)

(Ist aber glaube ich auch schon grösser als ein 250er ?)

Ansonsten selbst bauen.

Kamera: Der übliche Standard (1177er Derivat).

Sender: ImmersionRC Tramp oder TBS Unify.

Brille: aktuelle Fatshark Atti/Dom(HD) mit nem RealAcc Diversity Modul und vernünftigen (verschiedenartigen) Antennen.

Wirklich kleine Funke gibt es kaum, manche nehmen 'ne FlySky i6,

ich würde wegen dem Telemetriegedöns und der Konfigurierbarkeit 'ne FrSky Taranis X7 nehmen,

dazu ein XSR/X4R ...

FC, GPS -> ein Omnibus F3 + Naza GPS von BG mit iNav ... da hast Du das beste aus Racerwelt + GPS vereint.

Frame: ich habe neulich ein Build mit 'nem MoKa foldable gemacht, gut klappbar für unterwegs:

http://mokaframe.com/moka-foldable

Dazu dann TBS Endurance Motoren vom Vendetta ... damit fliegt so ein Schätzchen ~ 13-14 min. mit einem 4S 2300mAh.

Zur Not kann man da später auch noch ein Gimbal dranbauen ... trägt der locker.

 

Christian

 

PS: Ich werde mich von meinem o.g. Projekt trennen ... neue Projekte warten hihi ... falls Interesse besteht PN. 


  • Montag99 gefällt das

#3 Steinberg

Steinberg
  • 1.678 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2017 - 09:09

eine relativ kleine Funke wäre noch die TBS TANGO. aber die ist nicht ganz billig...


Bearbeitet von Steinberg, 12. Mai 2017 - 09:10.

  • Montag99 gefällt das

#4 Montag99

Montag99
  • 3 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2017 - 09:11

Hi Christian,

Danke für das Angebot, hast gleich pn.

 

--> 250 ist mir eigentlich zu groß, klappbar wäre natürlich möglich.

 

--> "Wenn Geld keine Rolle spielt und Du gleich loslegen willst: DJI Mavic ;-)" Geld ist da, aber es darf auch da bleiben, daher würde ich die China Lösung bevorzugen

 

--> wegen dem FC -> Ich möchte ja nicht "das beste aus der Racerwelt", sonder einfach nen sehr chillig fliegbaren copter, gibt es da evtl noch bessere alternativen als "Omnibus F3 + Naza GPS von BG mit iNav" ?


Bearbeitet von Montag99, 12. Mai 2017 - 09:13.


#5 SkyRace

SkyRace
  • 1.069 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5+6S-Eigenbau-Racer

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge, Geländevermessung, Autonomes Fliegen

Geschrieben 12. Mai 2017 - 09:53

Moin,

der FC Vorschlag war schon super, den kann man auch zahm machen.

Bei der Kamera evtl. die Foxeer Monster? Soll ja etwas klareres Bild machen als die 1177. :)
  • Montag99 gefällt das

#6 fchansa

fchansa
  • 184 Beiträge
  • ... so Einige ...

Geschrieben 12. Mai 2017 - 14:25

eine relativ kleine Funke wäre noch die TBS TANGO. aber die ist nicht ganz billig...

 

die Tango ist jetzt aber nicht wirklich klein oder ... :-)

 

TBS-Tango-2-350x233.jpg


Bearbeitet von fchansa, 12. Mai 2017 - 14:27.

  • Montag99 gefällt das

#7 JulianT

JulianT
  • 107 Beiträge
  • OrtNähe Frankfurt am Main
  • Holybro Shuriken 250
    Syma X8HC modded
    Daming DM003 FPV
    Eachine E010 Angry Bug

Geschrieben 12. Mai 2017 - 15:06

Wenn Geld keine Rolle spielt und Du gleich loslegen willst: DJI Mavic ;-)

(Ist aber glaube ich auch schon grösser als ein 250er ?)

Ansonsten selbst bauen.

Kamera: Der übliche Standard (1177er Derivat).

Sender: ImmersionRC Tramp oder TBS Unify.

Brille: aktuelle Fatshark Atti/Dom(HD) mit nem RealAcc Diversity Modul und vernünftigen (verschiedenartigen) Antennen.

Wirklich kleine Funke gibt es kaum, manche nehmen 'ne FlySky i6,

ich würde wegen dem Telemetriegedöns und der Konfigurierbarkeit 'ne FrSky Taranis X7 nehmen,

dazu ein XSR/X4R ...

FC, GPS -> ein Omnibus F3 + Naza GPS von BG mit iNav ... da hast Du das beste aus Racerwelt + GPS vereint.

Frame: ich habe neulich ein Build mit 'nem MoKa foldable gemacht, gut klappbar für unterwegs:

http://mokaframe.com/moka-foldable

Dazu dann TBS Endurance Motoren vom Vendetta ... damit fliegt so ein Schätzchen ~ 13-14 min. mit einem 4S 2300mAh.

Zur Not kann man da später auch noch ein Gimbal dranbauen ... trägt der locker.

 

Christian

 

PS: Ich werde mich von meinem o.g. Projekt trennen ... neue Projekte warten hihi ... falls Interesse besteht PN. 

 

 

Der Frame ist ja richtig cool! Bin auch auf der Suche nach etwas in der Art. Gibt es da noch Alternativen in der Klasse bis 300mm?


  • SkyRace gefällt das

#8 SkyRace

SkyRace
  • 1.069 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5+6S-Eigenbau-Racer

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge, Geländevermessung, Autonomes Fliegen

Geschrieben 12. Mai 2017 - 17:00

Black Snapper von GF ;)
  • bocholter gefällt das

#9 bocholter

bocholter
  • 19 Beiträge
  • Glimpse XL

Geschrieben 12. Mai 2017 - 21:19

Oder der Vortex 285



#10 Steinberg

Steinberg
  • 1.678 Beiträge

Geschrieben 13. Mai 2017 - 17:02

die Tango ist jetzt aber nicht wirklich klein oder ... :-)

 

TBS-Tango-2-350x233.jpg

 

 

Okay, von den Außenmaßen vielleicht nicht sehr. Allerdings sollte man für unterwegs auch das Gewicht nicht außer Acht lassen. Und da  ist der Unterschied schon beachtlich:

 

TBS Tango:      150x20x80mm      340g
Taranis:            200x19,5x100mm  750g

 

Dazu hat die Tango noch ein FPV-Display verbaut (ob man das unbedingt benötigt, sei dahingestellt). Aber für den vom TE genannten Verwendungszweck ideal.

 

Ich muss zugegeben, daß ich keine der Beiden besitze. Stünde ich jedoch vor der Wahl: würde ich die Taranis als TOP Universalfunke für alle Modelle kaufen. Zum immer dabeihaben, z.B. beim Wandern/ Klettern wäre es die Tango.

 

Gruß Mischa


Bearbeitet von Steinberg, 13. Mai 2017 - 17:03.


#11 eumelOne

eumelOne
  • 216 Beiträge

Geschrieben 13. Mai 2017 - 17:35

Wenns klein sein soll kommt man an der Turnigy Evolution nicht vorbei. Auch preislich ne ganz andere Liga. Fliege die aussschließlich und bin super zufrieden mit dem Ding.


  • Montag99 gefällt das

#12 fchansa

fchansa
  • 184 Beiträge
  • ... so Einige ...

Geschrieben 15. Mai 2017 - 10:16

Wenns klein sein soll kommt man an der Turnigy Evolution nicht vorbei. Auch preislich ne ganz andere Liga. Fliege die aussschließlich und bin super zufrieden mit dem Ding.

 

Gibt's da mittlerweile schon Kleinstreceiver mit Failsafe ?

Der Flysky FS-A8S kann's ja leider nicht ?



#13 eumelOne

eumelOne
  • 216 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2017 - 10:24

Eigentlich bin ich der Meinung, dass er das kann. Ich muss das aber noch mal checken.

#14 Fandi

Fandi
  • 1.543 Beiträge
  • OrtEssen
  • Quanum Nova(CX20), viele Modifikationen)
    ZMR250 GPS Racer
    X550 Long Range (>50 Minuten, unter 2kG)
    K130 GPS Racer ohne FPV(<250 Gramm)

Geschrieben 15. Mai 2017 - 12:41

--> wegen dem FC -> Ich möchte ja nicht "das beste aus der Racerwelt", sonder einfach nen sehr chillig fliegbaren copter, gibt es da evtl noch bessere alternativen als "Omnibus F3 + Naza GPS von BG mit iNav" ?

Hmmmm,

 

ein Omnibus F3 liegt bei unter 25€

ein Naza kompatibles GPS Modul auch so um den Dreh.

INAV ist eine freie Software, die kostet nichts.

 

Viel billiger wird es wohl nicht klappen.

 

Ich hatte allerdings mit den Naza kompatiblen GPS Modulen so meine Mühe.

Von 5 Modulen waren 2 ok.

und der Empfang könnte besser sein.

3 Kopter kurz hintereinander am selben Platz,

Naza GPS 10 Sat´s

ein billig M8N 18 Sat´s

Beitan BN880 19 Sat´s

 


Gibt's da mittlerweile schon Kleinstreceiver mit Failsafe ?

Der Flysky FS-A8S kann's ja leider nicht ?

der X4R sb von Frysky hat eine Failsafe Funktion.

Wenn Du den INAV Vorschlag umsetzen willst.

INAV hat selber auch eine Failsafe Funktion


Bearbeitet von Fandi, 15. Mai 2017 - 12:41.


#15 fchansa

fchansa
  • 184 Beiträge
  • ... so Einige ...

Geschrieben 15. Mai 2017 - 13:59

der X4R sb von Frysky hat eine Failsafe Funktion.

Wenn Du den INAV Vorschlag umsetzen willst.

INAV hat selber auch eine Failsafe Funktion

 

Ich meinte das eher auf die empfohlene Turnigy Evolution welche ja ein HK FlySky Derivat ist:

Das Problem war (als ich das Teil mal in Benutzung hatte) dass der niedliche FS-A8S

eben KEIN Failsafe hatte und bei Funkverlust den Kopter munter in die Wolken jagte ...







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0