Zum Inhalt wechseln


Foto

Kosten DJI Phantom 2

dji phantom 2 quadrocopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
35 Antworten in diesem Thema

#16 Schluppi

Schluppi
  • 1.458 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    130er 4S Eigenbau
    Walkera Rodeo 110
    KingKong FlyEgg 130
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 19. Mai 2017 - 17:19

Finde deine Entscheidung völlig ok - zum Preis eines P3 kommt ja auch noch ein kompatibles Tablet / Smartphone, auf dem alles ruckelfrei läuft. Vergessen viele.

 

Beim P2 hast du keine Firmware Bevormundung, eine gute Reichweite, kannst prima basteln und keine Gehäuserisse ^^ 

 

Phantom 2 lives forever! ;)


  • Harry Kirchenbauer gefällt das

#17 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 19. Mai 2017 - 17:43

Finde deine Entscheidung völlig ok - zum Preis eines P3 kommt ja auch noch ein kompatibles Tablet / Smartphone, auf dem alles ruckelfrei läuft. Vergessen viele.

 

Beim P2 hast du keine Firmware Bevormundung, eine gute Reichweite, kannst prima basteln und keine Gehäuserisse ^^

 

Phantom 2 lives forever! ;)

 

Gut ein Smartphone habe ich, aber ja ich verstehe was du meinst. Zudem kostet der Akku der P2 auch einfach 30 Euro weniger als von der P4. Daher denke ich dass das schon ok ist.

 

Nachteil ist einfach dass ich bei der P2 im Moment jedenfalls kein FPV habe bzw meine Kamera nicht vom Boden steuern kann.

 

Werde mal versuchen das Walkera G2D an die P2 zu montieren und hoffe ich kann schöne Aufnahmen machen :)

 

Aber nett von dir, dass du den Kauf positiv empfindest. Es haben mir zwar viele Leute abgeraten (immer die argumente P3 ist doch auch nicht mehr so teuer, oder wenn dann gleich eine richtige (und meinten die mavic...), und so weiter...), aber ich finde den kauf auch ok. Notfalls verkaufe ich die P2 in 1 Jahr wieder. 150/200 Euro wird sie dann auch noch mit Rest Garantie wert sein.


Bearbeitet von PeterMaier, 19. Mai 2017 - 17:44.


#18 Schluppi

Schluppi
  • 1.458 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    130er 4S Eigenbau
    Walkera Rodeo 110
    KingKong FlyEgg 130
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 20. Mai 2017 - 08:19

"Irgendein" Smartphone reicht bei DJI P3 und Co. nicht. Tatsächlich mauschelt DJI mit Apple (iPad) und die Android Unterstützung ist ebenfalls auf eine Marke fokussiert (Samsung). Grundsätzlich scheint die Umsetzung auf Android relativ schlecht und nicht sehr hardwarenah zu sein - heisst: statt programmiertechnischer Effizienz wird von den Geräten Leistung und Rechenpower verlangt, was nicht nur High End Phones voraussetzt, sondern auch auf Kosten der Akkulaufzeit geht.

 

 

 

Es haben mir zwar viele Leute abgeraten (immer die argumente P3 ist doch auch nicht mehr so teuer, oder wenn dann gleich eine richtige (und meinten die mavic...), und so weiter...), aber ich finde den kauf auch ok.

 

Ich bin quasi seit der ersten Stunde mit dem Phantom unterwegs. Und der Unterschied zwischen P1 / P2 und deren Nachfolgern ist weit mehr, als nur ein Preis. Die ersten beiden Phantoms hatten noch eine völlig andere Philosophie: da gab es noch keine Bevormundung des Nutzers durch die Firmware, keine No Fly Zones, keine automatische Start- und Landehilfe, keine Sensoren - und richtiges, echtes, verzögerungsfreies 5.8GHZ FPV statt digitaler Ruckelshow (bei 125ms Verzögerung mit 50km/h hinkt das Display auf dem Handy quasi fast 4m hinterher und 125ms Verzögerung sind bereits schöngerechnet, bei den meisten Phones ist es noch schlimmer!).

 

Beim P1 / P2 lässt sich auch noch gut basteln. Die sind quasi wie Jeeps (statt City SUVs für die Hausfrau) - robust und schnörkellos ^^

 

Apropos Gimbal: wenn du mal günstig an ein Zenmuse (z.B. H3) kommst, würde ich mir das holen. Das Zenmuse ist sein Geld wirklich wert. Die Aufnahmen sind damit so butterweich und ruckelfrei, das man die Videos später sogar 500% schneller laufen lassen kann, ohne das man (ausser der Lenkbewegung des Piloten) auch nur den kleinsten Ruckler erkennt. 


Bearbeitet von Schluppi, 20. Mai 2017 - 08:20.

  • Harry Kirchenbauer gefällt das

#19 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 20. Mai 2017 - 09:44

"Irgendein" Smartphone reicht bei DJI P3 und Co. nicht. Tatsächlich mauschelt DJI mit Apple (iPad) und die Android Unterstützung ist ebenfalls auf eine Marke fokussiert (Samsung).

 

Danke für den Tipp, aber das habe ich schon mitbekmmen :) Da ich aber seit der Markteinführung in den USA ein iPhone habe (also so wie du ein Phantom Kind der ersten Stunde bist bin ich ein iPhone Kind) habe ich keine großen Probleme.

 

Das Gimbal ist sicherich sein Geld wert, aber die kosten im Moment alle noch 200 Euro plus. Daher habe ich vorerst mal ein Walkera G2D gekauft. 65 Euro und zum testen sicherlich nicht verkehrt.

 

Zum Thema Bevormundung; also ganz ehrlich ich hätte kein Problem damit dass meine Phantom sich weigert in gesperrte Flugzonen zu fliegen. Wenn die Zonen gesperrt sind, dann habe ich dort auch nichts zu suchen. Also nicht falsch verstehen, aber manche Einstellungen machen bestimmt sinn :)

 

Anders sieht es mit der Verzögerung aus. Das ist wirklich schlecht gelöst und war mir so nicht bewusst. Danke für die Tipps.

 

LG



#20 Schluppi

Schluppi
  • 1.458 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    130er 4S Eigenbau
    Walkera Rodeo 110
    KingKong FlyEgg 130
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 20. Mai 2017 - 15:26

Es sind ja nicht nur die No Fly Zones (die übrigens alles andere als genau und manchmal sogar falsch gesetzt sind, zum Leidwese einiger User), sondern auch der Zwang zum Firmware Update und, ganz schlimm, das Abnehmen jeglicher fliegerischen Fähigkeiten.

 

Das fing schon beim P2 an, als die maximale Sinkgeschwindigkeit nach einem Update heruntergesetzt wurde. Klar, das verhindert beim Neuling das er bei zu schnellem Sinken in den eigenen Abwind gerät und der Kopter taumelt - als Pilot mit nur ein wenig Erfahrung weiss man aber, das man beim schnellen Sinken eben gleichzeitig auch z.B. nach vorne fliegt und so deutlich schneller sinken kann.Gottseidank war das noch quasi die einzige wirkliche Bevormundung beim P2, danach wurde es schlimmer. Dem Piloten das Starten abnehmen, das Landen, das Lenken... wer NUR das gewohnt ist und sich irgendwann dann einen anderen Kopter anschafft, wird merken, das er im Grunde nichts gelernt hat und immer noch ganz am Anfang steht.

 

 

 

 



#21 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 21. Mai 2017 - 09:06

Ja ich weis was du meinst. Ich habe mit einer Syma X8 angefangen um mich an das Flugverhalten eines Quadrokopters zu gewöhnen. Halte es für falsch sofort mit einer extrem teuren Drohne zu beginnen die etliche Hilfsmittel wie Sensoeren hat. Mir ist es daher auch 2x passiert, dass die Syma abgestürzt ist weil ich zu flott runter gegangen bin. Am Anfang hatte ich (auch wenn es nur über einem Feld war) angst als die Syma 35m hoch war und bin zu schnell runter. Aus solchen Fehler lernt man dann. Und auch generell sollte der Start und die Landung gelernt werden.

 

Viele Infos habe ich auch von den Klasse videos von Artur Konze (die P1 ist mit der Syma X8H nahezu identisch).

 

Beim P2 gibt es aber auch schon "Bevormunden" in Form von no Fly area. Allerdings wohl keine in Deutschland (so wie ich es im Forum gelesen habe.

 

LG



#22 Schluppi

Schluppi
  • 1.458 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    130er 4S Eigenbau
    Walkera Rodeo 110
    KingKong FlyEgg 130
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 21. Mai 2017 - 11:06

Ich bin hier schon öfter mit meinem P2 auf einer Wiese 1.7km vom örtlichen Flughafen geflogen, absolut kein Problem. P3 motzt dort dagegen, da gelbe Zone.

 

Gelbe Zonen, wie bei P3 usw. müssen jedenfalls definitiv nicht erst freigeschaltet werden.

 

Wenn, dann sind auf dem P2 also nur absolute No Fly Zones implementiert, und wohl auch nur die grössten (internationale Flughäfen). Bin mir aber nicht mal sicher, ob aus DE überhaupt welche implementiert sind. Glaube auch nicht, das ich das je bemerken würde, da ich dort sowieso nicht fliegen würde :)

 

Das Freischalten der gelben Zonen bei P3 usw. nervt dagegen schon ziemlich. Die sind ja sehr grosszügig um Städte gelegt, und das auch noch kreisförmig. Da fallen dann auch Wiesen und Äcker mit rein, die schon längst ausserhalb liegen. Klar, ist so programmier- und speichertechnisch einfacher zu lösen, aber der Nutzer hat das Nachsehen <_< Ob das mittlerweile geändert wurde, weiss ich nicht, da DJI mal wieder die entsprechenden Seiten verschoben hat und ich keine Lust auf Suchen habe.


Bearbeitet von Schluppi, 21. Mai 2017 - 11:07.


#23 Phil1pp68

Phil1pp68
  • 216 Beiträge
  • OrtTirol
  • Blade 180QX
    Blade 350QX3
    DJI Phantom 3 Advanced
    Bi-Wing XTwin Miniflieger

Geschrieben 21. Mai 2017 - 11:28

Es sind ja nicht nur die No Fly Zones (die übrigens alles andere als genau und manchmal sogar falsch gesetzt sind, zum Leidwese einiger User), sondern auch der Zwang zum Firmware Update und, ganz schlimm, das Abnehmen jeglicher fliegerischen Fähigkeiten.

 

Das fing schon beim P2 an, als die maximale Sinkgeschwindigkeit nach einem Update heruntergesetzt wurde. Klar, das verhindert beim Neuling das er bei zu schnellem Sinken in den eigenen Abwind gerät und der Kopter taumelt - als Pilot mit nur ein wenig Erfahrung weiss man aber, das man beim schnellen Sinken eben gleichzeitig auch z.B. nach vorne fliegt und so deutlich schneller sinken kann.Gottseidank war das noch quasi die einzige wirkliche Bevormundung beim P2, danach wurde es schlimmer. Dem Piloten das Starten abnehmen, das Landen, das Lenken... wer NUR das gewohnt ist und sich irgendwann dann einen anderen Kopter anschafft, wird merken, das er im Grunde nichts gelernt hat und immer noch ganz am Anfang steht.

Genau deswegen hab ich mir erstmal nen kleinen Blade gekauft um wirklich das Fliegen zu lernen.

Bei den ganzen Sensoren und Unterstützungen bei meiner P3A macht das Fliegen zwar Spaß, ist aber keine Herausforderung mehr. :(



#24 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 21. Mai 2017 - 20:29

Naja ich habe halt das "Problem" dass ich gerne sehen würde was die Kamera aufnimmt. Das geht ja beim P2 nicht :( Daher ist bei mir doch die Überlegung ein P3 zu kaufen, aber nun hab ich etwas "Angst" wegen den angesprochenen Bevormundungen...



#25 Schluppi

Schluppi
  • 1.458 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    130er 4S Eigenbau
    Walkera Rodeo 110
    KingKong FlyEgg 130
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 22. Mai 2017 - 08:20

Wieso ist das ein Problem? Einfach am P2 eine FPV Cam mit Sender anbringen, fertig. Schon hast ein Bild in der Videobrille.

 

Jede ActionCam (GoPro etc.) hat Live Video Out und kann während der Aufnahme (und auch sonst) ein Videobild senden. Musst die Cam nur mit dem richtigen Kabel mit dem Videosender verbinden, dann siehst du in der Videobrille genau das, was die Kamera sieht.



#26 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 22. Mai 2017 - 09:56

Danke für die Info. Werde ich mich mal informieren. Aber steuern (also auslösen) kann ich die Kamera dann dennoch nicht vom Boden. Und auch eine videobrille ist nicht billig.

Also wenn man rein die Kosten betrachtet ist die p3 für den ein oder anderen attraktiver.

Ich glaube ich bleibe dennoch bei der p2, da ich einfach glaube immer 100/150€ dafür zu bekommen.

Hab nun ein walkera g2d und ein flytrex gekauft. 😊 Muss nur noch alles angeschlossen werden. Das Video out Kabel habe ich auch mal bestellt.

Wenn alles fertig ist Berichte ich mal bezüglich der Kosten.

#27 Schluppi

Schluppi
  • 1.458 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    130er 4S Eigenbau
    Walkera Rodeo 110
    KingKong FlyEgg 130
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 22. Mai 2017 - 11:49

Videobrillen sind billig - wir leben nicht mehr in 2014 :D

 

Die EV800 ist klasse.

 

 

Und die Cam stellst du bei Start einfach auf Aufnahme, ist doch auch kein Ding. Knöpple drücken und gut is.

 

Wie gesagt: wer FPV möchte, hat keine Wahl und bleibt beim P2. Alles andere ist verzögerte Ruckelshow auf dem Spiegelhandy, aber kein richtiges FPV.


Bearbeitet von Schluppi, 22. Mai 2017 - 11:54.


#28 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 22. Mai 2017 - 17:28

Videobrillen sind billig - wir leben nicht mehr in 2014 :D

 

Die EV800 ist klasse.

 

 

Und die Cam stellst du bei Start einfach auf Aufnahme, ist doch auch kein Ding. Knöpple drücken und gut is.

 

 

Naja 50 Euro sind auch Geld :). zudem musst du noch 50 Für den Sender rechnen...

 

Und ja klar Aufnehmen kann ich schon am Start drücken, nur wenn ich ein Foto von einer schönen Landschaft machen möchte funktioniert das nicht vom Boden. Beim P3 schon.

 

Ich möchte den P2 nicht schlecht machen, im Gegenteil. Ich sage eben nur, dass je nach Anwendungsbereich der P3 und die Möglichkeiten evt günstiger sind. Dann eben mit dem Problem ob man ihn überhaupt noch in die Luft bekommt :D (Bevormundungen DJI).



#29 Schluppi

Schluppi
  • 1.458 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    130er 4S Eigenbau
    Walkera Rodeo 110
    KingKong FlyEgg 130
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 22. Mai 2017 - 19:31

Naja 50 Euro sind auch Geld :). zudem musst du noch 50 Für den Sender rechnen...

 

Sag mal, du bist aber schlecht informiert :blink: Bitte sehr - 15 EUR, keine 50.

 

Kein Wunder, das nach deiner Rechnung alles andere günstiger ist ;D

 

 

Ach ja, und noch einen Grund mehr, seinen P2 zu behalten.


Bearbeitet von Schluppi, 22. Mai 2017 - 20:54.


#30 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 22. Mai 2017 - 22:31

Sag mal, du bist aber schlecht informiert :blink: Bitte sehr - 15 EUR, keine 50.

 

Kein Wunder, das nach deiner Rechnung alles andere günstiger ist ;D

 

 

Ach ja, und noch einen Grund mehr, seinen P2 zu behalten.

 

Naja der Sender den Du verlinkt hast ist aber hier in Deutschlan dnicht erlaubt ;) Daher nein ich bin nicht schlecht informiert sondern rechne einfach mit legalen Zubehörteilen :) Zudem bleibt das Problem keine Bilder vom Boden aus "schießen" zu können.

 

Und Ja ich stimme dir voll zu, ich bleibe auch bei dem P2 (könnte ihn wieder abgeben) denn ich denke nicht dass er arg im Wert fällt und Spaß macht er auch. Wenn irgendwann die Mavic mal billiger ist kaufe ich mir so eine (würde gerne eine kleine haben für Wanderungen etc.)

 

Aber ich denke wir sind Gedanklich wirklich nah beieinander. Lieber ein Kopter den man noch fliegen kann und dann auf die Kamera vom Boden steuern verzichten als einen Kopfter der nur fliegt wenn DJI das OK gibt...

 

Evt. kannst du mir aber bzgl des FPV (sofern du auch eins am Kopter hast) ein paar Tipps geben, wie es genau anzuschließen ist.

 

Ich fahre nächste Woche einen Tag in die Alpen und versuche die P2 mitzunehmen. Ich hoffe es entstehen ein paar tolle aufnahmen :)

 

LG







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom 2, quadrocopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0