Zum Inhalt wechseln


Foto

Syma X8HG mit Walkera G-2D Gimbal

syma walkera gimbal gimbal

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
72 Antworten in diesem Thema

#61 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 13. Mai 2017 - 16:16

Der die das Gimbal brauch nur Saft - und keine externe Steuerung!

 

Ove

 

Danke für die schnelle Antwort. Da man das Gimbal nicht mal anschalten muss überlege ich gerade die Steuerungseinheit in den Kopter zu verlegen. Mal sehen.

 

Mal eine allgemeine Frage dazu, wie weis denn das Gimbal dass es gerade ist wenn es nicht angesteuert wird? Klar wenn es einmal gerade ist verstehe ich es, aber beim start hängt es ja und fährt automatisch in eine position. Woher kennt es diese Startposition und woher weis das gimbal dass diese Position exakt gerade ist?



#62 Nuckelpinne

Nuckelpinne
  • 157 Beiträge
  • OrtPLZ 25
  • SYMA X8HW
    SYMA X8C

Geschrieben 13. Mai 2017 - 16:38

Im Gimbal ist ein Lagesensor, der "weiss" wann es gerade ist. Im ausgeschalteten Zustand kann es krumm und schief sein - das macht nix. Beim Einschalten ermittelt er kurz die korrekte Position und hält diese dann wärend des Fluges bestmöglich.



#63 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 13. Mai 2017 - 17:37

Im Gimbal ist ein Lagesensor, der "weiss" wann es gerade ist. Im ausgeschalteten Zustand kann es krumm und schief sein - das macht nix. Beim Einschalten ermittelt er kurz die korrekte Position und hält diese dann wärend des Fluges bestmöglich.

 

Ja aber dieser Lagesensor muss doch irgendwie eingestellt werden? Ich frage deshalb da das Gimbal ja gerade ausgerichtet ist. Wenn ich es etwas nach unten neigen möchte müsste ich diesen Lagesensor ja neu einstellen.

 

Vll verstehe ich es auch falsch...



#64 Canahan

Canahan
  • 11 Beiträge
  • OrtHarz
  • Syma X8HG, Phantom 2 Vision

Geschrieben 13. Mai 2017 - 18:57

Prima dein Umbau.

Wäre toll, wenn du den X8 mal `komplett' auf die Waage stellen könntest. Meiner hat ja 765g mit allem, plus ein Gegengewicht am Gimbal von ca. 22g, weil die Original-Cam so leicht ist. Dann komme ich auf fast 790g.

 

 

Das kann nicht nur, wie du sicher gelesen hast, sondern das tut es. Die Idee mit nem eigenen Akku hatte ich ja auch schon, aber hatte mich noch nicht getraut da weiter zu basteln. Wie du ja selbst schreibst, der Akku wiegt auch.

Evtl hol ich mir mal so einen und mach dann mein Gegengewicht erstmal wieder ab, dann hätte ich 'nur' 16g mehr als jetzt. ;)

Mein X8 kann ich nicht wieder richtig abfangen, wenn ich längere Zeit im Sinkflug bin, dann sind die Motoren wohl nicht mehr in der Lage, trotz Vollgas nach oben, den Sinkflug zu "bändigen". Er stürtzt zwar nicht wie ein Stein vom Himmel, ist aber nicht mehr zu bremsen und geht stetig runter bis auf den Boden. Bei mir bisher immer im sandigen Acker, daher noch kein Schaden am Kopter oder Gimbal. Der X8 läßt sich auch sofort weiterfliegen. Den Sinkflug mache ich jetzt immer in etappen, dauert zwar länger, aber ist 'sicherer'.

 

Irgendwie möchte ich FPV auch mal realisieren, aber ich weiß noch nicht wie. Darf schon gar nicht viel wiegen und natürlich auch nicht unmengen kosten, im vergleich zum Kopter.

 

Hatte bisjetzt auch nicht wirklich viel Zeit zum fliegen und wenn ich mal Zeit gehabt hätte, war das Wetter nicht gut. Wind und Regen sind nicht gut für so ein Hobby.

 

Kurzer Nachbericht nach einem kleinen Testflug im Garten:

 

Der Copter wiegt mit allem zusammen (also Gopro 3+, Gimbal, Kufenverlängerung und allen Schrauben, Kabel etc.) jetzt genau 791g ! Rotorschutz habe ich dran gelassen (man weiß ja nie). Leider ist das definitiv grenzwertig schwer:

 

- der automatische Höhenausgleich funktioniert nicht mehr

- manuell lässt sich der Sinkflug wirklich nur schwer steuern und man setzt schnell unsanft auf 

- die Flugzeit beträgt nur noch 4min

- der Copter hat fast keine Reserven mehr, um gegen den Wind anzusteuern

 

Positiv: Gimbal macht zumindest bei ruhigem Flug keine Probleme - im Garten bin ich aber auch keine Stunts geflogen, der ist nicht so groß *g*). Wir hoch der Copter mit dem Gewicht steigt, konnte ich leider auch nicht testen. Ich hatte ihn so auf Höhe eines zweistöckigen Hauses.

Angehängte Datei  GOPR0049 (0;11;00;50).jpg   387,24K   0 Mal heruntergeladen

 

Andere Idee:

Wenn man anstatt der Gopro die Stock-Cam nimmt und nicht das Gewicht an der Kamera ausgleicht sondern das Gegengewicht am Gimbal verringert....dann hätte man deutlich weniger Gewicht. Die Frage ist..kann man das Ausgleichsgewicht am Gimbal abbauen? Wenn ja - wie? Funktioniert das dann oder macht die Gimbalelektronik dann nicht mehr mit? Fragen über Fragen :-)


Bearbeitet von Canahan, 13. Mai 2017 - 19:05.


#65 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 13. Mai 2017 - 19:30

BALD ???? ??? ???

Ne ne ne ----das ist noch ÜBER 180 Tage hin !!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Ove .-)

;D  Aber noch dieses Jahr, irgend worauf muß man sich doch freuen. ;)

 

 

Das Gimbal selbst benötigt lediglich einen Stromanschluss 7,4V?

Das Walkera Gimbal läuft zwischen 7-12 V. Bei 11-12V läufts wohl am besten. Die Spannung der Syma X8 Akkus ist also am unteren Ende, weshalb man ab und zu , wie ich es genannt habe, Ticks im Vidoematerial hat. Wenn der X8 kurzzeitig zuviel Strom zieht, bleibt für Gimbal nicht mehr genug über und steigt kurz aus.

Daher auch die Überlegung, dem Gimbal einen eigenen Akku zu spendieren.

 

 

Ja aber dieser Lagesensor muss doch irgendwie eingestellt werden? Ich frage deshalb da das Gimbal ja gerade ausgerichtet ist. Wenn ich es etwas nach unten neigen möchte müsste ich diesen Lagesensor ja neu einstellen.

 

Vll verstehe ich es auch falsch...

 

Der Lagesensor ist, soweit ich weiß, in dem kleinen weißen Kästchen am Gimbal. Ich habs noch nicht getestet, aber wenn du den Kopter beim Starten schräg hinstellst, dürfte der Lagesensor dies als "gerade" speichern und so den Gimbal bei stromzufuhr auch ausrichten, nämlich nach dem Horizont dann "schief".

Wenn du am Gimbal den Poti drehst, um die Ausrichtung der Kamera im Gimbal etwas oder sogar ganz nach unten zu verändern, wird dieses dann natürlich mit einberechnet. Du darfst mMn auf keinen Fall den Gimbal schräg am Kopter befestigen, und auch nicht das weiße Kästen in den Kopter verlegen.

 

Aber das sind nur Annahmen von einem Laien, ob es alles so richtig ist, weiß ich nicht.
 


...

 791g ! Rotorschutz habe ich dran gelassen (man weiß ja nie). Leider ist das definitiv grenzwertig schwer:

 

- der automatische Höhenausgleich funktioniert nicht mehr

- manuell lässt sich der Sinkflug wirklich nur schwer steuern und man setzt schnell unsanft auf 

- die Flugzeit beträgt nur noch 4min

- der Copter hat fast keine Reserven mehr, um gegen den Wind anzusteuern

 

... im Garten bin ich aber auch keine Stunts geflogen, der ist nicht so groß

 

... Die Frage ist..kann man das Ausgleichsgewicht am Gimbal abbauen?

 

Grenzwertig schwer, geb ich dir recht.

 

Höhenausgleich kommt auch auf 'Wetter' drauf an, meine ich immer. Denn bei mir klappt es einigermaßen gut. In Höhen bis ca. 5m hat er nur kleine Abweichungen, welche aber auch im Originalzustand (evtl. etwas geringer) vorhanden waren.

In größeren Höhen "sackt" er schon mal ein ganzes stück (kann ich schlecht schätzen 1-3 Meter) runter, aber ich hatte auch das Phänomen das er schon 2 mal ein paar Meter gestiegen ist.

 

Sinkflug mach ich dann immer in kleinen Stücken von ca. 5m , also nur mal kurz den Gashebel ein Stück runter.

 

Flugzeit habe ich bei mir immer 6min, ab 7min wirds kritisch, da 'landet' er schon mal selbst und ab 8min (selbst schuld) da geht nix mehr. Das hatte ich ja getestet und ist in meinen Videos (auch wenns langweiliger Inhalt ist) zu sehen, von 6min länge.

 

Bei Wind habe ich aber auch "keine" Probleme, zumindest nicht viel mehr als vorher. Natürlich sollte man, bei dem Gewicht nicht mehr auf Stufe "L" fliegen, sondern mMn ausschließlich auf Stufe "H".

Das hatte ich ja auch getestet, weil manche auf "L" den Kopter fast gar nicht bewegt bekommen. Ich schätze das ich einfach 'Glück' hatte, das man bei meinem Kopter etwas "bessere" Motoren eingebaut hat.

 

"Stunts" würde ich nicht mehr damit machen. Im Origanzustand habe ich zwar die 360° Loopings mal getestet, aber mit Gimbal teste ich das lieber nicht. Aber auch keine anderen "gefährlichen" Sachen, da er doch etwas schwerfälliger geworden ist.

 

Und was du mit dem "Ausgleichsgewicht" am Gimbal meinst, weiß ich nicht, aber ich werde da nix abmontieren.



#66 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 13. Mai 2017 - 19:50

Der Lagesensor ist, soweit ich weiß, in dem kleinen weißen Kästchen am Gimbal. Ich habs noch nicht getestet, aber wenn du den Kopter beim Starten schräg hinstellst, dürfte der Lagesensor dies als "gerade" speichern und so den Gimbal bei stromzufuhr auch ausrichten, nämlich nach dem Horizont dann "schief".

Wenn du am Gimbal den Poti drehst, um die Ausrichtung der Kamera im Gimbal etwas oder sogar ganz nach unten zu verändern, wird dieses dann natürlich mit einberechnet. Du darfst mMn auf keinen Fall den Gimbal schräg am Kopter befestigen, und auch nicht das weiße Kästen in den Kopter verlegen.

 

Aber das sind nur Annahmen von einem Laien, ob es alles so richtig ist, weiß ich nicht.
 

 

Danke für die info, dann muss ich doch schauen, dass das weise kästchen 100% horizontal ist. warum ich das nicht in den Kopter verlegen darf verstehe ich dennoch nicht. solange es horizontal liegt dürfte das ja dann kein Problem sein.

 

Der Grundgedanke von mir ist, ich baue eine eigene Grundkontruktion für das Gimbal sodass ich die originalen Landefüße beibehalten kann. Dafür muss einiges ins innere des Kopters.

 

Weiter baue ich die Stomversorgung nicht an den Akku wie es eig hier jeder gemacht hat, sondern direkt an den Kopter über den Ein Aus Schalter. So muss ich nicht jeden Akku umbauen und es hängen keine Kabel rum.

 

Alles in allem spare ich dann nämlich ein haufen Gewicht.

 

Meine Kamera (China Klon) hat Full HD und wiegt mit Akku und sd Karte 56 gramm.

Das Walkera G-2D wiegt durch meine Eigenbauhalterung rund 100 gramm (statt 120)

Die Syma wiegt ohne Akku Flugfertig 452 gramm

Der Akku wiegt 108 gramm

 

Also komme ich auf ca 725 gramm (ich rechne ein paar gramm für Kleber und Kabel ein).

 

Klar 65 gramm reisen es jetz nicht extrem raus, aber immerhin leichter. :) Jetzt evt noch stärkere Akkus und das müsste alles klappen.

 

Grüße



#67 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 16. Mai 2017 - 19:26

Ich habe leider ein kleines Problem.

 

Ich habe nun das Walkera Gimbal zerlegt und angefangen es an der Syma zu befestigen. Soweit alles ok. Allerdings sind meine Kabel um 4-6cm zu kurz (ich hatte irgendwie den Akku in der Planung vergessen^^). So nun gibt es zwei Möglichkeiten:

 

1. Löten

2. Verlängerungskabel.

 

Ich bevorzuge die 2. Variante. Allerdings müsste man dann wissen wo man solche Verlängerungen her bekommen könnte.

 

Ich meine es sind 1.25 Molex Anschlüsse 2x 3Adrig und 1x4Adrig. (BITTE korregiert mich falls ich falsch liege)

 

den 3 adrigen bekomme ich bei eBay, einen 4 adrigen leider nirgends?!?

 

Habt ihr eine Idee?

 

LG



#68 Canahan

Canahan
  • 11 Beiträge
  • OrtHarz
  • Syma X8HG, Phantom 2 Vision

Geschrieben 16. Mai 2017 - 20:15

Ich habe leider ein kleines Problem.

 

Ich habe nun das Walkera Gimbal zerlegt und angefangen es an der Syma zu befestigen. Soweit alles ok. Allerdings sind meine Kabel um 4-6cm zu kurz (ich hatte irgendwie den Akku in der Planung vergessen^^). So nun gibt es zwei Möglichkeiten:

 

1. Löten

2. Verlängerungskabel.

 

Ich bevorzuge die 2. Variante. Allerdings müsste man dann wissen wo man solche Verlängerungen her bekommen könnte.

 

Ich meine es sind 1.25 Molex Anschlüsse 2x 3Adrig und 1x4Adrig. (BITTE korregiert mich falls ich falsch liege)

 

den 3 adrigen bekomme ich bei eBay, einen 4 adrigen leider nirgends?!?

 

Habt ihr eine Idee?

 

LG

 

Ich glaube kaum, dass Du das passende Kabel fix-und-fertig bekommst - die Hersteller haben eine solche Einbauweise, wie Du sie gerade machst, bestimmt nicht eingeplant. In diesem Sinne hilft wohl nur ein Selbstbau mit löten :-) Aber warum so kompliziert? Nur wegen der Landefüße - also bei mir waren das 4 Plastikkappen aus dem Baumarkt für knapp 1,50 Euro, 4 Schrauben und 5min Arbeit  - wäre das nicht die einfacherer Lösung? Gewicht ist allerdings ein Argument - ich hoffe, wir sehen Bilder, wenn Du fertig bist!



#69 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 17. Mai 2017 - 17:17

Ich glaube kaum, dass Du das passende Kabel fix-und-fertig bekommst - die Hersteller haben eine solche Einbauweise, wie Du sie gerade machst, bestimmt nicht eingeplant. In diesem Sinne hilft wohl nur ein Selbstbau mit löten :-) Aber warum so kompliziert? Nur wegen der Landefüße - also bei mir waren das 4 Plastikkappen aus dem Baumarkt für knapp 1,50 Euro, 4 Schrauben und 5min Arbeit  - wäre das nicht die einfacherer Lösung? Gewicht ist allerdings ein Argument - ich hoffe, wir sehen Bilder, wenn Du fertig bist!

Naja höheres Landegestell würde bedeuten, dass ich die Drohne nicht mehr in meinen Koffer bekomme :)

 

Außerdem glaube ich nicht dass die kleinen Dämpfer am Walkera so viel Vibration verhinden...

 

Die Bilder Kommen sobald alles fertig ist, ich habe mir in China nun sets bestellt von einem anden Gimbal, da sind längere Kabel dabei. Beim Löten habe ich nämlich immer die sorge ob alles so hält. Zudem sind die Kabel ja schon extrem klein ^^



#70 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 17. Mai 2017 - 17:43

Naja höheres Landegestell würde bedeuten, dass ich die Drohne nicht mehr in meinen Koffer bekomme :)

 

Außerdem glaube ich nicht dass die kleinen Dämpfer am Walkera so viel Vibration verhinden...

 

Die Bilder Kommen sobald alles fertig ist, ich habe mir in China nun sets bestellt von einem anden Gimbal, da sind längere Kabel dabei. Beim Löten habe ich nämlich immer die sorge ob alles so hält. Zudem sind die Kabel ja schon extrem klein ^^

 

Ich habe mir, da ich sowieso erstmal vorhatte, die PropGuards dran zu lassen, einen "Koffer" aus Pappkarton gebastelt. Eine lage Rasterschaumstoff rein und es passt die Drohne mit PropGuards, Gimbal und verlängerten Füßen rein. Akkus und sonstige Kleinteile auch noch, da der Koffer gute 50cm misst. Sieht zwar nicht so schön aus wie ein Alu-Koffer, aber ist 'effektiv', außerdem günstiger. ;)

 

Die kleinen "Gummi-Dämpfer" am Gimbal sind, denke ich, nicht nur zum Spaß dran. Es gibt ja auch Cam-Halterungen, die nur diese Dämpfer dran haben.

Hat natürlich für dich den Vorteil, das du einiges an Gewicht sparst, denn ich denke auch, das man ab 800g Gesamtgewicht doch "langsam" aufpassen sollte, das der Kopter noch abhebt. Aber evtl. gibt es ja nochmal jemanden der "positives" über die NightLionTech Motoren zu berichten hat, 1-2 gab es ja schon.

 

Aber du wirst es schon hinbekommen und wir sind gespannt auf das Ergebnis und Bilder.



#71 PeterMaier

PeterMaier
  • 158 Beiträge
  • Syma X5C (überarbeite Version)
    Syma X8HW
    DJI Phantom 2 Vision Plus

Geschrieben 18. Mai 2017 - 09:41

Ich habe mir, da ich sowieso erstmal vorhatte, die PropGuards dran zu lassen, einen "Koffer" aus Pappkarton gebastelt. Eine lage Rasterschaumstoff rein und es passt die Drohne mit PropGuards, Gimbal und verlängerten Füßen rein. Akkus und sonstige Kleinteile auch noch, da der Koffer gute 50cm misst. Sieht zwar nicht so schön aus wie ein Alu-Koffer, aber ist 'effektiv', außerdem günstiger. ;)

 

Die kleinen "Gummi-Dämpfer" am Gimbal sind, denke ich, nicht nur zum Spaß dran. Es gibt ja auch Cam-Halterungen, die nur diese Dämpfer dran haben.

Hat natürlich für dich den Vorteil, das du einiges an Gewicht sparst, denn ich denke auch, das man ab 800g Gesamtgewicht doch "langsam" aufpassen sollte, das der Kopter noch abhebt. Aber evtl. gibt es ja nochmal jemanden der "positives" über die NightLionTech Motoren zu berichten hat, 1-2 gab es ja schon.

 

Aber du wirst es schon hinbekommen und wir sind gespannt auf das Ergebnis und Bilder.

 

Naja also mein Koffer hat 25 Euro bei eBay gekostet. Dass war es mir dann wert, da ich so einfach alles sauber aufgeräumt habe. Aber das mit den Propguart ist in der tat nervig. Ich dachte schon es gäbe eine Lösung wie bei der DJI P3 (da kann man die Guards einfach anklipsen). ABer leider nichts gefunden. Zuz zeit fliege ich ohne (merke auch keinen Unterschied).

 

Die Gummis unter dem Walkera haben sicherich eine berechtigung. Aber ich habe zuerst einfach so meine Actioncam an die Syma montiert (also auch starre Halterung) und danach für 10 Euro so ein Kamera gimbal mit dämpfer gekauft. Merke keinen Unterschied. Daher denke ich, dass es schon passen wird. Besser als ohne Gimbal wird es dann allemal ^^

 

Ja ich warte nur noch auf meine Verlängerungskabel und auf speziellen Kleber sowie auf mein GPS Modul. Denke Mitte Juni bin ich mit allem Fertig.

 

Das ist der Vorteil wenn eine Syma teildefekt zuhause liegt. An der kann ich basteln und mit der anderen fliegen :)

 

Zum Gewicht: ich komme knapp über 700 gramm flugfertig. Sollte also alles noch ok sein. Ich habe einfach mal zu testzwecken 280 gramm an die Syma angebracht und merkte lediglich dass sie bei 70/80 meter aufhört zu steigen. Ich habe hier ein Feld mit einem 62m Turm. Daher kann ich die Höhe recht gut bestimmen. Aber das reicht mir allemal :) Alles weitere halte ich zu gefährlich.

 

LG



#72 Canahan

Canahan
  • 11 Beiträge
  • OrtHarz
  • Syma X8HG, Phantom 2 Vision

Geschrieben 11. August 2017 - 16:12

Es gibt eíne Kamerahaltung für den Syma X8HG für 4,50 Euro auf Amazon - die hat eine Montageplatte für den Copter, genau in den Maßen wie der Walkeragimbal. Platte oben vom Gimbal abmachen und durch die Platte dieser Billighalterung ersetzen und schon hat man eine Halterung die sich einfach an Copter klinken kann wie die Originalkamera. Kein Basteln, kein Improvisieren und sie ist sogar (weil aus Kunstoff) noch ein bisschen leichter als die vom Walkera :-)


  • Martin Kneo gefällt das

#73 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 11. August 2017 - 17:07

Hast du mal einen direkten Link, ich finde das nicht. Bin wohl zu ungeschickt. ;)







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: syma, walkera gimbal, gimbal

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0