Zum Inhalt wechseln


Foto

Syma X8HG mit Walkera G-2D Gimbal

syma walkera gimbal gimbal

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
72 Antworten in diesem Thema

#1 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 29. März 2017 - 19:34

Hallo
Habs jetzt "endlich" mal angebaut, mein Walkera Gimbal.

Ich möchte Euch an meinen Erfolgen und Misserfolgen teilhaben lassen.
Vorweg muß ich sagen, das ich mir eigentlich damit Zeit lassen wollte. Ich hatte auch eigentlich keine Zeit dafür, aber wir sind kurzentschlossen von Samstagmorgen bis Montag Nachmittag in "Kurzurlaub" gefahren. Dort wollte ich die X8 mit Gimbal Fliegen.
Also "mal eben" das Teil druntergebaut.

Den Walkera Gimbal angehalten und für gut befunden. Das Teil läßt sich auch anschrauben, dachte ich mir, weil innen ja genug 'Luft' ist. Erste Schraube reingedreht, innen geschaut, bis zur Platine massig Luft. Wollte weitermachen, da fiel mir ein, da, wo soviel Luft ist, kommt doch eigentlich der AKKU hin. Man bist du blöd. So was passiert, wenn man mal schnell was machen will, also Schraube wieder raus. Jetzt habe ich ein kleines Loch drin, also Garantie ist dann auch wohl hin.

Nächste Idee der Befestigung, Kabelbinder, wie man in Bild 2 auch gut sehen kann.
Die "Gummibällchen" (Pfeil 02) habe ich vorsichtshalber auch mit Kabelbindern 'gesichert'.
Ein Problem ist noch, die Kamera ist wohl zu Leicht, denn der Gimbal hängt stark zu einer Seite (Pfeil 01). Da er so immer ausgleichen muß und auch Strom zieht, muß ich da wohl noch ein Gegengewicht anbauen. Was leider noch mehr Gewicht bedeutet.
Kurz zwischen geschoben, die X8 wiegt jetzt mit allem 770 Gramm und läßt sich noch gut fliegen. Weder beim steigen noch beim Sinkflug oder Landung gibt es Probleme.
Das Original Landegestell habe ich nach anbau des Gimbal etwas verlängert. Ich glaube aber, das ich da noch was anderes mache, damit ich noch ein wenig mehr Abstand zwischen Gimbal und Boden bekomme.
Nächstes größtes Problem, der Stecker (Pfeil 04) der Kamera. Also eine andere Kamera, die evtl. den Stecker seitlich hat oder sogar Kabellos wäre sehr von Vorteil. Wenn die Kamera gerade hängt ist es kein Problem, aber beim Fliegen stößt der Stecker bei Lenkbewegungen oft am Gimbal (Pfeil 05) an. Da der Gimbal dort sogar noch eine Kante hat, bleibt der Stecker dort teilweise sogar hängen (auch gut zu sehen bei Pfeil 08). Das gibt dann Probleme am Gimbal, der ständig versucht, sich wieder Horizontal auszugleichen. Aber auch nur das Anstoßen bring den Gimbal "durcheinander", was unbrauchbare Videos macht. Da alles aber erst kurz vor Abfahrt fertig wurde, mußte ich damit Leben, was mir leider nur sehr wenig brauchbares Videomaterial bescherte.
Das Verbindungskabel von Drohne zur Kamera ansich war ja ein Problem. Die Länge reichte aus, aber es war zu Starr. Der Gimbal konnte dagegen nicht ausgleichen. Also, Kabel durchgeschnitten und mit einfachen losen Drähten verlängert. Nicht schön, aber was besseres ist mir auf die schnelle nicht eingefallen.
Als ich den Gimbal mit Kabelbindern "festgezurrt" hatte, bekam ich den Akku-Deckel nicht mehr weit genug auf, sodas ich mit weiteren Kabelbindern (Pfeil 06) den Gimbal etwas nach 'vorne' ziehen mußte.
Für das Original Stromanschlußkabel (Pfeil 10) des Gimbal, habe ich mir ein passendes Gegenstück (Pfeil 11) besorgt und es "einfach" an das Stromkabel (Pfeil 12) der Platine drangemacht. Auch nicht 'schön', aber mußte ja alles schnell gehen. Die beiden Litzen zum Gimbal-Stecker werden bei geschlossenem Akku-Deckel durch den Spalt (Pfeil 13) im selbigen geführt.
Bei Pfeil 15 und 16 kann man auch gut erkennen, warum ich unterschiedliche Kabelbinder zur Befestigung genutzt habe. Die vorhandenen Löcher sind unterschiedlich groß. Der Gimbal sitzt, bis jetzt, bombenfest. Naja, hat aber auch noch nicht wirklich viele Flugminuten hintersich, alles zusammen vielleicht eine Stunde.
Sorry für die schlechte Qualität der letzten Bilder, aber ich hoffe man kann genug erkennen.
Heute habe ich dann das Stecker-Problem ein wenig angegangen, warum ich da nicht vorher schon drauf gekommen bin, weiß ich nicht.
Am Stecker (Pfeil 18) habe ich was weggeschnitten (das war u.a. der Knickschutz) und an Pfeil 19 auch um noch ein paar Millimeter zu gewinnen.
Wie man bei Pfeil 20 sieht, habe ich jetzt einiges mehr an Abstand vom Stecker zum Gimbal.
Das konnte ich aber leider noch nicht testen.

Ich hatte erst befüchtet, das man das Landegestell im den Aufnahmen sehen würde, aber dies ist nicht der Fall, zumindest nicht bis jetzt. Man kann den Gimbal ja auch Vertikal drehen, mithilfe eines Potie oder Einstellschraube direkt am Gimbal. Das habe ich auch noch nicht ausprobiert, da wird sich dann mal zeigen, ob das Landegestell dann ins Bild kommt.
Was man aber manchmal sieht, bei "heftigen" Bewegungen, ist der Propellerschutz und auch manchmal die Propeller selbst. Den Propellerschutz werde ich (erstmal) dran lassen, damit muß ich dann halt leben, das man ihn manchmal sieht.

Da ich (noch) nicht so der Basteltyp bin, möge man mir manches verzeihen.
Aber ich hoffe hiermit trotzdem auch für andere, die sich daran begeben wollen, eine kleine Hilfe zu geben und aus meinen "Fehlern" etwas zu lernen.
Falls jemand Änderungen bzw. Verbesserungsvorschläge hat, gerne her damit.

 

Gruß Martin

 

P.S.: Warum er die Grafiken in umgekehrter Reihenfolge anhängt, weiß ich nicht.

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Martin Kneo, 29. März 2017 - 19:36.


#2 Nuckelpinne

Nuckelpinne
  • 157 Beiträge
  • OrtPLZ 25
  • SYMA X8HW
    SYMA X8C

Geschrieben 29. März 2017 - 22:17

Hi Martin,

 

danke für Deinen Bericht und Deinen Forscherdrang!!! 

Zu sagen, Du bist "nicht so der Basteltyp" ist wohl falsch - genau hiermit und durch solche Sachen wirst Du ja zum Bastler! Auf jeden Fall scheinst Du einen guten Draht zu einem Lieferanten für geiles blaues Klebeband zu haben - zumindest finde ich Deine Landegestellverlängerung SUPER! Ich hatte bei mir nur mit Doppelklebeband Styroporquader untergeklebt - die haben genau bis zum ersten Absturz gehalten ;-)))

Also weiter so mit Deinen Tests - dann wirst Du uns hoffentlich bald ein perfekt ausbalanciertes Video präsentieren können!!!

 

Ove 



#3 Matthias71

Matthias71
  • 56 Beiträge
  • OrtWiehl
  • Syma X8HG

Geschrieben 30. März 2017 - 06:29

Hallo Martin,

evtl. kannst du hieraus was basteln...

 

Matthias


gibt's bei Amazon..

Angehängte Dateien



#4 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 30. März 2017 - 16:21

@Nuckelpinne

 

Danke, das blaue Isolierband wollte ich eigentlich noch mit schwarzem, von dem ich nur noch wenig habe, abdecken.

Naja, meine Landegestellverlängerung hält eigentlich ganz gut. Wie schon gesagt, überlege ich dieses noch zu verlängern, da man auch öfters auf unebenen Gelände landet, wo der Gimbal dann schon mal aufsetzt.

Video kommt natürlich auch noch.

 

 

@Matthias71

 

Danke dir, aber dieses sieht nicht nach einem Micro-USB aus, sondern nach mini-USB. ;)

Das nächste ist, es darf nicht zu starr sein, sonst kann der Gimbal nicht dagegen ansteuern.

Aber selbst wenn, dann bliebe immer noch die Frage nach der Belegung. Ich weiß ja nicht, welche Pins des Steckers genutzt werden .

Könnte man evtl durchmessen, aber MicroUSB ist so klein. Ich überlegs mir noch, aber erstmal teste ich es so.

 

 

 

Ich möchte ja gerne auch noch FPV und OSD GPS anbauen. Night Lion Motoren, falls die besser ( Langlebiger und/oder Stärker) sind auch.

Einen zweiten Akku hatte ich ja auch schon mal kurz angedacht, aber dann bin ich wahrscheinlich bei einem Kampfgewicht von um die 1 KG.

 

Irgendwo werde ich wohl abstriche machen müssen.

 

Und das Gegengewicht fürs Gimbal muß ich ja auch noch anbringen und einrechnen. Was nehm ich da bloß?

Kommt Zeit kommt Rat.

 

 

 

 



#5 Nuckelpinne

Nuckelpinne
  • 157 Beiträge
  • OrtPLZ 25
  • SYMA X8HW
    SYMA X8C

Geschrieben 30. März 2017 - 19:36

Wo genau ist denn das Problem mit dem Gimbal? Sobald Saft anliegt, sollte er doch gerade sein oder ? Hast Du das Gefühl, dass er viel Strom zieht, oder weshalb möchtest Du da noch ein Ausgleichsgewicht anbringen?

Ove



#6 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 30. März 2017 - 20:31

Ich habe irgendwo gelesen oder in einem Video gesehen, das es besser sein soll , wenn die Kamera schon sofort im Gleichgewicht ist. Meinste das sollte ich wieder abbauen? Klingt doch aber logisch, damit das Gimbal nicht soviel ausgleichen muss und evtl dadurch weniger Strom zieht.

#7 Nuckelpinne

Nuckelpinne
  • 157 Beiträge
  • OrtPLZ 25
  • SYMA X8HW
    SYMA X8C

Geschrieben 30. März 2017 - 23:19

Vom Gefühl her würde ich lieber das Augenmerk auf geringes Gewicht legen bei der SYMA...Kannst ja schauen, wie lange der Kopter noch fliegt, wenn Du den Gimbal über den Flugakku betreibst.

 

Ove



#8 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 31. März 2017 - 16:37

Vom Gefühl her würde ich lieber das Augenmerk auf geringes Gewicht legen bei der SYMA...Kannst ja schauen, wie lange der Kopter noch fliegt, wenn Du den Gimbal über den Flugakku betreibst.

 

Ove

Ja , werd ich machen. Ich dachte nur, das mit dem Gleichgewicht wurde da erwähnt, weil es evtl. auch "schädlich" für den Gimbal ist, wenn er schon im Ruhezustand der X8 soviel ausgleichen muß.

Aber ich mach das Gewicht wieder ab, dafür kann ich besser eine kleine FPV Kamera am Gimbal befestigen, damit ich auch immer sehe, was ich filme :) ;)



#9 Nuckelpinne

Nuckelpinne
  • 157 Beiträge
  • OrtPLZ 25
  • SYMA X8HW
    SYMA X8C

Geschrieben 31. März 2017 - 17:01

meinste nicht, dass man der SYMA-Kamera vielleicht auch nen Live-Bild entlocken kann? ??? Bei meiner kleinen Runcam HD ist ein winziges Kabel dabei, welches von Mini-USB auf Video-Out geht, was man dann über nen VTX zur Erde beamen könnte...

Angehängte Datei  runcam-kabel.png   119K   1 Mal heruntergeladen

Diverse von den GoPro-Clones können das ja auch.....vielleicht einfach mal probieren, ob man da Erfolg haben könnte...

 

Ove :-)

 



#10 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 31. März 2017 - 21:10

Das wäre natürlich toll, aber meinst du, dass Video Out bei der Syma Kamera auch zum USB Anschluss gelegt ist?
Das original Kabel hat ja nur 3 Adern. Ich schätze 2 für Strom und einer für den Schaltimpuls Video und Foto an/aus.
Hatte hier im Forum nicht mal einer diese Kamera zerlegt, wo man evtl sehen könnte, wie die angeschlossen ist?
Hätte ja nur Vorteile, weniger Zusatzgewicht und immer den richtigen Überblick was man filmt. Zudem noch keinen zusätzlichen Strom Fresser.
Ach ja, wollte nur kurz erwähnen, geflogen bin ich und auch durchaus zufrieden. Evtl komme ich Sonntag dazu mehr zu schreiben und Videos hochzuladen. Jetzt am Handy nicht wirklich toll.

#11 JulianT

JulianT
  • 174 Beiträge
  • OrtNähe Frankfurt am Main
  • DJI Mavic Pro
    Holybro Shuriken 250
    Syma X8HC modded
    Daming DM003 FPV
    Eachine E010 Angry Bug

Geschrieben 01. April 2017 - 21:42

Richtig super mit dem Gimbal, Martin! 

Vielleicht kannst du ja mal angeben, wie lange der Kopter mit dem normalen 2000mah 2s Akku in der Luft bleibt, wenn du geflogen bist.



#12 Matthias71

Matthias71
  • 56 Beiträge
  • OrtWiehl
  • Syma X8HG

Geschrieben 02. April 2017 - 12:06

Hallo,

 

da ich in näherer Zukunft meine X8HG auch mit einem Gimbal bestücken möchte, habe ich schonmal das DJI landing gear montiert, und dieses dann noch mit Kufen optimiert.

Hierzu habe ich mit bei ebay ein Stück Kohlefaser Rohr 12x1 bestellt. War nicht ganz Billig, aber man baut ja schließlich für die Ewigkeit, leicht soll es sein und stabil auch...(evtl. hätte es auch ein Rohr mit 0,5mm Wandstärke getan.)

Die Kufen sind 35cm lang. Um dem ganzen noch ein wenig Stabilität zu verpassen, und auch das Gimbal zu schützen, habe ich noch eine Querstrebe angebracht.

Hierbei ist natürlich das Gewicht leicht gestiegen.

Die Original Füße wiegen in Summe 28g.

Die DJI Füße wiegen in Summe 40g, zusätzlich nich mal 46g für die Kufen mit Querstrebe. Alles in allem 86g, also 60g mehr wie Standard.

Dafür habe ich dann die mir unnütz erscheinenden Prop Guards entfernt, die auch 24g in Summe wiegen.

Hierbei kommt noch der positive Effekt das die 5BDi Stabantenne nicht mehr mit der Spitze im Boden rum stochert, da nun die Höhe um 6cm gewachsen ist.

Zusätzlich hab ich noch einen Lipo Beeper mit Klett außen angebracht (9g) der mir deutlich sagt wann es besser ist zu landen.

 

Matthias

 


... und warum jetzt die Bilder gedreht sind weiß der Geier!!! >:(

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  image1.JPG   125,69K   2 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  image2.JPG   197,06K   2 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  image3.JPG   186,73K   2 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  image4.JPG   160,13K   2 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  image5.JPG   165,46K   2 Mal heruntergeladen


#13 JulianT

JulianT
  • 174 Beiträge
  • OrtNähe Frankfurt am Main
  • DJI Mavic Pro
    Holybro Shuriken 250
    Syma X8HC modded
    Daming DM003 FPV
    Eachine E010 Angry Bug

Geschrieben 02. April 2017 - 13:01

Das hat auch was mit dem Carbon! Sieht wirklich gut aus!  :-*

Auf wie viel Volt hast du denn den Alarm an deinem LiPo-Beeper gestellt? Bei meinem ist die maximal einstellbare Voltzahl bei 3,7. Hatte es jetzt aber schon einige Male, dass der Kopter schon bei mehr als 3,7V pro Zelle von alleine "gelandet" ist und dann schnell geblinkt hat...



#14 Matthias71

Matthias71
  • 56 Beiträge
  • OrtWiehl
  • Syma X8HG

Geschrieben 02. April 2017 - 18:08

Habe ihn auf 3,5V eingestellt

#15 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 287 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 02. April 2017 - 19:06

Hallo

 

Mein 'erster' Flug mit Gimbal war eigentlich recht erfolgreich. Die Kamera wird immer schön gerade gehalten, wie es sein soll und ich mir auch vorgestellt habe. Selbst bei heftigen Bewegungen der X8 bleibt das Bild gerade.

Manchmal "verschluckt" sich de Gimbal. Also dann wackelt das ganze Teil für ein paar Sekunden, keine Ahnung waran das liegen kann. Es läßt sich aber auch nicht direkt auslösen oder reproduzieren.

 

In meinem ersten Video, was sehr unspektakulär ist, außer das die X8 einen quasi Crash hat.

Bei ca. 1min gehe ich in den Sinkflug, was wohl etwas zu schnell von statten ging, denn die X8 ließ sich nicht mehr abfangen. Sie setzte dann etwas unsanft auf dem Feld auf, ließ sich aber sofort weiterfliegen.

Weitere "Tests" haben dann gezeigt, das ich mit dem Zusatzgewicht lieber in kleinen Schritten wieder Richtung Erboden gehen sollte. Aber das muß ich noch weiter beobachten.

In dem Video sieht man manchmal auch den Propellerschutz bzw. auch die Propeller, woran man sieht, das ich ein wenig gegen  den Wind ansteuern mußte.

Das Video wurde bei untergehender Sonne gemacht, also nicht die besten Lichtverhältnisse, aber darum ging es mir ja auch nicht.

 

https://www.youtube....h?v=6Kl0kJ1HuJI

 

 

@Matthias71

 

Deine Querstrebe mag ja der Stäbilität und dem Schutz eines kommenden Gimbals dienen, aber ich gebe zu bedenken, das man die Kamera am Gimbal auch Stufenlos nach unten richten kann. Somit wäre , bei Kamera-Filmrichtung nach unten, immer diese Querstrebe im Bild.

Also wenn Querstrebe, dann schnell demontierbar, damit man auch mal nach unten filmen kann.

Die Idee ist ja nicht schlecht, werd mir das auch mal überlegen. Da ich aber die originalen 4 Füße dran habe, könnte ich mir sowas wie ein " X " bzw. Kreuz vorstellen, muß halt nur leicht sein.

Meine X8 wiegt jetzt 765-770 gramm, je nach verwendetem Akku, diese sind leicht unterschiedlich im Gewicht. Da ich aber auch noch FPV mit OSD GPS anbauen möchte, muß ich aufs Gewicht achten.

 

 

@JulianT

 

Meine Flugzeit beträgt ca.6-7 min. Bei ca. 8 min ist sie einmal dann " von selbst" gelandet. Soll heißen, sie reagierte nicht mehr auf Knüppelbewegungen und ging runter. Zu dem Zeitpunkt war ich aber nur ca. 1 m vom Boden entfernt und habe dann über die FS die Propeller gestoppt.

 

 

P.S.: Wie fügt man denn ein YoutubeVideo mit direkter Vorschau ein, so wie die Bilder oben?


Bearbeitet von Martin Kneo, 02. April 2017 - 19:08.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: syma, walkera gimbal, gimbal

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0