Zum Inhalt wechseln


Foto

Hauptplatine während Flug durchgebrannt Ersatz?

yuneec typhoon q500 platine durchgebrannt ersatz zubehör reparatur ersatzteil hauptplatine mainboard

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 daniel_tsch

daniel_tsch
  • 2 Beiträge

Geschrieben 10. März 2017 - 20:56

Hallo Zusammen

 

Habe heute mal einen neuen Akku versucht Turnigy Multistar 5200Ah.

Ich weiss nicht ob es damit zusammenhängt, wäre aber ein ziemlicher zufall wenn nicht.

 

Aufjedenfalls hat meine Drohne auf ca 50m höhe plötzlich den Geist aufgegeben und ist abgestürzt.

Interessanterweise fällt die Drohne zuverlässig auf dem Rücken und somit waren optisch gesehen zunächst nur 2 Propeller kaputt und das Gehäuse hatte ein paar Risse.

 

Die Drohne selber liess sich nach dem Absturz nicht mehr einschalten.

Also aufgeschraubt und siehe da, auf der Hauptplatine hat es einen IC durchgebrannt (siehe Bild)

 

 

Weiss jemand wo ich so einen günstig herbekomme, oder hat vlt jemand einen Ersatz zu hause liegen?

Hat es vielleicht einen anderen Gruind, weshalb ich die Drohne nicht mehr einschalten kann?

 

Freue mich auf jede Antwort oder Anmerkung und Angebot für eine neue Platine :)

 

Freundliche Grüsse

Daniel

Angehängte Dateien



#2 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.500 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 10. März 2017 - 21:32

Hallo Daniel,

 

schau mal hier:

http://www.copter.eu...ontrol-q500.php

 

Ist für den Q500, sollte aber auch für den 4K gehen. Einfach mal anfragen.

Ich frage mich aber, wodurch die Überspannung zustande gekommen ist.

Hast du mal einen Link zu dem LiPo den du verwendet hast?

 

Gruß - Bernd



#3 334812

334812
  • 197 Beiträge

Geschrieben 11. März 2017 - 10:29

Nachdems den Chip nicht in der Mitte zerlegt hat und auf der Platine Metalldampf liegt gehe ich davon aus das irgend ein Metallteil (Draht o.ä.) die beiden Pins dort gebrückt hat.

Die Platine ist Schrott.



#4 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.500 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 11. März 2017 - 14:59

Das die Platine "Fritte" ist, steht außer Frage.

Wichtig ist nur zu ergründen wie/warum es dazu gekommen ist.

Die Aussage von Daniel betr. LiPo könnte ein Fingerzeig sein, darum auch meine Frage danach.

Vielleicht wurde ja versehentlich ein 4S LiPo verbaut, dann raucht eine neue Hauptplatine auch ab.

 

Die weitere Frage ist, was ist denn vielleicht noch so alles defekt?

 

Daniel sollte sich nun mal äußern, sonst müssen wir in die Glaskugel schauen.  :blink:

 

Gruß - Bernd



#5 h-elsner

h-elsner
  • 926 Beiträge
  • OrtIllertissen
  • 998-V2, Blade 350QX2, Yuneec Q500, Typhoon H, Thunderbird

Geschrieben 11. März 2017 - 16:59

Oder hier: https://www.conrad.d...-8-1259689.html

 

Der Step-Down-Regler hat schon mal einer mit Erfolg wechseln lassen: http://www.kopterfor...ossen/?p=953844

 

Manchmal hat man Glück, aber die wahrscheinlichkeit, dass der Regler noch weitere Bauteile in den Tod gerissen hat ist natürlich auch hoch. Probieren geht über studieren und sooo teuer ist er ja nicht.

 

Gruß HE



#6 334812

334812
  • 197 Beiträge

Geschrieben 11. März 2017 - 17:28

Wie willst die Metallbedampfung von der Platine bekommen?

Hab auch schonmal gesündere Durchkontaktierungen gesehen.



#7 daniel_tsch

daniel_tsch
  • 2 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 10:59

Danke für die Antworten und sorry für die verspätette Antwort.

 

Akku ist ein turnigy multistar 3S Lipo mit 5200 mAh142x49x22

 

Komischerweisse ist er halt würklich für 5 min schön geflogen, bevor er abstürzte.

 

hab mir nun auf enay für 100 eur eine neue hauptülatine nestellt und versuch es mal mit dem.

 

falls funktioniert poste ich das :)

 

PS: gebrochene Gehäuseteile kann man gut mit einem Lötkolbel zusammenschweissen bei 230 C

 

 

dass mit dem step down regler wird ich dann wohl auch mal testen wenn der andere läuft

 

GRUSS

DANI



#8 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.500 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 16. März 2017 - 12:35

Hallo Daniel,

 

setzt doch bitte mal einen Link zu dem LiPo.

 

Gruß - Bernd



#9 SkyRace

SkyRace
  • 1.260 Beiträge
  • 5+6S Racer auf DYS XDR Frame
    BH 2205 2300kV
    5050BN
    Runcam Swift

    X8 Endurance Racer
    8*Tiger 2206
    7+8"
    SJ4000@Walkera G2D Alu

Geschrieben 16. März 2017 - 12:39

Es sind mit Sicherheit diese hier : https://hobbyking.co...-lipo-pack.html

 

Eigentlich ganz etablierte Lipos, die zwar aus Zellen die die C-Prüfung für "Höhere" nicht schaffen zusammengesetzt werden(man munkelt) , aber ansonsten echt i.O. sind.  :)

 

Gruß


Bearbeitet von SkyRace, 16. März 2017 - 12:39.


#10 typhoonh

typhoonh
  • 56 Beiträge
  • OrtAugsburgs Westen
  • Typhoon H Pro

Geschrieben 16. März 2017 - 13:02

Hallo daniel_tsch,

 

daß die Leiterplatte Schrott ist würde ich nicht behaupten. Sicher die Umliegenden Bauteile hat's auch teilweise recht migenommen.

Ich kenne die LP nicht. Ich würde erst mal alle Bauteile, die optisch nicht mehr ok sind, ablöten und die LP reinigen. Möglicherweise werden dabei Pad's abgerissen, die sich durch die Hitzeentwicklung von der LP gelöst haben könnten. Ohne Schaltplan wird's dann recht schwer zu fädeln.

Da würd ich dann auch nix mehr reparieren.

 

Grüße Richi



#11 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.500 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 18. März 2017 - 18:38

Sorry, falsch gelesen. Hat sich erledigt.


Bearbeitet von Bernd Q, 18. März 2017 - 18:44.


#12 Bebbi

Bebbi
  • 87 Beiträge
  • OrtNordwest Schweiz
  • Parrot Bebop 2, DJI Phantom 1, DJI Phantom 3 pro, Tarot 680 pro, GALAXY Visitor 3

Geschrieben 19. März 2017 - 18:54

Hallo,

 

Also am Akku lag das ganz bestimmt nicht. Die Zellenzahl ist das Mass, alles andere ist egal.

Eine Reparatur ist aber schon nicht so einfach. Leute ohne entsprechende  Fachbildung kommen in solchen

Fällen schnell an ihre Grenzen. Das grösste Problem in diesem Fall wird sein, dass man den IC ohne

weitere Beschädigung der Platine  von derselben herunter bekommt. Ich schneide in solchen Fällen dessen Beine immer

mit einem Teppichmesser ganz nah am Gehäuse mit sanftem Druck durch, Dann kann man mit einer Pinzette

alles schön einzeln herunterholen. Anschliessend mit Lötsauglitze das restlich Zinn entfernen und mit Nitroverdünner

oder Aceton die Stelle gut reinigen.

Nach meiner Beurteilung dürfte die Reparatur möglich sein. Man muss einfach

den richtigen IC besorgen können.

Trotzdem viel Erfolg.

 

Gruss vom Bebbi

 

Gruss vom Bebbi



#13 Bono26

Bono26
  • 1 Beiträge
  • Yuneec Typhoon Q500 4K

Geschrieben 18. Mai 2020 - 15:38

Hallo,

 

bitte um Entschuldigung, dass ich hier einen über 3 Jahre alten Thread wieder aufnehme.
Ich habe das gleiche Problem (Hauptplatine abgeraucht) und wäre interessiert zu erfahren, wie der Platinenwechsel damals von statten gegangen ist.

Problemlos? Gibt es irgendwelche Stolperfallen? Einfach gesagt, Platine einbauen und wenn alles richtig gemacht ist hebt der Kopter wieder ab? Oder muss noch was "umprogrammiert" werden?

 

Danke und Gruß

Heiko



#14 h-elsner

h-elsner
  • 926 Beiträge
  • OrtIllertissen
  • 998-V2, Blade 350QX2, Yuneec Q500, Typhoon H, Thunderbird

Geschrieben 22. Mai 2020 - 07:22

Ich kann aus der efahrung nur zwei Ratschläge geben:

- Vor dem Zuschrauben alles mit GUI prüfen.

- Bei der gelegenheit Acc kalibrieren und auf jeden Fall eine neue Zuweisung der Motoren machen (Motor assignment).

 

Gruß HE


Bearbeitet von h-elsner, 22. Mai 2020 - 07:22.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, q500, platine, durchgebrannt, ersatz, zubehör, reparatur, ersatzteil, hauptplatine, mainboard

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0