Zum Inhalt wechseln


Foto

Typhoon H abgestürzt, Kaltenkirchen und Co.

yuneec typhoon typhoon h hexacopter

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
105 Antworten in diesem Thema

#16 518462

518462
  • 4.593 Beiträge

Geschrieben 05. März 2017 - 13:30

Ich würde mal sagen: Reichweitentest nicht bestanden. Aber schon ziemlich dämlich (auf gut deutsch gesagt) beim 2. Flug so weit weg zu fliegen. Noch dazu ist es verboten ausser Sicht zu fliegen.


Eine Sichtflugregel existiert im Modellflug in .de nicht.

 

Allerdings würde ich auch empfehlen solche XXL-Ausflüge erst nach einiger Erfahrung mit nem Kopter (ungleich 2. Flug) zu machen ;)


  • 429761 und janschnik gefällt das

#17 Carsten768

Carsten768
  • 36 Beiträge
  • OrtHamm (NRW)
  • DJI Mavic Air

Geschrieben 05. März 2017 - 14:36

Obwohl das nicht zum Thema gehört, dann solltest du dich vielleicht mal schlau machen (und dich daran halten) was erlaubt ist und was nicht.

Die Sichtweite hängt sicher von der Größe des Kopters und den Sichtbedingungen ab und auch von jedem selbst. Von daher ist sie vielleicht etwas schwammig. Ob 500m oder 600m, darüber kann man streiten. Aber weiter entfernt kann man den Kopter nicht mehr sicher erkennen. Darum ist IMHO dieser ganze Reichweitenwahn auch Blödsinn.

 

Der Flugbetrieb darf nur in direkter Sichtweite des Steuerers stattfinden. Ferngläser, On-Board Kameras, Nachtsichtgeräte oder ähnliche technische Hilfsmittel fallen nicht unter den Begriff der direkten Sichtweite. Der Luftraum ist während des Fluges, insbesondere im Hinblick auf anderen Verkehr, ständig vom Steuerer oder einer zweiten Person, die mit dem Steuerer in Kontakt steht, zu beobachten.



#18 518462

518462
  • 4.593 Beiträge

Geschrieben 05. März 2017 - 14:48

@Carsten768

Alles weitere hier zur angeblichen "Sichtweitenregelung" für Flugmodelle, da hier OT ;)
 



#19 Der Überflieger

Der Überflieger
  • 296 Beiträge
  • OrtDetmold
  • Typhoon H

Geschrieben 05. März 2017 - 17:59

Das alles kenne ich auch, aber es geht mir nur darum, dass der Kopter nicht tat was er sollte, als die Verbindung abbrach waren noch 200-300m bis zum Wald und da ich die Steuerknüppel los gelassen habe hätte er gar nicht weiter fliegen dürfen. Eigentlich ist zu erwarte, dass er schon da aufhört zu fliegen wo die Verbindung weg ist, ich denke das war nicht zu viel verlangt. Naja weg damit und hoffen, dass ich einen neuen bekomme, bei dem werde ich allerdings skeptisch sein und den Home Modus mal genauer untersuchen. Ich finde ja den Kopter mit seinem Konzept immer noch richtig toll aber scheinbar Software technisch noch nicht ganz ausgereift, denn egal wie weit ich fliege sowas darf nicht passieren.

Würde es bei mir nicht stundenlang dauern, hätte ich das Video bei YouTube rein gestellt..

Bearbeitet von Der Überflieger, 05. März 2017 - 18:00.


#20 fpvBodensee

fpvBodensee
  • 20 Beiträge

Geschrieben 05. März 2017 - 18:16

Hallo Überflieger,

lade doch bitte mal deine Logdaten hoch, so könnte man besser über dein problem Diskutieren!

grüsse Michi

#21 429761

429761
  • 1.723 Beiträge

Geschrieben 05. März 2017 - 18:30

Naja weg damit und hoffen, dass ich einen neuen bekomme, bei dem werde ich allerdings skeptisch sein und den Home Modus mal genauer untersuchen. 

 

Ich möchte gerne nochmal auf meine Frage zurückkommen bezüglich eingestellter Return to Home Höhe? Und die Logfiles könnten wirklich für etwas Klarheit sorgen.



#22 Enrico Jorysch

Enrico Jorysch
  • 351 Beiträge
  • OrtBasel (Schweiz)
  • Yuneec Tornado H 920 Plus
    Yuneec Typhoon H Plus
    Yuneec H 520

Geschrieben 05. März 2017 - 18:50

Ich möchte gerne nochmal auf meine Frage zurückkommen bezüglich eingestellter Return to Home Höhe? Und die Logfiles könnten wirklich für etwas Klarheit sorgen.

 

Warum habe ich das Gefühl, dass wir dazu keine Angaben bekommen?

Ohne diese Daten bleibt alles nur Spekulation und ist für niemanden hilfreich.


  • Bernd Q und lutzy gefällt das

#23 Raptor2063

Raptor2063
  • 579 Beiträge
  • Yuneec Tornado H920 Plus CGO4, H920 Plus FLIR, DJI Imspire 2 X5S

Geschrieben 05. März 2017 - 19:11

Problem ist nur dass jedes System Grenzen hat und wenn man sich außerhalb dieser bewegt kann man dem Hersteller nicht die Schuld geben und noch verlangen dass er dann noch für das Fehlverhalten geradesteht, sprich kostenlos repariert oder ersetzt.

Man kann eine RTH-Höhe einstellen, sonst ist eben der Standardwert drin.

Yuneec sagt nicht: egal was passiert, der H fliegt immer ohne Kollision zurück bei RTH. Er durchläuft einr gewisse Routine, auf Höhe steigen, heimfliegen und sinken, landen. Wenn in der Route was im Weg ist kracht es eben, steht auch so in der Anleitung. Wenn das Funksignal wirklich weg ist, wartet er normal kurz und dann leitet er RTH ein, fliegt dann auch recht gemächlich heimwärts.
Normal ist das der Punkt an dem er gestartet wurde bzw. letztes gültiges Signal der ST16 (Position).

Speicher die FlightLogs, bring ihn zu Saturn oder beantrage bei Yuneec eine RMA, schick ihn ein. Mindestens ST16, Akku und Copter. Die untersuchen ihn und wenn Deine Story stimmt kümmern sie sich drum, wenn allerdings was anderes rauskommt bekommt man eben die Rechnung.
Ansonsten schließe ich mich an, poste deine Logs mal dann kann man mehr sagen... so ein Verhalten ist mir völlig unbekannt.

Verbindung weg und er fliegt einfach weiter? Selbst bei GPS off gleitet er noch aus, aber der Lageregler bringt ihn zumindest in eine horizontale Lage, so dass er nicht mehr in eine Richtung weiterfliegt. Lediglich ein kleiner Drift, besonders bei Wind bleibt.

Bearbeitet von Raptor2063, 05. März 2017 - 19:17.

  • Enrico Jorysch gefällt das

#24 Der Überflieger

Der Überflieger
  • 296 Beiträge
  • OrtDetmold
  • Typhoon H

Geschrieben 05. März 2017 - 19:42

Es gab überhaupt keine Rückkehrfunktion, darum braucht man das auch garnicht diskutieren, es ist 30m eingestellt aber was nützt das , wenn er  schnur straks weiter geradeaus geflogen ist wie meine ursprünglichen Steuerbefehle es verlangten, aber er ist selbstständig weiter geflogen obwohl die Verbindung längst weg war und alle Knüppel in neutralstellung waren. Und als ich den Homemodus aktivierte reagierte er nicht. Von Logfiles habe ich keine Ahnung aber die brauche ich nicht, denn ich habe zwei Videos, das eine auf der ST16 das bis zum Abbruch der Verbindung aufgenommen wurde und das andere von der mikro SD Karte der Kamera, wo mann das selbe Video bis zum Schluss verfolgen kann. Für mich ist der Fall klar und ursprünglich wollte ich ja nur wissen wie ich jetzt mit dem Einsenden verfahren soll ;D

 

Aber danke denn noch für das Mitgefühl, dass so ein großes Interesse bestand den Fall zu lösen und auch für die Ermahnung. :P


Bearbeitet von Der Überflieger, 05. März 2017 - 19:45.


#25 Raptor2063

Raptor2063
  • 579 Beiträge
  • Yuneec Tornado H920 Plus CGO4, H920 Plus FLIR, DJI Imspire 2 X5S

Geschrieben 05. März 2017 - 20:11

Die Videos helfen dir im Zweifelsfall aber nichts, denn da kann ich auch voll absichtlich gegen eine Wand fliegen und dann sagen der Copter wars - sieht man ja auf dem Video.

In den Flightlogs sieht man Verbindung, Fehler usw.

Bearbeitet von Raptor2063, 05. März 2017 - 20:11.


#26 Der Überflieger

Der Überflieger
  • 296 Beiträge
  • OrtDetmold
  • Typhoon H

Geschrieben 06. März 2017 - 09:08

Ja das mit den Flightlogs überlasse ich den Profis in Kaltenkirchen, und wenn sie der Meinung sind es wäre meine eigene Schuld, dann muss ich es selbst reparieren.

#27 Holidays

Holidays
  • 141 Beiträge
  • OrtBochum
  • Yuneec Typhoon H Pro in Rot mit Intel® RealSense

Geschrieben 08. März 2017 - 01:52

Ich gebe jetzt auch noch meine Meinung ab.
Möchte niemanden auf die Füße treten aber nach #12 war eigentlich alles gesagt.

Das liebe ich so an Foren
Das Zauberwort ist Respekt!

#28 drohnair

drohnair
  • 1 Beiträge
  • Typhoon H RealSense

Geschrieben 29. März 2017 - 19:47

Mal was für die Reichweitentester, Sinn oder Unsinn, Recht oder Unrecht mal völlig aussen vor:

ich habe den H heute auf 1,8 km getrieben, schnurstracks geradeaus, in den Alpen, vor einer weissen Wand tatsächlich immer noch zu erkennen.

Der Gipfel war weiter weg, als gedacht...

Blick auf den Akkusatnd, kalte Füsse und direkt zurück... es fehlten am Ende schlappe 10 m, der Kopter trudelte ohne Saft in den weichen Schneehaufen, 2 Arme abgeknickt und Gimbal mit CGO3 abgefallen und 2 Kabel abgerissen.

Eigene Blödheit, habe einige Ersatzteile im Angebot, aber werde weiter fliegen, nur nicht mehr soooo weit ::)



#29 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.448 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 29. März 2017 - 20:03

 

ich habe den H heute auf 1,8 km getrieben, schnurstracks geradeaus, in den Alpen, vor einer weissen Wand tatsächlich immer noch zu erkennen.

 

 

Na da war Adlerauge Winnetou ja ein echter Stümper gegen dich.   ^^

 

Gruß - Bernd


  • Morgenmicha gefällt das

#30 Janusch

Janusch
  • 521 Beiträge
  • DJI (nie wieder)
    ehem. Ghost+
    Yuneec Thypoon G
    Yuneec Typhoon H
    Yuneec Typhoon H plus
    Parrot Anafi

Geschrieben 29. März 2017 - 20:32

Es gab überhaupt keine Rückkehrfunktion, 

Frage: Wie konntest Du das bei der Entfernung sehen? Wenn ich Dich richtig verstanden habe, konntest Du auf der Funke ja nichts mehr sehen.

 

Ganz ehrliche Meinung: Wir werden hier veralbert.


Bearbeitet von Janusch, 29. März 2017 - 20:32.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, typhoon h, hexacopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0