Zum Inhalt wechseln


Foto

Vom Boot aus über Ostsee fliegen !

yuneec typhoon typhoon h hexacopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
55 Antworten in diesem Thema

#1 Olbi

Olbi
  • 86 Beiträge
  • OrtGroßenbrode
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 01. März 2017 - 06:24

Hallo zusammen die Boots Saison geht bald wieder los. Da ich mit meinem Kopter auch schon schlechte Erfahrungen gemacht habe, frage ich mich ob das Risiko doch zu groß ist.Ich fahre oft mit Freunde Angeln und möchte da Aufnahmen machen.Es geht nicht um Starten und Landen das habe ich schon etwa dreißig Mal im Hafen geübt.Von der Küste bin ich auch schon oft übers Wasser geflogen, ohne Zwischenfälle.Wie ist eure Meinung ? wenn er versagt säuft er wohl ab und mit Garantie wäre es dann auch wohl denke ich.
Danke für Antworten !
Gruß von der Küste

Bearbeitet von Olbi, 01. März 2017 - 06:26.


#2 Raptor2063

Raptor2063
  • 485 Beiträge
  • Yuneec Tornado H920 CGO4, H920 (Ersatzcopter), in Arbeit: Gimbal für A7RII und IR-Cam

Geschrieben 01. März 2017 - 06:48

Was genau möchtest Du jetzt wissen? Ob er untergeht?
Vielleicht hab ichs in aller Frühe einfach überlesen ;)

#3 toyonis

toyonis
  • 14 Beiträge
  • OrtHannover
  • Emax X5 200
    ZMR 250

Geschrieben 01. März 2017 - 07:04

Moin,

 

Vermute das er eine Meinung zum Thema : Ich sitze im Boot und Angel. Dabei möchte ich Luftaufnahmen machen, die wiederum über Wasser statt finden. Wie sicher wäre das ??

 

Wenn dein Kopter technisch keine Probleme macht und auch "über Land" keine Ausfälle vorweist, könnte man dein Vorhaben in Angriff nehmen.

 

Aber zu 100% wird dir hier glaube niemand sagen: "Das passt, mach ruhig"

 

Denke das ist eine Vertrauenssache zwischen Pilot und Kopter

 

Grüße Kris



#4 114893

114893
  • 137 Beiträge

Geschrieben 01. März 2017 - 07:09

Da mußt Du ja zuerst eine ganze Ecke rausfahren, um die Schutzgebiete zu verlassen

Unabhängig davon: Warum nicht ?

 

1. Wenn das Boot groß genug ist um sicher zu landen

2. Wenn Du den Totalverlust des Kopters verschmerzen kannst ( das Risiko ist natürlich erhöht )



#5 Olbi

Olbi
  • 86 Beiträge
  • OrtGroßenbrode
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 01. März 2017 - 07:18

Ja ich möchte Luftaufnahmen beim Angeln machen. Falls er Mal versagt, wird er wohl absaufen.Oder am Landegestell eine Art kleine Fender anbringen, dann schwimmt er.
100℅ Sicherheit gibt es nicht aber wenn die Mehrheit hier sagt gleiche Voraussetzung wie an Land, dann mach ich es.
Danke und Gruß von der Küste

Da mußt Du ja zuerst eine ganze Ecke rausfahren, um die Schutzgebiete zu verlassen
Unabhängig davon: Warum nicht ?
 
1. Wenn das Boot groß genug ist um sicher zu landen
2. Wenn Du den Totalverlust des Kopters verschmerzen kannst ( das Risiko ist natürlich erhöht )

Moin das Boot (Kutter) ist 10,0 X 3,3 Meter Landefläche 4 X 2 Meter.
Gruß Andreas

#6 331861

331861
  • 271 Beiträge

Geschrieben 01. März 2017 - 08:03

Woraus besteht der Rumpf? Stahl, Holz, GFK? LG WB



#7 Olbi

Olbi
  • 86 Beiträge
  • OrtGroßenbrode
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 01. März 2017 - 08:23

Woraus besteht der Rumpf? Stahl, Holz, GFK? LG WB

Holz und GFK Gruß

#8 331861

331861
  • 271 Beiträge

Geschrieben 01. März 2017 - 08:39

Dann darf sich der Kompass ja freuen, aber es funktioniert wohl auch bei etwas größeren Stahlrümpfen: https://www.youtube....h?v=jXXCVnbInC4. Allerdings weiß ich nicht, wie ruhig der Konter beim initialisieren stehen muss. LG WB


Bearbeitet von wolbauer, 01. März 2017 - 08:49.

  • Olbi gefällt das

#9 Tigertrail

Tigertrail
  • 1.281 Beiträge
  • OrtSolothurn, Schweiz
  • Yuneec Typhoon H ADV/RS

Geschrieben 01. März 2017 - 09:02

Ich fliege mit meinen Koptern oft über Wasser, gerade am Wochenende wieder einige Flüge gemacht, und hatte noch keine Probleme. Ich fliege auch Wasserkraftwerke und Stauwehre (in angemessenem Abstand!) ab und trotz viel Metall in der Umgebung verhalten sich sowohl der Typhoon H wie auch der P4 Pro+ unauffällig. Wichtig, speziell beim H... auf Vorzeichen achten! Falls die Status LED Orange blinkt oder die Funke eine Auffälligkeit anzeigt dann auf keinen Fall starten. Ansonsten sehe ich da keine grossen Probleme. Natürlich besteht dabei das Risiko dass der Kopter bei einem Absturz auf nimmer Wiedersehen verschwindet. Falls du den H sonst gut im Griff hast und beherrscht ist das Risiko aber überschaubar, denn Wind und eventuelle Hindernisse musst du bei einem Flug an Land auch berücksichtigen.


  • Olbi gefällt das

#10 copterschorsch

copterschorsch
  • 37 Beiträge
  • Eigenbau und Thypoon H

Geschrieben 01. März 2017 - 13:32

Moin liebe koptefreunde.
Wir Franken würden sagen arschbacken zusammenkneifen und durch. No Risk Mo Fun.
Wünsche viel Spass dabei und auch viel Glück. Vielleicht kannst du ja den Film hier vorstellen. 😉

Wenn's denn gut gegangen ist😅
  • Rolf-K. gefällt das

#11 Olbi

Olbi
  • 86 Beiträge
  • OrtGroßenbrode
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 01. März 2017 - 13:54

Moin liebe koptefreunde.
Wir Franken würden sagen arschbacken zusammenkneifen und durch. No Risk Mo Fun.
Wünsche viel Spass dabei und auch viel Glück. Vielleicht kannst du ja den Film hier vorstellen.
Wenn's denn gut gegangen ist

Ja tolle Wurst
Gibt es vielleicht Schwimmkufen zum anbauen, wie beim Wasserflugzeug ?

#12 b0cheil0s

b0cheil0s
  • 767 Beiträge
  • diverse Carbon Eigenbauten
    Neu: FPV Racer ;)

Geschrieben 01. März 2017 - 16:28

Ich fliege meine Copter auch oft vom Segelboot aus, ist gar kein Problem. Noch kein Flyaway gehabt, selbst mit DJI Naza nicht. ;)

 

Gegen Totalverlust habe ich so einen GetterBack dran, das ist so eine kleine Kapsel mit 30m langer Schnur, die im Fall eines Koptercrashes im Wasser an die Oberfläche treibt und man den Kopter wenigstens noch hochziehen kann.

 

https://www.itg-foto...-wasser-finden/


Bearbeitet von b0cheil0s, 01. März 2017 - 16:43.

  • Olbi gefällt das

#13 Olbi

Olbi
  • 86 Beiträge
  • OrtGroßenbrode
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 01. März 2017 - 17:23

Ich fliege meine Copter auch oft vom Segelboot aus, ist gar kein Problem. Noch kein Flyaway gehabt, selbst mit DJI Naza nicht. ;)
 
Gegen Totalverlust habe ich so einen GetterBack dran, das ist so eine kleine Kapsel mit 30m langer Schnur, die im Fall eines Koptercrashes im Wasser an die Oberfläche treibt und man den Kopter wenigstens noch hochziehen kann.
 
https://www.itg-foto...-wasser-finden/

Super vielen Dank nur zur Zeit ausverkauft bei Amazon.Vieleicht woanders ich schau mal.
Gruß Andreas

Super vielen Dank nur zur Zeit ausverkauft bei Amazon.Vieleicht woanders ich schau mal.
Gruß Andreas

Auf Segelboot ist ja noch schwieriger, mit den ganzen Leinen.
Greifst du ihn aus der Luft, oder hast du Platz zum Landen ?Angehängte Datei  IMG_20161128_202111-1280x1140.JPG   223,07K   0 Mal heruntergeladen
Hier mal mein Kutter
Gruß Andreas
  • Buri gefällt das

#14 Twotone

Twotone
  • 228 Beiträge
  • OrtHeiligenhaus
  • Yuneec Q500 4K (verkauft)
    Yuneec Typhoon H Pro RealSense
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 04. März 2017 - 20:05

Auf Segelboot ist ja noch schwieriger, mit den ganzen Leinen.
Greifst du ihn aus der Luft, oder hast du Platz zum Landen ?

 

Das kann ich bestätigen. Such Dir am besten jemanden, der Fangen kann, dann ist das kein Problem, dann geht das sogar während der Fahrt. Aber trainiert das vorher mal an Land!

 

Ich habe das in Kroatien auf einem ankernden Segelboot gemacht (ohne Fänger) und das war ganz schön knapp: Einziger möglicher Landeplatz war zwischen Hauptmast und der aufgerollten Genua. Dazu die Reling, Wellen und jede Menge Wind. Ich hab's geschafft den Kopter auf die Stelle zu lotsen, aber als er gerade aufsetzte, wollte er wieder durchstarten. Ich wusste mir nicht anders zu helfen als mit einer Hand den Kopter wieder herunter zu drücken, bis ich die Motoren endlich ausgestellt bekommen habe. Zum Glück hatte ich etwas längere Shorts an, sonst hätten mir die Propeller in den Oberschenkel geschnitten.


  • Olbi gefällt das

#15 Buri

Buri
  • 944 Beiträge
  • OrtRendsburg
  • XIRO XPLORER V
    Graupner MX16 MX20
    Naza Lite Naza M V2
    14" 550/560 12 Motoriger Dodeka
    680 wird überarbeitet

Geschrieben 05. März 2017 - 10:11

Ich denke das mit dem Fliegen ist schon ok.

Was Du aber durch Drift komplett vergessen kannst ist dein Filesave.

Schon nach einer kleinen Zeitspanne bist Du nicht mehr da wo du gestartet bist. Sollte man bedenken.   

 

PS bei etwas Wellengang musst Du auf dein Achterstach aufpassen. ;)


Keine Angst vorm Fliegen. ;)

Hier bin ich von einer schmalen Landzunge, die in die Ostsee ragt, gestartet.

Du wirst bestimmt bei den Angelfahrten schöne Fotos von der Sundbrücke machen können. :)

 

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Buri, 04. März 2017 - 20:32.

  • Olbi gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, typhoon h, hexacopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0