Zum Inhalt wechseln


Foto

CGO3+ 2 Mikrotaster hinter dem SD Kartenslot?

yuneec typhoon typhoon h hexacopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 flying flash

flying flash
  • 1 Beiträge
  • Typhoon H

Geschrieben 30. Januar 2017 - 16:33

Hallo Kopterfreunde,

 

an der CGO3+ befinden sich zwei kleine Mikrotaster hinter dem SD Kartenslot, meine Frage nun, wozu dienen diese, hat das schon jemand herausgefunden? Ein Bild davon habe ich mal hochladen.

 

Vielen Dank schon mal.

Angehängte Dateien



#2 Raptor2063

Raptor2063
  • 579 Beiträge
  • Yuneec Tornado H920 Plus CGO4, H920 Plus FLIR, DJI Imspire 2 X5S

Geschrieben 31. Januar 2017 - 07:45

Nachdem diese nur nach öffnen des Gehäuses zugänglich sind würde ich sagen, dass diese nicht für den Endverbraucher sind.

Ich glaube damit kann man von 4k auf 8k umschalten und die RAW-Videosufzeichnung aktivieren die uns Yuneec vorenthält.

Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten :P
  • Der Überflieger und 429761 gefällt das

#3 FlyingMikka

FlyingMikka
  • 187 Beiträge
  • OrtDortmund
  • Hexacopter Eigenbau
    Yuneec Typhoon H erste Gen. Ohne RS

Geschrieben 31. Januar 2017 - 11:45

Also ich komme bei meiner erst Generation Kamera sehr wohl an die Mikroschalter dran ohne was auseinanderbauen zu müssen, aber habe auch noch keine Ahnung wofür die sein können nachdem ich dann mal was gedrückt habe hat sich nichts getan... ich habe auch erst gedacht vielleicht sowas wie ein Reset Schalter um die Kamera mal neu zu starten aber nichts

#4 olimavic

olimavic
  • 46 Beiträge
  • OrtMuhen
  • ...hat sich von Yuneec verabschiedet.
    Begeisterter DJI Mavic Air Pilot.
    SVZD Uno Lizenz

Geschrieben 03. Februar 2017 - 02:29

Der linke ist für den automatischen Gimbalabwurf und der rechte für den Selbstzerstörungstimer :-p Warum misd man da rumsrücken wenn keiner weiss wofür die Dinger sind? Hältst Du auch den Finger in den Fleischwolf um zu sehen ob alles Fleisch durch ist?
Ist nicht ganz ernst gemeint hihi, aber ich glaube nicht dass Yuneec wollte dass Du da drauf drückst

#5 HarryH

HarryH
  • 93 Beiträge
  • OrtKreis MK
  • Yuneec Typhoon H mit RS
    Hexacopter mit Multi wii Bau macht erst mal Pause.

Geschrieben 05. Januar 2020 - 12:07

Der linke ist für den automatischen Gimbalabwurf und der rechte für den Selbstzerstörungstimer :-p Warum misd man da rumsrücken wenn keiner weiss wofür die Dinger sind? Hältst Du auch den Finger in den Fleischwolf um zu sehen ob alles Fleisch durch ist?
Ist nicht ganz ernst gemeint hihi, aber ich glaube nicht dass Yuneec wollte dass Du da drauf drückst

Auch wenn der Beitrag schon viel älter ist so möchte ich was dazu schreiben. Die Frage war ernst gemeint und da sollte so was wie oben unterbleiben zumal wenn man die Cam garnicht hat. Es ist sicher auch für andere Besitzer interesant wenn dann sowas wie 8K oder RAW möglich sein sollte. Es gibt offt Schalter oder Programmpunkte die Unklar bzw. versteckt sind. Sehr offt weil dadurch Eigenschaften möglich sind die der Hersteller erst bei einer teueren Version des Geräts möglich macht. Sehr beliebt bei Sofftware. Daher auch von mir die Frage: Kennt hier einer die Funktion der Schalter?



#6 stocki-man

stocki-man
  • 301 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+,
    leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+
    leider ein Rückschritt :-(((

Geschrieben 06. Januar 2020 - 14:35

Nachdem diese nur nach öffnen des Gehäuses zugänglich sind würde ich sagen, dass diese nicht für den Endverbraucher sind.

Nee, stimmt nicht! (Besser soltte es heißen 2 Mikrotaster unter dem Kartenslot)

Die 2 Taster sind tatsächlich von außen zugänglich,
auf einen zeigt ein Pfeil und der andere ist links von der stilisierten Speicherkarte.

mfg, stocki

#7 HarryH

HarryH
  • 93 Beiträge
  • OrtKreis MK
  • Yuneec Typhoon H mit RS
    Hexacopter mit Multi wii Bau macht erst mal Pause.

Geschrieben 06. Januar 2020 - 14:48

Schon was zur Bedeutung gefunden? Es wäre schön wenn man die Herstellerbezeichnung der Cam hätte, ich habe meine noch nie geöffnet zum nachschauen auf der Platine. CGO3+ ist ja nur die von Yuneec.  Dann wäre Google dran.



#8 h-elsner

h-elsner
  • 900 Beiträge
  • OrtIllertissen
  • 998-V2, Blade 350QX2, Yuneec Q500

Geschrieben 06. Januar 2020 - 17:17

Die beiden Taster sind auf dem WiFi Board der Kamera. Das Board ist für die CGO3 und für die CGO3+ gleich und austauschbar. Getrieben wird WiFi mit einem RTL8192DU. Also gängige Standartbauelemente.

 

Ob da über den Kamerahersteller etwas zu machen ist, weiß ich nicht. Der Kern der CGO3+ ist auf jeden Fall ein Ambarella S2E A1 Chip (Dual Core ARM®Cortex™-A9 CPU @1 GHz). Der Chip hat eine USB2.0 Schnittstelle zur Kommunikation über WiFi, LTE oder was auch immer für ein Kontakt mit dem Rest der Welt.

 

Bei der rechten Taste bootet die Kamera neu. Das ist also die Resettaste für die Kamera. In einem englischsprachigem Forum habe ich allerdings folgendes gelesen:

- Rechte Taste: Reset Wifi (was immer das bedeuten soll). Zweifle ich aber an, weil ja auch der Lüfter ausgeht, also also die Kamera komplett wie nach dem Einschalten neu startet. das sieht man auch an der Lichterfolge der Status LED.

- Linke Taste: Flashing für den Prozessor. Kann sein, aber FW-Update geht auch so, ohne dass man da drücken muss. Die USB-Buchse ist wohl außer Funktion zu sein.

- Beide Tasten: Reboot der Kamera. Glaub' ich nicht, siehe 1., die bootet da schon voll.

 

Ich glaube, dass das entweder eine Taste zum Rücksetzen des Gimbals ist oder gar nicht (mehr) belegt. Die USB-Buchse scheint auch so ein Relikt aus alter Zeit zu sein. Ich konnte weder bei der CGO3 noch bei der CGO3+ irgendeine Funktion erkennen. Bei der CGO3+ ist der ganze Bereich dort gar nicht mehr bestückt, bei der CGO3 waren noch Bauelemente aufgelötet, wofür auch immer.

 

Gruß HE


  • stocki-man und HarryH gefällt das

#9 stocki-man

stocki-man
  • 301 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+,
    leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+
    leider ein Rückschritt :-(((

Geschrieben 07. Januar 2020 - 09:34

Hallo HE,

 

danke für Deine fundierten Erklärungen :)

 

mfg, stocki


Bearbeitet von stocki-man, 07. Januar 2020 - 09:35.


#10 HarryH

HarryH
  • 93 Beiträge
  • OrtKreis MK
  • Yuneec Typhoon H mit RS
    Hexacopter mit Multi wii Bau macht erst mal Pause.

Geschrieben 13. Januar 2020 - 15:27

Ich habe den Chip eben gegoogelt. Der soll auch in der GoPro drin sein und UltraHD und HDR können. Sollte mal einer schauen der besser englisch kann als ich.



#11 photo-network

photo-network
  • 24 Beiträge
  • OrtAltenburg
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 20. Januar 2020 - 11:07

Die beiden Taster sind auf dem WiFi Board der Kamera. Das Board ist für die CGO3 und für die CGO3+ gleich und austauschbar. Getrieben wird WiFi mit einem RTL8192DU. Also gängige Standartbauelemente.

 

Ob da über den Kamerahersteller etwas zu machen ist, weiß ich nicht. Der Kern der CGO3+ ist auf jeden Fall ein Ambarella S2E A1 Chip (Dual Core ARM®Cortex™-A9 CPU @1 GHz). Der Chip hat eine USB2.0 Schnittstelle zur Kommunikation über WiFi, LTE oder was auch immer für ein Kontakt mit dem Rest der Welt.

 

Bei der rechten Taste bootet die Kamera neu. Das ist also die Resettaste für die Kamera. In einem englischsprachigem Forum habe ich allerdings folgendes gelesen:

- Rechte Taste: Reset Wifi (was immer das bedeuten soll). Zweifle ich aber an, weil ja auch der Lüfter ausgeht, also also die Kamera komplett wie nach dem Einschalten neu startet. das sieht man auch an der Lichterfolge der Status LED.

- Linke Taste: Flashing für den Prozessor. Kann sein, aber FW-Update geht auch so, ohne dass man da drücken muss. Die USB-Buchse ist wohl außer Funktion zu sein.

- Beide Tasten: Reboot der Kamera. Glaub' ich nicht, siehe 1., die bootet da schon voll.

 

Ich glaube, dass das entweder eine Taste zum Rücksetzen des Gimbals ist oder gar nicht (mehr) belegt. Die USB-Buchse scheint auch so ein Relikt aus alter Zeit zu sein. Ich konnte weder bei der CGO3 noch bei der CGO3+ irgendeine Funktion erkennen. Bei der CGO3+ ist der ganze Bereich dort gar nicht mehr bestückt, bei der CGO3 waren noch Bauelemente aufgelötet, wofür auch immer.

 

Gruß HE

Hallo h-elsner

 

Hast Du nocht etaws über das Board heraus finden können? Ich habe das Problem, dass die LED meiner CGO3+ nur noch weiß leuchtet. Daudrch funktioniert auch keine WLAN Verbindung, da das WLAN einfach nicht verfügbar ist... Die Taster habe ich als letzten Versuch dann auch gedruck und gehofft, dass die Kamera die Firmware neu von der Karte läd... Leider ohne Erfolg.

 

Gibt es das Board vielleicht direkt beim Hersteller?

Angehängte Dateien



#12 h-elsner

h-elsner
  • 900 Beiträge
  • OrtIllertissen
  • 998-V2, Blade 350QX2, Yuneec Q500

Geschrieben 20. Januar 2020 - 11:32

Nur weiß leuchten heißt, dass die Kamera in der Initialisierung hängen bleibt. Ob das am WiFi-Board liegt oder am Prozessorboard kann man so nicht sagen. Ich hatte diesen Effekt beim Herumbasteln weil das Flachbandkabel zwischen WiFi und prozessor nicht richtig gesteckt war. D.h. auch irgendwelche Kontaktprobleme oder eventuell gebrochende Kabel der seriellen Schnittstelle (UART) können das Problem verursachen.

Das Gimbal richtet sich doch aus, oder? Geht die Kamera denn zu drehen? Dann sollte die UART zumindest bis zum Gimbalboard OK sein.

Das dünne, schwarze Kabel zwischen Gimbal und Kamera würde ich mir auf Feden fall zuerst anschauen, speziell an den Umlenkstellen am Gimbal. Es geht von hier:

Angehängte Datei  CGO3Plus_Pinlayout3a.jpg   351,39K   0 Mal heruntergeladen

nach da:

Angehängte Datei  Cam_standalone0a1.jpg   222,33K   0 Mal heruntergeladen

Gruß He

 

 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, typhoon h, hexacopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0