Zum Inhalt wechseln


Foto

Akku bricht unter Last zusammen

akku

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
37 Antworten in diesem Thema

#16 Mammot

Mammot
  • 72 Beiträge
  • OrtKöln
  • 2 x SYMA X5C 2,4 GHz, JJRC H31 4CH, Syma X8HG

Geschrieben 11. Januar 2017 - 12:58

Ich glaube, wir reden aneinander vorbei.

 

Um im Betrieb, also unter Last, den Ladezustand eines Akkus zu bewerten, ist ein Lipotester auch mit geringer Genauigkeit völlig ausreichend.

Das dient aber nicht der Qualitätskontrolle, sondern dem Schutz vor Tiefentladung einer oder mehrerer Zellen.

Um dagegen einen Akku zu prüfen, der nach kurzer Zeit nicht mehr imstande ist, Energie zu liefern, muss man aber anders vorgehen.

 

Ich bin auch schon vor 15-20 Jahren mit NiCd geflogen und greife daher auf ähnliche Erfahrungswerte zurück, wie du.

Als (ehem.) Elektrotechniker kann ich aber nur empfehlen, so vorzugehen, wie ich es bereits beschrieben habe.

 

 

 

Ich komme selbst aus der E-Technik und habe früher selber Lipos zusammengebaut . Die Selektierung habe ich durch Messung des Ri vorgenommen . Es dürfte dir bekannt sein das dieser mittels Ohmmeter ermittelt werden kann. Im Umkehrschluss heisst das bei unterschiedlichen Ri ist auch die Spannung nach dem laden unterschiedlich.

Demnach ist bei einem entsprechenden Zellendrift auch über die Spannung eine entsprechende Aussage zum Akku möglich.

 

Klinke mich jetzt aus dieser - für mich unsinnigen- Diskussion aus.



#17 klanor

klanor
  • 382 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • Parrot Bebop 2, Inductrix, Syma X5SW, Eigenbau Quad F450-Basis mit Naze32
    + diverse Flugzeuge, RC-Buggy

Geschrieben 11. Januar 2017 - 13:07

Mach das.

Ich hoffe, du hast begriffen, dass es mir nicht darum geht, deine Erfahrungen infrage zu stellen, sondern abseits der Diskussion um Lipotester eine Lösung aufzuzeigen mit der er den nicht anfechtbaren Nachweis erbringen kann, dass der 8000er Akku nicht die Qualität besitzt, die der Verkäufer zugesichert hat.

 

P.S. Ich sehe gerade: Du bist Kölner. Da ich Düsseldorfer bin, folgen wir nur einem Naturgesetz, indem wir unterschiedliche Auffassungen vertreten. : :)


Bearbeitet von klanor, 11. Januar 2017 - 13:10.

  • plotterwelt gefällt das

#18 Vinterland

Vinterland
  • 214 Beiträge
  • OrtSelmsdorf
  • OSEb Quadkopter

Geschrieben 11. Januar 2017 - 13:42

Unterhaltet euch darüber mal mit meinem Vereinskollegen Gerd Giese, wie das genau abläuft. http://www.elektromodellflug.de

 

Solange der TE hier nichts weiter zu schreibt, bringt es eh kaum irgendwas, hier zu mutmassen, was oder was nicht ist.

 

Ein Foto vom Lipo könnte da auch schon was hilfreich sein.



#19 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.509 Beiträge
  • OrtOss Niederlande
  • Hobby Kopterbauer und beleuchtung systemen für kopter,s

Geschrieben 11. Januar 2017 - 14:35

 

P.S. Ich sehe gerade: Du bist Kölner. Da ich Düsseldorfer bin, folgen wir nur einem Naturgesetz, indem wir unterschiedliche Auffassungen vertreten. : :)

Und das kurz für der karnavalszeit . ;D

 

Mfg Johan



#20 pego

pego
  • 33 Beiträge
  • dji F 550

Geschrieben 11. Januar 2017 - 15:33

Vielen Dank für die vielen gutgemeinten Beiträge. Es handelt sich um ein "Zippy"-Lipo, der vom Verkäufer "lediglich 5 mal mit einem Profiladegerät" geladen wurde. Voll geladen ersehe ich folgende Werte:

 - gesamt 16,3   87 %

 - Zelle 1    4,1   92%

 - Zelle 2    4,1   93 %

 - Zelle 3    4,07  85%

 - Zelle 4    4,00  76 %

Was soll ich anders konfiguieren, wenn der Kopter mit meinen Akkus (4S 25C 5000) einwandfrei funktioniert.?

Die eingeschaltete Schiedsstelle wünscht ein Gutachten von mir, in dem der Schaden des Akku dokumentiert wird. Wo soll ich so ein Gutachen herbekommen?

 

MfG pego



#21 Vinterland

Vinterland
  • 214 Beiträge
  • OrtSelmsdorf
  • OSEb Quadkopter

Geschrieben 11. Januar 2017 - 15:50

Gutachten?

Was hat der Lipo denn gekostet?

Nutze zwei 6S Zippys und nach kurzer Zeit, ohne Überlast, brechen die ein, sind nicht die besten, dafür günstig in der Anschaffung über Hobbyking.

 

Frag mal bei Gerd an, Link in meinem Post über deinen. Der hat alles um Lipos zu testen.



#22 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.509 Beiträge
  • OrtOss Niederlande
  • Hobby Kopterbauer und beleuchtung systemen für kopter,s

Geschrieben 11. Januar 2017 - 16:51

Vielen Dank für die vielen gutgemeinten Beiträge. Es handelt sich um ein "Zippy"-Lipo, der vom Verkäufer "lediglich 5 mal mit einem Profiladegerät" geladen wurde. Voll geladen ersehe ich folgende Werte:

 - gesamt 16,3   87 %

 - Zelle 1    4,1   92%

 - Zelle 2    4,1   93 %

 - Zelle 3    4,07  85%

 - Zelle 4    4,00  76 %

Was soll ich anders konfiguieren, wenn der Kopter mit meinen Akkus (4S 25C 5000) einwandfrei funktioniert.?

Die eingeschaltete Schiedsstelle wünscht ein Gutachten von mir, in dem der Schaden des Akku dokumentiert wird. Wo soll ich so ein Gutachen herbekommen?

 

MfG pego

Vollgeladen unter balanciert laden ergibt nicht so einen unterschied.

Fliege selber der blaue zippy's mit 30C

Mache mal ein foto während er läd vom lader.

 

Der gebrauchte zippy darf nicht mehr als 50€ gekostet haben .

 

Mfg Johan



#23 HPAE

HPAE
  • 432 Beiträge
  • 3DR Y6B Pixhawk lite
    Trifecta Pixfalcon

Geschrieben 11. Januar 2017 - 17:02

Hallo

Lädst Du immer nur auf 16,3? Die normale Ladeschlusspannung für LIPO liegt bei 4,21 V pro Zelle, also bei 16,84V bei 4S.

Kann es sein, dass Du Dein Ladegerät auf LIION gestellt hast?

Das erklärt aber das Einbrechen der Spannung unter Last nicht.

0,1 V Zellendrift ist allerdings schon verdächtig - ich würde mal tippen, die 4. Zelle ist hin.

 

BG

Hubertus



#24 klanor

klanor
  • 382 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • Parrot Bebop 2, Inductrix, Syma X5SW, Eigenbau Quad F450-Basis mit Naze32
    + diverse Flugzeuge, RC-Buggy

Geschrieben 11. Januar 2017 - 17:11

@pego:

Du hast noch nicht geschrieben, welchen Lader du verwendest und mit welchem Programm du lädtst (balanced oder not balanced).

 

Und ich kann mich nur wiederholen: Die Spannung ist egal (und der prozentuale Ladezustand auch), solange du sie nicht unter Last mit bekannter Größe misst.

Alles, was dir helfen kann, ist einen Fehler am Akku selbst zu finden, und dazu solltest du erst einmal den Innenwiderstand jeder einzelnen Zelle ermitteln.

 

Wenn du dann auch noch verrätst, wo du her kommst, kann bei Bedarf ein in der Nähe befindlicher Zeitgenosse evtl. mit geeigneter Hardware behilflich sein.



#25 Kopterfrieda

Kopterfrieda
  • 268 Beiträge
  • OrtHalle
  • Follower X6
    F550 mit Futaba T10J
    250 Racer Eturbine
    Eachine Falcon 250
    180er Low Cost Racer

Geschrieben 11. Januar 2017 - 17:18

Hallo pego,

wie sieht es denn im entladenen Zustand mit der Zellspannug aus.

Ist die Abweichung der einzelnen Zellen dann noch größer?

Wie schon erwähnt 0,1 V Unterschied ist nicht mehr in Ordnung.

Dafür braucht man kein Gutachten um zu beweisen das der LiPo hin ist.

Bisher hatte ich keine Problem bei solch einer Erscheinung den LiPo zu tauschen.

Seriöse Händler machen das.

Die Aussage vom Verkäufer das der LiPo nicht geeignet ist, ist Unsinn.

 

@klanor Er hat doch schon den 5000 er geladen und hatte keine Probleme.
Oder sollte das Ladegerät mit dem 8000er überfordert sein?

 

Der 8000 er ist auch 300 gr. schwerer. Wenn der 5000er auch ein Zippy ist.


Bearbeitet von Kopterfrieda, 11. Januar 2017 - 17:32.


#26 klanor

klanor
  • 382 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • Parrot Bebop 2, Inductrix, Syma X5SW, Eigenbau Quad F450-Basis mit Naze32
    + diverse Flugzeuge, RC-Buggy

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:10

Deswegen habe ich auch nach dem Ladegerät gefragt.

 

Akku geladen und Akku geladen sind mitunter zwei nicht vergleichbare Zustände.

Das sagt ja nichts über den Zustand des Akkus aus, außer eben, dass er geladen ist.

Was er dann im geladenen Zustand kann, verrät (Vorsicht: Wiederholung) der Innenwiderstand.

Ist der deutlich höher, als der des 5000ers, ist das nicht gut. Denn eigentlich sollte er sogar niedriger sein.

Mitunter kann die Ladedauer auch Aufschluss darüber geben, wenn man erfährt, wieviel über welchen Zeitraum geladen wurde, aber ...

 

Es ist irgendwie nicht wirklich erfreulich, wenn man versucht, jemandem zu helfen und dann nur einen Monolog mit ihm führt. :blink:



#27 pego

pego
  • 33 Beiträge
  • dji F 550

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:36

Ich habe ein Ladegerät der Marke "GT POWER Balance charger/discharger" X-DRIVE mit einem Netzteil  "MRGN-300". Den Akku habe ich über ebay für € 51,-- gekauft. Der Akku ist weder aufgeblählt noch sind weitere Auffälligkeiten festzustellen. Lediglich eine Markierung "02/14" ist angebracht. Meine anderen Akkus sind 4s 25C 5000 "ECO Copter DELUX".


Nächste Woche bekomme ich einen neuen Akku "ZOP POWER 4S 30C 12000". Wenn dieser Akku funktioniert, ist meines Erachtens der Beweis erbracht, dass der besagte Akku defekt ist. Ich bin sehr gespannt auf diesen Versuch. Der Verkäufer des defekten Akkus behauptet, dass der ersteigerte Akku für meinen Kopter nicht geeignet ist und deswegen das Problem.



#28 klanor

klanor
  • 382 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • Parrot Bebop 2, Inductrix, Syma X5SW, Eigenbau Quad F450-Basis mit Naze32
    + diverse Flugzeuge, RC-Buggy

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:37

Na ok, dann lassen wir uns überraschen.



#29 Feuerrohr

Feuerrohr
  • 231 Beiträge
  • OrtHildesheim Umgebung
  • Eigenbau Hexakopter (Spider)
    Tarot zyx-m
    Emax mt 3110 700kv
    Bulltec 30A opto
    CamCarbon 12x5
    TX Devo f12E
    RX Devo 1202
    FPV fähig
    RunCam 2/ SJ 5000x
    Gimbal : T-3DIII

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:43

Ganz im Ernst?!
Hau den lipo in die Tonne und meld den Verkäufer bei ebay.
Eine schlechte Bewertung versteht sich von selbst. .. woher will er denn wissen das der lipo nicht geeignet ist für deine Zwecke?
Verbuch das als Lehrgeld für dich aber warn bitte die anderen Käufer.
Gruß Feuerrohr

#30 Vinterland

Vinterland
  • 214 Beiträge
  • OrtSelmsdorf
  • OSEb Quadkopter

Geschrieben 11. Januar 2017 - 19:12

Wenn man keine Argumente hat, kommt sowas, dass der nicht passt.

Ich hab mir nie für irgendeinen Kopter einen "passenden" Lipo gekauft, fliege mit denen alles und das klappt.

 

Will keinem was unterstellen, aber der Grund warum der Lipo verkauft wurde, liegt wohl auf der Hand.

 

Wie gut ein Lipo mit welch Ladegerät geladen wurde, sagt ja nix über die Entladetaktiken aus.


  • Ach-Mett gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: akku

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0