Zum Inhalt wechseln


Foto

LiPo vs LiHV Ladezyklen / Lebensdauer

akku lihv lipo ladezyklen

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Umi

Umi
  • 6.067 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13" Props
    16 Motoriger Hexadeca mit 17" Props
    Blackout Super Spider Hex mit 10" Props
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    T-Rex 600 EFL
    Futaba T14SG

Geschrieben 07. Januar 2017 - 17:18

Hallo,
wie sieht es bei LiHV Akkus eigentlich mit der Lebensdauer aus?
Wenn Sie die gleiche Chemie wie LiPos haben, müsste doch die höhere Spannung die Lebensdauer/Ladezyklen gegenüber normalen LiPos reduzieren?

#2 NeverFinished

NeverFinished
  • 81 Beiträge
  • Viel zu viele.

Geschrieben 07. Januar 2017 - 18:13

Die grundlegende Chemie ist gleich, das Elektrolyt ist aber anders zusammengesetzt. Details und Beispiel-Mischungen in diesem sehr interessanten PDF:

http://www.elektromo...technologie.php

Das wichtigste was ich mitgenommen (und beachtet) habe:

- Endladeschluss... 0.1V höher

- Vorheizen nicht ganz so kritisch (35 statt 38°)

- Das HV-Elektrolyt ist deutlich Temperaturempfindlicher, bei 58-60° ist wirklich Schluss.

 

Ich bin mir nicht sicher ob ich den zweiten Punkt in der Praxis immer eingehalten habe, ist auch wirklich schwierig, aber von meinen 2 HV Akkumarken sind nach einem halben Jahr (teilweise weniger als 10 Zyklen pro Akku) alle hinüber. HK-Bolt-HV-Akkus waren aber besser als die eines anderen, etwa gleich teuren Marken-Akkuherstellers.


  • Umi und 881384 gefällt das

#3 ZerO

ZerO
  • 324 Beiträge
  • OrtVogtland/Sachsen
  • ZMR250
    MARTIAN II 220
    RealAcc x210

Geschrieben 07. Januar 2017 - 18:24

Hab selbst noch keine benutzt aber Joshua Bardwell "warnt" inzwischen vor LiHV. Er meinte das bisher alle die er getestet hat nach ca. 30 Ladezyklen ein Fall für die Tonne waren.


  • Umi und janschnik gefällt das

#4 Umi

Umi
  • 6.067 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13" Props
    16 Motoriger Hexadeca mit 17" Props
    Blackout Super Spider Hex mit 10" Props
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    T-Rex 600 EFL
    Futaba T14SG

Geschrieben 07. Januar 2017 - 18:33

Ich hatte so ne Vermutung, danke für die Infos.
Hat noch jemand Erfahrungen gesammelt?

#5 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 8.942 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 07. Januar 2017 - 18:38

Lade einfach normle LiPos auf 4,3V pro Zelle - die halten das fast genauso lange durch.

Nur über 4,3V geht irgendwann die TrennSchicht drauf.

 

Das bissl mehr Spannung merkt man eh kaum.

Die echten LiHV Zellen sind eindeutig empfindlicher als die herkömmlichen.

Für Rekorde ok, da leichter bei gleicher Kapazität, ansonsten rausgeworfenes Geld.


  • Umi gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: akku, lihv, lipo, ladezyklen

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0