Zum Inhalt wechseln


Foto

Welche FPV Brille darf es sein?

hubsan multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 LtPacman

LtPacman
  • 4 Beiträge
  • Hubsan H501S

Geschrieben 05. Januar 2017 - 13:47

Hey Leute

 

Ich bin neu bei den Multicopter und ja es gefällt mir soweit ^^.

 

Ich habe mir vor einer Woche die Hubsan H501S in weiss gold gekauft.

Nun würde ich gerne eine passende FPV Brille dazu kaufen, weiss aber nicht welche passend wäre.

Natürlich, die Brille von Hubsan selber würde passen aber die Bewertungen der Brille sind echt mies.

Am liebsten hätte ich die Yunnec Skyview, da ich diese auch für andere Dinge nutzen könnte.

 

Nun zu meiner Fragen:

 

1. An der Fernsteuerung hat es einen Videoanschluss für die Brille. Ist dieser Anschluss speziell für die Hubsanbrille oder kann man dort jede Brille anschliessen?

 

2. Hat jemand schon erfahrungen mit der Hubsan H501S mit Brille und kann mir einen Tip geben?

 

 

Danke euch für eine Antwort.

 

 

Freundliche Grüsse

 

LtPacman

 



#2 fliegenderquadrocopter

fliegenderquadrocopter
  • 26 Beiträge
  • Ortirgendwo in Deutschland =)
  • Blade Chroma BLH8670EU2, Spektrum DX4, Xiaomi YI, Cheerson cx-10w Silver

Geschrieben 05. Januar 2017 - 15:10

Könnte dir die Eachine VR-007 empfehlen. Hat bis jetzt immer in Tests gut abgeschnitten und ist gut geeignet für die, die in FPV einsteigen wollen.

LG


Bearbeitet von fliegenderquadrocopter, 05. Januar 2017 - 15:12.


#3 DIVA

DIVA
  • 89 Beiträge
  • CX 10 u.a.
    Eachine H8
    Syma X 5
    CX 20 OS
    Quanum NOVA
    Hubsan X4 501s

Geschrieben 05. Januar 2017 - 15:59

Die Eachine EV 800 funktioniert auch sehr gut.

 

Gruß

Christian



#4 LtPacman

LtPacman
  • 4 Beiträge
  • Hubsan H501S

Geschrieben 05. Januar 2017 - 16:36

Wow schnelle Antwort ^^danke.

 

Die Eachine EV 800 und die Eachine VR-007 nehmen also das Signal der Kamera auf. Kennt ihr vielleicht auch Brillen, welche man direkt an der Fernsteuerung anschliessen kann oder hat die Hubsan Fernbedienung einen speziellen Anschluss?

 

Gruss

LtPacman



#5 dasteil

dasteil
  • 35 Beiträge
  • Runner250 APM, H501S Pro, JXD509, div. Kleinere
    wenn ausgereift: Typhoo H Pro

Geschrieben 07. Januar 2017 - 00:46

Hubsan H510!

Sieht poppig aus, kost fast nix, ist aber bestimmt kein Qualitätswunder.



#6 Angin Wolf

Angin Wolf
  • 2 Beiträge

Geschrieben 30. April 2019 - 21:38

Hallo,

 

gibt es, bis auf die Hubsan H510,  noch andere Brillen, welche man direkt an die Fernbedienung H901a anschließen kann?

 

Gruß

Angin



#7 Pentalix

Pentalix
  • 83 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2019 - 06:01

Du kannst jede Brille/Box anschließen die einen AV-In (Videoeingang) hat.

Die Hubsan510 oder Eachine VR-007 würde ich aufgrund der geringen Auflösung (272 Zeilen) nicht benutzten. Das analoge Videoformat hat eh schon wenig Auflösung, da muss man das nicht noch zusätzlich durch eine geringe Brillenauflösung verschlechtern. Das Bild wird dann noch unschärfer und verwaschener.

Die EV800 bzw. EV800D würde ich auch nur benutzen wenn du es problemlos schaffst z.b. dein Handydisplay aus 10cm Entfernung scharf zu sehen. Bei dieser Box sitzt der Monitor einfach zu nah am Auge.

Es gibt bei der EV800D jedoch die Möglichkeit sich einen Abstandshalter zu drucken damit der Bildschirm weiter vom Auge entfernt sitzt.

 

Eine gute Brille wäre die FXT Viper v2. Kostet etwas mehr als bei beiden anderen, bietet aber einen deutlichen Mehrwert. Die lässt sich auch über die Fernbedienung anschließen wobei das aber eigentlich keinen Sinn macht weil der Empfänger der Box deutlich besser als der von deiner Fernbedienung ist. Zudem kann man diese Box auch als Brillenträger nutzen und den Monitor einfach abnehmen.



#8 Angin Wolf

Angin Wolf
  • 2 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2019 - 22:53

Danke für die schnelle Antwort. Da kommt die FXT Viper v2 in die engere Auswahl, zumal ich mittlerweile Brillenträger bin.

 

Gruß

Angin



#9 Lemming

Lemming
  • 58 Beiträge
  • Hubsan H501S (Revell Navigator)

Geschrieben 09. Mai 2019 - 18:38

Tja das leidige Thema FPV-Brille.........

Die Richtig Guten, mit Eingebautem 5.8GHz Empfänger, sind eben richtig Teuer.
Zudem bei Brillen trägern, benöttigen sie angepasste Optiken. (Zusatzkosten)

Die Billigen haben keine HD-Auflösung, und z.T. auch keinen 5.8GHz empfänger.
Die Brille von Hubsan, nutzt ein Display, welches man wie ein Smartphone in die Brille einschiebt.
Dann gibt es von Zeis eine Brille, da ist es dann ein Smartphone, welches man dort einschiebt. Hier braucht es aber noch einen passenden FPV Empfänger, der das Video-Signal aufbereitet, und VIA USB-OTG zum Handy schiebt. hier braucht es dann wieder eine APP, die das ganze dann auf das Display zaubert.
Viele Handys, haben aber kein USB-OTG. dann braucht man einen Adapter, der zwischen die eigendlichen Verbindung geschaltet wird, und das ganze dann mit den OBLIGATORISCHEN 5V versorgt. Dazu braucht es aber noch eine Stromquelle. und somit hat man dann eine Brille, ein Handy, einen Empfänger, und eine Stromquelle.
Was für eine Video-Auflösung eine solche Konstellation hat? ......keine ahnung, das kommt dann auf den 5.8GHz Empfänger an.
Und bei der wahl dieses Empfängers, muss man auch noch darauf achten, das er das Signal für die richtige Schnittstelle (USB, Bluetooth, Wlan, Composit) aufbereitet.

Einen Konverter, der das Video-Signal vom Sender abgreift, und für das Handy via USB überträgt, ist mir nicht bekannt.

Fazit:
Entweder Gut und Teuer, oder Billig und Frikelig.
 


Bearbeitet von Lemming, 09. Mai 2019 - 18:42.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: hubsan, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0