Zum Inhalt wechseln


Foto

4s Lipo Spannungswandler 12V 20A


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 udo187

udo187
  • 95 Beiträge
  • OrtÖsterreich

Geschrieben 02. Januar 2017 - 19:21

Hallo!

 

Ich bräuchte einen Tipp von euch Experten:

 

Ausgangssituation:

 

Es sollte ein "Folgetonhorn" (Fanfare) an einem 4S Lipo angeschlossen werden.

Da der Lipo aber 16,8 Volt im geladenen Zustand ausgibt, und die Fanfare mit 12 V betrieben werden sollte, brauche ich einen Spannungswandler.

Ich habe es gerade mit einem 10A Wandler von Banggood versucht, leider liefert der zuwenig Strom.

 

Es wird also ein Wandler benötigt, der eine variable DC-Eingangsspannung (16,8 bis 14,4V) in 12 V umwandelt und ca. 20 Ampere liefern kann.

Oder eventuell reicht ein Widerstand,der die Spannung um ca. 3V reduziert (im PKW liefert die Lichtmaschine auch mehr als 12 V), dann hätte ich einen Spannungsbereich von 13,8 bis 11,4 V, was auch funktionieren sollte. Den Strom muss er natürlich auch aushalten.

 

Welche Bauteile könnt ihr mir dafür empfehlen? Ich habe mir schon überlegt ob ich einen 30A Regler von meinem Kopter nehmen könnte (ist aber leider für Brushless Motoren...)

 

Danke für eure Hilfe!

 

Udo

 

 



#2 spot

spot
  • 791 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • Cherson CX-10
    Blade mqx
    DJI F450 (Pixracer, E300, DX7s)
    Tarot 680Pro (TMotor 4010, HW 40A, AUAV-X2, AR-10000, DX7s)
    Immersion 25mW, Xiaomi YI, Feelworld 718

Geschrieben 02. Januar 2017 - 20:03

Ein ESC ist völlig ungeeignet und macht nicht das was Du gerne hättest.
Ein 20A Regler ist allerdings schon eine Ansage. Hat das Horn wirklich > 200W?

#3 FPV_Racer_Fan

FPV_Racer_Fan
  • 1.532 Beiträge
  • OrtTeschendorf, Brandenburg
  • MULTIKOPTER:
    FILM:Quadframe six 680 mm, 1345 t, nex 5D, AUW: 4,7 kg
    Phantom 1
    RACER:Lisam 210 4s 2204, TC 220 DYS SE 2205 4s
    diverse boden- und wasserfahrzeuge

Geschrieben 02. Januar 2017 - 20:05

nimm doch einfach ein 3s lipo... hobbyking 2200 mah 10€ in eu



#4 udo187

udo187
  • 95 Beiträge
  • OrtÖsterreich

Geschrieben 02. Januar 2017 - 20:14

Ja das mit 3s Lipo habe ich mir auch schon überlegt - habe halt die 4s mit 6000 mAh herumliegen.

 

Eine Möglichkeit fällt mir als Laie noch ein: Kann man(n) zwei 10A Spannungswandler parallel schalten?

 

 

@FPV Racer Fan: Mein Labornetzteil hat 8A Ausgangsstrom - da läuft das Horn nicht mal an - brummt nur.

Die Stromaufnahme ist am Anfang am Höchsten, bis es sich mal dreht.

Das Horn wird mit Pressluft betrieben, der Motor treibt eine Welle mit "Gleitplatten" an, die den Druck aufbauen.

Da diese an der Gehäusewand anliegen, kleben sie zu Beginn durch den Ölfilm leicht an.

Wenns mal läuft dann werden 10A reichen.

 

Ich wollte vor Jahren so ein Horn einmal auf einen Helm montieren (für einen Polterabend...) und als Stromquelle hatte ich 10x Eneloop AA zur Verfügung.

Die Spannung passte - aber bei dem Strom was die Eneloop lieferten, brummte das Horn nicht mal :-)

 

Dafür ist die Lautstärke wirklich umwerfend :-)


Bearbeitet von udo187, 02. Januar 2017 - 20:35.


#5 Southtyroler

Southtyroler
  • 111 Beiträge
  • OrtBurgstall, Südtirol, Italien

Geschrieben 02. Januar 2017 - 22:33

Ja, aber wenn das ordentlich läuft, dann hört man es weit und breit überall.
Wir hatten beim diesjährigen Hüttenlager der Jungschar(weiß nicht wie das in Deutschland heißt...) beim Überfall(Erwachsene überfallen die Hütte voller Kinder und verstecken sich) ein Horn der Feuerwehr dabei. Aufgeschraubt auf einer Holzplatte mit einer 12V Autobatterie. Es brauchte wirklich viel Strom, deshalb auch die Autobatterie. Die war aber auch sauschwer, die Variante mit Lipos wäre natürlich viel besser. Die können den Strom ja auch locker liefern, wenn nicht mehr...

Verrätst du uns auch für was du das nutzt? :D
Wir hatten die Hütte ziemlich abgelegen und ein Kilometer entfernt stand ein kleines Hotel. Der Überfall fand um 1Uhr nachts statt und am nächsten Morgen haben sich die Hotelgäste gefragt, was da los war. Es war nämlich so laut, dass sie meinten, es brennt im Haus daneben :'D



Edit: Sorry, die eigentliche Frage: Ja, man kann Spannungswandler Parallelschalten, genauso wie man Netzeile in Reihe schalten kann.(nur manche...)

Bearbeitet von Southtyroler, 02. Januar 2017 - 22:41.


#6 udo187

udo187
  • 95 Beiträge
  • OrtÖsterreich

Geschrieben 04. Januar 2017 - 08:39

Anscheinend funktioniert das Parallelschalten von Spannungswandlern (lt. Google) nicht immer ohne Probleme (z.B, läuft aufgrund leicht unterschiedlicher Ausgangsspannung ein Regler immer unter Volllast).

 

Daher stelle ich das System auf 3S Lipo um und kann das Horn direkt mit dieser Spannung betreiben (geschalten über Relais aufgrund des hohen Stroms)

 

 

Übrigens: Ich verwende das Horn für ein Karnevalskostüm :-)



#7 SkyRace

SkyRace
  • 661 Beiträge
  • Freestyle Warthox:
    Flyduino CP120
    Emax 2208 Cooling 2000kV
    Emax BLHeli Series 25A

    5S-Racer "Straight outta Hell":
    180er CFK Monoque
    Tornado T1 2300kV
    DYS XMS30A

Geschrieben 14. Januar 2017 - 09:49

Spannungswandler parallelschalten ist eine Todsünde der E-Technik Leute! Bei unterschiedlichen Bauteilparametern teilt sich der Strom unterschiedlich auf und es funktioniert nicht wie gedacht.

Ein LM317/337/200 mit nachgeschalteter Transistorstufe (Schaltung ist im Datenblatt des Spannungsreglers verzeichnet) sollte für die Anwendung reichen. :)

#8 udo187

udo187
  • 95 Beiträge
  • OrtÖsterreich

Geschrieben 14. Januar 2017 - 10:05

Danke für die Info. Habe selbiges durch googeln herausgefunden.

Wenn ich mir das Datenblatt des LM317 anschaue, ist hier aber nur von einem Maximalstrom von 1,5A die Rede.
Wie sollte dieses Bauteil die benötigten 20A aushalten?

#9 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.510 Beiträge
  • OrtOss Niederlande
  • Hobby Kopterbauer und beleuchtung systemen für kopter,s

Geschrieben 14. Januar 2017 - 10:10

Ich wurde einfach ein Multistar lipo holen von 3S

Ist billiger und einfacher als das elektronisch zu machen,

Grade der piekstrom der da fliessen kan macht es teuer und nicht einfach.

Habe zum beispiel auch mein hilfs antrieb untern wohnwagen auf 3S laufen.

(der 12 akku im wohnwagen ist immer leer wenn man im braucht)

 

Mfg Johan



#10 da_mich2406

da_mich2406
  • 134 Beiträge
  • OrtDeggendorf
  • -X500 Reptile (MT2216-810KV,Pixhawk)
    -Hubsan X4 h107c (gut für Anfänger)
    -GoolRC T-10 (super für Indoor)
    -Cheerson CX-10 (kauft diesen Müll nicht !)

Geschrieben 14. Januar 2017 - 10:15

Ein Stepdown ist dafür bestens geeignet. Er gibt dir ein schönes 12V Spannungssignal aus auch wenn sich die Akkuspannung ändert. Ein Widerstand ist dafür nicht geeignet da sich mit fallender Akkuspannung auch die Ausgangsspannung ändert. Ich weiß nicht wo du das einbauen willst da ein 20A Stepdown ein gewissen Gewicht mit sich bringt. 


Bearbeitet von da_mich2406, 14. Januar 2017 - 10:24.


#11 udo187

udo187
  • 95 Beiträge
  • OrtÖsterreich

Geschrieben 14. Januar 2017 - 10:26

@plotterwelt: So habe ich es auch gemacht, der Spannungsbereich eines 3S Lipos macht bei meiner Anwendung keine Probleme (3S hat ja keine genauen 12V)

 

@da_mich2406: Das von dir verlinkte Modul ist ein Step-Up (die Ausgangsspannung muss immer höher sein als die Eingangsspannung), funzt daher für meine Zwecke nicht, brauche ein Step-Down Modul,

 

Die "leistbaren" Step-Down Module, die ich gefunden habe, haben alle nur 10A.



#12 da_mich2406

da_mich2406
  • 134 Beiträge
  • OrtDeggendorf
  • -X500 Reptile (MT2216-810KV,Pixhawk)
    -Hubsan X4 h107c (gut für Anfänger)
    -GoolRC T-10 (super für Indoor)
    -Cheerson CX-10 (kauft diesen Müll nicht !)

Geschrieben 14. Januar 2017 - 10:33

@plotterwelt: So habe ich es auch gemacht, der Spannungsbereich eines 3S Lipos macht bei meiner Anwendung keine Probleme (3S hat ja keine genauen 12V)

 

@da_mich2406: Das von dir verlinkte Modul ist ein Step-Up (die Ausgangsspannung muss immer höher sein als die Eingangsspannung), funzt daher für meine Zwecke nicht, brauche ein Step-Down Modul,

 

Die "leistbaren" Step-Down Module, die ich gefunden habe, haben alle nur 10A.

Hallo Udo, ja ich habe gehofft du hast es noch nicht gelesen, hab den Link wieder gelöscht da es ein Step Up gewesen ist. Das gleiche muss es aber als Step Down auch irgendwo geben. Ich hab sogar schon irgendwo eins mit 15A gesehen


Das hier ist aber einer:

 

https://www.amazon.c...V/dp/B00VY1CYL2

 

Er kann bis zu 30A liefern. Aber ab 150W Abnahme sollte man einen Lüfter verbauen. Da dein Teil aber immer nur ganz kurz an ist, wird er nicht heiß laufen und es wird auch ohne Lüfter gehen.


Bearbeitet von da_mich2406, 14. Januar 2017 - 10:39.


#13 SkyRace

SkyRace
  • 661 Beiträge
  • Freestyle Warthox:
    Flyduino CP120
    Emax 2208 Cooling 2000kV
    Emax BLHeli Series 25A

    5S-Racer "Straight outta Hell":
    180er CFK Monoque
    Tornado T1 2300kV
    DYS XMS30A

Geschrieben 14. Januar 2017 - 11:05

Wenn ich mir das Datenblatt des LM317 anschaue, ist hier aber nur von einem Maximalstrom von 1,5A die Rede.
Wie sollte dieses Bauteil die benötigten 20A aushalten?


Obwohl das Ganze ja eh auf ein Fertigmodul/3S Lipo rausläuft:

Im Datenblatt müsste eine Schaltung vermerkt sein, welche den LM317 lediglich verwendet um den Arbeitspunkt einer Darlingtonschaltung von zwei größeren Transis einzustellen. Dadurch läuft diese zwar im Linearbetrieb und verbrät eine Menge Energie in Wärme, aber es dürfte bei richtiger Auslegung problemlos den Strom liefern. Ich glaube "10A Current Supply" heißt die Schaltung im Datenblatt. ;)

Aber spielt ja jetzt eh keine Rolle mehr.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0