Zum Inhalt wechseln


Foto

Anfänger-Crash durch leeren Akku

akku

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Nelloz

Nelloz
  • 8 Beiträge
  • DJI F550

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 18:21

Ich habe heute meine Modellflug-Jungfräulickeit verloren und zum ersten mal einen veritablen Crash hingelegt. Vermutlich bin ich noch zu unerfahren, was das Verhalten der Lipos angeht - der Crashgrund war nämlich 100%ig ein leerer Akku. Dabei hatte ich mir extra noch gerade gestern einen Lipo-Blitzer eingebaut, der bei sinkender Spannung entsprechende Leuchtzeichen geben soll. Nur, das tat er nicht...

 

Geflogen bin ich mit einem fast neuen, vollgeladenen 16000er 4s Akku. Alles verlief zunächst normal bis der Kopter plötzlich nach rund 23 Minuten Flugzeit in den Failsave gegangen ist und zurück kam. Ich hatte zwar nach der Flugzeit den den Verdacht, dass die Akkuspannung den Failsave ausgelöst haben könnte und hab nachdem der Kopter sicher gelandet ist, die Zellspannung überprüft. Es waren noch 3,7V pro Zelle. Eigentlich noch kein Grund, in den Failsave zu gehen dachte ich mir, zumal die Failsave-Spannung auf 3,4V pro Zelle - also 13,6V Gesamtspannung gestellt war. Der Lipo-Blitzer war noch nichtmal in die erste von insgesamt 3 Warnstufen gegangen. Dämlicherweise bin ich dann nochmal für eine kurze Runde gestartet und hab mich dabei eigentlich nicht für besonders leichtsinnig gehalten. Bei 3,7V  Zellspannung wähnte ich noch mindestens 30% Kapazität im Akku, was für 5 Minuten locker reichen sollte.

 

Diese Runde wurde dann allerdings deutlich kürzer als geplant und dauerte nur noch gute 2 Minuten. Ich war schon auf dem Rückweg, als der Kopter in rund 30m Höhe und 170m Entfernung seinen Dienst quittierte und wie ein Stein zu Boden fiel. Einen Failsave hat er in diesen 2 Minuten nicht ausgelöst. Nachdem ich die Überreste nach etwa einer Stunde Suchzeit bergen konnte, hab ich gleich nochmal die Zellspannung gemessen. 2,3V!!! Das war es dann wahrscheinlich für den Akku. Ansonsten gibt es glücklicherweise keine großen Schäden. Nur das Landegestell ist total zerfetzt aber Gimbal und Gopro haben überlebt. Auch am Kopter scheint sonst alles in Ordnung zu sein.

 

Trotzdem frage ich mich nun, wie das sein kann, dass nach 3 Minuten Flugzeit bei noch 3,7V Zellspannung beim Start und munter grün blitzendem Lipo-Blitzer, der Akku so plötzlich an Spannung verliert, dass der Kopter abstürzt und nur noch 2,3V Zellspannung zu messen sind?

 

Ich halte es eigentlich für unwahrscheinlich, dass sowohl der Lipo-Blitzer als auch mein Zellspannungsmessgerät defekt sind. Also an euch die Frage: Wie bekommt ihr den vernünftigen Zeitpunkt zum Akkuwechsel mit? Sind 3,7V Zellspannung ohne Last wirklich schon so bedenklich wenig, dass man dringends landen muss? 


Bearbeitet von Nelloz, 29. Dezember 2016 - 18:31.


#2 SkyRace

SkyRace
  • 1.036 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5+6S-Eigenbau-Racer

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge, Geländevermessung, Autonomes Fliegen

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 18:32

Das tur mir leid was passiert ist! :( Um deine letze Frage aufzugreifen:
Jein. Generell hast du bei diesem kälteren Wetter einen niedrigeren Spannungsverlauf des LiPos, bedingt durch die Zellenchemie.
Zusätzlich hast du die 3.7V nicht unter Last gemessen. Diese ist bei einem großen Kopter ja schon nicht grade wenig (-je nach Setup mit einem Racer@Vollgas zu vergleichen bei sanftem Rundflug-).
Zusätzlich: Ich kann nicht über deine LiPos urteilen, aber falls der Akku generell einen niedrigen Spannungsverlauf hat, so kann es vorkommen, dass er plötzlich durch die konstant hohe Belastung einbricht.
Hoffe du bekommst alles repariert.

Gruß
Sky

Bearbeitet von SkyRace, 29. Dezember 2016 - 18:33.


#3 Nelloz

Nelloz
  • 8 Beiträge
  • DJI F550

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 18:44

Danke für dein Mitgefühl Sky,

ich denke, der Schaden ist überschaubar. Eventuell ist sogar der Akku noch zu retten. Zumindest hat er sich wieder laden lassen - allerdings nur mit ca 14.000 mAh. Das Landegestell ist natürlich ein Totalschaden.

 

Nun bin ich mir aber nach wie vor unsicher, wie ich einen solchen Crash in Zukunft vermeiden kann. Der Lipoblitzer scheint ja unbrauchbar zu sein. Zumindest hat er 1 Minute vor dem Absturz noch immer keine Warnung gegeben. Ich weiß einfach nicht, wie ich den richtigen Zeitpunkt zum Akkuwechsel erkennen soll. 



#4 SkyRace

SkyRace
  • 1.036 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5+6S-Eigenbau-Racer

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge, Geländevermessung, Autonomes Fliegen

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 18:58

Mit den 14.000 sollte noch passen.

Der Failsave sollte nicht erst bei 3,4V pro Zelle gesetzt werden. ---> wir Racer sind dafür bekannt die LiPos auszuquetschen und ich denke da fliegen die wenigstens bis 3,4. 3,5 ist da schon eher angesagt. Bei so einem großen Kopter wie deinem würde ich den Failsave trotzdem bei 3,6-3,7 setzen. Du hast ja teilweise doch schon ganz schöne Strecken dann zurückzulegen.

Wird dir die Spannung nicht mit auf die Funke gebracht? Dann würde ich wie gesagt bei 3,7 so langsam die Landung planen.
Ansonsten hilft im Nahbereich auch ein kleiner Lipochecker.

#5 Hannes K. aus T.

Hannes K. aus T.
  • 1.636 Beiträge
  • OrtTeschendorf, Brandenburg
  • MULTIKOPTER:
    FILM:Quadframe six 680 mm, 1345 t, nex 5D, AUW: 4,7 kg
    Phantom 1
    RACER:Lisam 210 4s 2204, TC 220 DYS SE 2205 4s
    diverse boden- und wasserfahrzeuge

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 19:05

da ich daraus schließe das es ein multistar 10c ist ist das nichts neues...ich fliege meine akkus auf 35° bis 3,8 v/zelle



#6 Nelloz

Nelloz
  • 8 Beiträge
  • DJI F550

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 19:12

Nee, ist ein SLS Quantum. Hab noch einen kleineren 5000er von dieser Sorte und der zeigt dieses Verhalten nicht



#7 SkyRace

SkyRace
  • 1.036 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5+6S-Eigenbau-Racer

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge, Geländevermessung, Autonomes Fliegen

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 19:19

Nee, ist ein SLS Quantum. Hab noch einen kleineren 5000er von dieser Sorte und der zeigt dieses Verhalten nicht


Grade bei den SLS, nicht unter 3,5-3,7V ;)

Danach bricht er sofort auf ~2,xx und seine Lebensdauer ist sicherlich ein wenig verkürzt worden, wenn man ihn wieder aufgepeppelt bekommt.

#8 Hannes K. aus T.

Hannes K. aus T.
  • 1.636 Beiträge
  • OrtTeschendorf, Brandenburg
  • MULTIKOPTER:
    FILM:Quadframe six 680 mm, 1345 t, nex 5D, AUW: 4,7 kg
    Phantom 1
    RACER:Lisam 210 4s 2204, TC 220 DYS SE 2205 4s
    diverse boden- und wasserfahrzeuge

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 19:21

würde ich zurückgeben...für das geld



#9 SkyRace

SkyRace
  • 1.036 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5+6S-Eigenbau-Racer

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge, Geländevermessung, Autonomes Fliegen

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 19:29

Ums Geld ist's schade, sicherlich. Aber es geht hier nicht um eine Akku-Fehlfunktion, so doof das klingt wenn man das ausspricht. Ich möchte damit auch niemanden persönlich angreifen oder verärgern. Das muss Nelloz selbst entscheiden ob er das macht. :) Für den Stefan bedeutet sowas schließlich auch Verlust ;) Aber das will ich hier garnicht zur Diskussion stellen :D

Wenn du den LiPo schonend lädts, dann wird der noch einige Zyklen schaffen.

#10 Nelloz

Nelloz
  • 8 Beiträge
  • DJI F550

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 19:37

Wär schon ziemlich unfair, den Akku umzutauschen. War ja definitiv mein Fehler - ist halt Lehrgeld



#11 SkyRace

SkyRace
  • 1.036 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5+6S-Eigenbau-Racer

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge, Geländevermessung, Autonomes Fliegen

Geschrieben 29. Dezember 2016 - 19:47

Mein erster Fehler mit den SLS war exakt dasselbe. Mit 0.5A geladen und schonendem Umgang bei der nächsten Entladung ist er heute wieder voll im Betrieb! :) Ich denke der wird wieder.

Bearbeitet von SkyRace, 29. Dezember 2016 - 19:48.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: akku

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0