Zum Inhalt wechseln


Foto

Absturz Phantom 3 Advanced

dji phantom phantom 3 multicopter drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
75 Antworten in diesem Thema

#1 Manni Tou AchtNeun

Manni Tou AchtNeun
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 14:23

Hallo zusammen,

 

ich hatte Gestern einen etwas komischen Absturz mit meinem Phantom 3 Advanced.

 

Hier das komplette Video vom Start bis zum Absturz: 

 

 

Ich war nur senkrecht nach oben, über die Nebeldecke geflogen, bei knapp über 200 m kam dann die von mir erwartete Sicht. ich hab dann eine 360° Drehung gemacht, dann meldete der Kopter das er das Signal verloren hat. Nach einer kurzen Drehung nach rechts schwenke der Kopter automatisch zurück um den Landevorgang (Position hatte er ja schon) zu machen. Nach einigen Metern hatte er wieder Signal und ich brach die automatische Landung dann ab um wieder nach oben zu fliegen (wollte schließlich noch ein paar Aufnahmen mit der Aussicht machen. Doch beim Steigflug geriet er plötzlich ins trudeln und kam dann in der Trudelbewegung zu Boden gestürzt.

 

Es war der Gimbal gebrochen (hab hier im Forum schon Bilder gesehen die genauso ausgesehen haben), aber sonst keine weiteren Schäden optisch zu erkennen (nicht mal die Propeller hat es zerbröselt). Nur die Ausschaltzeit hat sich verlängert (hängt evtl. mit dem fehlenden Gimbal zusammen?).

 

Hat jemand eine Idee war das passiert sein kann? Ich hab bereits mit DJI telefoniert und die machten mir Hoffnung das es auf Garantie repariert wird, da der Kopter (hab den bei ebay Kleinanzeigen gekauft) bereits im August diesen Jahres bei DJI wg. fast wegen einem selben Absturz zur Reparatur war.

 

Werde ihn auf alle Fälle mal einschicken und hoffen das es auf Garantie geht.

 

Gruß

Manfred

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Manni Tou AchtNeun, 22. Dezember 2016 - 14:30.


#2 Philipp98

Philipp98
  • 40 Beiträge
  • Yuneec q500+ 4K , Yuneec typhoon h , dji phantom 3 advanced,pro ,phantom 4 , dji osmo x3,x5 ,

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 14:38

Wie war es denn mit den Temperaturen? Wenn du bei minusgraden oder nur geringen Temperaturen durch feuchte Luft fliegst dann setzt sich an den Propellern Eis fest und dann können die nicht mehr richtig durch die Luft schneiden und der Auftrieb ist nicht mehr gleichmäßig gegeben. Ich hoffe du weißt was ich meine das Problem hatte ich auch nur das ich net so hoch war. Denke auch daran das in anderem Höhen auch andere Temperaturen herrschen.
Hier sieht man es nocheinmal besser

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Philipp98, 22. Dezember 2016 - 14:36.

  • janschnik gefällt das

#3 phantom3er

phantom3er
  • 114 Beiträge
  • OrtMönchengladbach
  • DJI Phantom 3 Advanced
    450 Eigenbau

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 14:48

Darauf tippe ich auch. Hat der Kopter irgendeine Warnung gegeben? Kompass Error oder so?

 

Mfg Tom



#4 Philipp98

Philipp98
  • 40 Beiträge
  • Yuneec q500+ 4K , Yuneec typhoon h , dji phantom 3 advanced,pro ,phantom 4 , dji osmo x3,x5 ,

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 14:55

Also an Kompass oder GPS dürfte es nicht liegen jedenfalls nicht wegen den Nebel da ich selber durch sehr dichten Nebel geflogen bin und da war alles ganz normal eigentlich vielleicht ist auch Wasser in die Elektronik gekommen was bei solchen Flügen immer das Risiko ist

#5 Manni Tou AchtNeun

Manni Tou AchtNeun
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 15:14

Es gab außer das er kein Signal hatte, keine Warnung. Hat nur automatisch den Rückflug (Landung) gestartet, da war alles noch ganz Normal. Auch die Temp. mit ca. +4° dürfte kein Problem gewesen sein. Erst nachdem ich die automatische Landung gestoppt hatte und wieder nach oben geflogen bin, gings los, wie auch auf dem Video zu sehen ist. Wobei ich das jetzt nimmer so ausschließe da ja die Temp dort oben auch wesentlich kälter sein kann. Oben war alles ok, dann gings ja nach unten in den Nebel, dort könnte dann durch die Feuchtigkeit sich eine Eisschicht gebildet haben. Nach dem Absturz (kam ja gleich neben mir runter (hab sogar mal kurz überlegt ob ich ihn fangen kann), war aber nichts an den Propellern zu sehen.

 

Vor ein paar Tagen hatte ich bei kälteren Temperaturen auch schon so einen ähnlichen Flug, aber da ging es nur 1 x rauf und dann wieder runter:

 

 

Vielleicht wäre es besser gewesen den Kopter vorher landen zu lassen u. ich hätte jetzt keine Sorgen am Hals!


Bearbeitet von Manni Tou AchtNeun, 22. Dezember 2016 - 15:15.


#6 vodoo

vodoo
  • 6.065 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • DJI Phantom 1.2, H3-2D, Tiny OSD III
    Hammerhead Nano mit MT1306/2S
    UAV680 mit APM & Multistar 4822-490/4S, 14" Props
    RQR Infernale 2207-2100 / 6.5" Props

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 15:15

Ich interpretiere das Video wie folgt: Beim ersten Aufstieg 20 Sekunden im Nebel. Das hat der Kopter überstanden. Dann senkrecht 200 Meter od. mehr über dem Homepoint mit entsprechend schlechter Antennenausrichtung, was zum Verbindungsabbruch und dem daraus resultierenden Landeversuch des Kopters geführt hat. Beim zweiten Versuch eine Minute im Nebel, und das war zu viel. Propellervereisung --> Absturz.

 

Bei Minustemperaturen sind die Wassertröpfchen im Nebel unterkühlt und kleben bei Kontakt sofort am Propeller als Eis fest. Am Kopter auch, aber dort weniger und es führt nur zu Mehrgewicht, aber am Propeller ist das tödlich. Der Vorgang ist unglaublich effizient. Ich habe es schon geschafft, im IFR-Landeanflug von 1200 Meter bis runter auf 500 Meter 2 cm dick Eis an die Vorderkanten der Tragflächen eines Flächenfliegers zu packen, aber der hatte wenigstens eine Propellerheizung. Die Vereisung ist übrigens in der Nähe der Obergrenze des Nebels am stärksten.

 

Deshalb sehe ich vorliegend kein Rätsel. Es lief alles so ab, wie es soll resp. wie die Physik es vorschreibt.

 

Beim ersten Flug vom 18.12.2016 war der Nebel viel dünner, eher wie starker Dunst.


  • Crashtestdummy und flo12 gefällt das

#7 Manni Tou AchtNeun

Manni Tou AchtNeun
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 15:35

Ok, wenn ich so eure Schilderungen so lese, dann denke ich auch das das so war. Also wäre es besser gewesen den Kopter landen zu lassen, statt auf 3/4 Höhe nochmal nach oben zu starten.

 

Das heißt also: learning by doing!

 

Hab letztens ein Video gesehen, da hat einer gesagt das man den 1. Kopter eh mal verliert (bzw. schrottet). Evtl. ist da ja was dran.  :(


  • Tooneiy gefällt das

#8 p3pilot

p3pilot
  • 135 Beiträge
  • OrtHoch im Norden an der Ostseeküste
  • P3S (verkft)
    P3P

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 15:48

Was ich an der ganzen Sache positiv finde:

 

Der Manni nimmt es mit Fassung und hadert nicht mit den Kommentaren in der Form wie: Es  m u s s  doch was anderes schuld gewesen sein - zumindest doch ein Garantiefall...


  • Tooneiy gefällt das

#9 Manni Tou AchtNeun

Manni Tou AchtNeun
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 16:14

Was ich an der ganzen Sache positiv finde:

 

Der Manni nimmt es mit Fassung und hadert nicht mit den Kommentaren in der Form wie: Es  m u s s  doch was anderes schuld gewesen sein - zumindest doch ein Garantiefall...

 

Danke für die Blumen  ;)

 

Ich kann eh nix mehr dran ändern, zudem ist der Zeitpunkt jetzt eh günstig gewesen (wird draußen immer kälter und da macht fliegen auch keinen Spaß) u. es reicht mir wenn der Kopter im Frühjahr wieder flugtauglich ist. Dumm nur das es eigentlich mein letzter Flug incl. Aufnahme für die nächsten 2 - 3 Monate sein sollte!  ::)

 

Jetzt bin ich mal gespannt was bei DJI raus kommt, zumal man mir am Telefon Hoffnung auf Garantiefall gemacht hat (da er ja beim Vorbesitzer schon mal abgestürzt war und auf Garantie rep. wurde), wenn nicht dann wird es zuerst wohl ans basteln gehen und versuchen den Gimbal wieder in Schwung zu bringen. Denke das ich hier vom einen oder anderen auch Unterstützung bekommen (tlw. schon bekommen hab) werde. 

 

Und wenn einer einen Gimbal zu viel hat, dann bei mir bitte melden  ;)



#10 Flying eyes

Flying eyes
  • 89 Beiträge

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 17:37

Wie waren denn die Antennen des RC ausgerichtet, bei Signalverlust und anschliessendem Auffangenkönnen des P3?
Tipp: Das Loch im Donut. ;-)

#11 469231

469231
  • 106 Beiträge

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 17:43

Zum Thema Nebel etc. kann ich aus der Praxiserfahrung sprechen:

-2 Grad Feldberg total im Nebel, bin mehrfach aufgestiegen, gelandet und habe keine Feuchtigkeit vernommen. Alles verlief reibungslos.

 

Hier spekulieren viele Leute, forensische Beweise habe ich aber nicht gesehen. Ich fliege häufig bei 0 Grad und eben auch im Nebel, bislang zu keinem Zeitpunkt Feuchtigkeit gehabt, die man auf dem Gerät merklich wahrnehmen konnte, nichtmal durch Hand auflegen / fühlen.

 

Wirklich seltsam, ...?!

 

Und es war ordentlich nebelig..


Bearbeitet von BushMasterSix, 22. Dezember 2016 - 17:45.

  • jholli1 gefällt das

#12 Hochwaelder

Hochwaelder
  • 36 Beiträge
  • Phantom 3 Advanced

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 17:53

Ich würde aufgrund der Feuchtigkeit nicht durch Nebel fliegen.
Dafür ist die Elektronik viel zu sensibel.

#13 homeflight99

homeflight99
  • 481 Beiträge
  • OrtGroßräschen
  • 2x DJI Phantom FC40 jetzt auf 2,4 Ghz

    1x DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 17:53

ich hatte schon bei weniger Höhe ( 50 - 60 m ) eis auf den Probs ist immer eine riskante sache aber trotzdem geiler ausblick dann



#14 Manni Tou AchtNeun

Manni Tou AchtNeun
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 18:13

Wie waren denn die Antennen des RC ausgerichtet, bei Signalverlust und anschliessendem Auffangenkönnen des P3?
Tipp: Das Loch im Donut. ;-)

 

Bin da totaler Neuling, hatte die Antennen so V-Formmäßig senkrecht (a bisserl nach vorne geneigt) nach oben stehen.

 

Donat? Sollte das überkreuzt sein oder wie muss ich das verstehen?



#15 JeyTea

JeyTea
  • 484 Beiträge
  • DJI Phantom 3S

Geschrieben 22. Dezember 2016 - 18:25

Ich sehe gerade dass du Karbopropeller drauf hattest, vereisen die nicht etwas schneller/einfacher als die Kinstoffdinger?





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, phantom 3, multicopter, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 3

Mitglieder: 2, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0


    Marek74, kschi