Zum Inhalt wechseln


Foto

Brauche tipps: Akku Phantom 1 hat nur 1-2min. Flugzeit

dji phantom quadrocopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
29 Antworten in diesem Thema

#1 Heiko76

Heiko76
  • 8 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2016 - 07:09

Hallo,

 

Ich bin neu begeisterter Drohnen Besitzer aber es ist gerade bißchen gedämft durch die Akku´s.

 

Habe gestern eine gebrauchte P1 bekommen mit:

 

1x Original Phantom 11,1V 2200mAh Akku

 

2x Hacker 11.1V 2400mAh Akku´s

 

Ich habe alle 3 Akkus mit dem original Ladegerät bei 2a aufgeladen und bei allen drei ging der P1 hoch mit grünen licht und nach einer minute wieder mit roten licht gelandet. Neustart nicht möglich da keine drehzahl mehr möglich war.

 

die Hacker zeigen aber noch 60% an.

Nun habe ich alle 3 mal mit 1a geladen und mal sehen was passiert!

 

Was muss ich machen damit ich fliegen kann?

Bin ja quasie garnicht geflogen nur aufsteigen 5meter vor und zurück und landung!

 

anderes Problem ist das ich P1 an MAC & PC angeschlossen habe wie beschrieben aber es kam keine verbindung zu Nara-M Software!?

 

Vielleicht mag ja der ein oder andere mit mir grübbeln!?

 

LG Heiko

 



#2 jogi73

jogi73
  • 3.249 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 10. Dezember 2016 - 07:21

Lesen lesen lesen darüber gibt es genügende Beiträge!

 

Akku kaputt - Spannungsmessung am Phantom falsch eingestellt - zur Software falscher Treiber gar kein Treiber, Win10 Probleme das gibts schon zu genüge.

 

Sorry aber ich versteh die Leute nicht die das Internet haben aber nicht nutzen.


  • Housil gefällt das

#3 klaramus

klaramus
  • 246 Beiträge
  • Ort56132
  • Z.n. Walkera und Hubis. Phantom 1 fliegt noch, verstaubt aber. Ganz neu Mavic Air.

Geschrieben 10. Dezember 2016 - 09:30

Interessant, dass etliche user überhaupt nicht eine wesentliche Forenfunktion kapieren - nämlich andere fragen oder andersherum anderen Hilfestellung geben. Denn egal was, irgendwo existiert schon eine Antwort. Und das wissen offenbar unerfahrene user nicht und geben stets eine ähnliche Antwort - die schon miliardenfach gegeben wurde...

 

Meine Antwort, die wahrscheinlich auch schon irgendwo existiert:

Der P1 ist schon ziemlich alt und da würde ich zuerst an zu alte und daher defekte Akkus denken. Auch wenn irgendwo 60% gemessen wurden, denn diese Messungen spiegeln nicht die wahre Restkapazität wieder. Ich nutze immer diese kleinen Spannungsprüfer am Balanceranschluss, die Alarm unterhalb einer einstellbaren Spannung geben und auch die Spannung während des Betriebes anzeigen. Kosten nicht viel, halte ich aber für essentiell. Heissen Lipobeeper und werden sogar hier im Forum angeboten (aber nicht von mir).

K.


Bearbeitet von klaramus, 10. Dezember 2016 - 09:36.


#4 Trueffelwurm

Trueffelwurm
  • 37 Beiträge
  • Flexbot Hex
    Cheerson CX-10
    Pixhawk Phantom Mod
    DJI Phantom 1
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 10. Dezember 2016 - 14:12

Hallo Heiko,

 

neben den von Jogi und Klaramus vorgeschlagenen Punkten hätte ich noch eine weitere Vermutung die exakt auf dein Problem passen würde: Du hast die Akkus länger bei ca. 0°C im Auto (draußen) gelassen.

Versuche sie mal drinnen warm werden zu lassen, dann voll laden und anschließend fliegen, ohne dass sie zwischendurch lange in der Kälte liegen.

Bei den aktuellen Temperaturen sollte das aber nicht mehr so dramatisch sein.

 

Gruß,

Jens



#5 Heiko76

Heiko76
  • 8 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2016 - 18:59

Lesen lesen lesen darüber gibt es genügende Beiträge!

 

Akku kaputt - Spannungsmessung am Phantom falsch eingestellt - zur Software falscher Treiber gar kein Treiber, Win10 Probleme das gibts schon zu genüge.

 

Sorry aber ich versteh die Leute nicht die das Internet haben aber nicht nutzen.

 

 

Hey, auch Hallo,

 

Hier fühlt man sich ja richtig willkommen im Forum!  ;)


 

Meine Antwort, die wahrscheinlich auch schon irgendwo existiert:

Der P1 ist schon ziemlich alt und da würde ich zuerst an zu alte und daher defekte Akkus denken. Auch wenn irgendwo 60% gemessen wurden, denn diese Messungen spiegeln nicht die wahre Restkapazität wieder. Ich nutze immer diese kleinen Spannungsprüfer am Balanceranschluss, die Alarm unterhalb einer einstellbaren Spannung geben und auch die Spannung während des Betriebes anzeigen. Kosten nicht viel, halte ich aber für essentiell. Heissen Lipobeeper und werden sogar hier im Forum angeboten (aber nicht von mir).

K.

 

 

Vielen dank.

Ja, ich nehme jetzt auch an das die Akkus jetzt nach einen Jahr sehr runter sind. aber es ist halt bitter wenn man sich was kauft und 3 von 3 akkus nicht so gehen. Meine frage ist ja halt ob ich die noch retten kann bzw. bißchen nutzen.

Müssen die vielleicht mal richtig entladen werden und wieder voll, bringt das was?

Was taugt das originalladegerät ? Sollte ich mir evtl. ein anderes kaufen?

Was für ein Akku könnte ich nach heutigen stand Kaufen?

 

Danke Euch

 

LG Heiko



#6 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.524 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2016 - 21:45

Vor der flug der akku auf 40 grad bringen und dan noch mal berichten.

 

Mfg Johan



#7 Heiko76

Heiko76
  • 8 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2016 - 11:01

Vor der flug der akku auf 40 grad bringen und dan noch mal berichten.

 

Mfg Johan

Hallo,

 

Habe mal vorsichtig einen Akku mit dem Föhn handwarm gemacht.

Ich habe nich 10% auf die Uhr geguckt weil die drohne auch noch weg flog und abstürzte,

aber sie flog deutlich so 8-10 min.

 

Heisst es also das ich die Akkus immer vorher warm föhnen muss?

Oder kann ich beim Laden noch was anders machen?

 

LG Heiko



#8 jogi73

jogi73
  • 3.249 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 11. Dezember 2016 - 11:07

Hallo,

 

Habe mal vorsichtig einen Akku mit dem Föhn handwarm gemacht.

Ich habe nich 10% auf die Uhr geguckt weil die drohne auch noch weg flog und abstürzte,

aber sie flog deutlich so 8-10 min.

 

Heisst es also das ich die Akkus immer vorher warm föhnen muss?

Oder kann ich beim Laden noch was anders machen?

 

LG Heiko

Warm föhnen?

Hast keinen Heizkörper wo du die Dinger rauf legen kannst?

Dann noch in eine Wärmetasche oder Box dazu einen Wärmflasche damit die Akkus bis zum Abflug warm bleiben.

 

Weg fliegen, Kompass kalibriert vor dem Erstflug?



#9 SM Detailing

SM Detailing
  • 387 Beiträge
  • OrtWien
  • Phantom 1.1.1
    Alpha 250Q
    F550 noch NAZA V2
    Eigenbau Quad mit zyx m

Geschrieben 11. Dezember 2016 - 11:29

Warm föhnen bringt nur äußerlich was.
Besser ist es ihn über Nacht am Heizkörper zu legen oder in einen Koffer.
Braucht schon einige Zeit das auch der Kern warm wird

#10 Heiko76

Heiko76
  • 8 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2016 - 12:10

Warm föhnen?

Hast keinen Heizkörper wo du die Dinger rauf legen kannst?

Dann noch in eine Wärmetasche oder Box dazu einen Wärmflasche damit die Akkus bis zum Abflug warm bleiben.

 

Weg fliegen, Kompass kalibriert vor dem Erstflug?

 

Ich wusste halt nicht auf der stelle wie ich die warm bekommen sollte.

Aber wie gesagt ist 8min Flugzeit für 1Jahr alte Akku´s doch okay oder?

Mein Zimmer hat übriegens 24Grad in dem die Akku´s lagern aber ich kann sie auch auf heizkörper legen.

Wie warm sollen sie denn optimal beim/vor ladevorgang sein

 

Weg geflogen ist er erst also ich auf CL oder HL gestellt habe und ich konnte ihn nicht wieder ran ziehen!

 

Mit dem am Computer anschliessen macht mit richtig kopfweh. Habe jetzt paar beiträge gelesen wie es amdere mit Win 10 Gelöst haben.

Klappt bei mir nicht P1 blinkt immer rot und grün.

 

Würde die P1 ja auch lieber an mei Mac Book anschliessen aber darüber finde ich auch nichts!?

 

LG Heiko


Bearbeitet von Heiko76, 11. Dezember 2016 - 12:13.


#11 Wombat

Wombat
  • 21 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2016 - 00:21

Ein LiPo-Heizkoffer wäre eine feine Idee!

 

Und die Akkus keinesfalls länger als 24 h voll zu lagern. Immer auf Lager-Spannung bringen. Der P1 hat ja noch normale Lipos, da geht das mit jedem guten Ladegerät wie Junsi, Schulze usw. ...


Bearbeitet von Wombat, 27. Dezember 2016 - 00:23.


#12 248514

248514
  • 935 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2016 - 02:10

Die Akkus ca 1 oder 2 Stunden vor dem Flug in ein Handtuch wickeln und auf die Heizung legen.

Dann innen in der Jacke / Parka am Körper tragen. Ob die Dinger 36,6°C oder 40°C haben, spielt keine Rolle, nur kalt sollen die nicht sein.

 

Und nicht über 50°C erwärmen, wenn die zu heiß werden, gehen die auch kaputt.



#13 brendepe

brendepe
  • 430 Beiträge
  • DJI Inspire 1
    DJI Flamewheel F550 Pixhawk
    DJI Flamewheel F450 APM 2.6
    Racer mit GR 18
    Graupner MX20 u. MC20
    Gopro Hero4 black

Geschrieben 27. Dezember 2016 - 07:20

Hallo Heiko,

erstmal heiße ich dich willkommen im Forum.

 

Ich denke Dein Verbindungsproblem liegt daran, dass Dir der DJI Treiber für Win 10 fehlt.

 

Entpacke mal die angehängte ZIP datei und installiere den Treiber, danach starte die NAZA Software. Danach sollte es gehen.

War bei mir auch so.

 

Akkus sind Verbrauchsmaterial. Lipos sind auf eine bestimmte Art und Weise zu händeln. Wie z.B. nie ganz leer saugen, nie voll geladen länger lagern. Auch sind sie sehr Kälte empfindlich. Kauf Dir ein ordentliches Ladegerät. Es gibt hier in der Suchfunktion genügend Tipps dafür.

 

@Jogi73 sachma muss man immer gleich so poltern? Hast Du nicht auch mal angefangen und vielleicht Fragen gestellt die schon etliche Male beantwortet waren? Bleibt doch mal entspannt

 

Gruß Peter

Angehängte Datei  DJI_WIN_Driver_Installer1.zip   905,05K   7 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von brendepe, 27. Dezember 2016 - 07:27.


#14 Klaus-Peter

Klaus-Peter
  • 7 Beiträge
  • Ort84329 Wurmannsquick
  • DJI Phantom 1

Geschrieben 16. Oktober 2018 - 14:24

Hallo Heiko,

erstmal heiße ich dich willkommen im Forum.

 

Ich denke Dein Verbindungsproblem liegt daran, dass Dir der DJI Treiber für Win 10 fehlt.

 

Entpacke mal die angehängte ZIP datei und installiere den Treiber, danach starte die NAZA Software. Danach sollte es gehen.

War bei mir auch so.

 

Akkus sind Verbrauchsmaterial. Lipos sind auf eine bestimmte Art und Weise zu händeln. Wie z.B. nie ganz leer saugen, nie voll geladen länger lagern. Auch sind sie sehr Kälte empfindlich. Kauf Dir ein ordentliches Ladegerät. Es gibt hier in der Suchfunktion genügend Tipps dafür.

 

@Jogi73 sachma muss man immer gleich so poltern? Hast Du nicht auch mal angefangen und vielleicht Fragen gestellt die schon etliche Male beantwortet waren? Bleibt doch mal entspannt

 

Gruß Peter

attachicon.gifDJI_WIN_Driver_Installer1.zip

Hallo brendepe, Heiko und alle anderen Kopterflieger in diesem Beitrag,

bin ebenfalls ganz neu hier (16.10.18) und habe derzeit die gleiche Herausforderung wie Heiko im Dez. 2016.
Und ich denke mal, dass ich nicht auch gleich gescholten werde von den "alten Hasen", denn ich habe hier im Forum lange nach einem derartigen Vorfall gesucht und Heiko's dann gefunden.
Warum soll ich also einen Extra-Beitrag schreiben, wenn hier schon doch vieles beantwortet wurde...?!

Auf Grund der Antworten (oben) habe ich dann wohl auch mein Fehlverhalten gefunden, nämlich die beiden Akkus in der Winterzeit zwar geladen gelagert (aber eben voll). Immer schön auf Spannung überprüft und für gut befunden, aber als es dann wieder losgehen sollte, eben das Verhalten des P1 wie bei Heiko...
Meinen P1 hatte ich auch mal gebraucht gekauft. Demzufolge stelle ich mir auch die Frage, wie der Vorgänger, der jetzt P2 oder P3 fliegt, mit den Akkus umgegangen war....?

Symptome also alle genau wie bei Heiko.

Dies soll an dieser Stelle mein erstes "Geschreibsl" hier bei euch sein und hoffe, von euch noch so manche Hilfe/Unterstützung zu bekommen!
Danke dass es euch gibt!

Beste Grüße von Klaus-Peter



#15 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 22. Oktober 2018 - 11:38

Hi,

für diejenigen die jetzt mit einem älteren Kopter einsteigen ist es natürlich schwer sich durch die vielen Beiträge durch zu arbeiten. Einige hier mögen sich auch nicht das x´te mal wiederholen.

Also Sachlage schwierig aber nicht aussichtslos.

Alte Akkus mit einem guten Ladegerät auf Kapazität untersuchen.

Vermute alle keine großen Kapazitäten mehr zu erwarten also... neuen Akku kaufen.

Die Hacker Akkus sind übrigens nicht schlecht aber wenn sie falsch behandelt wurde dennoch "hinten über" sprich hinüber, abgeklingelt, fertig, kaputt :) 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, quadrocopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0