Zum Inhalt wechseln


Foto

Erster Eigenbau - Grundsatzfragen für ein 250er Quad

eigenbau modellbau multicopter 250 tie fighter star wars grundsatzfragen frage esc motor größen größe

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#16 bind.ing

bind.ing
  • 3.008 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 12. Januar 2017 - 00:28

Anschluss ist unten am Board normal sogar beschriftet. 1 Kabel für Signal, Plus Minus vom PDB. Konfigurieren kannst du das in der Software. Ich kann dir dabei helfen. 



#17 Deimos

Deimos
  • 50 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 14. Januar 2017 - 18:54

Hey, das ist ganz lieb, danke dir 😃👍

Würde gerne jetzt noch die letzten Teile bestellen, was brauche ich denn noch an Kabeln, Adapter, ...

Werde bei Hobbyking dann einen passenden 4S LiPo bestellen (40C ist okay?), da würde ich dann auch gleich noch die restlichen sachen bestellen. Also passend zum Akku ein Adapteranschluss mit Stromkabel (XT60?) und die LEDs.

Was muss ich da beachten? Kann man RGB LEDs verwenden und dann irgendwie steuern? Oder muss ich einfarbige verwenden? Wie viele kann man später anschließen?

#18 bind.ing

bind.ing
  • 3.008 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 14. Januar 2017 - 21:31

Du kannst bis zu 32 WS2812 Leds verwenden, die Bezeichnung ist wichtig, denn nur die sind per Signal einzeln ansteuerbar. Gibts oft auch für Arduino DIYs von adafruit.

 

zb die https://www.adafruit.com/product/1463

 

oder als Strip: http://www.ebay.at/s...ws2812&_sacat=0

 

gibts mit verschiedenen Abständen zwischen den Leds.

 

Welchen Akku würdest du denn nehmen, sagens wir mal so?

 

Ich weiß nicht was du alles brauchen kannst, das musst schon du wissen..



#19 Deimos

Deimos
  • 50 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 14. Januar 2017 - 23:16

Okay, und was muss ich zwischen das FC Board und den LED Ring dazwischen bauen, damit man die Farben verändern kann? Möchte gerne zwischen Weiß, Rot und Grün wechseln, falls es technisch ohne viel Aufwand (aufgrund eines sehr begrenzten Platzangebotes) möglich ist, sonst muss ich notfalls nur eine der Farben nehmen.

Naja, ich weiß leider nicht was ich alles brauch, deswegen schrieb ich ja was ich bestellt habe 😅
Ich habe jetzt (alles die in den letzten Beiträgen empfohlenen Artikel):

4x 2205 Motoren (mit den empfohlenen Props)
4x 30A ESCs
PDB
Acro FC03
Empfänger mit Fernbedienung
Dazu bestelle ich dann einen 4S LiPo mit XT60 Anschluss und, falls es reicht, 40C

Und dann brauche ich eben 4 kleine 5mm LEDs (2x rot, 2x grün) und einen LED Ring, bei dem ich wenn möglich die Farben ändern kann. Ansonsten in weiß oder grün.

#20 bind.ing

bind.ing
  • 3.008 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 14. Januar 2017 - 23:52

Schau dir mal Videos im zusammenhang mit den Leds an, das erklärt vl mehr:

 

 

welchen Akku genau? Der muss ja von den Maßen auch passen.

 

Lötkolben, Zinn, Kabel, Ladegerät, Kabelbinder



#21 Deimos

Deimos
  • 50 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 16. Januar 2017 - 21:23

Habe jetzt noch die LEDs (4 normale 5mm LEDs und dann die WS2812 RGB LEDs) sowie die XT60 Stecker bestellt. Ich hoffe das alles bald ankommt.

Habe jetzt mal grob überschlagen was die gesamte Technik wiegen wird:

Motoren: 4x 32g = 128,00g
ESC: 4x 6,26 = 25,04g
PDB: 1x 6,00g
FC03: 1x ~14,00g
Akku: 1x ~250,00g
LEDs: 1x ~20,00g
Propeller:4x 6,85 = 27,40g
------------
470,50g

Dazu kommt dann noch das Gewicht des Rahmens, das werde ich heute Mittag mal wiegen. Denke mal das ich dabei aber nicht unter 400g kommen werde, wenn ich Pech habe sogar mehr.
Gedruckt ist das Ganze mit 10% Infill im Honigwabenmuster aus S21 PLA (grau und Natur) mit einem (verbesserten und auf single Extruder umgebauten) CTC.

Trotz des geringen Infills wiegt das Ganze doch schon etwas und ich bin sehr gespannt wie schwer es am Ende wirklich wird.

Die Akkus dürfen bei diesem Modell für den 3S Body 3x2x9cm groß und für den 4S Body 3,5x3,5x10cm sein. Wobei der beim Entwickler auch rund einen cm übersteht. Werde daher den 3,4x3,4x11cm großen 2200mAh 4S Akku mit 40C von Hobbyking bestellen.

Der Rahmen wiegt exakt 377g, also leichter als erwartet, was mich auf jeden Fall beruhigt. Habe allerdings noch den Empfänger vergessen, aber das werden ja hoffentlich auch nur 15-20g sein.

Damit wäre ich bei 470+377+~20g, also zusammen etwa 867g. Und insgesamt sollen die Motoren mit den von euch vorgeschlagenen 5*45 Props 1650g heben können. Ist also mit etwa der Hälfte hoffenltich noch vertrettbar.
Als Akku habe ich diesen hier in Gedanken gehabt. https://hobbyking.co...-lipo-pack.html

Vielen lieben Dank an euch alle, z.B. dich bind.ing :-), die ihr hier so fleißig mitlest und schreibt. Ihr alle :D seid mir eine sehr große Hilfe.

Bearbeitet von Deimos, 16. Januar 2017 - 21:23.

  • bind.ing gefällt das

#22 bind.ing

bind.ing
  • 3.008 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 16. Januar 2017 - 22:34

50% des Schubes sind meist ganz gut für rumcruisen, so berechnen die großen Kopter normal auch den Schub. Ein Racer ist das eventuell nicht mehr aber fliegen sollte es trotzdem ganz gut.



#23 Deimos

Deimos
  • 50 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 14. Februar 2017 - 21:40

Wichtig ist auch nicht, das es ein Racer ist, sondern das er stabil in der Luft liegt und zumindest 5-10 Minuten lang fliegen kann.

 

Habe jetzt alle Bauteile, bis auf die Kabel für den Akku, zusammen. Jedoch habe ich ein Problem, was den Empfänger angeht. Ich bekomme diesen nicht im Gehäuse unter. Und der Ersteller der Dateien antwortet mir auf mehreren Plattformen nicht... (Nicht, das mich das nerven würde ....)

 

Es gibt insgesamt 3 fertig gedruckte Tie Fighter Drohnen von diesem Modell, die für den Flugeinsatz gedacht sind. (Einer hat noch eine umgebaut zum Standmodell, das zähl ich mal nicht mit ^^)

Die erste ist die vom Ersteller, die hat den Empfänger mit im Gehäuse, nicht sichtbar wo. Dazu gibt es meine, noch nicht verkabelte und eine Weiße, bei der der Empfänger unten drunter geklebt ist. Das geht zwar, sieht aber nicht sehr elegant aus.

 

Habt ihr eine Idee wie man soetwas lösen kann? Gibt es für mein Fernbedienung einen viel kleineren Empfänger? Also von den Maßen her gemeint. Ich weiß leider gar nicht worauf man dabei achten muss.

 

Werde jetzt versuchen in den nächsten Tagen die Verkabelung anzufangen. :)



#24 bind.ing

bind.ing
  • 3.008 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 14. Februar 2017 - 23:18

Hast du jetzt die Flysky?

 

der Größe nach:

 

http://www.banggood.....html?rmmds=buy

 

http://www.banggood.....html?rmmds=buy

 

http://www.banggood....-p-1092861.html

 

http://www.banggood....ttom-lookingfor

 

letzteren die Pins entfernen, ist dann immer noch ein Full Range Reciever, nur dünner und kleiner.

 

Bei den anderen würd ich jetzt keine Reichweitenwunder erwarten, hab aber keine von denen. Kannst dich ja jetzt durchs Inet wühlen mit den Namen ;)



#25 Deimos

Deimos
  • 50 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 05. März 2017 - 14:55

Wow, ganz lieben Dank.

 

Der letzte sieht sehr interessant aus. Wofür ist eigentlich dieser kleine Stecker mit dem rund verlegtem Kabel? Und wo muss ich den anschließen?

 

Ja, habe die FlySky :)


  • bind.ing gefällt das

#26 bind.ing

bind.ing
  • 3.008 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 06. März 2017 - 00:04

Ich hab grad keine Ahnung von was du redest  :unsure:



#27 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.816 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 06. März 2017 - 00:16

Das ist der sogenannte BindPlug. (Binde-Stecker)

Der verbindet am Empfänger Signal und Masse mit einer KabelBrücke.

Wenn man den reinsteckt, versetzt das den Empfänger in den BindeModus.

Man kann den Empfänger dann mit der Funke koppeln.

Nach dem Binden zieht man den wieder ab.

Funke und Empfänger bleiben dank einer beim Binden ausgetasuschten ID weiterhin gekoppelt.


  • bind.ing gefällt das

#28 Deimos

Deimos
  • 50 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 06. März 2017 - 08:16

Achso, danke dir :D

 

Da muss ich dann sowieso noch schauen wie das mit dem Koppeln genau von sich geht. Musste jetzt aber erstmal noch auf Kabel und ein neues Lötgerät warten die ich bestellt habe. Bis auf den neuen Lötkolben sollte jetzt hoffentlich alles da sein.

 

Werde jetzt die nächsten Tage anfangen mit dem Zusammenlöten der einzelnen Bauteile. Eigentlich ist das ja keine große Schiwerigkeit, nur die Enge des Gehäuses (ironischerweise ist innendrin kaum Platz und von außen ist es riesig und schwer  :-X ) macht einem dabei gerne einen Strich durch die Rechnung. 

 

Ansonsten wird der normale Zusammenbau sicherlich weniger Probleme darstellen, was mir noch Angst macht wird das Programmieren der RGB LEDs und die Hoffnung das am Ende die Flugzeit länger als 5 Minuten sein wird, da der Copter immerhin etwa 1400g auf die Waage bringen wird.  :o Danke bind.ing, das du mir mit den LEDs Hilfe angeboten hast.  Darauf werde ich sehr gerne noch mal zurück kommen  :)  :)


Bearbeitet von Deimos, 06. März 2017 - 08:17.

  • bind.ing gefällt das

#29 Kopterfrieda

Kopterfrieda
  • 903 Beiträge
  • OrtHalle
  • Follower X6
    F550 mit Futaba T10J
    250 Racer Eturbine
    Eachine Falcon 250
    180er Low Cost Racer
    3 Zoll Mini Eigenbau

Geschrieben 07. März 2017 - 13:40

Wichtig ist auch nicht, das es ein Racer ist, sondern das er stabil in der Luft liegt und zumindest 5-10 Minuten lang fliegen kann.

 

Habe jetzt alle Bauteile, bis auf die Kabel für den Akku, zusammen. Jedoch habe ich ein Problem, was den Empfänger angeht. Ich bekomme diesen nicht im Gehäuse unter. Und der Ersteller der Dateien antwortet mir auf mehreren Plattformen nicht... (Nicht, das mich das nerven würde ....)

 

 

Hallo Deimos,

 

ich habe ein bischen Bedenken mit ruhig in der Luft liegt.

Die Solarpanel werden doch windanfällig sein.

Wirst aber sehen wie es ist.

Für den Akku brauchst Du noch XT60 Stecker und Kabel, dafür wird Silikonkabel genommen.

siehe hier: http://www.banggood....ml?rmmds=search

und hier: http://www.banggood....bottom-alsolike

Für Kabel wird das 16AWG reichen.

 

Ich kann Dir dieses Buch empfehlen: "Drohnen selber bauen & tunen" ohne Vorkenntnisse.

Darin sind auch viele Erklärungen und beantwortet auch deine eingangs gestellten Erfahrungen.

Hat mir sehr gut geholfen.

 

Viel Spass beim Zusammenbau.


Bearbeitet von Kopterfrieda, 07. März 2017 - 13:42.


#30 Deimos

Deimos
  • 50 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 13. März 2017 - 19:55

Hey, 

 

das mit der Windanfälligkeit ist auch für mich ein Bedenken, doch wenn das sich als zu schlimm erweisen sollte nehme ich die Panel raus und tausche sie gegen schwarzes Moskitonetz. Ist dies auch zu anfällig lass ichs notfalls auch ganz raus. ^^

 

XT60 Stecker habe ich bereits zuhause liegen, genauso wie passende Silikonkabel (Danke für den Tipp :D)

 

Habe mir die Anleitung von Quadrocopter-Bauanleitung gegönnt. Die ist für die meisten Punkte sehr gut, nur Dinge wie die Beleuchtung wird nicht so gut beschrieben. Da könnten die noch nachbessern. Die gibt mir aber insgesamt gute Hoffnungen das ich das bald fertig stellen kann. 

 

Habe jetzt auch noch verschieden große Bananen Stecker für die Motoren und Stromkabel bestellt, leider fehlen die kleineren noch. Werde jetzt aber morgen mit dem Löten anfangen und neben bei versuchen alles gut zu dokumentieren, damit ich am Ende einen komplette Threat für den Zusammenbau erstellen kann. Mich störte nämlich das es zu diesem besonderen Modell nichts gab und gerade da ich so manche Datei verändern musste könnte das interessant sein. Auch scheint das Modell hier ja auch Freunde gefunden zu haben :D

 

Leider habe ich keine Kamera daneben gestellt als die Bauteile gedruckt wurden, aber das wären über 50h Aufnahme geworden, selbst mit Zeitrafferaufnahmen wäre das sehr viel geworden.  :blink:

 

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und freue mich riesig über eure Hilfestellungen und guten Tipps!







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, modellbau, multicopter, 250, tie fighter, star wars, grundsatzfragen, frage, esc, motor, größen, größe

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0