Zum Inhalt wechseln


Foto

Erster Eigenbau - Grundsatzfragen für ein 250er Quad

eigenbau modellbau multicopter 250 tie fighter star wars grundsatzfragen frage esc motor größen größe

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#1 Deimos

Deimos
  • 45 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 27. Oktober 2016 - 18:41

Moin moin, 

 

ich habe bereits etwas Erfahrung mit bezahlbaren RTF Quadrocoptern hinter mir, möchte aber seit etwa 1,5 Jahren meinen eigenen bauen. Dafür habe ich mich viel mit verschiedenen Modellen auseinander gesetzt und habe jetzt ein Modell gefunden welches mir als extremen Star Wars Fan sehr zusagt.

 

Dazu möchte ich mir dieses Modell aufbauen. Leider habe ich, da ich bald Vater werde, kein all zu großes Budget und muss mich mit maximal 150€ begnügen, doch dank dem Internet sollte das ja möglich sein. ;)

 

Als erstes habe ich jetzt angefangen damit zu beginnen die Bauteile zu drucken und habe etwa die Hälfte fertig. Der Rest folgt wenn ich weiteres Filmend da habe  ;)

 

Doch was mir mehr Sorgen macht ist die richtigen Bauteile für das Projekt zu finden.

In der Beschreibung der Druckvorlagen steht was der Erfinder benutzt hat, das sind folgende Posten:

1x CC3D with Spektrum Sat-Receiver

4x DYS 20A
4x T-Motor 2204
4x 6045 Bullnose Props
1x Tattu 4S 1550mAh
some LED's

 

Ich hatte vor mir die Bauteile dafür in China zu kaufen, dort gibt es auch immer wieder Komplett-Angebote, doch da sind ein paar Ungereimtheiten, die ich noch nicht verstehe.

 

Dazu gehören als erstes zwei Fragen die ich so ohne weiteres noch nicht klären konnte:

 

1. Welche Auswirkungen haben die unterschiedlichen Ampere Angaben auf den ESCs? In der Beschreibung stehen DXS 20A, in China finde ich fast nur 12A ESCs.

 

2. Wofür stehen die Nummern bei den Motoren? Hier in der Beschreibung zum Bleistift stehen die Motoren 2204 und 1806 beschrieben.

 

Bei den Propellern konnte ich die Antwort finden. (Größe des Propellers in Zoll und der Anstellwinkel, also zum Beispiel 6" und 45 Grad angewinkelt)

 

3. Jedoch stellt sich bei mir noch eine Frage zu den Propellern. Das Modell ist auf 6" Propeller ausgelegt, daher würde es mir interessieren was sich verändert wenn man statt 2 Flügel-Propellern welche mit 3 Flügeln nimmt?

 

4. Ich habe die Kombination gefunden, meint ihr das das zusammen passt? Quadrocopter zusammen mit dieser Fernbedienung

und würden dann dabei noch weitere Teile fehlen? Habe vom Airsoft noch 2000mAh Akkus mit 20C hier, würden die gehen?

 

Ich bedanke mich schon Mal ganz herzlich bei jedem der sich die Zeit nimmt und sich hier alles durch liest und mir eventuell noch hilft.

Euer Malte  ;D



#2 bind.ing

bind.ing
  • 2.993 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 27. Oktober 2016 - 19:41

Hi ich machs kurz und knapp:

 

1) Das ist der maximale Strom, der durch die Regler darf, im Endeffekt was die Motoren maximal mit den verwendeten Propeller ziehen dürfen.

 

gut, günstig und dabei das beste am Markt: http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

kannst du auch in 30a nehmen zur Sicherheit falls die Mäuse reichen :D 20a sollten für den Anfang aber ausreichen wenn du nicht pasuenlos Vollgas fliegst 8)

 

2) Mittlerweile sind bei den Racern 2205 Motoren "in". Dein Rahmen sieht etwas schwer aus, aber du bist noch Einsteiger, darum würde ich entweder 2204 oder 2205 empfehlen. Den 1806 wird die Kraft fehlen. Die ersten beiden Ziffern sind der Durchmesser des Stators und die letzten beiden sind die Höhe. Für dein Budget und den Rahmen würd ich diese nehmen

 

http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

Passen auch farblich ;)

 

Props: nicht ganz, ich weiß nicht warum viele denken, dass die zweite Zahl hinten in Grad ist, aber das sind 4,5" und nicht 45°. Also der Prop bewegt sich idealerweise 4,5" bei einer vollen Umdrehung

 

3) meistens geht der Stromverbrauch hoch, aber auch der Schub wird mehr (ganz nach dem Motto: von nix kommt nix) kommt aber auch auf das "Design" der Propeller an. Die Dreiblatt sind "griffiger" in der Luft. Es gäbe auch 4,5 und 6 Blatt : :)

 

4)Das Set ist etwas eigen... für den Preis ganz ok, aber lieber 30-50€ mehr ausgeben, und dann hast du auch Freude daran, und der Grinser geht nichtmehr weg ^^

Fernsteuerung ist für den Anfang ok, besonders für den Preis. Aber keine Wunder davon erwarten :D

 

ich würde dir eine günstige F3 FC empfehlen, eben Regler und Motoren von oben, ein beliebiges Matek PDB und anständige Akkus. Deine werden fürs erste rumschweben reichen, aber beim ersten mal Gasgeben um Gnade wimmeln. Wenns günstig sein soll, irgendwas zwischen 1300 und 1600mah von nanotech mit mindestens 40C (die sowieso nicht stimmen)

 

Aber sei dir bewusst, dass der 3D Druck Rahmen wahrscheinlich sehr schnell kaputt ist ;)

 

Achja, wenns gleich ein Set sein soll: http://www.banggood....ml?rmmds=search da ist auch der Rahmen gut! FPV passt ja in den TIE-Fighter eh nicht rein oder?

 

LG

 

PS: doch nicht so kurz :D


  • Deimos und Lätschi gefällt das

#3 Okke Dillen

Okke Dillen
  • 315 Beiträge
  • Phantom 1 (Kameraschubse)
    RoboCat270C#1 "StopfEi-3D"(SPRF3@CF1.12.1)
    #2 "StopfEi-2"(SPRF3Evo@CF1.12.1)
    #3 "StopfEi-HD"(FuriousPiko@BF3.0)
    Im Bau: Dunkle Materie (ScienceCoption)

Geschrieben 27. Oktober 2016 - 20:02

Die Akkuwahl ist schomma gut! ;) Sind besser, aber teurer als Nanotec. Haben mehr Bumms und halten mind 3x so lang, eine Investition, die sich IMHO lohnt.

 

Wenn du deutlich über 600g Starmasse kommst, denke auch über einen 1800er nach, die wiegen nur 20g mehr, vertragen aber weit mehr Strom, bei identischem C-Wert. Ich verwende durchweg die 1800er mit 45C, habe aber auch 430g Leermasse (ohne Akku). Mit Akku dann 630g.

 

Ansonsten steht oben schon so ziemlich alles-

 

Ich sage immer, daß du etwa 250 Öre anlegen mußt für das vollständige, abflugbereite Gerät (mit Akku und FPV-Ausrüstung, Empfänger, Antenne... flugfertig eben)

 

;) o.d.



#4 bind.ing

bind.ing
  • 2.993 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 27. Oktober 2016 - 20:09

Die Akkus die oben in grau stehen sind glaube ich von dem, der den Rahmen gezeichnet hat. Er wollte Airsoft Akkus nehmen. 

Ich nin gestern mit eben jenen 1550mah Tattu geflogen, da piepst relativ schnell der Buzzer. Wenn das Geld reicht, kauf dir die 1300mah 65c Graphene vom Hobbyking. 

 

Ich seh gerade, auf Thingyverse redet er von 3s!



#5 Deimos

Deimos
  • 45 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 27. Oktober 2016 - 21:20

Das Modell gibt es in zwei Ausführungen, in 4S und 3S, dafür hat man dann verschiedene Körper in der Mitte zum Drucken. Daher bin ich da offen. Das Gestell selbst wird ungefähr 220 Gramm wiegen plus dem was an Technik dazu kommt. Das Plastik ist glücklicherweise erstaunlich leicht und dabei erstaunlich stabil! Wie viel es aber als Drohne aushält kann ich natürlich nicht vorhersagen. Ich werde aber berichten, da ich das Projekt auf jeden Fall durchziehe ;)

 

Also Akkus mit min. 45C kaufen, so verstanden ^^

Da werde ich mich mal bei Hobbykinn umschauen.

 

Was die FPV Ausstattung angeht kann ich diese vorne in der "Glas"scheibe unterbringen, da ich ja auch mit den Dateien arbeite und nicht nur fertige nutze. Daher kann ich die entsprechend anpassen. Ist mir aber für den Anfang auch nicht so wichtig.

 

Bei den ESCs muss ich also eher 20-30A nehmen, das sollte ja machbar sein. ;)


Denkt ihr das dies eine gute Kombination wäre?:

 

Fernbedienung

F3 FC

PDB (Wofür steht das eigentlich? ^^)

ESC

Motor

Akku

Dazu meinen selbstgedruckten Rahmen (Sollte der auf Dauer nicht gut sein kann man ja noch auf andere Rahmen umsteigen, auch wenn man dann eventuell Kabel neu anpassen müsste).



#6 bind.ing

bind.ing
  • 2.993 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 27. Oktober 2016 - 21:39

PDB=power distribution board= Stromverteilerplatine

 

ich würde eins ohne den Beeper nehmen, und dafür einen analogen Beeper(buzzer) so reinmachen, somit kann man alle Beepcodes der Flugsteuerung benutzen:

http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

Beeper: http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

Der Akkus ist riesig für einen 6" Copter. Außerderm musst du drauf achten, dass er in den Schacht reingeht! kannst du die Dimensionen rausmessen aus der Datei? Auf hobbyking gibts eine super Suchmaschine für Akkus.

 

Sonst siehts schon gut aus!



#7 Deimos

Deimos
  • 45 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 28. Oktober 2016 - 18:23

Hey,
Ja, das kann ich aus den Dateien raus lesen, dauert etwa 5 Minuten, doch dafür muss ich warten bis mein rechner wieder läuft. (Morgen Abend)

Werde morgen. Ach der Größe des Akkufaches schauen, bestellen tue ich den Akku aber auch eher gegen Ende des Projektes, damit ich weiß wie schwer alles ist und das beim Akku Kauf berücksichtigen kann.

Werde das Ganze um Weihnachten herum bestellen, aktuell bringt es nichts, da ich in wenigen Tagen beruflich nach Afrika fliegen muss und erst Ende Dezember wieder komme. Werde das Projekt auf jeden Fall durch ziehen und danach auch versuchen hier einen kleinen Erfahrungsbericht zu schreiben, da ich von vielen 3D Drucker Besitzern weiß das die Interesse an soetwas haben. Und vielleicht ibteressiert es hier ja auch noch den Einen oder Anderen. ;-)
  • bind.ing gefällt das

#8 Deimos

Deimos
  • 45 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 09. Januar 2017 - 19:17

 Hey liebe Leute,

 

nach langer Zeit in der ich unter anderem beruflich viel in Afrika unterwegs war wende ich mich jetzt wieder der Drohne zu. Dafür habe ich in den letzten Tagen fast alle benötigten Teile gedruckt. Jetzt fehlen nur noch die schwarzen "Solarplatten" und die Fenster. Das bekomme ich aber in den nächsten Tagen auch noch zusammen.

Dazu habe ich die Dateien auch noch etwas stärker an die originalen Tie Fighter angepasst.

 

Ich hänge hier gleich ein paar Bilder der aktuellen Drucke an. Auf dem einen Foto ist mir ein Druck misslungen, dadurch sieht man mal wie die Flügel von Innen aussehen, da man das Innengitter (10% Füllung im Honigwabenmuster) erkennt.

 

Werde dann demnächst anfangen mir die benötigten Teile zusammen zu kaufen und anschließend alles zu verbinden. Werde mich dann aber noch mal für die Programmierungen an euch wenden, da ich bisher nicht alle Fragen klären konnte. Werde aber vorher nochmal die Suche belasten ;)

 

Der Akku darf im übrigen 3x2x9cm Größe aufweisen. Das sollte für die 3S LiPos reichen.

 

37e45a-1483974387.png

 

85fb93-1483974810.png

 

426f03-1483974885.png

 

2443e2-1483974974.png

 

a9fa42-1483975025.png

 

cda36d-1483975093.png

 

c51b2e-1483975120.png

 

An die anderen Leute die hier ebenfalls als 3D Druck Nerds unterwegs sind. Gedruckt ist alles aus S21 PLA Filament auf meinem CTC SINGLE!! Extruder Drucker gedruckt. Dieser ist auf einen Extruder umgebaut worden und druckt mit 120mm/s bei 215 Grad C und 60 Grad Bett Temperatur. Arbeiten tue ich dafür mit dem Slicer S3D.


So, würde jetzt gerne in den nächsten Tagen alles an den elektrischen Teilen bestellen.

 

Als Fernbedienung würde ich weiterhin diese hier bevorzugen.

https://de.aliexpres...98-5bb8d4804679

 

Doch was mir mehr Sorgen machen würde wären die anderen Bauteile. Ich habe jetzt mehrfach gelesen das nicht jedes Bauteil mit den anderen zusammen arbeitet.

Meint ihr das folgende Kombination funktionieren würde:

 

Motor: http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

ESC: (Diese gibt es in dieser Version, als V2 und LiteS, wo sind da die Unterschiede?) http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

PDB: http://www.banggood....ml?rmmds=search

Mit empfohlenen Beeper: http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

Akku: Da suche ich mir einen passenden 3S LiPo bei Hobby King raus

 

Props: Da bin ich noch beim schauen, wo die Unterschiede in den verschiedenen Angaben sind. Spiele mit dem Gedanken an 6" mit 3 Blättern http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

Dann brauche ich ja noch ein Fligth Control Board, welches würdet ihr denn dabei empfehlen? Und passen diese Teile alle zusammen & fehlt noch etwas?

 

Ganz lieben Dank :)

 

 

 

 

 


Bearbeitet von Deimos, 09. Januar 2017 - 16:21.

  • bind.ing gefällt das

#9 bind.ing

bind.ing
  • 2.993 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 09. Januar 2017 - 19:55

Hey dann will ich dir schnell mal helfen:

 

Mach dir keine Gedanken, arbeiten wird alles relativ gut, außer du nimmst irgendwelche Micro Motoren etc.

 

Nimm gleich diese Motoren: http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

Die haben einen guten Schub, und sind recht günstig für das was sie bieten, wurden auch bei einem bekannten Miniquad-Tester geprüft und sind auf dem Level vieler teurerer Motoren:

 

http://www.miniquadt...205-2300kv.html

 

Die lite sind nochmal etwas kleiner als die normalen. Jetzt kommt es halt drauf an. Je größer die Props sind, umso stärker müssen die Regler sein. Ich nehm meistens gleich die 30a Versionen, dann muss ich mir keinen Kopf machen, und die sind nicht wirklich größer. Ich würde jetzt mal sagen so groß wie 2 Daumennagel. Früher waren die 3 mal so groß!

Wenn du bei 3S bleibst, werden 6" Propeller reichen. Es fliegt aber keiner mehr 3S mit Miniquads, sondern alle sind auf 4S oder mehr umgestiegen. Bei 4S würden dann solche gut fliegen:

 

http://www.banggood....ml?rmmds=search

http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

So kannst du dann auch auf einen normalen Rahmen umrüsten, wenns mal mehr aushalten soll. Ich würde eventuell generell erstmal mit einem normalen Rahmen fliegen udn erst dannd ie 3D Druck Teile verwenden, wenn du noch nicht so sicher bist. Die werden schnell kaputt sein.

 

Fernbedieung und PDB sind gut, die Fernsteuerung für den Anfang sicher gutes Preis/Leistungs-Verhältnis

 

Als FC tuts einen normale F3, da gibts viele Anleitungen dazu:

 

http://www.banggood....ml?rmmds=search

 

reicht in 6dof, da du kein GPS hast.

 

LG


  • jogi73 gefällt das

#10 Deimos

Deimos
  • 45 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 09. Januar 2017 - 21:47

Hey bind.ing,

 

Gibt es zwischen den Motoren denn irgendwelche Unterschiede, außer das die von dir gezeigten etwas höher sind?

 

Wo sind denn die Unterschiede dazwischen, wenn man mit 3S und 4S fliegt?

 

Die von dir gezeigten Propeller sind doch 5" Props, müssten die dann nicht eigentlich weniger bringen als die von mir gezeigten? Oder verstehe ich da gerade etwas falsch?

 

Das F3 Board habe ich auch schon im Blick gehabt, sollte man da dann das Acro oder das Deluxe Board nehmen? Und wo sind die unterschiede?

 

Danke dir :D


Bearbeitet von Deimos, 09. Januar 2017 - 21:48.


#11 bind.ing

bind.ing
  • 2.993 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 09. Januar 2017 - 22:54

Mehr Schub da mehr Drehmoment, was in weniger Stromverbrauch bei hover resultiert, generell gute Qualität zum selben Preis.

Es KANN sein, dass beide gleich gut sind, ich vertraue der oben genannten Seite aber sehr, und alles was da durchgeht und für gut befunden wird ist gut! Darum: warum einen nicht so oft genutzten Motor nehmen, bei dem wenig Erfahrungen im Netz zu lesen sind..

 

25% mehr Power.. ;)  3S wird relativ schnell langweilig, wenn man nicht nur rumhovert und dann liegen die Akkus rum, die reifen ja nicht mit dem Alter :D

 

Das kommt ganz auf den Motor an. Aber die Motor Kombi mit 5" und 2205 ist sehr bewährt! Schub ist nicht alles, auch die Rotationsgeschwindigkeit und die Steigung der Propeller sind wichtige Komponenten, die je nach Kombination variieren.

 

Das Acro, meinte ich doch schon, 6dof reicht. Die anderen Freiheitsgrade sind der Barometer und der Kompass drauf, die dir beide nix bringen ohne GPS

 

LG



#12 Deimos

Deimos
  • 45 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 10. Januar 2017 - 17:51

Okay, dann werd ich glaube ich den 4S Body nochmal drucken ;)

 

Werde dann jetzt anfangen die Teile zu bestellen, bin mal gespannt wie der Zusammenbau klappen wird. :D

 

Wie lange muss man bei Banggood ungefähr warten? Wie bei Ali etwa 3-5 Wochen?



#13 Kopterfrieda

Kopterfrieda
  • 648 Beiträge
  • OrtHalle
  • Follower X6
    F550 mit Futaba T10J
    250 Racer Eturbine
    Eachine Falcon 250
    180er Low Cost Racer

Geschrieben 10. Januar 2017 - 18:06

Nach Angabe 7-20 Werktage kann aber auch 4 Wopchen werden.



#14 bind.ing

bind.ing
  • 2.993 Beiträge
  • 210er
    TBS Discovery

Geschrieben 10. Januar 2017 - 23:11

20 WERKtage sind 4 Wochen ;)

 

Wenn du Priority nimmst, ist das oft recht schnell mit 2 Wochen



#15 Deimos

Deimos
  • 45 Beiträge
  • Tie Fighter Quad Copter
    250er Quad Copter

    http://www.kopterforum.de/topic/68136-star-wars-tie-fighter-250er-quad-racer/

Geschrieben 11. Januar 2017 - 20:06

Hey Leute,

Habe die teile nun bestellt.

Wie kann man bei dem von euch genannten Acro Board denn LEDs mit anschließen und wie kann man diese dann steuern?

In dem Modell sind vorne und hinten jeweils Plätze für insgesamt 4 kleine LEDs und vorne in der Mitte ist Platz für einen von diesen LED Ringen. Davon würde ich gerne einen mit anbauen, da dort extra gedrucktes Milchglas verbaut ist.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, modellbau, multicopter, 250, tie fighter, star wars, grundsatzfragen, frage, esc, motor, größen, größe

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0