Zum Inhalt wechseln


Foto

Verkauf von Kopter - Deregistrierung und Löschung von Daten

dji phantom phantom 3 multicopter drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 Burgi

Burgi
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Professional

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 09:03

Hallo an alle,

ich glaube, dass diese Frage schon mal gestellt wurde. Allerdings konnte ich bis jetzt keine eindeutige Anwort finden.

Daher: Beim ersten Verbinden der DJIGo App mit dem Kopter habe ich einen Account bei DJI erstellt und mein Phantom somit bei DJI registriert.
Ich nehme an, dass an diesen Account bzw. an diesen Kopter auch die entsprechenden Flugdaten gekoppelt sind, welche an DJI übermittelt wurden.
Bitte korrigiert mich wenn ich hier falsch liege.

Meine Frage lautet: Was passiert eigentlich genau wenn man beim ersten Start der App seine DJI Account Daten eingibt, also zu was genau dient diese Anmeldung? Und was passiert mit den evtl. gespeicherten Flugdaten? Sind diese für einen neuen Besitzer auch sichtbar nachdem er seine Daten synchronisiert hat, da an den Kopter gekoppelt?
Und wie und wo kann ich den Kopter deregistrieren und ggf. die gespeicherten Flugdaten löschen?

 

Fragen über Fragen...

 

Vielleicht ist ja aber alles auch viel einfacher als ich denke :)


Vielen Dank schon mal.

Gruß, Burgi



#2 Ceno

Ceno
  • 34 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Phantom 4
    suche noch was kleines...

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 09:12

Hi,

also nach meinem Wissen ist die Registrierung überwiegend da, um den Copter zu registrieren, wegen Garantieanspruch.
Deine Flugdaten werden nur Synchronisiert auf Deinen Account/Cloud, wenn Du es möchtest über die DJI Go App.

Die Flugdaten kannst Du über die Assistant 2 löschen und runterladen oder über die App die Flight Daten löschen, weiß aber nicht ob alles gelöscht wird.

#3 Arthur

Arthur
  • 7.388 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 09:16

Die Flugdaten werden lediglich im Kopter gespeichert (auf einer internen SD Karte). Übertragen an DJI wird lediglich, wenn du die Daten explizit in die Cloud hochlädst. Löschen kannst du sie, in dem du den Kopter per USB Kabel an einen PC anschließt. So erhältst du Zugriff auf die interne Karte und kannst diese dann löschen.

 

Deine Kontodaten werden nicht auf dem Kopter gespeichert, sondern nur in de App. Verkaufst du den Kopter, so hat ein neuer Besitzer also keinen Zugriff auf dein Konto. Löschen kannst du die Daten, in dem du die App löschst.

 

Bei der Aktivierung des Kopters beginnt die 1-jährige Garantie von DJI auf den Kopter zu laufen. Mehr passiert bei der Aktivierung nicht.

 

So sieht es zumindest offiziell aus. Es gibt immer wieder Gerüchte, dass noch dieses oder jenes mehr passieren würde und das DJI alles mitprotokolliert. Das meiste davon ist aber nicht belegt und beruht lediglich auf einer Aussage von DJI, dass man chinesischen Behörden Daten zur Verfügung stellen würde. Vieles davon dürfte ins Reich der Verschwörungstheorien gehören, denn faktisch kann man nichts protokollieren, wenn man keine Internetverbindung hat und die dürften die wenigsten Nutzer haben. Tablets haben meist sowieso keine und Smartphones schaltet man beim Fliegen in der Regel in den Flugmodus.



#4 Burgi

Burgi
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Professional

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 09:53

Hallo Arthur, hallo Ceno,

 

vielen Dank für eure schnellen Antworten. Das klingt ja soweit ganz beruhigend.

 

Allerdings noch die Frage, wie kann ich Daten welche in die Cloud geladen wurden sehen bzw. bearbeiten oder löschen? Ein Login auf der DJI Website bringt hier, soweit ich gesehen habe, keinen Erfolg. 

Gibt es dafür eine Möglichkeit?



#5 Pyro

Pyro
  • 103 Beiträge
  • Phantom 3 Advanced

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 15:39

Die Flugdaten werden lediglich im Kopter gespeichert (auf einer internen SD Karte). Übertragen an DJI wird lediglich, wenn du die Daten explizit in die Cloud hochlädst. Löschen kannst du sie, in dem du den Kopter per USB Kabel an einen PC anschließt. So erhältst du Zugriff auf die interne Karte und kannst diese dann löschen.

 

 

Also das hat beim mir nicht geklappt, konnte die Logs zwar löschen, waren dann aber nach drücken der F5 Taste wieder da  :(


Bearbeitet von Pyro, 20. Oktober 2016 - 15:40.


#6 Burgi

Burgi
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Professional

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 17:58

Baue deine SD Karte doch mal aus dem Phantom aus, stecke sie in den PC und formatiere sie dort. Oder formatiere sie über die DJIGo App.



#7 phantom-pilot

phantom-pilot
  • 380 Beiträge
  • Phantom 2
    Phantom 3 Pro

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 18:06

Bau die Karte lieber nicht aus, du beschädigst gff. den Kopter. Um an die interne Karte zu kommen, muss der Kopter kompl. zerlegt werden.

#8 Gast-RichBoy

Gast-RichBoy

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 18:21

Die Flugdaten welche im Kopte gespeichert werden waren zm. bei mir Schreibgeschütz und ließen sich nicht löschen.

Der Interne Kopertspeicher hat ca.4GB und die Flugdaten sind weitaus größer als die die in der App gespeichert werden ca. 150-220MB bei 20min Flug.

Ich bin solange in der Pampa gehovert bis alle alten „Interessanten“ Flugdaten von mir überschreiben wurden.

Das wahren ca. 12 Akkus und im nachhinein unnötig aber ich bin da ziemlich paranoid was meine Daten anbelangt, lol



#9 Dirk_262

Dirk_262
  • 1.901 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 18:48

Was? 12 Akkus damit die Logs überschrieben sind... oh man. Gibt schon krasse Menschen :D

Geflogen bist du bestimmt mit nem android Gerät oder?

Bearbeitet von Dirk_262, 20. Oktober 2016 - 18:49.

  • HeinzBot gefällt das

#10 Burgi

Burgi
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Professional

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 18:58

@phantom-Pilot  Du hast natürlich recht. Sorry, ich hatte die Information mit der SD Karte missverstanden.



#11 Gast-RichBoy

Gast-RichBoy

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 19:24

Was? 12 Akkus damit die Logs überschrieben sind... oh man. Gibt schon krasse Menschen :D

Geflogen bist du bestimmt mit nem android Gerät oder?

Wo ist das Problem, fliegen macht auch in der Pampa Spass.

 

Nein Apple, DJI ist auch dafür ausgelegt aber warum die Frage, damit du wider einen Post mehr am Tacho hast?! <_<

Gibt schon krasse Menschen :D


Bearbeitet von RichBoy, 20. Oktober 2016 - 19:38.


#12 Dirk_262

Dirk_262
  • 1.901 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 19:31

Wo ist das Problem, fliegen macht auch in der Pampa Spass.

Nein Apple, DJI ist auch dafür aufgelegt aber warum die Frage, damit du wider einen Post mehr am Tacho hast?! <_<
Gibt schon krasse Menschen :D


Die Frage kam weil die meisten die so "wert" auf ihre Daten legen dann ein Andorid Gerät nutzen welches dann google der alten datenkrake alles mitteilt. Sonst nichts.

#13 Kasinator

Kasinator
  • 10 Beiträge
  • Phantom 3 advanced

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 22:34

Bau die Karte lieber nicht aus, du beschädigst gff. den Kopter. Um an die interne Karte zu kommen, muss der Kopter kompl. zerlegt werden.

Du kannst deinen Kopter komplett zerlegt zurückschicken und ihn dann umstauschen während der Garantiezeit. Du lebst in Deutschland.

Du brauchst auch keinen Kaufbeleg vorlegen, sondern lediglich den Kauf beweisen.



#14 Dirk_262

Dirk_262
  • 1.901 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 22:48

Du kannst deinen Kopter komplett zerlegt zurückschicken und ihn dann umstauschen während der Garantiezeit. Du lebst in Deutschland.
Du brauchst auch keinen Kaufbeleg vorlegen, sondern lediglich den Kauf beweisen.


Wo hast du denn das her??? Du weißt schon wie Garantie definiert ist?

#15 Kasinator

Kasinator
  • 10 Beiträge
  • Phantom 3 advanced

Geschrieben 20. Oktober 2016 - 23:01

Wo hast du denn das her??? Du weißt schon wie Garantie definiert ist?

Garantie = Gewährleistung ( in Deutschland  2 Jahre )

Den Rest muß jeder mit seiner eigen Intelligenz hin bekommen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, phantom 3, multicopter, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 1, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


    luxtra