Zum Inhalt wechseln


Foto

Kurzschluss beim Einstecken des Akkus! Mögliche Ursache?

f210 kurzschluss bec akku

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Schluppi

Schluppi
  • 1.320 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    Phantom 2 V2.0+
    Walkera F210
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 16. Oktober 2016 - 16:41

Wie es aussieht hat es mir heute den Kopter (Walkera F210) gebrutzelt - und ich habe keinen Schimmer warum :blink:

 

Kopter gerade mal ein, zwei Monate alt, keine grossartigen Crashes bisher (höchstens mal in die Wiese geplumpst). Nix dran gebastelt (RTF), alles noch original Zustand.

 

Heute ein paar sanfte Runden geflogen, kein Crash, alles wunderbar.

 

Als ich dann den 3. oder 4. Akku einstöpseln wollte (Lipo so gut wie neu und bisher ohne Auffälligkeiten), gibt es auf einmal nen Funken am XT60 Stecker. Der Pluspol ist auf einmal völlig verkohlt und der Kopter tut nix mehr. Aus dem Augenwinkel fällt mir noch auf, das der rechte hintere BEC etwas raucht. Das war's auch schon. Der Kopter ist tot. Sämtliche Kabel scheinen völlig in Ordnung (kein Bruch oder so).

 

Der BEC, der geraucht hat, riecht etwas streng, sieht aber von aussen völlig normal aus. Was mich wundert ist der Kurzschluss am XT60 Stecker (beide Stecker, sowohl der am Kopter, als auch am Akku, haben nun einen verkohlten Pluspol).

 

Der Lipo selbst funktioniert noch problemlos. Abgesehen vom verkohlten Stecker scheint der nix abbekommen zu haben.

 

Was könnte passiert sein? BEC hinüber und deshalb Kurzschluss verursacht? Oder Kurzschluss hat den BEC gegrillt? Aber was hat dann den Kurzschluss verursacht? :blink:

 

Habe noch Garantie auf den Kopter und will deshalb nicht selbst dran rumbasteln - aber es wäre zumindest hilfreich, wenn ich die Ursache eingrenzen könnte :(

 

Kopter:

 

Angehängte Datei  P1015977_DxO_1.jpg   178,38K   1 Mal heruntergeladen

 

Verkohlter Stecker am Kopter:

 

Angehängte Datei  P1015978_DxO.jpg   162,26K   1 Mal heruntergeladen

 

Verkohlter Stecker am Lipo:

 

Angehängte Datei  P1015980_DxO.jpg   82,09K   1 Mal heruntergeladen

 

Angehängte Datei  P1015977_DxO_2.jpg   201,45K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Dateien



#2 -Alchemist-

-Alchemist-
  • 364 Beiträge
  • OrtKiel
  • Robocat, Eigenbau Holz-Bolz-210er, F450, TBS Disco, Realacc X210

Geschrieben 16. Oktober 2016 - 17:14

Hey Schluppi,
der Copter, ich habe ihn mir gerade nochmal bei HK angeschaut, scheint die ESCs ja recht nah an den CFK-Armen zu haben, kannst du überprüfen, ob die von unten gäzlich isoliert sind, also keinen Kontakt zulassen?
Ansonsten blieben recht wenige Möglichkeiten, was sonst noch passiert sein kann, wenn du tatsächlich nichtas daran modifiziert hast, und zuvor noch damit gefloegen bist.
Im Zweifel eben auf Kulanz beim Hersteller hoffen, ansonsten auseinandernehmen, schauen was noch zu retten ist oder defekte Teile auswechseln.
Ich wünsch dir viel Glück ;)
C
Alchi

#3 B69

B69
  • 836 Beiträge
  • so dies und das

Geschrieben 16. Oktober 2016 - 17:53

Hi Schluppi,

 

erst mal "Beileid" zum abgerauchten Kopter.

Ganz wild spekuliert: lag der Kopter beim Lipo-Wechsel auf der Wiese und durch feuchte Halme ist irgendwie ?? ein Kurzschluss entstanden?

 

VG,

B



#4 Buri

Buri
  • 944 Beiträge
  • OrtRendsburg
  • XIRO XPLORER V
    Graupner MX16 MX20
    Naza Lite Naza M V2
    14" 550/560 12 Motoriger Dodeka
    680 wird überarbeitet

Geschrieben 16. Oktober 2016 - 18:10

Hey Schluppi,
der Copter, ich habe ihn mir gerade nochmal bei HK angeschaut, scheint die ESCs ja recht nah an den CFK-Armen zu haben, kannst du überprüfen, ob die von unten gäzlich isoliert sind, also keinen Kontakt zulassen?
Ansonsten blieben recht wenige Möglichkeiten, was sonst noch passiert sein kann, wenn du tatsächlich nichtas daran modifiziert hast, und zuvor noch damit gefloegen bist.
Im Zweifel eben auf Kulanz beim Hersteller hoffen, ansonsten auseinandernehmen, schauen was noch zu retten ist oder defekte Teile auswechseln.
Ich wünsch dir viel Glück ;)
C
Alchi

 

Wenn ich die Fotos so betrachte bin ich der Meinung wie Alchi, dass der Auslöser der ESC war.

Dies kann natürlich durch einen Defekten ESC direkt oder durch eine von Vibrationen

durchgescheuerte Isolierung stammen

Bin auch der Meinung mal reklamieren und sehen was dabei raus kommt. ;)   



#5 Schluppi

Schluppi
  • 1.320 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    Phantom 2 V2.0+
    Walkera F210
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 16. Oktober 2016 - 18:47

Danke euch für die Tipps.

 

Also, der ESC hat keinen Kontakt zum CFK. Da sind Abstandhalter zwischen. Es ist nicht möglich, den ESC in Kontakt mit dem CFK zu bringen.

 

Aufgescheuerte Kabel sind da auch keine - jedenfalls nicht aussen sichtbar. Und die innen verlegten Kabel sind ja gut geschützt.

 

Die Wiese war knochentrocken, war ja heute Traumwetter mit über 20 Grad und Sonnenschein. Kann also auch keine Feuchtigkeit gewesen sein.

 

Lag dann wohl am ESC, der - aus welchen Gründen auch immer - einfach abgeraucht ist :(

 

Ist das üblich, das es am Akkustecker des Kopters Gebrutzel gibt, wenn ein ESC den Geist aufgibt?

 

 

 

 



#6 -Alchemist-

-Alchemist-
  • 364 Beiträge
  • OrtKiel
  • Robocat, Eigenbau Holz-Bolz-210er, F450, TBS Disco, Realacc X210

Geschrieben 16. Oktober 2016 - 19:05

Bei einem Kurzschluss fließen je nach Akku dabei Ströme von mehreren 100 Ampere, insofern ist es kein Wunder das der XT60, der bis 60a spezifiziert ist, da den Geist aufgegeben hat.
C
Alchi

#7 Shockflyer

Shockflyer
  • 1 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2016 - 00:46

Hey zusammen,

 

mir ist das gleiche Passiert mit einem Komplett selber zusammengestellten 250er.... genau der selba ablauf.....

leider habe ich mitlerweile herrausgefunden das die komplette Elekronik am Arsch ist durch den Kurzen.

CC3D sowie Empfänger und alle regler.... >:(

Schuld war ein durchgebranntes BEC..... Das problem ist das alle regler ein BEC haben und sich gegenseitig stören.

Mann muss das BEC der 3 anderen reglern isolieren bzw kappen somit entsteht erst gar nicht das problem.

Die Info stand von einem Elektrotechnikmeister !!!!



#8 643791

643791
  • 565 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2016 - 02:01

Nachdem alle, außer Schluppi, wussten wovon sie sprachen, dürfte ja klar sein was BEC und ESC ist.



#9 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.524 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2016 - 05:01

 

Die Info stand von einem Elektrotechnikmeister !!!!

Nicht umsonst gibt es OPTO reglers .

Und das man nicht mehrdere bec's zusammen legen darf steht schon hunderte malen geschrieben auf's forum.

 

Mfg Johan



#10 643791

643791
  • 565 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2016 - 08:00

Wird der Kopter nicht komplett aufgebaut geliefert? Bisher hat niemand gesagt, dass die BECs zusammengelegt sind.

Mich würde mal ein Bild vom XT-60 von unten interessieren. Bisschen komisch find ich's, dass ein defekter ESC, oder lass es ein BEC sein, den Stecker verbruzelt. Gerade der müsste den größten Strom aushalten. Der raucht ab, aber alle anderen Teile sehen noch intakt aus?

Ich stell mir die ganze Zeit vor, dass die Kabellötungen vom XT-60 irgendeinen Fehler haben. Schlecht angelötet, lose ... kommen zusammen und Puff.

Zeig mal ein Bild von der Unterseite.



#11 Schluppi

Schluppi
  • 1.320 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    Phantom 2 V2.0+
    Walkera F210
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 18. Oktober 2016 - 09:15

Im ersten Beitrag ist deshalb die Rede von BECs weil ich an dem Tag einige davon verbastelt habe und die Birne noch voll damit hatte. Gemeint sind und waren ESCs, wie ja auch aus dem Kontext ersichtlich. Posts lassen sich hier nur eine gewisse Zeit korrigieren, also stehts halt noch so dran.

 

Mich würde mal ein Bild vom XT-60 von unten interessieren. Bisschen komisch find ich's, dass ein defekter ESC, oder lass es ein BEC sein, den Stecker verbruzelt. Gerade der müsste den größten Strom aushalten. Der raucht ab, aber alle anderen Teile sehen noch intakt aus?

 

 

Die Steckerunterseite sieht normal aus, ebenso die Lötstellen direkt am Stecker. Isolierung auch noch völlig ok und ohne erkennbaren Schaden. Stecker und Stromkabel sind auch fest verbaut also keinerlei Spiel, mechanische Belastung oder Bewegung.

 

Der XT60 Stecker ist NUR innen und nur am Pluspol verkohlt.

 

Definitiv hat mind. einer der ESCs Schaden genommen (hat geraucht, riecht sehr streng). Ob das nun eine Folge des Kurzen war oder die Ursache - keine Ahnung.

 



#12 SkyRace

SkyRace
  • 985 Beiträge
  • Freestyle CP120 mit 2208ern

    5S-Racer "Straight outta Hell"

    Im Aufbau:
    sportlicher, kompakter X8 für Kameraflüge/Geländevermessung/Autonomes Fliegen

Geschrieben 18. Oktober 2016 - 09:26

Der Kontakt sieht arg mitgenommen aus. Kann mir wie The Fly nicht vorstellen, dass das BEC im ESC das ausgelöst hat. Mir ist auch schon einmal ein BEC im Regler abgeraucht. Das Ergebnis war ein rauchender Regler, aber der Stecker trägt in solchen Fällen eigentlich nicht so eine Verkohlung davon. Kurzzeitig kann man über den XT60 schon deutlich mehr jagen. Seltsame Sache. Oder es hat eine schlechte Lötstelle auf dem ESC PDB beim anstöpseln aufgeschmolzen und damit + und - verbunden. (Die Elkos sind teilweise hoffnungslos groß, haben einen niedrigen Widerstand und saugen so in der ersten Sekunde sehr sehr viel Strom. Das kann für eine schlecht gemachte Lötstelle schon mal zu viel sein, wenn der Widerstand an ihr groß ist, wird sie umso schneller warm.

#13 Schluppi

Schluppi
  • 1.320 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • -
    Phantom 2 V2.0+
    Walkera F210
    KingKong 90GT
    -
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 18. Oktober 2016 - 09:40

Sämtliche Lötstellen sind ja werkseitig (und von aussen eigentlich gar nicht zugänglich). Es wurde nicht am Kopter herumgebastelt. Wenn dem also so ist, ist es ganz klar ein Garantiefall.

 

Das ein XT60 derart verkohlt (und das inerhalb einer Sekunde) hat mich auch gewundert, habe ich bisher so auch noch nicht erlebt :blink:

 

Könnte der Lipo irgendwie die Ursache sein? Ist aber so gut wie neu (1550er Tattu) und funktioniert, vom ramponierten Stecker mal abgesehen, soweit problemlos.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: f210, kurzschluss, bec, akku

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0