Zum Inhalt wechseln


Foto

Drohnen/Multikopter auf AIDA Schiffen

recht reisen ausland

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
136 Antworten in diesem Thema

#31 Simineon

Simineon
  • 429 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 18. November 2016 - 08:40

Du könntest ihnen auch schrieben, dass es für dich kein Problem ist, wenn sie die Drohne auf dem Schiff in Verwahrsam nehmen und du sie nur bei Landgängen ausgehändigt bekommst.

 

Ich würde jedenfalls einen recht emotionalen Brief schreiben, dass ich lange für den Urlaub gespart habe, die Drohne extra für die Kreuzfahrt gekauft habe und es für mich sehr enttäuschend wäre, wenn ich sie aus mir unverständlichen Gründen, da ich sie ja nur an Land nutzen möchte, nicht mitnehmen dürfte.  

 

 

Auch auf einen zweiten Brief mit gehörig Krokodilstränen und einer genauen Beschreibung aller Umstände und dem Angebot, den Kopter an Bord sofort abzugeben ....

 

"Nach einer weiteren Rücksprache mit der Fachabteilung müssen ... dass sie Ihren Kopter NICHT mit an Bord bringen dürfen."

 

Zweimal gefragt, zweimal negative Antwort, also Pech gehabt. Gibt es halt nur Filme vom Boden aus.



#32 Eppendorf

Eppendorf
  • 156 Beiträge

Geschrieben 18. November 2016 - 12:48

Mir erschließt sich zwar nicht, was die das angeht, bzw. mit einem Mavic wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen zu fragen, aber wenn sie so rigoros sind, kann man wohl nichts machen. Hatten sie eigentlich eine Erklärung dafür oder ist es reine Willkür?
Es bestätigt sich die alte Weisheit, nicht fragen, machen.

#33 flo12

flo12
  • 51 Beiträge
  • OrtHamburg
  • Eachine Wizard X220
    Blade Zeyrok

Geschrieben 18. November 2016 - 15:13

Mir erschließt sich zwar nicht, was die das angeht, bzw. mit einem Mavic wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen zu fragen, aber wenn sie so rigoros sind, kann man wohl nichts machen. Hatten sie eigentlich eine Erklärung dafür oder ist es reine Willkür?
Es bestätigt sich die alte Weisheit, nicht fragen, machen.

 

Davon würde ich aber stark abraten. Es gibt tatsächlich Sachen, die an Bord nicht erlaubt sind - auch wenn man vorgibt, sie nur im Koffer zu lassen. Dazu zählen z.B. Föns (zumindest bei AIDA, ich denke aber mal, auch bei anderen Reedereien). Ich finde es zwar auch toll, dass AIDA Drohnen zum "Transport" zulässt, so dass man sie bei Landgängen benutzen kann, aber wie schon jemand anders sagte - daraus kann man ja nun kein Recht ableiten. Andere Reedereien haben nun mal vielleicht auch nicht die Lust oder die Kapazitäten, alle möglichen Gegenstände für ihre Passagiere zu verwahren.

 

Im schlimmsten Fall würde ich zwar nicht erwarten, dass man des Schiffes verwiesen wird, aber zumindest würde die Drohne (der Kopter) erst am Ende der Reise wieder ausgehändigt. Vielleicht wird noch eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt.

 

Konkret würde ich bei Mein Schiff mal darauf hinweisen, dass AIDA hier eine sehr kundenfreundliche Regelung hat, und dass sie damit eine große Chance haben, Veranstalter Deiner nächsten Kreuzfahrt zu sein...


  • Karlsson vom Dach gefällt das

#34 tk33

tk33
  • 533 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Blade X
    GEPRC AX5

Geschrieben 18. November 2016 - 17:16

Mir erschließt sich zwar nicht, was die das angeht, bzw. mit einem Mavic wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen zu fragen, aber wenn sie so rigoros sind, kann man wohl nichts machen. Hatten sie eigentlich eine Erklärung dafür oder ist es reine Willkür?
Es bestätigt sich die alte Weisheit, nicht fragen, machen.

 

Der beste Weg sich entscheiden zu dürfen Reise oder Copter....

Ich würde sowas nicht riskieren vor allem weil ja die eindeutige Aussage besteht, dass es nicht erlaubt ist, da hilft dann i.dR. auch kein bitten und betteln.

Ich glaube auch nicht, dass die die Möglichkeit bieten am "Startort" den Copter zu verwahren, i.d.R. sind das Terminals die von x Schiffen/Redereien angefahren werden. Wenn man Glück und Zeit hat schafft man es ganz vielleicht noch sich selbst n Paket nach Hause zu schicken....



#35 Jochen69

Jochen69
  • 66 Beiträge
  • OrtKleve Niederrhein
  • Phantom 2 Vision+ V3.0

Geschrieben 18. November 2016 - 17:40

für mich wäre so etwas ein Grund, die komplette Reise zu stornieren.


  • Salmi gefällt das

#36 tk33

tk33
  • 533 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Blade X
    GEPRC AX5

Geschrieben 18. November 2016 - 17:45

für mich wäre so etwas ein Grund, die komplette Reise zu stornieren.

 

Die Frage ist halt mit welchen Kosten das ganze verbunden ist...Ist ja keine höhere Gewalt oder Krankheit, die Frage ist dann ob ne Reiserücktrittskostenversicherung das übernimmt.



#37 Jochen69

Jochen69
  • 66 Beiträge
  • OrtKleve Niederrhein
  • Phantom 2 Vision+ V3.0

Geschrieben 18. November 2016 - 17:54

Die Kosten stehen in den AGB

 

Normal ist es so, wenn ich 6 - 8 Wochen vor Reiseantritt storniere,

entstehen (fast) keine Kosten.

 

Eine Reiserücktrittversicherung zahlt dafür jedoch auf keinen Fall.



#38 rookie

rookie
  • 72 Beiträge
  • Ort68789
  • DJI Mavic Pro
    DJI Osmo X3
    Zerotech Dobby

Geschrieben 18. November 2016 - 17:59

Die Frage ist halt mit welchen Kosten das ganze verbunden ist...Ist ja keine höhere Gewalt oder Krankheit, die Frage ist dann ob ne Reiserücktrittskostenversicherung das übernimmt.

 

zwischen 20 - 95 %

 

in vielen Ländern ist das fliegen generell oder im vergrößerten Hafenbereich auch nicht gestattet. (Russland, Ägypten, Dubai, Türkei, uvm.)



#39 Nobody4711

Nobody4711
  • 1.709 Beiträge
  • OrtNRW
  • einige
Tutorial

Geschrieben 18. November 2016 - 22:39

Das Problem sind die, die genau das leider nicht interessiert, oder der Meinung sind sich über sowas einfach hinweg zu setzen.
Genau diese Leute sind schuld das Rederreien es dann lieber komplett verbieten als drauf zu hoffen das die Betreffenden Personen ordentlich mit umgehen und an die Gesetze halten.

Schönes Beispiel Venedig, komplett Flugverbot, kurz nach einlaufen des Schiffes und des von Ablage gehen der anmaßen war ein Kopter zu sehen der umDas Schiff geflogen ist, gestartet am Bahnhof in der Nähe vom Kai. klasse. Nachmittags einer auf dem Platz, ich würde schon vermuten der selbe, aber den Phantom gibt es ja öfter. Und auf dem Markusplatz ist ja nicht viel los. Die Polizei war sehr unruhig, ich muss gestehen, ich hatte gehofft das Sie ihn bekommen.

Kann man nicht einfach das Hausrecht der Rederrei akzeptieren, wir wollen doch auch nicht das fremde in unseren Wohnungen machen was Sie wollen.

#40 Eppendorf

Eppendorf
  • 156 Beiträge

Geschrieben 19. November 2016 - 06:45

Der beste Weg sich entscheiden zu dürfen Reise oder Copter....

Ich würde sowas nicht riskieren vor allem weil ja die eindeutige Aussage besteht, dass es nicht erlaubt ist, da hilft dann i.dR. auch kein bitten und betteln.

Ich glaube auch nicht, dass die die Möglichkeit bieten am "Startort" den Copter zu verwahren, i.d.R. sind das Terminals die von x Schiffen/Redereien angefahren werden. Wenn man Glück und Zeit hat schafft man es ganz vielleicht noch sich selbst n Paket nach Hause zu schicken....

 

 

Natürlich würde ich die Drohne nicht mitnehmen, wenn ich vorher gefragt hätte und sie es verboten haben. 

Mir fällt aber kein einziger Grund ein, warum mir jemand verbieten sollte, eine Mavic auf ein Schiff mitzunehmen und ihn auf Landgängen zu verwenden. 

Bis auf weiteres sind auch Redereien nicht für die Erziehung von Erwachsenen zuständig. 

 

Ich würde mal sagen man hat auch ein Recht eine plausible Antwort auf eine legitime Frage zu bekommen und wenn eine Rederei als einiges Argument, weil es so ist, hat, würde ich diese aus Prinzip meiden.

Ich akzeptiere es meistens, wenn man mir die Gründe für die Maßnahmen nennt, doch sich bevormunden lassen oder vorauseilender Gehorchsam aus mir unverständlichen Gründen, begeistert mich nicht unbedingt.

 

@Nobody4711

Deine Argumentation mit dem Hausrecht geht etwas am Thema vorbei, wenn der Grund des Verbots der ist, dass die Rederei es vermeiden will, dass z.B. in Venedig von ihren Gästen geflogen wird. 

In Venedig hat die Rederei kein Hausrecht, sie sind nur unwillkommene Gäste. 

Ich habe bis jetzt noch kein einziges Argument für ein Verbot gelesen und kann mir auch keines zusammenreimen.

Beim Föhn, was ich zwar auch etwas komisch finde, kann ich mir zusammenreimen, dass es vielleicht um den Stromverbrauch auf dem Schiff geht, was für mich plausibel wäre.  


Bearbeitet von Eppendorf, 19. November 2016 - 06:54.

  • Jochen69 gefällt das

#41 Nobody4711

Nobody4711
  • 1.709 Beiträge
  • OrtNRW
  • einige
Tutorial

Geschrieben 19. November 2016 - 14:12

Natürlich würde ich die Drohne nicht mitnehmen, wenn ich vorher gefragt hätte und sie es verboten haben. 
Mir fällt aber kein einziger Grund ein, warum mir jemand verbieten sollte, eine Mavic auf ein Schiff mitzunehmen und ihn auf Landgängen zu verwenden. 
Bis auf weiteres sind auch Redereien nicht für die Erziehung von Erwachsenen zuständig. 
 
Ich würde mal sagen man hat auch ein Recht eine plausible Antwort auf eine legitime Frage zu bekommen und wenn eine Rederei als einiges Argument, weil es so ist, hat, würde ich diese aus Prinzip meiden.
Ich akzeptiere es meistens, wenn man mir die Gründe für die Maßnahmen nennt, doch sich bevormunden lassen oder vorauseilender Gehorchsam aus mir unverständlichen Gründen, begeistert mich nicht unbedingt.
 
@Nobody4711
Deine Argumentation mit dem Hausrecht geht etwas am Thema vorbei, wenn der Grund des Verbots der ist, dass die Rederei es vermeiden will, dass z.B. in Venedig von ihren Gästen geflogen wird. 
In Venedig hat die Rederei kein Hausrecht, sie sind nur unwillkommene Gäste. 
Ich habe bis jetzt noch kein einziges Argument für ein Verbot gelesen und kann mir auch keines zusammenreimen.
Beim Föhn, was ich zwar auch etwas komisch finde, kann ich mir zusammenreimen, dass es vielleicht um den Stromverbrauch auf dem Schiff geht, was für mich plausibel wäre.


Falsch, genau das ist es, die Rederrei kann entscheiden wie Sie will und das beste, Sie muss es nicht begründen.
Ich kann jeden aus meinen Laden bitten wenn mir seine Nase nicht passt, ohne weitere Begründung.

Das Venedig ist nur ein Punkt, die Rederreien werden gebeten bei Identifizierung zu helfen, die Überwachungsvideos durchzugehen und den Pasagier zu nennen, was ein Riesen Aufwand für die Rederrei ist, so kann Sie den Behörden mitteilen das der Piolt nicht von ihrem Schiff ist, da Drohnen grundlegend an Board verboten sind.

Es dreht sich hier nur um die Humanpower die die Rederrei sich sparen will.

#42 Eppendorf

Eppendorf
  • 156 Beiträge

Geschrieben 19. November 2016 - 17:34

Ich denke mal nicht, dass eine Rederei willkürlich ohne Begründung etwas verbieten kann, wenn sie es nicht in den Geschäftsbedingungen definiert hat. Üblicherweise gelten die Bedingungen, welche beim Abschluß des Vertrages bestanden, eine nachträgliche einseitige Änderung ist eigentlich nicht zulässig, wobei ich nicht weiß, ob das auf einem Schiff ev. anders gehandhabt wird. Man erwirbt beim Abschluß des Vertrages aber auf jeden Fall Rechte, welche die Rederei ganz sicher nicht ohne Begründung beschränken kann.

Mal die gesamten Passagiere eines Schiffes unter Generalverdacht zu nehmen und ev. wegen eines Drohnenflugs die Abfahrt zu verzögern, ist wohl etwas weit hergeholt. Mit deiner Argumentation müsste man die ganze Lagune sperren um den Täter zu finden, es könnte nämlich genau so jemand anderes gewesen sein, was aber sicher nicht gemacht wird.

#43 rookie

rookie
  • 72 Beiträge
  • Ort68789
  • DJI Mavic Pro
    DJI Osmo X3
    Zerotech Dobby

Geschrieben 19. November 2016 - 18:10

also es ist ganz einfach, bisher waren die Kopter erlaubt, dann habe einige angefangen die Kopter vom Schiff aus starten zu lassen. Es gab dadurch mehrere Beschwerden von anderen Passagieren. Warum soll man einen Gast glücklich machen und 2500 verärgern. Desweiteren wurden Kopter in Ländern gestartet bei denen überhaupt keine Kopter erlaubt sind, es dauert nicht lange dann gibt es eine Anzeige gegen den Betreiber des Schiffes.

 

Generell erklärt man sich bei Reiseabschluss mit den AGBs einverstanden, dort ist vermerkt dass "definierte Gegenstände" von der Reederei an Bord nicht erlaubt sind.


  • Simineon gefällt das

#44 flo12

flo12
  • 51 Beiträge
  • OrtHamburg
  • Eachine Wizard X220
    Blade Zeyrok

Geschrieben 21. November 2016 - 15:37

 

Beim Föhn, was ich zwar auch etwas komisch finde, kann ich mir zusammenreimen, dass es vielleicht um den Stromverbrauch auf dem Schiff geht, was für mich plausibel wäre.  

 

Ähm - fast. Es geht um die Brandgefahr...  :)



#45 Tooneiy

Tooneiy
  • 456 Beiträge
  • OrtClaußnitz
  • Falcon 8
    Phantom 4P
    Phantom 3P
    TALI H500 Carbon Black /tot
    Marvic
    Spark
    diverses Kleinzeug was meist mit Propellerschaden vor sich hin liegt anstatt das es fliegt.
    Osmo

Geschrieben 21. November 2016 - 15:44

Ich sehe hier auch keinen Grund zu fragen.

 

Soll ich im Bus oder im Zug auch fragen, ob ich meinen Kopter mitnehmen darf? Und im Taxi?

 

Ob ich während der Fahrt den Kopter benutzen darf, ist etwas anderes. Aber nur zum Mitnehmen würde ich nicht um Erlaubnis fragen...

 

Bin kein Jurist, aber wenn ich Dich nicht zu meiner Tür reinlassen will, so kann ich das ausschließen. Ebenso kann natürlich ein Schiffahrtsunternehmen auf Kunden verzichten. 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: recht, reisen, ausland

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0