Zum Inhalt wechseln


Foto

Do not Balance Charge - ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Kranych

Kranych
  • 165 Beiträge
  • Ort25581 Hennstedt
  • Syma X5C - JustforFun

    Phantom 3 Adv + Pro

    Eigenbau im P3 Gehäuse

Geschrieben 10. August 2016 - 19:49

Hallo, bei meiner Fatshark V3 ist ein Lipo bei mit zwei Kabeln dabei.

Dem Hauptkabel (rot/schwarz) und einem dreipoligen Kabel mit weißem Stecker (Balance Stecker?).

Auf dem Tütchen wo der Akku drin war steht drauf "Do not Balance Charge"

 

Die Akkubeschreibung: 2S/1800mAh Lipo-Akku mit LED Anzeige und Ladeadapter.

 

Was nun? Ladegerät Balance Charger BC20-4 mit Anschluß für Balance Stecker, ODER NICHT??

Es ist das Ladegerät vom DJI Phantom 1, was mir für die Fatshark V3 empfohlen wurde.

 

Irgendwie versteh ich die Welt nicht mehr :-(

 



#2 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.510 Beiträge
  • OrtOss Niederlande
  • Hobby Kopterbauer und beleuchtung systemen für kopter,s

Geschrieben 10. August 2016 - 19:55

Laden wie in der anleitung steht.

Du sollst nur nicht nur via der balancerkabel laden .

 

http://www.trade4me....ung-Deutsch.pdf

 

Mfg Johan



#3 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 8.286 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 10. August 2016 - 20:10

Das steht da nur drauf, weil es die schlechtesten Zellen sind, die man auftreiben kann und sie nie voll werden. Zudem braucht man schneller einen neuen Akku, wenn man immer am HauptKabel lädt - gut für FatShark. Wenn es sich um vernünftige LiPos handeln würde, wäre Balancieren weder ein Problem noch schädlich.

 

Am besten einen handelsüblichen 2S ähnlicher Größe besorgen und freuen, dass man ihn wie üblich laden kann und darf...


  • Don Promillo gefällt das

#4 Kranych

Kranych
  • 165 Beiträge
  • Ort25581 Hennstedt
  • Syma X5C - JustforFun

    Phantom 3 Adv + Pro

    Eigenbau im P3 Gehäuse

Geschrieben 11. August 2016 - 06:26

Laden wie in der anleitung steht.
Du sollst nur nicht nur via der balancerkabel laden .
 
http://www.trade4me....ung-Deutsch.pdf
 
Mfg Johan


Sorry, aber genau deshalb frage ich, weil ich es nicht verstehe.
Die Anleitung (selbstverständlich habe ich sie gelesen) sagt was anderes als der Aufkleber auf dem Lipo.
Also kann ich mit deiner Aussage wenig anfangen.

Ich habe keine Lust das mir der Lipo um die Ohren fliegt.

#5 Touchy73

Touchy73
  • 16 Beiträge
  • DJI Phantom 4

Geschrieben 11. August 2016 - 06:46

Die Erfahrung hab ich auch machen müssen, ist total verwirrend. So gefährlich sind LiPos gar nicht, die Warnungen sind übertrieben.



#6 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.510 Beiträge
  • OrtOss Niederlande
  • Hobby Kopterbauer und beleuchtung systemen für kopter,s

Geschrieben 11. August 2016 - 07:05

Ich habe keine Lust das mir der Lipo um die Ohren fliegt.

Einfach balance laden wie jeder andere lipo auch .

Und das ladekabel erst in der lader stecken , nicht wie auf dem bild im PDF.

Da hat man schnell ein kurzen fabriciert mit der 2 bananen steckers . ;)

 

Mfg Johan



#7 Bullit

Bullit
  • 3.332 Beiträge

Geschrieben 11. August 2016 - 10:59

mylipo.de hat "eigene" Fatshark-Lipo`s gebaut und bei mylipo.de brauchst du dir auch nicht über schlechte Zellen Sorgen machen wie bei Fatshark.

Meine Fatshark-Lipos wurden IMMER gebalanced und die hatten NIE, wirklich NIEMALS selbe Spannungen. NIcht mal ansatzweise. ICh glaube langsam

das Fatshark einfach die ganzen Schrottzellen einkaufen und diese dann zu einem Akku verbauen... Echt zum Kotzen mit denen.

 

Da ich ja Dampfer bin (also elektronisches Rauchen), werde ich mir bald mal 18650er Akkus zu einem Akkupack bauen. Kriegt man heutzutage schon

mit Lötfahnen und wenn man weiss was man tut, ist es nichts weltbewegendes. Hat man aber keine Ahnung vom Akkus löten ---> FINGER WEG!!! Dann

kann das nämlich äusserst gefährlich werden!!!


  • Ach-Mett gefällt das

#8 weitmar1

weitmar1
  • 23 Beiträge
  • Blade QX3502/ Blade 450 X
    Funke : Spektrum DX8

    Graupner Alpha 250 Q
    Funke : Graupner mz-12 HoTT
    Brille :Fatshark Dominator hd v2

Geschrieben 11. August 2016 - 19:45

Ich habe das gleiche Erlebnis gehabt.

Gestern meine Fatshark Dominator HDabgeholt und erstmal das Akku kontrolliert mit Prüfgerät.

Dabei festgestellt das eine Zelle tot ist ( 0 Volt) !

Dann Bedienunungsanleitung gelesen das das Akku Tiefentladungschutz hat und man es mit 9 Volt Blockbatterie wieder zurückgesetzt bekommt.

Klappte nicht !

Dann gegoogelt, mit gleichen Hilfshinweisen.

Dann heute zum Händler und reklamiert.

Der hat gelacht und gesagt, das kann ja auch nicht funktionieren, da sind ja am Balancerkabel nur 2 Kabel dran ( Rot und Weiss).

Fertigungsfehler von Fatshark.

Anstandslos neues bekommen, alles Gut !



#9 Touchy73

Touchy73
  • 16 Beiträge
  • DJI Phantom 4

Geschrieben 11. August 2016 - 20:03

Ich hab 3 Kabel mit r,w,s am Balancer ziemlich verrückt.


Bearbeitet von Touchy73, 11. August 2016 - 20:04.


#10 Bullit

Bullit
  • 3.332 Beiträge

Geschrieben 11. August 2016 - 21:18

Ich hab 3 Kabel mit r,w,s am Balancer ziemlich verrückt.

 

Was ist daran verrückt? So gehört es sich.... Ist immerhin ein 2S-Akku also soll das so sein... Bei manchen Kommentaren frage ich mich echt nach dem Sinn...



#11 miTo

miTo
  • 445 Beiträge
  • OrtKaiserslautern
  • ShenDrones Mako 5"

Geschrieben 18. August 2016 - 10:07

Es werden von Fatshark 2 Versionen der 1800er Akkus ausgeliefert (oder wurden ausgeliefert, mag sein, dass das mittlerweile einheitlich ist).

 

Es gibt anscheinend die "alten" Lipos mit nur 2 Kabeln am Balancer Stecker (der mittlere Pin ist frei). Diese sollte man in der Tat ohne Balancer laden, weil angeblich ein Balancer im Akku untegriert ist der das übernimmt.

Die "neuen" Akkus haben wie bei einem 2S gewohnt drei Balancer Kabel (alle drei Pins belegt). Die lädt man im ganz normalen Balancing Programm.

 

Hab meine HD2 gestern bekommen und den Akku gleich mal durchgeprüft. Abgesehen von der abweichenden Zellenspannung im Auslieferungszustand (3,75 und 3,90 Volt) hat eine Zelle einen Innenwiderstand von 135, die andere 95 Milli-Ohm.

 

Hab den Akku dann gleich mal voll geladen (mit Balancer), danach entladen und auf Lagerspannung wieder geladen. Bin mal gespannt wie lange der so hält. Die Fatshark Akkus sollen ja nicht wirklich das Gelbe vom Ei sein...



#12 tobs87

tobs87
  • 133 Beiträge
  • OrtPotsdam
  • ZMR250
    LS-210
    QX90

    FrSky Taranis
    Dominator SE

Geschrieben 27. September 2016 - 12:29

Ich habe mich über diesen Aufkleber auch gewundert und festgestellt wie nervig es ist beim IMAX B6AC den Balancer auszuschalten.

Nur bei dem Fatshark 1000mAh Akku, welcher der Dominator SE bei liegt, kann man gar nicht mehr den Balancer Anschluss verwenden, denn dieser hat nur noch 2 Kabel. Also der mittlere PIN ist frei.



#13 Target0815

Target0815
  • 100 Beiträge
  • OrtMünsterland
  • div. RTF- und Selbstbau-Kopter, incl. Race-, Foto-, Fun-Kopter
    div. Delta/Nuris
    div. Flächenflieger
    div. Equipment (Long- und Short)

Geschrieben 17. Oktober 2016 - 13:25

Beim Fatshark-Akku scheint die aktuelle Charge nur noch 2 Leitungen am Balancer-Anschluss zu haben:

 

Angehängte Datei  IMG_0279.JPG   256,01K   0 Mal heruntergeladen

 

Der obere Akku mit dem gelben Fähnchen ist neu und hat nur die besagten 2 Leitungen am Balancer-Anschluss. Der andere Akku war original bei einer Dom HD v2 dabei (ca. 1/2 Jahr alt).

 

Beim recherchieren habe ich keine eindeutige Aussage gefunden, ob das mit den 2 Leitungen normal ist. Wohl aber, das der Balancer-Anschluss nur für den Betrieb des Lüfter der Faceplate notwendig ist.

 

 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0