Zum Inhalt wechseln


Foto

Thermalbilder, Thermalkameras, Thermalkopter

eigenbau multicopter wärmebild thermaldrohne thermalkopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
88 Antworten in diesem Thema

#16 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 19. August 2016 - 01:07

Hmm - 320g, da brauchst Du vermutlich schon ein Gimbal, das selbst im Bereich von 400 - 500g liegen wird (je nachdem, ob 2- oder 3-Achsen). Mit der 5,8 GHz Übertragung hast Du dann separat auch das zweite Bild am Boden (nutzt Du dafür eine analoge Strecke oder die Connex?), aber noch keine Steuerung von Gimbal- und Kamerafunktionen.

 

Die DJI-Funke samt LB2 ist leider auch nicht gerade offen für die Ansteuerung weiterer Kanäle. Hast Du schon eine Idee, wie Du die weiteren Funktionen ansteuern kannst?

 

Hierfür arbeite ich gerade an einer Lösung, die über die Controls der DJI Funke, die normalerweise für DJI Kameras / Gimbals gedacht sind, steuerbar sein wird. Prämisse ist bei mir weiterhin, dass alles über die eine DJI Funkstrecke läuft und weitere Hardware sowohl aus Gewichts- und Kostengründen, soweit irgend möglich eingespart wird.


  • WiSi-Testpilot gefällt das

#17 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 214 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 2 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Flir Vue Pro 336.

Geschrieben 19. August 2016 - 09:01

Deine Entwicklungen verfolge ich mit großem Interesse. Besonders deine Hybridlösung und die Darstellung von 2 Bildern auf dem Tablet sind genial.

Ich bin noch dabei zu experimentieren. Im Moment habe ich die LB2 auf dem Tisch (und Graupner auf dem Kopter), weil ich drauf und dran bin, die A3 zu bestellen. LB2 und A3 kämen dann erst mal auf meinen Restekopter… Allerdings sind im Moment die F3 Ports abgeschaltet und keiner weis, ob und wann die wiederkommen.

Mein Kopter hat jetzt im Prinzip ein Ein Achs Servo Gimbal. Im Moment reicht das. So brauche ich mir keine Gedanken um Gewichte zu machen. Später soll eventuell ein Dragon Gimbal oder ähnliches dran, so dass es etwa wie bei der rosewhite Jordana ausschaut.
Viele Grüße,
Wilhelm



#18 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 19. August 2016 - 10:43

Ich bin noch dabei zu experimentieren. Im Moment habe ich die LB2 auf dem Tisch (und Graupner auf dem Kopter), weil ich drauf und dran bin, die A3 zu bestellen. LB2 und A3 kämen dann erst mal auf meinen Restekopter… Allerdings sind im Moment die F3 Ports abgeschaltet und keiner weis, ob und wann die wiederkommen.


Da bislang alles darauf hindeutet, dass in der Kombination A3 + LB2 + zugehörigen Sender nicht vorgesehen sein wird, die zusätzlichen Bedienelemete des Senders (die normalerweise für DJI Gimbal und Kameras vorbehalten sind) auf PWM oder D-Bus Kanäle zu mappen, arbeite ich mich beim Matrice über das SDK und etwas zusätzlicher Hardware auf dem Kopter (die voraussichtlich nur ca. 20-30g wiegen wird) daran vorbei. Damit wird man dann die diversen Rädchen und Buttons der Funke, die nicht für die Flugsteuerung des Kopters vorbehalten sind, dann auf "eigenverwertbare" PWM-Ausgänge legen können. Ich gehe davon aus, dass diese Lösung dann nicht nur mit dem Matrice 100, sondern auch mit dem M600 und allen sonstigen Koptern, die mit A3 + LB2 bestückt sind, funktionieren wird.

#19 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 214 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 2 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Flir Vue Pro 336.

Geschrieben 19. August 2016 - 11:07

Danke. Vielleicht kannst du kurz erklären, was SDK ist und was man dazu benötigt. Ich hätte natürlich auch gerne Zugriff auf alle Rädchen und Schalter. Im Moment ist die Funktionalität stark eingeschränkt.
Viele Grüße,
Wilhelm

#20 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 19. August 2016 - 11:44

Das ist das Software Developer Kit von DJI, um eigene Apps zu bauen, die mit der Funke und von dort aus über die LB2 mit dem Flightcontroller kommunizieren. Für diese Aufgabenstellung muss allerdings zusätzlich das "Onboard SDK" bemüht werden, das die entsprechenden Funktionen derzeit nur am M100, M600 und mutmaßlich auch A3+LB2 bestückte "Fremdkopter" unterstützt. Da wirst Du dann allerdings ziemlich tief in die Software Enwicklung von embedded Systemen abtauchen...



#21 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 214 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 2 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Flir Vue Pro 336.

Geschrieben 19. August 2016 - 12:11

Da wirst Du dann allerdings ziemlich tief in die Software Enwicklung von embedded Systemen abtauchen...


Das will ich mir nicht mehr antun. Habe viel programmiert, aber nur in Fortran und Pascal. Eine elegante Lösung wäre, parallel zur LB2 ein Connex, zB das Mini, als zweiten Downlink zu verwenden. Über das Connex könnte man mit einer zweiten Funke den Gimbal und Sonstiges steuern. Aber dann hat man wieder viel zu schleppen und Kabelgedöns…

#22 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 19. August 2016 - 21:27

Genau das Gedöns und Geschleppe will ich mir wiederum nicht antun und die Connex Mini schafft auch nur max. 500m LoS.

 

Habe eben mal eine Flug mit 2x TB48 gemacht. Entgegen erster Befürchtungen packt der Matrice 100 das noch recht klaglos. Damit erreicht der Hybrid-Kopter dann tatsächlich 30 Minuten Flugzeit und bei der Landung waren die wichtigen Komponenten (Akkus, Motoren, ESCs) mal gerade handwarm. Wenn man die mit 3,5 m/s in 30 m Höhe fliegt hat man noch ein gut aufgelöstes Thermalbild mit einem Korridor von ca. 20 m Breite. So lassen sich in einem Flug am Stück rund 12 Hektar abfliegen.

 

Wer Interesse an meiner Lösung hat, kann sich gerne per PN melden...



#23 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 22. August 2016 - 11:02

Inzwischen befindet sich die "Therm Ground App" in Entwicklung, die später anstelle der Go App zum Einsatz kommen soll. Im Moment beschränkt sie sich noch auf eine rudimentäre FPV Funnktion und ein bisschen Telemetrie. Später wird sie auch die Kamera und das Gimbal fernsteuern, diverse weitere Daten anzeigen und Waypoints hochladen können.

 

Im zweiten Teil des Videos die Waypoint-Funktion der Go App.

 


  • Okke Dillen und WiSi-Testpilot gefällt das

#24 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 08. Oktober 2016 - 23:22

So, mittlerweile nimmt auch meine Waypoint-Steuerung Formen an. Der Waypoint-Missions-Editor ist sowohl am PC (Windows, Mac, Linux), als auch auf Tablets, Smartphones etc. nutzbar, da er allein auf HTML5 / JavaScript Basis umgesetzt wurde.

 

Die Waypoints lassen sich u.a. mittels Copy & Paste in die Hybrid App (das ist meine Variante der DJI Go App) übernehmen, können also z.B. an anderem Ort definiert und dann beispielsweise per Mail übermittelt werden. Aufgrund des schlechten Wetters habe ich den Missions-Upload erst mal nur im Simulator getestet...

 

 

Es wird noch eine Möglichkeit folgen, eine vollständig abzufliegende Fläche mit nur wenigen Eckpunkten zu definieren, die dann in eine Zickzackbahnen-Waypoint-Raster zerlegt wird. Kann sich sicherlich jeder selbst ausmalen, welche Vorteile das bei Suchmissionen oder beim Abfliegen von Infrastrukturen/Solarpanels etc. bietet...


  • Ach-Mett, mz56 und WiSi-Testpilot gefällt das

#25 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 214 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 2 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Flir Vue Pro 336.

Geschrieben 09. Oktober 2016 - 08:42

Herzlichen Glückwunsch.
Koptertechnologie ist Zukunftstechnologie und mit deinen Entwicklungen bist du ganz vorne mit dabei. Ich wünsche dir sehr, dass du auch etwas kommerziellen Nutzen daraus ziehen kannst.
Viele Grüße,
Wilhelm

Nachtrag:
Mein Kopter hat ein höheres Landegestell bekommen, so dass ich auch vom nassen Gras (oder Schnee) aus starten kann ohne dass die Kameras (s. Modul) verschmutzt werden.

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Der_Rentner, 09. Oktober 2016 - 08:55.


#26 116734

116734
  • 142 Beiträge

Geschrieben 09. Oktober 2016 - 09:02

Ich bin die Tage in einer der Facebook Gruppen auf die "Therm APP TH" Kamera aufmerksam geworden.

 

Diese Kamera liefert schon radiometrische Daten, beinhaltet eine ausführliche PC Software zum auswerten und beurteilen, lässt sich mit einem Android MINI PC USB Stick und nem umgebauten HDMI Konverter zum Boden streamen.

 

Hatte dann mal einen Abend danach gegoogelt, die Kamera liegt mit dem benötigten Zubehör bei ca 2300€

 

 

Vielleicht für den einen oder anderen eine brauchbare Alternative, ich hab mir mal ein Set zum ausprobieren bestellt, mal schauen wie sie sich in der Praxis schlägt.

Angehängte Dateien



#27 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 09. Oktober 2016 - 09:58

Herzlichen Glückwunsch....

 

Danke Wilhelm. Wie ich sehe, hast Du Dich jetzt für die "kleine" FPV Connex entschieden. Überraschend finde ich, in welcher Ausrichtung die Paddle-Antenne montiert werden soll.

Was macht die kleine Box, die bei der ersten Collage oben auf dem FPV-Monitor drauf steht? Ist das eine separate Telemetrie?

 

Ich bin die Tage in einer der Facebook Gruppen auf die "Therm APP TH" Kamera aufmerksam geworden.

 

Diese Kamera liefert schon radiometrische Daten, beinhaltet eine ausführliche PC Software zum auswerten und beurteilen, lässt sich mit einem Android MINI PC USB Stick und nem umgebauten HDMI Konverter zum Boden streamen.

 

Ich denke, Du wirst zufrieden sein ;-) (welche FB-Gruppe war das?)

Wofür aber den HDMI-Konverter? (EDIT: Ahh schon klar, Du möchtest ein analoges AV Signal haben...)

 

Übrigens braucht es für radiometrische Daten gar nicht die TH zu sein, die liefert auch schon die "normale". Die TH ist aber etwas genauer und über einen größeren Temperatur-Bereich kalibriert.


Bearbeitet von el Kopto, 09. Oktober 2016 - 10:13.


#28 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 214 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • 2 Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 & Connex.
    Kameras: Zenmuse Z3, Gopro H3+, DIY NIR, Flir Vue Pro 336.

Geschrieben 09. Oktober 2016 - 12:58

Danke Wilhelm. Wie ich sehe, hast Du Dich jetzt für die "kleine" FPV Connex entschieden. Überraschend finde ich, in welcher Ausrichtung die Paddle-Antenne montiert werden soll.
Was macht die kleine Box, die bei der ersten Collage oben auf dem FPV-Monitor drauf steht? Ist das eine separate Telemetrie?


Das Kästchen ist die IISI V2 Telemtrie. Das Gerät sagt mir ständig die verbleibende Kapazität an, so dass ich mich ganz aufs Fliegen konzentrieren kann. Außerdem wird von jedem Flug eine Excel Datei mit Strom, Spannung, Zeit usw angelegt.

Das Connex Prosight ist ja eigentlich für Racer gedacht. Die T-förmige Antenne enthält 2 Dipol-Patch-Antennen. Für eine optimale Reichweite müssten die Dipole senkrecht angeordnet sein, vorausgesetzt der Kopter liegt planar in der Luft. Da ein Racer aber nie gerade liegt, hat man die Antennen um 90° versetzt angebracht um immer ein Signal zu bekommen. Das funktioniert so sehr gut.

Die Kamera hat bei mir eine IR offene Linse, so dass sie auch im NIR Bereich empfindlich ist. Meine Hoffnung ist, dass man damit auch defekte Solarzellen entdecken kann, da Silizium im NIR Bereich eine Emissionsbande hat. Wenn ich also mit der Wärmebildkamera mal defekte Zellen sehe, kann ich mir diese auch direkt im NIR anschauen.
  • mz56 gefällt das

#29 el Kopto

el Kopto
  • 1.028 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa + Matrice 100 hybrid mod

Geschrieben 17. Oktober 2016 - 09:57

Aufgrund des schlechten Wetters habe ich den Missions-Upload erst mal nur im Simulator getestet...

...

Es wird noch eine Möglichkeit folgen, eine vollständig abzufliegende Fläche mit nur wenigen Eckpunkten zu definieren, die dann in eine Zickzackbahnen-Waypoint-Raster zerlegt wird. Kann sich sicherlich jeder selbst ausmalen, welche Vorteile das bei Suchmissionen oder beim Abfliegen von Infrastrukturen/Solarpanels etc. bietet...

 

Inzwischen ist die Flächenraster-Funktion nutzbar und das Wetter spielte auch mit, so dass nun eine reale Mission getestet werden konnte. Der Flug kann via Browser weltweit auch mit beliebigen anderen Browsern mitverfolgt werden (entsprechende Authorization vorausgesetzt).

 

 


  • mz56, Okke Dillen und WiSi-Testpilot gefällt das

#30 116734

116734
  • 142 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2016 - 13:47

Da ich im Moment einfach keine Zeit finde für die Thermo-Geschichte, würde ich meine Therm APP TH samt Android mini PC wieder abgeben.

 

Falls hier jemand in die Materie einsteigen möchte, wäre das auf jeden Fall schon mal ein brauchbarer Anfang.

Würde ich deutlich unter Preis abgeben oder gegen anderen Spielkram tauschen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, multicopter, wärmebild, thermaldrohne, thermalkopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0