Zum Inhalt wechseln


Ein Video, das zeigt, wie WLAN die Funkverbindung stören kann

emax nighthawk wlan actioncam crash

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 09. Juli 2016 - 07:54

Hi Zusammen,

 

ich habe hier mal ein Beispiel dafür, wie eine W-LAN-Verbindung die Verbindung zwischen Funke und Kopter stören kann. 

Die Kontrolle war nur durch einen "kontrollierten" Crash zu halten... Gas weg und hoffen, dass kurz vor dem Crash die Verbindung wieder da war. 

 

Aber seht selbst: 

 

https://youtu.be/cx7Joq_2Dtg



#2 Sven2000

Sven2000
  • 25 Beiträge
  • OrtNorden
  • F550 Naza v2
    F450 Apm 2.8
    Neu: Racer 250 mit Cc3d

Geschrieben 09. Juli 2016 - 10:48

Danke, das  hab ich auch schon bemerkt, wenn ich zuhause fliege das ich eine sehr eingeschränkte Reichweite hab und die Verbindung für Millisekunden abbricht (durch unseren W-lanrouter).



#3 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 09. Juli 2016 - 18:04

Hi Sven,

 

ja das ist echt fatal... ich hab mich richtig erschreckt... und nicht drüber nachgedacht,  dass es ja stören könnte. Man lernt nie aus :)... 

 

Gruß

 

P.S.: Du kommst aus Norden? Wow... meine alte Heimat :)



#4 Gast-hws

Gast-hws

Geschrieben 10. Juli 2016 - 09:26

Komisch..

 

Bei uns auf dem Platz kann man auch 20 Sender einschalten, ohne das Probleme entstehen.

Das sind allerdings vernünftige Sender, die erst mal ins Band rein hören und schauen, welche Bereiche überproportional belegt sind und dann wechseln die laufend den "Kanal"

 

Ich kann auch neue Modelle im Keller programmieren und die Fritzbox ist gerade mal 5 Meter entfernt. Da stört nix.

Die Ruder laufen auch bei schneller Betätigung normal und selbst wenn da ein paar Millisekunden (in Worten: ein paar Tausendstel Sekunden) Verzögerung drin wären, dürften die meisten das noch nicht mal bemerken.

 

Vielleicht sind die Antennen ungünstig verlegt und der Empfänger geht zwischendurch in den Failsafe. Da kommt ja im Video anscheinend über eine lange Zeit nichts an.

 

Man sollte vielleicht mal etwas mehr Geld in einen vernünftigen Sender investieren.


Bearbeitet von Hans-Willi Stein, 10. Juli 2016 - 10:17.


#5 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 10. Juli 2016 - 10:56

Es sind nicht die Fritboxen, die stören. Die habe ich rundherum auch. Die verursachen nicht das Problem...

Es ist quasi die Kamera selber. Die fungiert als AP,auf dem man sich mit einem Handy oder Tablet anwählt. Sie spannt also ein eigenes WLAN Netz auf.

... Die Kamera ist direkt neben bzw. über dem Receiver angebaut... 

Da kann ich mir vorstellen, dass es auch bei besseren Receivern zu Problemen kommen KANN, nicht muss!

Schaltet man das WLAN von der Cam aus, funzt der Kopter auch wie er soll. 

 

Wäre mal ein Versuch wert, diese Cam auf einen Kopter zu schnalle, wo "hochpreisige" Komponenten verbaut wurden. 

Wobei wo ist da die Grenze? ;-)



#6 Gast-hws

Gast-hws

Geschrieben 10. Juli 2016 - 20:09

Wo die Grenze ist? Hochwertige Sender fangen bei 400 Eur an und nach oben hin kann man auch 1000 Eur und mehr ausgeben.


Also selbst wenn die Cam auf 2.4 GHZ funkt, sollte ein vernünftiger Sender/Empfänger mit Frequenz Hopping damit umgehen können. Den Empfänger würde ich soweit wie möglich weg von der Cam platzieren.

Bearbeitet von Hans-Willi Stein, 10. Juli 2016 - 20:12.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: emax, nighthawk, wlan, actioncam, crash

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0