Zum Inhalt wechseln


Nighthawk pro 280 Motorwerkzeug?

emax nighthawk multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Gast-andy.T

Gast-andy.T

Geschrieben 13. Mai 2016 - 23:36

Hallo,

 

habe gerade einen neuen Nighthawk Pro 280 auf dem Tisch liegen.

 

Beim vorderen linken MT2204 Motor sitzt die Propellermutter so fest, dass ich sie nicht lösen kann. Linskgewinde ist klar. Auch kann ich die Außenläuferglocke nicht fest genug halten, um die Propellermutter zu lösen und ich kann ja wohl schlecht die Rohrzange nehmen.

 

Gibt es da nicht einen Schlüssel, der genau auf die oberen Öffnungen der Glocke passt, um das ganze zu Lösen oder zu Kontern, ohne den Motor kaputt zu machen??

 

Wie heißt das und wo gibt's das?

 

So wie das hier, aber da stand nichts dran...

 

12547502_183775895316728_823151448_n.jpg


Bearbeitet von andy.T, 13. Mai 2016 - 23:38.


#2 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.816 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 14. Mai 2016 - 09:52

Ist das wirklich derart festgezogen, dass sich die Mutter beim gleichzeitigen Griff an Motor und Prop nicht mit einem SteckSchlüssel bzw. einer Ratsche lösen lässt?

 

Der ausgedruckte Schlüssel ist zwar nett, aber so fest braucht man nicht anziehen, dass sowas nötig ist.

 

Wenn das Kind nun schon im Brunnen ist, könnten auch ein Lappen, eine RohrZange und viel Vorsicht helfen.



#3 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 14. Mai 2016 - 09:57

Wenn's garnicht will, hilft sowas:

 

http://www.amazon.de...e/dp/B00096JDJY


  • Ach-Mett und Pacifer gefällt das

#4 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 14. Mai 2016 - 10:01

Ganz sicher, dass da ein Linksgewinde ist ?



#5 Frostie

Frostie
  • 3.192 Beiträge
  • OrtWülfrath
  • Eigenbau 76cm Quad mit MN3110-26, 15" Props, Naza V2, AnySense / Rachel mit MT2208-18, 8" Props und Naze32 / Eigenbau 45cm Bolzer mit MT2212, KISS-ESC, 9" Props und Naze32 / Eigenbau Hexa / Taranis
Tutorial

Geschrieben 14. Mai 2016 - 10:13

Beim vorderen linken MT2204 Motor sitzt die Propellermutter so fest, dass ich sie nicht lösen kann. Linskgewinde ist klar. Auch kann ich die Außenläuferglocke nicht fest genug halten, um die Propellermutter zu lösen und ich kann ja wohl schlecht die Rohrzange nehmen.

 

Mein erster Versuch wäre daß Ganze etwas zu erwärmen. Was bei montiertem Props natürlich nur in Grenzen geht. Ansonsten....wenn Du dir bzgl. der Drehrichtung sicher bist und nichts anderes geht, wieso dann nicht notfalls doch eine Zange verwenden? Etwas mit guter Haftung (Gummi o.ä.) um den Motor legen, damit man nicht unnötig fest zupacken muß, Zange dran und mit Gefühl festhalten.

Habe ich auch schon mit einer Wasserpumpenzange gemacht und geht (vom Festhalten her) eigentlich problemlos. Die Gefahr ist nur, daß die Mutter so fest sitzt, daß man sich das Gewinde abreißt.

 

Was auch funktioniert (je nach Motor) ist, einen Inbus Schlüssel in den Verstrebungen zu verkanten, damit man einen längeren Hebel hat. Geht aber nur, wenn da noch genug Abstand zu den Motor Wicklungen ist.



#6 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 14. Mai 2016 - 10:23

... und mit Gefühl ...

 

Gefühl ist immer relativ und subjektiv...

Ich kenn Leute die haben so viel "Gefühl", die reißen sogar nen M10er Bolzen ab. :D

 

Wobei ich jetzt natürlich unserem andy.T nix Falsches unterstellen will.



#7 Frostie

Frostie
  • 3.192 Beiträge
  • OrtWülfrath
  • Eigenbau 76cm Quad mit MN3110-26, 15" Props, Naza V2, AnySense / Rachel mit MT2208-18, 8" Props und Naze32 / Eigenbau 45cm Bolzer mit MT2212, KISS-ESC, 9" Props und Naze32 / Eigenbau Hexa / Taranis
Tutorial

Geschrieben 14. Mai 2016 - 11:22

Gefühl ist immer relativ und subjektiv...

Ich kenn Leute die haben so viel "Gefühl", die reißen sogar nen M10er Bolzen ab. :D

 

Das ist wohl wahr. Ist in etwa so genau wie "Handfest"  :D



#8 Gast-andy.T

Gast-andy.T

Geschrieben 14. Mai 2016 - 11:34

Ist kein Prop drauf, aber der Tipp mit dem Erwärmen war's!

 

Hab mir aus einem Pizzakarton zwei Postkarten ausgeschnitten, mittig Schlitze für die Motoraches gemacht, um nur die Mutter mit dem Fön heiß zu machen und die Motorglocke abzudecken. Linke Hand Gummihandschuh, rechts kleine Knarre und dann ging es. Die Motorachse hatte zuviel schwarzen Lack ab Werk auf dem Gewinde, darum saß das so fest.

 

Aber den Bandschlüssel von Amazon sollte man sich für alle Fälle mal bestellen.



#9 Stevo.K

Stevo.K
  • 179 Beiträge
  • OrtAken (Elbe)
  • Phantom 1
    Nighthawk 250 (noch im Bastelstadium)
    2 Billig-Spielzeugcopter
    2 Schaumwaffeln (ASW 15, Hype YCF II)

Geschrieben 03. Februar 2017 - 18:05

Hallo zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter aber mein Anliegen passt hier trotzdem rein denke ich. Ich habe den Nighthawk 250 mit EMax Motoren und die selbstsichernden Muttern lassen sich im allgemeinen schwer drauf und runter schrauben. Gerade mit kalte oder rutschige Hände ist es problematisch die Glocke festzuhalten.

Könnte ich auch normale Muttern ohne Selbstsicherung verwenden oder ist das zu riskant? Bei bei laufende Motoren ziehen sich ja die Muttern selbst fest.
Alternativ würde ich versuchen mir einen passenden Hakenschlüssel zu bauen oder eine mini Knipex Cobra mit Schutzgummis über die Backen verwenden.

Wie macht ihr das?

#10 Frostie

Frostie
  • 3.192 Beiträge
  • OrtWülfrath
  • Eigenbau 76cm Quad mit MN3110-26, 15" Props, Naza V2, AnySense / Rachel mit MT2208-18, 8" Props und Naze32 / Eigenbau 45cm Bolzer mit MT2212, KISS-ESC, 9" Props und Naze32 / Eigenbau Hexa / Taranis
Tutorial

Geschrieben 04. Februar 2017 - 14:56

Ich habe nur Motoren mit CW Gewinde und habe meine normalen Muttern einmalig mit Schraubensicherung (niedrigfest) versehen. Selbst wenn man die Mutter danach mal runter nimmt, bleiben immer noch Reste auf dem Gewinde und sorgen dafür, daß die Mutter sich nicht einfach so lösen kann. Zudem bringen die kleinen Props ja nicht so viel Drehmoment auf die Mutter. 

 

Bei CW und CCW Gewinden kann man sich meiner Meinung nach bei diesen kleinen Props/Motoren eine Sicherung sparen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: emax, nighthawk, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0