Zum Inhalt wechseln


Foto

Blade Zeyrok

blade multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#1 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 07. Mai 2016 - 10:19

Zwischenzeitlich ist ja nun der Blade Zeyrock erhältlich: http://www.modellhob...c=29579&p=29579

 

Hier zwei Reviews dazu:

 

Hat jemand von euch den schon? Falls ja, hätte ich dazu zwei Fragen:

1) Ist das ein lohnenswertes zusätzliches Spassgerät, wenn man schon einen Blade 200QX besitzt, insbesondere für die Nutzung im Garten?

2) Würde der Akku vom Dromida Ominus passen? Dieser ist 23 mm breit. Wieviel mm breit ist der Akkuschacht im Blade Zeyrok?

 

Gruß

Explorer

 



#2 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 9.661 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 07. Mai 2016 - 11:47

Das ist der Nachfolger vom QX180 mit BürstenMotoren.

Der ist eher was für WindStille und Halle.

Gegen den 200er ist der Zeyrok eine lahme Nudel.

Um den 180er zu ersetzen, ist er prima, denn der FC ist verbessert worden.

 

Meiner Meinung nach lohnt der Kauf eher zum Winter hin, wenn er eventuell schon etwas günstiger zu haben ist.


  • Pacifer gefällt das

#3 Wolfen

Wolfen
  • 5 Beiträge
  • Blade Zeyrok

Geschrieben 11. Mai 2016 - 12:01

 

2) Würde der Akku vom Dromida Ominus passen? Dieser ist 23 mm breit. Wieviel mm breit ist der Akkuschacht im Blade Zeyrok?

 

Gruß

Explorer

 

Heyho Wolfen hier, der von dem das erste Review-Video ist. ^^

 

Wie es der Zufall will, habe ich sogar grad zwei Akkus vom Ominus zuhause, kann dir also gerne heut Abend bescheidsagen ob dieser reinpasst.

 

Falls noch weitere Fragen offen sind, stehe gerne zur Verfügung.

 

MfG



#4 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 11. Mai 2016 - 12:26

Heyho Wolfen hier, der von dem das erste Review-Video ist. ^^

 

Wie es der Zufall will, habe ich sogar grad zwei Akkus vom Ominus zuhause, kann dir also gerne heut Abend bescheidsagen ob dieser reinpasst.

 

Falls noch weitere Fragen offen sind, stehe gerne zur Verfügung.

 

MfG

 

Hallo Wolfen

 

Na das ist ja super! Wäre toll, wenn du die Akkus vom Ominus mal testen könntest. Wahrscheinlich muss hierfür das Akku-Halteband am Zeyrok verändert werden, damit der Akku passt, richtig?

Hast du denn auch den Dromida Ominus? Ich bin natürlich daran interessiert zu wissen, wie die Flugeigenschaften des Zeyrok im Vergleich mit dem Ominus sind.

 

Gruß

Explorer



#5 Wolfen

Wolfen
  • 5 Beiträge
  • Blade Zeyrok

Geschrieben 11. Mai 2016 - 20:44

Wahrscheinlich muss hierfür das Akku-Halteband am Zeyrok verändert werden, damit der Akku passt, richtig?

 

 

Ich vermute mal ja, da der Originalakku sehr dünn und lang ist, im Vergleich zum Ominus.

 

 

Hast du denn auch den Dromida Ominus? Ich bin natürlich daran interessiert zu wissen, wie die Flugeigenschaften des Zeyrok im Vergleich mit dem Ominus sind.

 

 

Ich hatte bis vor kurzem den Nachfolger namens Vista im Haus, hab den allerdings jetzt wieder retourniert, da bei dem schon nach wenigen Flügen die Leistung der hinteren Motoren stark nachgelassen hat. Sprich man hat kräftig nachtrimmen müssen, damit er grade steht und in scharfen Kurven hats ihn schonmal verdreht. Vorallem hatte das Sensorboard den Tick dass, wenn man den Kopter am Boden stehen lässt und nur die Rotoren langsam drehen lässt, er scheinbar plötzlich stark nachjustieren will und die eine Seite Rotoren abdreht und die restlichen volle Pulle aufdreht, sprich auf die Seite kippt. O.o

 

(Motor- und Sensorprobleme beim Vista sind laut Internet scheinbar ein allzubekanntes Problem)

 

Nachdem mich das herumärgern mit Reparatur/Service nicht interessiert hat, habe ich eben den retourniert und stattdessen den Zeyrok gekauft.

 

Den Ominus hatte ich kurz mal in einem Geschäft in Aktion, der Vista fliegt im Vergleich ein bisschen stabiler, vorallem nach Loopings stabilisiert sich dieser besser als sein Vorgänger.

Aber zurück zum Zeyrok: Der gibt im Vergleich schon ordentlich mehr Gas, sprich reagiert wesentlich schneller und genauer auf Eingaben, liegt sehr gut in der Luft - vorallem nach Loopings wirklich sehr stabil. Scharfe Kurven oder plötzliche Richtungswechsel sind normalerweise kein Problem soweit ich sagen kann, allerdings kann ich auch bestätigen das der Kopter nur bei wenig Wind bzw. Windstille richtig viel Spaß macht, ansonsten schüttelts ihn ordentlich durch und driftet auch gerne mal kurz ab.

 

Btw. Ominus/Vista sind beide keine schlechte Quads für den Preis von 60-70€, aber den Unterschied merkt man schon beim ersten Start zum Zeyrok.


Also der Akku vom Ominus passt schon in den Batterieschacht vom Zeyrok, allerdings muss man sich definitv noch etwas zum festmachen überlegen, denn im eigentlich vorgesehenen Halteband hat dieser Akku nicht Platz. Allerdings steckt er wirklich sehr weit im Schacht, also da gibts sicher eine Möglichkeit zum festmachen.

 

Hab mal zwei Bilder angehängt, wie das bei mir ausgesehen hat,

 

MfG

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Wolfen, 11. Mai 2016 - 13:24.


#6 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 12. Mai 2016 - 07:39

Hallo Wolfen

 

Vielen Dank für deine vergleichenden Betrachtungen zum Ominus und Vista. Dies ist wirklich sehr hilfreich!

Der Akku vom Ominus passt ja fast hervorragend in den Akkuschacht des Zeyrok. Danke für die Bilder. Wieder ein Argument mehr, mir ebenfalls den Zeyrok zuzulegen. 

Falls du selbst mal den Ominus-Akku im Zeyrok im Flug ausprobierst, wäre es schön, wenn du über die Flugeigenschaften berichten könntest. Also ob sich der Zeyrok damit besser oder schlechter fliegt, oder kein Unterschied zu bemerken ist.

 

 

Schönen Abend noch

Gruß

Explorer


So, habe mir nun auch einen Zeyrok bestellt. Es scheint mir von den Flugeigenschaften her ein guter Gartenflieger zu sein.

Dass der Dromida Ominus Akku passt, habe ich nun auch auf Youtube entdeckt (bei 14:46):

 

Und hier ein Nachtflugvideo:

 


  • Wolfen gefällt das

#7 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 13. Mai 2016 - 20:46

Gestern früh den Zeyrok bestellt, und heute um 12 Uhr klingelt DHL schon an der Tür und bringt das gute Stück vorbei  :)

 

Da ich meine Funke (DX6) schon gestern programmiert habe, schnell gebunden und dann ab in den Garten. 7 oder 8 Akkuladungen bin ich dann geflogen.

 

Obwohl der Wind heute sehr kräftig und böig war, ist der Zeyrok damit einigermaßen gut zurechtgekommen. Man muss ihn nur zügig genug bewegen. Er ist also keinesfalls nur für für Windstille geeignet. Ich war begeistert davon, wie präzise sich der Zeyrok steuern läßt. Auch abrupte Richtungswechsel bei flotter Gangart steckt er ohne herumzuzappeln weg. Er liegt wie ein Brett in der Luft. Die Steigfähigkeit ist natürlich nicht so dolle, aber ich habe da nichts anderes erwartet. Horizontal ist er aber sehr flott unterwegs.

 

Es lassen sich auch hervorragend die Akkus vom Dromida Ominus verwenden. Es sind keine besonderen Maßnahmen zum befestigen erforderlich. Reinstecken, anschließen und losfliegen. Der leicht veränderte Schwerpunkt stört nicht.

 

Das einzige was nicht so toll ist, ist das Betriebsgeräusch. Er ist relativ laut. Wahrscheinlich wirkt der große Frame wie ein Megafon.

 

Mein Fazit: Ich bin zufrieden mit dem Kauf. Die Flugeigenschaften sind dem Dromida Ominus überlegen.

 

Gruß

Explorer


Bearbeitet von Explorer, 13. Mai 2016 - 21:24.

  • mz56 gefällt das

#8 Wolfen

Wolfen
  • 5 Beiträge
  • Blade Zeyrok

Geschrieben 14. Mai 2016 - 19:22

Freut mich das dir der Zeyrok gefällt, ich habs heute abend auch nochmal raus gewagt und hab was nicht so tolles festgestellt...mein Zeyrok hat auf einmal schon nach wenigen Minuten fliegen das gleiche Verhalten gezeigt wie mein Vista von vor ein paar Wochen:

 

Einiges weniger an "Punch", also ich drück den linken Stick ganz rein und der Quad kämpft damit die Höhe zu halten, wenn ich einfach nur stur gerade aus oder scharfe Kurven fliege. Auch hat er sich einige Male in Kurven, aber auch beim gerade fliegen, plötzlich von alleine nach links gedreht, also abgedriftet.

 

Kanns ja nicht sein das hier die Motoren schon nachlassen, nach nicht mal 20 Flügen? Könnt ihr euch das erklären, lassen Bürstenmotoren so schnell nach?

 

Hab 3 Akkuladungen verflogen, bei jeder das gleiche Schema: Nach 2-4 Minuten fliegen mit gewohntem Speed und Reaktionsfreude, lässts stark nach inkl. Abdriften. Gut ich hab den Zeyrok heut auch in einem Strauch bruchgelandet und er hing so 5min in der Luft, bevor ich in rausholen konnte, aber das kanns ja nich gewesen sein, hat ja keinen Schaden genommen, ist nur steckengeblieben.

 

Hmpf, werds morgen nochmal versuchen...



#9 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 14. Mai 2016 - 22:46

Hallo Wolfen

 

Ja, ich schätze auch, dass ein Motor leicht angeschlagen ist. Leider. Um in den ersten 2-4 Minuten die "gewohnte" Flugleistung zu bringen, wird mehr Strom verbraucht. Irgendwann reicht die Akkupower zum Betrieb dieses Motors nicht mehr aus und der Kopter beginnt zu driften. Auch mein Ominus hatte mal dieses Verhalten gezeigt.

 

Vielleicht war wirklich die Landung im Gebüsch die Ursache. Wenn du nicht sofort das Gas rausgenommen hast, sind eventuell die Bürsten etwas "eingebrannt" und der Motor verliert an Leistung.

 

Dummerweise läßt sich beim Zeyrok ein Motor nicht so einfach wechseln wie beim Ominus. Die Gehäusehälften werden von 18 Schrauben zusammengehalten und über beide Gehäusehälften gehen einige Aufkleber, die gelöst werden müssen.. 

Also das Motorwechseln scheint mir keine einfache Übung zu sein und hinterlässt wahrscheinlich sichtbare Spuren.

 

Trotzdem schöne Pfingsten!

Gruß

Explorer



#10 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 16. Mai 2016 - 17:10

Hallo Wolfen

 

Und, hast du noch immer dieses Verhalten, dass nach 2-4 min die Leistung nachlässt in der Zeyrok zu driften anfängt? Ist es nun wirklich ein Motor der gestorben ist oder klemmt es an anderer Stelle (z.B. Getriebezahnrad oder Lager? Hast du den Zeyrok schon geöffnet und sind es die gleichen Motoren wie im Ominus/Vista (8,5mm x 20mm / Metallritzel)?

 

Falls du ihn noch nicht geöffnet hast, hier in dem Forum ein paar Fotos von den Innereien:

http://www.rcgroups....=zeyrok&page=10

 

Im übrigen bin ich gerade zum Vergleich noch mal den Ominus geflogen. Es fliegt zwar ganz gut, verhält sich aber im Vergleich mit dem Zeyrok wie eine Hollywoodschaukel.

 

 

Gruß

Explorer

 



#11 Wolfen

Wolfen
  • 5 Beiträge
  • Blade Zeyrok

Geschrieben 16. Mai 2016 - 17:21

Hey, nein ich hab ihn noch nicht aufgemacht. Mein aktueller Plan wäre ihn zurück ins Geschäft zu bringen und ihn einschicken zu lassen. Und ja, er macht leider noch immer das gleiche, man merkt es vorallem wenn man den Quad vor sich schweben lässt und ihm dann fix volle Geschwindigkeit nach oben gibt, denn da sieht man dann, dass er scheinbar hinten links immer nachhinkt und das Tempo nicht halten kann.

 

Danke für den Link, schau ich mir mal genauer an.

 

MfG



#12 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 16. Mai 2016 - 18:43

Ja stimmt, da gebe ich dir recht. Nach so kurzer Zeit kannst du ihn auf jeden Fall wieder zum Händler zurückgeben. Entweder zur Reparatur oder im Tausch gegen ein neues Modell. Manche Händler sind da sehr kundenorientiert und tauschen sofort um oder geben das Geld zurück. Viel Erfolg dabei!

 

Also ich bin mir meinem immer noch zufrieden. Für den kleinen Garten ist das genau das richtige. Der Blade 200QX ist dafür einfach zu schnell. Der Zeyrok ist wegen dem halben Gewicht viel wendiger und präziser zu steuern. Durch kleinste Lücken kann man fliegen. Nur ein wenig zu laut ist er. Nun ja, nichts ist perfekt.

 

Gruß

Explorer

 



#13 Wolfen

Wolfen
  • 5 Beiträge
  • Blade Zeyrok

Geschrieben 26. Mai 2016 - 11:02

Kurze Rückmeldung von mir, ich hab den Zeyrok nun einfach ausgetauscht bekommen und jetzt scheint er auch wieder normal zu fliegen. Hoffentlich bleibt das auch so!

 

Btw Frage @Explorer: Braucht bei dir der Quad mit den Ominus-Akkus auch immer länger bis er die Fernsteuerung findet? Bei mir steht er da locker mal ne halbe Minute da bis das er endlich das Signal gefunden hat. o.O



#14 Explorer

Explorer
  • 246 Beiträge
  • DJI Phantom 2 Vision, Blade Nano QX, Blade 200 QX, Blade Inductrix, Hubsan X4, Blade Nano QX 3D, Blade Zeyrok, Blade 230s, Traxxas ATON, Blade Nano CPS, XK K100, XK K110, XK K120

Geschrieben 26. Mai 2016 - 13:57

Na super, dass du den einfach umtauschen konntest.

 

Aber dass die Verbindung zur Fernsteuerung was mit den Akkus zu tun haben soll halte ich für ausgeschlossen. Da kann ich bei verschiedenen Akkus keinen Unterschied feststellen. Nach ein paar Sekunden steht die Verbindung. Das muss an was anderem liegen.

 

Gruß

Explorer



#15 haho

haho
  • 3 Beiträge
  • Blade QX3 350

Geschrieben 11. Juni 2016 - 15:35

Hallo,

 

hab mir den Zeyrok auch geholt! Für mich als Anfänger reicht er erst mal. Ich habe die BNF Version und mit der DX 6 gebunden.Flug 1-2-3 gehen alle prima.

 

Mein Frage.... wie kann ich die Looping FUnktion programmieren.

 

Danke für eure Hilfe.

 

Servus Hans







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: blade, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0