Zum Inhalt wechseln


Foto

In Flugverbotszone Starten ?

dji phantom 3 p3s

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
32 Antworten in diesem Thema

#16 Kpt. Kopter

Kpt. Kopter
  • 210 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 09:59

"Eine Erlaubnis von der zuständigen Flugleitung ist m.E eher mit einer vorübergehenden Abschaltung der roten Ampel zu vergleichen."

 

Abschalten? Auweia. Dann wär das ja erst recht übel, weil nichts mehr geregelt wäre. Du meinst dann wohl Dauergrün für die Fußgänger und Dauerrot für die Autos. ;)

 

Mit dem Vorschlag von Lauda könnte ich mich dann anfreunden. Wenn diese Flugverbotszone nur in der Software verankert ist, kann man das ja nichtmal als ein "Verbot" bezeichnen. Aber Erlaubnis einholen von oberster Stelle ist schon angebracht.


Bearbeitet von Kpt. Kopter, 08. März 2016 - 10:03.


#17 Gast-hws

Gast-hws

Geschrieben 08. März 2016 - 10:07

Ich halte das auch für problematisch.

 

Einerseits versucht DJI zu verhindern, dass der Gesetzgeber Ihren Absatzmarkt zu stark reglementiert.
Andererseits wird der Verbraucher extrem gegängelt. Ich habe auch in Vergangenheit einige Leute gehabt, die offiziell und mit Genehmigung innerhalb von Flughäfen Werbefilme drehen sollten und genau das Problem hatten.

Wir haben dann mit einem Copter ausgeholfen, der eine Naza ohne GPS hatte.

 

Stellt euch mal vor, dass die Automobilhersteller eine Software in die Autos bauen würden, die dafür sorgt, dass bei Erkennen eines Verkehrsschilds mit Geschwindigkeitsangabe das Fahrzeug automatisch auf die entsprechende Geschwindigkeit gebremst würde.

Es würde ein Aufschrei durch die Automobilisten gehen und die Nummer wäre innerhalb von einer Woche vom Tisch. Wird aber nicht soweit kommen, die Auto-Lobby ist stark in Deutschland. 


  • Stormtrooper und Housil gefällt das

#18 Kpt. Kopter

Kpt. Kopter
  • 210 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 10:30

"Stellt euch mal vor, dass die Automobilhersteller eine Software in die Autos bauen würden, die dafür sorgt, dass bei Erkennen eines Verkehrsschilds mit Geschwindigkeitsangabe das Fahrzeug automatisch auf die entsprechende Geschwindigkeit gebremst würde."

 

Gute Idee. Das wär's. Nie wieder Knöllchen. Blitzer und Tacho Adios. Und wir alle wären gleich. Und vor Allem: Keiner müsste mehr den Kopf schütteln, wenn er wieder mal jemanden mit 50 in der 30er-Zone sieht. Tut ja auch mit der Zeit richtig weh und die Frisur kann durcheinander kommen. Geniale Idee. Hoffentlich liest das jemand aus der Autoindustrie.


Bearbeitet von Kpt. Kopter, 08. März 2016 - 10:30.


#19 Frostie

Frostie
  • 3.193 Beiträge
  • OrtWülfrath
  • Eigenbau 76cm Quad mit MN3110-26, 15" Props, Naza V2, AnySense / Rachel mit MT2208-18, 8" Props und Naze32 / Eigenbau 45cm Bolzer mit MT2212, KISS-ESC, 9" Props und Naze32 / Eigenbau Hexa / Taranis
Tutorial

Geschrieben 08. März 2016 - 10:38

"Stellt euch mal vor, dass die Automobilhersteller eine Software in die Autos bauen würden, die dafür sorgt, dass bei Erkennen eines Verkehrsschilds mit Geschwindigkeitsangabe das Fahrzeug automatisch auf die entsprechende Geschwindigkeit gebremst würde."

 

Gute Idee. Das wär's. Nie wieder Knöllchen. Blitzer und Tacho Adios. Und wir alle wären gleich. Und vor Allem: Keiner müsste mehr den Kopf schütteln, wenn er wieder mal jemanden mit 50 in der 30er-Zone sieht. Tut ja auch mit der Zeit richtig weh und die Frisur kann durcheinander kommen. Geniale Idee. Hoffentlich liest das jemand aus der Autoindustrie.

 

Landstraße, Tempo 70. Und dein Vordermann fährt 60 und Du kommst nicht vorbei, weil die 10 km/h Überschuss nicht reichen würden und dein Auto Dich nicht schneller fahren läßt.

Am besten noch eine Erkennung von durchgezogenen Linien und dann morgens 2km hinter einer Kehrmaschine her fahren, weil das Auto nicht über die Linie fahren will.

 

In dem Moment wirst auch Du von Gängelung sprechen  ;)



#20 Paramags

Paramags
  • 2.505 Beiträge
  • OrtNeuenmarkt
  • DJI Mavic Pro 1
    DJI f450 (55cm) NAZA M V2 + H3-2D
    DJI f450 NAZA M V2
    Tarot 680 Pro
    WL-Toys V222
    BLADE Pico QX
    JJ RC H20

Geschrieben 08. März 2016 - 10:39

Was ich mich immer wieder Frage ist folgendes. Es ist bekannt dass DJI diese Sperrzonen in Ihren Koptern einbaut. Wenn ich dann Plane

in einem speziellen Gebiet MIT ERLAUBNISS/GENEHMIGUNG der Flugsicherheit zu Fliegen dann kaufe ich mir doch keinen Kopter welcher

solche Einschränkungen hat sondern greife auf ein System zurück welches keine Einschränkungen hat ud das sind dann eben keine RTF

Kopter sondern Eigenbaukopter mit einer NAZA oder anderen FC ohne Beschränkung. Mit meinem F450 oder Tarot 680 hätte ich solche

Probleme nicht.

 

Gruß

Thomas



#21 Kpt. Kopter

Kpt. Kopter
  • 210 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 10:42

Nicht jeder hat das Geschick zum Bauen und Basteln. Der will eben nur Aufnahmen machen. Ich hab im anderen Forum schon gelesen, dass einer sich über komisches Verhalten bei seinem Kopter beschwerte, mit dem Argument es wäre doch RTF. Der Kopter stand nur falsch rum auf dem Boden. Glaubst du so einer setzt sich hin und baut sich den Kopter selber? Und der war bestimmt nicht der Einzige dieser Gattung.


Bearbeitet von Kpt. Kopter, 08. März 2016 - 10:43.


#22 Paramags

Paramags
  • 2.505 Beiträge
  • OrtNeuenmarkt
  • DJI Mavic Pro 1
    DJI f450 (55cm) NAZA M V2 + H3-2D
    DJI f450 NAZA M V2
    Tarot 680 Pro
    WL-Toys V222
    BLADE Pico QX
    JJ RC H20

Geschrieben 08. März 2016 - 10:47

Hi Kpt. Kopter

 

Nunja, man kann sich auch fertige Systeme kaufen die gebaut wurden, kostet dann halt "etwas" mehr als RTF.

Wenn ich aber auch lese dass Firmen sich auf Systeme wie den P3/P4 stützen dann frag ich mich ob es hier

überhaupt sinn macht. Dann Investiert man doch besser ets mehr in den Kopter, Investiert in eine Schulung für

den Kopterpiloten und gut ists. Aber scheinbar ist das dann wieder zu Teuer.

 

Gruß

Thomas



#23 Kpt. Kopter

Kpt. Kopter
  • 210 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 11:00

Thomas, ich will mich nicht wieder darüber auslassen was mir so im Kopf rumgeht, sonst werd ich wieder gesperrt. Aber nur so viel: Früher (ja, früher), da hatte man als Modellflieger den Ehrgeiz etwas zu lernen. Selbst das Flugzeug irgendwann vernünftig in der Luft zu halten, hat damals Monate oder Jahre gedauert. Vom Schrott und den Ärger, den man sich selbst bereitet hatte, mal abgesehen.

Aber diesen Ehrgeiz hat beim Koptern heute keiner. Da setzen sich nur noch vereinzelt Leute hin und basteln was nach eigenen Vorstellungen. Und wer weiß, aber die werden dann auch bald denken, wozu eigentlich, wenn es RTF gibt, was auf Anhieb funktioniert und quasi schon getestet wurde und sich bewährt hat. Basteln, tüfteln, Rückschläge erleiden, ausprobieren ... das ist nur noch was für Freaks.

Heute wird der Kopter gekauft und danach wird das Interesse auf Apps, Features ... Gimmicks usw. gelenkt. Alles andere, glaubt man, hätte man mit Bravour hinter sich gebracht, was aber überhaupt nicht so ist. Die wichtigsten Dinge werden ignoriert, denn man stürzt sich nur noch auf das was wenig Mühe macht und völlig nebensächlich ist.

Sollte jetzt nicht auf alles und jeden gemünzt sein.


Bearbeitet von Kpt. Kopter, 08. März 2016 - 11:10.

  • plotterwelt gefällt das

#24 Housil

Housil
  • 6.427 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 08. März 2016 - 11:11

 Geniale Idee. Hoffentlich liest das jemand aus der Autoindustrie.

Und die, die schneller fahren dürf(t)en!? 

Jetzt sind wir wieder genau da, wo es angefangen hat... ;)



#25 Gast-hws

Gast-hws

Geschrieben 08. März 2016 - 11:21

Thomas, ich will mich nicht wieder darüber auslassen was mir so im Kopf rumgeht, sonst werd ich wieder gesperrt. Aber nur so viel: Früher (ja, früher), da hatte man als Modellflieger den Ehrgeiz etwas zu lernen. Selbst das Flugzeug irgendwann vernünftig in der Luft zu halten, hat damals Monate oder Jahre gedauert. Vom Schrott und den Ärger, den man sich selbst bereitet hatte, mal abgesehen.

Aber diesen Ehrgeiz hat beim Koptern heute keiner. Da setzen sich nur noch vereinzelt Leute hin und basteln was nach eigenen Vorstellungen. Und wer weiß, aber die werden dann auch bald denken, wozu eigentlich, wenn es RTF gibt, was auf Anhieb funktioniert und quasi schon getestet wurde und sich bewährt hat. Basteln, tüfteln, Rückschläge erleiden, ausprobieren ... das ist nur noch was für Freaks.

Heute wird der Kopter gekauft und danach wird das Interesse auf Apps, Features ... Gimmicks usw. gelenkt. Alles andere, glaubt man, hätte man mit Bravour hinter sich gebracht, was aber überhaupt nicht so ist. Die wichtigsten Dinge werden ignoriert, denn man stürzt sich nur noch auf das was wenig Mühe macht und völlig nebensächlich ist.

Sollte jetzt nicht auf alles und jeden gemünzt sein.

 

Da sprichst Du mir aus der Seele...25 Jahre Modellflug...Fläche - Helis - Copter !

Aber das ist wohl der Lauf der Dinge..vorgefertigten Kram ..einfach und schnell. DJI hat das schon schnell erkannt.

 

Dass die RTF Junkies jetzt nicht immer das fressen wollen, was DJI ihnen vorsetzt, ist zwar lustig aber im Endeffekt das Ergebnis der Marktsituation.

Mit den Dingern soll auch ein 4 jähriger fliegen können, also wird das auch für 4 jährige gemacht. Und damit die Kinder nicht böse Sachen machen, werden halt Sperren eingebaut.

 

Es gibt noch viele andere Copter, viele andere Flugsteuerungen und Wege, einen Copter aufzubauen. Wer diese Alternativen scheut, der muß halt das nehmen, was man ihm vorsetzt.


  • plotterwelt, Paramags und Housil gefällt das

#26 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.524 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 16:40

Da sprichst Du mir aus der Seele...25 Jahre Modellflug...Fläche - Helis - Copter !

Ja Willie , der echte modellflieger/bauer,s sterben bald aus .

Da bleibt nur der RTF generatie .

 

Mfg Johan



#27 Axel de Sax

Axel de Sax
  • 8 Beiträge
  • OrtDresden
  • DJI Phantom 3

Geschrieben 08. März 2016 - 17:24

Na Ihr seid ja richtig nett zu den RTF Junkies .. und ja, ich oute mich!
Habt Ihr schon mal drüber nachgedacht, dass es für andere Personen außer Modellbau-Freaks auch Beweggründe gibt, sich einen Kopter zuzulegen?

Oder warum baut sich keiner ein Auto selber? RTD - Ready To Drive ist gerade absolut "in"!!

:-)

Ja und zum eigentlichen Thema: Diese Bevormundung kann ich ertragen. Und in Flugplatznähe muss ich nicht fliegen..


  • Housil gefällt das

#28 Luckeie

Luckeie
  • 69 Beiträge
  • AR.Drone 2.0
    DJI Phantom 2 mit Zenmuse Gimbal und GoPro 3+ Black
    DJI Phantom 3 Prof.
    DJI Mavic Pro
    Inductrix FPV
    Eachine E010
    Eachine E011
    Eachine E012
    Beecore Micro Kopter

Geschrieben 08. März 2016 - 18:01

Es ist doch vollkommen in Ordung, wenn eine Gruppe gerne ihre Modelle verstehen und selbst bauen und eine andere vielleicht nur fliegen, oder eben Bilder und Filme aus neuen Perspektiven machen will. Das sind alles völlig legitime Interessen. Ich habe vollstes Verständnis für alle, die nur fotografieren und filmen wollen. Man/frau hat halt einfach nicht genügend technisches Interesse, den Quadcopter selbst zu verstehen. Er ist einfach ein Werkzeug, wie für andere ein Fotoapparat oder ein Automobil. Man muss nicht verstehen wie es im Inneren funktioniert und kann es trotzdem sinnvoll einsetzen.

 

Ich denke das DJI den größeren Teil seiner Quadcopter zu so einem Werkzeug entwickeln will. Ein Quadcopter ohne elektronische Steuerung, ohne Lagesensor und GPS, wäre auch für viele hier im Forum nicht immer so einfach zu fliegen. Ein Quadcopter ohne elektronische Hilfen würde schnell zu einem Absturz incl. schlimmen Verletzungen führen. Wenn DJI noch in ein paar Jahren Quadcopter verkaufen will, dann müssen sie die Teile so sicher wie nur irgend möglich bauen. Auch unsere Automobile stecken voller elektronischer und elektrischer Hilfen. Man sagt vielen Automobilen nach, dass sie nur noch durch ABS/ESP für den durchschnittlichen Fahrer beherrschbar sind.

 

Und trotz dieser Helfer gibt es für den Automobilverkehr eine schier unglaubliche Anzahl an Regeln, an die er sich halten muss, sowie fest vorgegebener Wege, auf denen er stattfinden darf - Straßen genannt. Und das, obwohl alles nur in 2D stattfindet und damit für den Menschen viel einfacher zu beherrschen ist, als die dem Quadcopter mögliche, zusätzliche dritte Dimension.

 

Ich persönlich finde es auch schade, dass uns DJI hier bevormundet, aber als Minderheit, die wir Quadcopter-Piloten in der Bevölkerung sind, sehe ich keine Chance es anders zu machen.

 

Dafür bekommen bild- und filmbegabte Menschen ein Werkzeug in die Hand, mit dem sie versuchen können, wunderschöne und faszinierende Aufnahmen zu erstellen. Der Quadcopter schenkt uns die dritte Dimension und damit eine Vielzahl toller neuer Aufnahmewinkel, auch unter 120 Meter Höhe und abseits der Städte, Dörfer und Flugplätze.

 

Es ist nicht so schwer, mit spektakulären Höhen und Weiten Verblüffung und Staunen zu erzeugen, aber künstlerisch ist es viel interressanter mit dem, was abseits der Entfernungssuperlative bleibt, tolle Fotos und Filme zu erstellen. Kreativität bleibt der Schlüssel zu dauerhaft faszinierenden Bildern.

 

Und für diese Leute ist der Quadcopter halt einfach nur ein fliegendes Stativ. Na ja, nicht nur, macht ja schon viel Spaß, so ein Teil zu steuern.


Bearbeitet von Luckeie, 08. März 2016 - 19:30.

  • Stormtrooper gefällt das

#29 plotterwelt

plotterwelt
  • 10.524 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 18:09

Na Ihr seid ja richtig nett zu den RTF Junkies .. und ja, ich oute mich!

Es geht nicht um der mehrheit der RTF junkies .

Nur um der minderheit die keinen beschreibung lesen und sich nicht an regels halten , ob bewusst oder unbewusst.

 

Dafür muss es beperkungen geben , oder es kommt wie in Holland oder Östereich . da ist es aus mit fliegen in der stad ,über leute oder einzele bauwerken.

 

Mfg Johan



#30 XMan

XMan
  • 50 Beiträge

Geschrieben 08. März 2016 - 18:23


"was auch immer der Grund sein mag, warum sollte er nicht aufsteigen sollen, wenn er eine explizite AE erhält...?"

 

Eine AE, was man darunter versteht, ist das wohl eher nicht, sondern eher eine mündliche Erlaubnis. In Etwa so, als wenn dir dein Nebenmann an der Fußgängerampel erlauben würde bei Rot über die Straße zu gehen.

 

Wenn man halt Äppel mit Birnen vergleicht....


Bearbeitet von groundspotter, 08. März 2016 - 18:25.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom 3, p3s

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0