Zum Inhalt wechseln


Foto

Mit Drohne Suche nach Vermissten

suche drohne vermisste

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Roland

Roland
  • 5.981 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Spy 750, Futaba T14SG,
    Lumix GM1 & Samyang 7,5-Fisheye
    und FPV-Kamera

Geschrieben 10. November 2015 - 17:05

Im Süden von Brasilien weden mehrere Personen nach einer Schlammlawine vermisst. Grund war ein Deichbruch in einem Eisenerz-Bergwerk.

 

Wieder ein schönes Beispiel für den positiven Einsatz von Koptern: Klick mich


  • Housil gefällt das

#2 Gast-Simplex

Gast-Simplex

Geschrieben 12. November 2015 - 22:48

Es wird wahrscheinlich noch mehr werden, wo man mit einem guten Equipment sogar als Hobbyflieger helfen kann, wenn es sich ergibt. Mit einem vorprogrammierbaren Autopilotsysten z.B. kann man in kürzester Zeit einen Flugplan mit Wegepunkten erstellen und Orte schematisch absuchen, die aus bestimmten Gründen nicht mehr erreichbar sind. Man kann Kornfelder vor der Ernte nach Plan abfliegen und nach verstecktem Wild Ausschau halten. Man kann bei Hochwasserkatastrophen Flussdeiche abfliegen und schneller Leckstellen finden als jeder Deichläufer. Die immer besser werdenden Kameras in Verbindung mit GPS Stabilisierung und Wegepunkt Vorprogrammierung ermöglichen heute vieles, was bisher nur professionelle Kopter konnten, von denen es nur wenige gibt. Außerdem sind sie meistens noch nicht am Ort eines Geschehens und müssen erst herangeschafft werden. Warum soll in solchen Fällen nicht auch einmal ein Hobby-Kopterflieger einspringen, wenn man zufällig vor Ort ist und eine Suchaktion zeitnah erfolgen muss. "Drohnen" = böse gilt nicht, sie können auch Gutes bewirken. 


Bearbeitet von Simplex, 12. November 2015 - 22:53.


#3 Skyvisitor

Skyvisitor
  • 2.043 Beiträge

Geschrieben 12. November 2015 - 22:54

Es wird wahrscheinlich noch mehr werden, wo man mit einem guten Equipment sogar als Hobbyflieger helfen kann, wenn es sich ergibt. Mit einem vorprogrammierbaren Autopilotsysten z.B. kann man in kürzester Zeit einen Flugplan mit Wegepunkten erstellen und Orte schematisch absuchen, die aus bestimmten Gründen nicht mehr erreichbar sind. Man kann Kornfelder vor der Ernte nach Plan abfliegen und nach verstecktem Wild Ausschau halten. Man kann bei Hochwasserkatastrophen Flussdeiche abfliegen und schneller Leckstellen finden als jeder Deichläufer. Die immer besser werdenden Kameras in Verbindung mit GPS Stabilisierung und Wegepunkt Vorprogrammierung ermöglichen heute vieles, was bisher nur professionelle Kopter konnten, von denen es nur wenige gibt. Außerdem sind sie meistens noch nicht am Ort eines Geschehens und müssen erst herangeschafft werden. Warum soll in solchen Fällen nicht auch mal ein Hobby-Kopterflieger einspringen können, wenn er zufällig vor Ort ist und eine Suchaktion zeitnah erfolgen muss. "Drohnen" = böhe gilt nicht, sie können auch Gutes bewirken. 

 

sorry aber für den prof. einsatz braucht man andere kopter als einen ph3 oder i schaut auch mal etwas über dji Tellerrand hinaus ;-)



#4 Oneshot

Oneshot
  • 40 Beiträge
  • OrtSt. Pölten - St. Georgen
  • Phantom 1.1.1
    2x Phantom 2v2
    Walkera G2D schwarz
    SJ 4000

Geschrieben 12. November 2015 - 22:59

Hi
Ich finde es kommt immer auf den Einsatzzweck an, ich finde das man mit Ph3 oder Insp. schon so manches erledigen kann.
OneShot

#5 Sw65

Sw65
  • 193 Beiträge
  • OrtLennstadt
  • Yuneec Q500+
    Free X Skyview

Geschrieben 12. November 2015 - 23:12

Wer sich dafür interessiert, kann mal auf der Seite von SWARM vorbeischauen, das ist ein internationales Netzwerk von Privaten Kopterpiloten, die sich für SAR Einsätze zur Verfügung stellen, initiniiert wird das ganze von Jim Bowers.

http://sardrones.org...ery/jim-bowers/





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: suche, drohne, vermisste

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0