Zum Inhalt wechseln


Foto

Maximalumbau Nano QX FPV

blade nano nano qx drohne multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Vince Fortune

Vince Fortune
  • 83 Beiträge
  • OrtKöln-Seeberg
  • Lumenier QAV 250
    Nighthawk 280
    Helis, Fläche und ne Menge Spielkram

Geschrieben 18. Oktober 2015 - 00:35

Hallo zusammen!

 

Der Mangel:
Die Flugzeit des Nano QX FPV

 

Die Idee:

Flugakku und FPV Akku trennen.

 

Warum?

Bekannterweise besticht der Nano QX FPV nicht gerade mit der Flugzeit..

wenn die Lipos schon das ein oder andere mal geladen wurden sinkt man

recht schnell auf 2 Minuten..äh...Flugerlebnis...
Da ich den Nano eh schon auf einem Rakonheli Rahmen geschraubt hatte, dachte ich mir,

na ein zweiter Lipo kann nicht schaden, damit der FPV Sender mir nicht die Flugzeit wegsaugt....
Mit den Standard-Motoren braucht man da allerdings dann nicht rechnen...die heben das nicht.

Also zunächst die 6mm Tuning Motoren vom Micro Motor Warehouse in beiden Versionen (Speed und Normal)

bestellt. Der Laden ist nebenbei zu empfehlen, da die viele Artikel im EU-Warehouse lagern, welches

in Berlin liegt..also schnelle Lieferzeit und der Service ist prima bei Fragen.

So. Alles fein verbaut, mit den Speed Motoren (Teile und links später) hebt er auch mit beiden

Lipos ab, Flugzeit jedoch die bekannten 2 Minuten.


Die Lösung:

7mm Motoren, Rakonheli 7mm Rahmen.
Größeres Flugakku, Standard Lipo fürs FPV

Teile:

 

Zuerst einen Nano QX FPV..warum sag ich das noch?
Der RK-Heli Rahmen hat keine vernünftige FPV Halterung....aus der Original-Aufhängung

kann man sich prima was zurechknipsen.

 

Motoren:

 

http://micro-motor-w...ucts/cl-0720-12

 

Das Teil hebt immerhin 24g laut Hersteller.

Rahmen:

http://www.rakonheli...pv.html?color=3

 

Der Rakonheli Rahmen mit 7mm Armen.

 

Lipos: gleich..... :)

 

Umsetzung:

 

Zuerst und absolut notwendig:

Beim anschrauben der Arme nicht mit Schraubensicherungskleber (Loctite Blau) geizen!
Grade die unteren Schrauben verliert er sonst wie ein Huhn täglich Eier....

Motoren beachten:

Bei den MMW Motoren sind die Kabel in den Farben vertauscht!
Sprich: Nano QX Originalmotor mit schwarz/weißen Kabel entspricht dem MMW Motor mit blau/roten Kabel!

 

Gut..dann los...

 

Wie erwähnt hab ich dei Originalhalterung ersteinmal zurechtgeknipst, damit Sie
auf den RK-Rahmen passt und sich zwischen den Armen etwas einklemmen lässt:

gallery_32404_1814_308924.jpg

 

 

Cam einsetzen:

gallery_32404_1814_432876.jpg

 

 

 

Deckel drauf :)

gallery_32404_1814_324761.jpg

 

 

 

Soweit so gut.
Das Originalkabel vom FC habe ich entfernt und durch ein BEC Kabel ersetzt, um die 400mah Lipos anhängen zu können.

Das FPV Set wird weiterhin durch ein 150 oder 175mah Lipo von der Unterseite versorgt:

gallery_32404_1814_96976.jpg

Uuuund Fertig!

Erster Test: 400mah 10c Lipo von Conrad auf den Rücken (zunächst mit 3M geklebt, hab noch keine gute Idee für eine Halterung)

gallery_32404_1814_348243.jpg




Fazit1:

 

Mit dem 400mah Lipo benutze ich die DX6 mit "High-Rates" also 125%

und den Nano im Stability.

Flugzeit: 6:24! Bin absolut zufrieden!

Er liegt etwas schwerfälliger in der Luft, daher auch die High Rates,

und hebt erst bei ca. 55% Gas ab. Erstaunlicherweise schaffen es die 7mm

Motoren es trotzdem recht gut einen Fall abzufangen.

Dabei versorgt das 150mah 25c Lipo den FPV Set locker 13-14 Minuten mit Strom,

so dass man nur jeden zweiten Flug das "FPV-Akku" wechseln braucht.

 

 

Test Nummer 2:

 

gallery_32404_1814_187964.jpg

 

 

500mah 25C Lipo...jetzt wirds langsam eng....

Fazit 2:

 

Mit dem 500mah Lipo fliegt sich der "Nano" eher wie ein LKW auf Glatteis....

Er ist mit High Rates im Stability Mode noch grade so zu kontrollieren,

sackt merklich eher durch.
An Acro Mode braucht man da garnicht erst denken....vorerst :D Mal sehn was mir dazu noch einfällt.

 

Ich hab den Test nach 7:20 Minuten Flugzeit abgebrochen....da geht wohl einiges mehr!!



Ende vom Lied:

 

Mit dem Umbau auf 7mm Motoren und dem 400mah Lipo macht es richtig Laune, die Flugzeit

ist absolut Klasse! 

Im Acro Mode setze ich die DX6 auf 100% und Expo auf 35%, damit lässt er sich sehr anständig fliegen,

durch das hohe Gewicht ist er allerdings etwas träger und gewöhnungsbedürftig...Flips kann man mit

dem Setup vergessen.
Aber dafür hab ich ja noch den kleinen Original Nano :)

Gruß,

 

Vince

 

 

P.S.: Ich glaube die Props (Hab die Original Nano benutzt) sind ein wenig zu schwach auf der Brust...
bei Voll-Last klingen die wie ne Kreissäge...hat da jemand eine Idee? Zumal man die echt auf die

7mm Motoren zwingen muss...hab mit nem Handbohrer etwas nachhelfen müssen...

also für ne Prop-Alternative wäre ich sehr dankbar!!


Bearbeitet von Vince Fortune, 18. Oktober 2015 - 00:41.


#2 Pacifer

Pacifer
  • 3.353 Beiträge
  • OrtWesterwald
  • meine Frau sagt es seien zu viele….

Geschrieben 18. Oktober 2015 - 11:31

Nimm Walker Ladybird props. Haben etwas mehr Schub uns sollten eigentlich passen.

 

Schönes Ding.  :)


  • Vince Fortune gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: blade, nano, nano qx, drohne, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0