Zum Inhalt wechseln


Foto

Vorschriften für Kopter in der Schweiz

dji phantom phantom 3 multicopter drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
44 Antworten in diesem Thema

#1 339427

339427
  • 1.365 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2015 - 10:17

Nachdem es kurz ein Thema gab das gleich wieder verschwunden ist, mache ich dazu ein neues.

 

Zuständig für die rechtliche Situation in der Schweiz ist das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL). Hier gibt es eine Zusammenfassung der aktuellen Rechtslage: BAZL Drohnen

 

Fliegen innerhalb vom 5km Radius um einen Flughafen/Flugfeld kann vom jeweiligen Flugplatzleiter bewilligt werden.

 

Fligen in CTR (Kontrollierten Lufträumen) ist bis 150m über Grund erlaubt. Aktuelle Karte der Luftraumzonen gibt es hier : geo.map.admin.ch


  • Tomy_Tulpe und MacLucky gefällt das

#2 Xari

Xari
  • 76 Beiträge
  • Ort8340 Hinwil
  • DJI Phantom 3 Pro
    3DR Solo

Geschrieben 30. Juni 2015 - 13:08

Hallo,

 

Hier habe ich die Vorschriften für die Schweiz gefunden. Das ist als Hinweis was man zu beachten hat:

 

http://www.bazl.admi...ex.html?lang=de

 

Hier ist noch der gesammte Filyer zum Downloaden

 

http://www.bazl.admi...c_JjKbNoKSn6A--

 

Kurz zusammengefasst

Man darf in der Schweiz nach Sichtflug fliegen mit Drohnen die < 30 kg sind.

Fliegen darf man in der Landschaft im Wohnquartier (Privatsphäre beachten)

Es dürfen keine grossen Menschenansammlungen sein (<12 Personen) ausser bei Modellflugschaus.

Es darf nicht innerhalb von 5 km eines Flughafen Ziviel und Militär geflogen werden. (es gibt einige Kleinstflughäfen für die die Regel auch ist bitte beachten)

 

Gruss Xaver



#3 Roland

Roland
  • 5.981 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Spy 750, Futaba T14SG,
    Lumix GM1 & Samyang 7,5-Fisheye
    und FPV-Kamera

Geschrieben 30. Juni 2015 - 15:24

[mod]Ich war so frei und habe Deinen Beitrag ins richtige Unterforum verschoben.[/mod]



#4 339427

339427
  • 1.365 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2015 - 15:25

Nicht, dass ich heute vorher auch schon einen solchen Beitrag verfasst hätte :blink:



#5 Roland

Roland
  • 5.981 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Spy 750, Futaba T14SG,
    Lumix GM1 & Samyang 7,5-Fisheye
    und FPV-Kamera

Geschrieben 30. Juni 2015 - 15:31

Nicht, dass ich heute vorher auch schon einen solchen Beitrag verfasst hätte :blink:

 

Ist schon erledigt. Ich habe Deinen Beitrag in Deinem Thread hierhier verschoben (siehe Post Nr. 1).



#6 apeiuso

apeiuso
  • 28 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • DJI Phantom 3

Geschrieben 01. Juli 2015 - 10:39

Wie sieht es denn mit kommerzieller Nutzung aus? Gibt es in der Schweiz hier ebenfalls eine Bewilligungspflicht wie in Deutschland (AE)?

 

Habe dazu auf der BAZL Seite leider nichts gefunden.



#7 Xari

Xari
  • 76 Beiträge
  • Ort8340 Hinwil
  • DJI Phantom 3 Pro
    3DR Solo

Geschrieben 01. Juli 2015 - 12:33

Hallo,

In der Schweiz gibt es noch kein Gesetz über die kommerzieller Nutzung. Deshalb gelten die normalen Vorschriften. Wichtig ist jedoch dass der Pilot eine Haftpflichtversicherung mit der Schadenshöhe von 1 000 000.-- Franken hat. Falls was passiert.

Auch als Privater sollte man eine solche Versicherung haben. Denn es kann schnell so ein Schaden entstehen.

DIe kommerzielle Anwendungen sind jedoch da man im Sichtflugbereich fliegen muss begrenzt. Zur Zeit sind nur die Fernsehsender und News junkies... Mit solchen Drohnen unterwegs. Damit sie Unfallbilder von Zugsunglücke von oben Filmen können. Dabei muss man heute am ehesten noch schauen dass man den Drohnen der Polizei nicht zu nahe kommt. ;) 

Die Polizei startet ihre Drohnen am liebsten wenn alle anderen schon am Boden sind.

 

Die andere kommerzielle Anwendung wie sie Amazon vorsieht wird in der Schweiz denke ich keine Bewilligung bekommen. Spätestens bei einer Volksabstimmung wird das aus Sicherheitsgründen abgelehnt. Aber auch politsch sind zur Zeit die meisten Politiker dagegen.



#8 339427

339427
  • 1.365 Beiträge

Geschrieben 01. Juli 2015 - 13:00

Soweit ich weiss gibt es da keinen Unterschied. Ggf ist das dann ein Datenschutz / Privatsphäre Problem. Das BAZL interssiert das jedoch nicht, einzig wenn Du eine Ausnahme von den Regeln dort haben willst musst Du das beim BAZL beantragen.

Für gewerbliche Aufnahmen würde ich mich an die Gemeinde / Grundstückeigentümmer / Veranstalter etc wenden.



#9 apeiuso

apeiuso
  • 28 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • DJI Phantom 3

Geschrieben 01. Juli 2015 - 14:32

Danke Euch für die Antworten.

Hoffentlich bleibt das auch so in der CH. Habe ich eine Drehbank im Keller stehen kann ich diese auch kommerziell nutzen und werde auch erst ab einem bestimmten Umsatz MwSt (USt.) pflichtig. Ob kommerziell oder nicht hat meiner Ansicht nach nichts mit Betriebssicherheit, Vernunft und Respekt vor dem Nächsten zu tun. Diese sollten ob privat oder kommerziell sowieso immer mit an Bord sein.

Bearbeitet von apeiuso, 01. Juli 2015 - 14:57.


#10 Xari

Xari
  • 76 Beiträge
  • Ort8340 Hinwil
  • DJI Phantom 3 Pro
    3DR Solo

Geschrieben 01. Juli 2015 - 14:49

@Apeiuso: Das mit der Mwst hast Du recht erst ab 100 000.-- Umsatz bist du pflichtig. Aber das was viele Leute vergessen wenn Du mehr als Fr. 8000.-- damit verdienst musst Du darauf Sozialversicherung abgeben AHV, IV, NBU etc. Das sind dann pro Jahr mind Fr. 480.--. Wenn Du das nicht machst und Du wirst erwischt wird es sehr teuer.


  • mottex gefällt das

#11 apeiuso

apeiuso
  • 28 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • DJI Phantom 3

Geschrieben 01. Juli 2015 - 17:26

Wohl war. Ich für meinen Teil hatte bisher nur Investitionen und noch keinen Gewinn. Vorerst fliege ich aus Spass an der Freude - aber wer weiss...

Jedenfalls habe ich nach Kenntnis der Rechtslage und der entsprechenden Gesetzesparagraphen in Deutschland (Arthurs Videos und einige Beiträge im Forum) ein eigenartiges Gefühl ob der unterschiedlichen juristischen Definition der Fluggerätes je nach kommerzieller oder eben privater Nutzung. Hier greift der Staat unnötig in die Privatsphäre des Bürgers ein. Die Gefahr von Schaden oder von Verletzung der Privatsphäre ist bei kommerzieller oder privater Nutzung doch gleich gross.

Da hat mich eben auch interessiert wie das bei uns funktioniert. Jetzt muss nur noch ein Auftrag her... :-)

#12 339427

339427
  • 1.365 Beiträge

Geschrieben 17. August 2015 - 11:42

Gegebenenfalls kann es jeweils Sinnvoll sein noch das "Daily Airspace Briefing Switzerland" - DABS zu lesen. Dort geht es vor allem um militärisch genutzte Gebiete, welche z.T. kurzfrisitg reserviert sind. Die täglich erscheinenden PDF mit Karte und Beschrieb findet man hier : https://www.skybriefing.com/portal/de



#13 Xari

Xari
  • 76 Beiträge
  • Ort8340 Hinwil
  • DJI Phantom 3 Pro
    3DR Solo

Geschrieben 17. August 2015 - 19:03

@spot

Wenn Du Dich an die Regel unter 150 m fliegen sollte es da kein Problem geben.

Zivile Flugzeuge und Helikopter dürfen nicht unter 150 m fliegen. Das gilt auch fürs Militär. ;)

Die Drohnenfreunde sollten nicht über 150 m fliegen, damit sie sich nicht mit einem Helikopter kolidieren. Das ist eine Anweisung vom Bazl. (die Höhenangaben sind von Boden gemeint)

Gruss Xari


Bearbeitet von Xari, 17. August 2015 - 19:03.


#14 339427

339427
  • 1.365 Beiträge

Geschrieben 17. August 2015 - 19:22

Die 150m Höhenlimite habe ich noch nie gehört... wo findet sich diese Info? Zumindest auf dem Drohneninfo Blatt des BAZL steht nichts derartiges. 



#15 Xari

Xari
  • 76 Beiträge
  • Ort8340 Hinwil
  • DJI Phantom 3 Pro
    3DR Solo

Geschrieben 17. August 2015 - 19:28

Hallo,

Diese Empfehlung! Sie stammt vor 2 Wochen als es mehre fast Kollisionen mit Rettungshellikoptern und Drohnen gegeben hat. Hat sich das Bazel wieder mal mit den Drohnen auseinandersetzten müssen. Dabei hat sie diese Empfehlung ausgesprochen. Klar es ist nur eine Empfehlung aber in der Flugwelt sind solche Empfehlungen bald als Gesetz. Es gab auch diverse Helipiloten, welche diese Vorschrift daneben finden. Aber ich denke die müssen sich nach dieser Empfehlung dran halten. Ich denke in den nächsten 6 Monaten wird das auch per Erlass gemacht. Ich persönlich finde auch das macht sinn. Wir müssen ja mit unseren Koptern nicht die Rettungshelis oder andere Flugzeuge gefährden. Zudem können wir so sicher sein dass keine Kleinflugzeuge uns in die Quere kommen. Das war früher vor allem in den Bergen auch passiert. Am besten schaust Du mal im Archiv der Tagesschau des www.srf.ch

Dort hat einer der Bazel dazu stellung genommen.


Bearbeitet von Xari, 17. August 2015 - 19:29.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, phantom 3, multicopter, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0