Zum Inhalt wechseln


Foto

Postet hier eure Flugdauer des Q500

yuneec multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
85 Antworten in diesem Thema

#76 h-elsner

h-elsner
  • 800 Beiträge
  • OrtIllertissen
  • 998-V2, Blade 350QX2, Yuneec Q500

Geschrieben 08. Juni 2018 - 10:18

Die wegstrecke wird aus der Differenz der aufeinanderfolgenden GPS-Koordinaten berechnet und einfach aufaddiert, ohne irgendwelche Glättungsalgorithmen. Fehler addieren sich natürlich auch mit, wenn das GPS entsprechend ungenau ist. Bei einem vernünftigen Streckenflug ist das ausreichend genau, beim Umherflitzen auf engstem Raum ist das Ergebnis schon fraglich, beim Hovern scheint es auch ordentlich Fehler aufzuaddieren.

Außerdem ist die Streckenberechnung auf 50. Breitengrad und 100m mittlere Höhe optimiert. Die Teilstecken werden nach Haversine-Formel berechnet und da geht der Erdradius ein. Vielleicht sollte ich nach der neuen LVO mal 60m annehmen. Das würde hier aber nicht viel ausmachen, ein paar m vielleicht...

 

Gruß HE


Bearbeitet von h-elsner, 08. Juni 2018 - 10:18.

  • stocki-man gefällt das

#77 DanielDuesentrieb

DanielDuesentrieb
  • 239 Beiträge

Geschrieben 08. Juni 2018 - 20:50

beim Umherflitzen auf engstem Raum ist das Ergebnis schon fraglich, beim Hovern scheint es auch ordentlich Fehler aufzuaddieren.

Gruß HE

 

Mal zum Vergleich ... ich habe eine Dashcam im Firmenwagen liegen. Diese zeichnet auch die GPS-Positionen

permanent auf. Wenn man den dann in einen Kartenprogramm angezeigten Werten glauben schenken würde,

wäre das Fahrzeug, wärend meiner Tätigkeit beim Kunden, permanent quer durch die Gegend bewegt worden :blink:

Und dabei überschreitet das auch schon mal gerne mehr wie nur 5m und auch durch Häuserwände hindurch ...

 

Selbst wenn man still steht, ist ständig "Bewegung" im Spiel.



#78 stocki-man

stocki-man
  • 265 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+,
    leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+
    leider ein Rückschritt :-(((

Geschrieben 13. Juni 2018 - 14:35

Heute neuer Versuch:

Schwebeflug auf 5m bis zur 1. Akkuwarnung (Vibration der Funke)

knapp 16min (15:47), Spannung von 12,5V auf 10,6V
Stromladung in 91min auf 12,58V und 6349 mA

Update:

nicht viel geändert:

Flugzeit exakt gleich knapp 16min (15:47), Spannung von 12,5V auf 10,6V
Stromladung in 100 min auf 12,58V und 7287 mA!!
(bei einem Akku, auf dem 5400 drauf stehen, der 6300 haben soll und der 7300 schluckt)

Kopter geht letztmalig zu KK, den Monteur, der in vorher da "begutachtete", den gibt's zum Glück nicht mehr,
insofern vertraue ich KK noch einmal.

mfg, stocki

Angehängte Dateien


Bearbeitet von stocki-man, 13. Juni 2018 - 14:43.


#79 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.132 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 13. Juni 2018 - 18:40

Kopter geht letztmalig zu KK, den Monteur, der in vorher da "begutachtete", den gibt's zum Glück nicht mehr,
insofern vertraue ich KK noch einmal.

mfg, stocki

 

Na da bin ich aber mal gespannt wie sich die Sache weiter entwickelt.

 

Gruß - Bernd



#80 stocki-man

stocki-man
  • 265 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+,
    leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+
    leider ein Rückschritt :-(((

Geschrieben 15. Juni 2018 - 08:47

Update:

 

RMA bekommen morgen geht der Kopter zu KK.

 

zuvor noch ein Test, diesmal mit Kamera und 50 hoch und runter bis zur 1. Akkuwarnung:

 

Flugzeit 12min (11:45), Spannung von 12,5V auf 10,6V

 

dann 18min Pause und hoovern:

 

Flugzeit 7min (7:28), Spannung von 11,3V auf 10,1V selbständiges landen.

 

Selbst wenn ich jetzt (fehlerhaft) beide Werte addiere komme ich auf 19min.

Fehlerhaft weil sich der Akku "erholt" hat und weil 10,1V schon einen Grenzwert darstellt.

 

Also auch hier nix mit 25min lt. Yuneec.

 

anbei die Daten

 

mfg, stocki

 

PS:
es gingen über 8000mA rein

 


update von heute: hoovern auf 3m mit Kamera

 

Flugzeit 20min (19:46) Spannung von 12,5V auf 10,1V mit selbstständigen Landen

 

Fazit, auch wenn's nach "viel" aussieht isses zu wenig,

denn da mach ich mir auf Dauer die Akku's kaputt.

 

mfg, stocki

Angehängte Dateien


Bearbeitet von stocki-man, 15. Juni 2018 - 09:10.


#81 stocki-man

stocki-man
  • 265 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+,
    leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+
    leider ein Rückschritt :-(((

Geschrieben 22. Juni 2018 - 08:46

Update:

 

RMA bekommen morgen geht der Kopter zu KK.

 

zuvor noch ein Test, diesmal mit Kamera und 50 hoch und runter bis zur 1. Akkuwarnung:

 

Flugzeit 12min (11:45), Spannung von 12,5V auf 10,6V     KK macht daraus: Flugzeit 14 min

 

dann 18min Pause und hoovern:

 

Flugzeit 7min (7:28), Spannung von 11,3V auf 10,1V selbständiges landen.     KK macht daraus: Flugzeit 9 min

 

Selbst wenn ich jetzt (fehlerhaft) beide Werte addiere komme ich auf 19min.    KK macht daraus: Flugzeit 23 min

Fehlerhaft weil sich der Akku "erholt" hat und weil 10,1V schon einen Grenzwert darstellt.

 

Also auch hier nix mit 25min lt. Yuneec.

 

anbei die Daten

 

mfg, stocki

 

PS:
es gingen über 8000mA rein

 


update von heute: hoovern auf 3m mit Kamera

 

Flugzeit 20min (19:46) Spannung von 12,5V auf 10,1V mit selbstständigen Landen     KK macht daraus: 21 min

 

Fazit, auch wenn's nach "viel" aussieht isses zu wenig,

denn da mach ich mir auf Dauer die Akku's kaputt.

 

mfg, stocki

 

Hi,

 

Kopter kam relativ schnell zurück, ich dachte schon er wäre getauscht, DENKSTE!

 

Alles in allem:

 

ist das System absolut ok und sowohl Flugzeiten, als auch Stromverbrauch sind normal, Test OK

 

Bemängelt hatte ich die niedrigen Flugzeiten bis zur 1. Akkuwarnung

und die höhere Temperatur eines Motors.

 

KK hat lediglich die Telemetrie-Daten (großzügig) ausgewertet (siehe rote Einfügungen oben) und ansonsten lt. Flightlogs den Kopter nicht einmal gestartet.

 

Ich erspare mir eine Bewertung.

 

 

mfg, stocki



#82 Jack Sparrow

Jack Sparrow
  • 18 Beiträge
  • YUNEEC Typhoon Q500 4K

    DJI Mavic Pro Platinum

Geschrieben 11. Juli 2018 - 14:38

Hi,

 

Kopter kam relativ schnell zurück, ich dachte schon er wäre getauscht, DENKSTE!

 

Alles in allem:

 

ist das System absolut ok und sowohl Flugzeiten, als auch Stromverbrauch sind normal, Test OK

 

Bemängelt hatte ich die niedrigen Flugzeiten bis zur 1. Akkuwarnung

und die höhere Temperatur eines Motors.

 

KK hat lediglich die Telemetrie-Daten (großzügig) ausgewertet (siehe rote Einfügungen oben) und ansonsten lt. Flightlogs den Kopter nicht einmal gestartet.

 

Ich erspare mir eine Bewertung.

 

 

mfg, stocki

 

Hallo stocki!

 

Was du da berichtest ist mehr als frustrierend. Ich selbst habe auch schon endtäuschende Erfahrungen gemacht. Anruf in KK auf der Hotline und die kurzen Flugzeiten angesprochen. Daraufhin das Gelaber von Akkus, die ja nicht in Ordnung sein könnten oder Windverhältnissen die ungünstig gewesen sein könnten. Man wird behandelt wie eine dumme Hausfrau (Sorry an alle Hausfrauen. Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.) Daß das Problem bei 100% aller Flüge (wo die Windverhältnisse nicht immer ungünstig gewesen sein können) mit insgesamt 6 verschiedenen Akkus auftaucht interessiert die nicht. Man wird abgewimmelt. Typisches Hotline-Verhalten. "Hauptsache ich hab den Scheiß nicht auf dem Schreibtisch" ...

 

Da du schreibst "... Telemetrie-Daten (großzügig) ausgewertet ..." frage ich mich was wohl dabei heraus käme, wenn man die Telemetrie-Daten löscht bevor man den Kopter nach KK schickt. Dann wären die ja fast dazu gezwungen selbst mit dem Kopter zu fliegen.

 

Meint ihr, es könnte was bringen so viele Leidensgenossen wie möglich zusammen zu trommeln um mehr Gehör in KK zu bekommen?

 

Gruß

Jack



#83 stocki-man

stocki-man
  • 265 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+,
    leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+
    leider ein Rückschritt :-(((

Geschrieben 12. Juli 2018 - 08:09

Hi,

ich hatte ja geglaubt wenn der vorherige Bearbeiter bei Kaltenkirchen, der genau wie bei Dir so'n Müll erzählt hat, nicht mehr da ist

besteht die Chance einer sachlichen Behandlung des Problems "zu kurze Flugzeiten" - war wohl ein Denkfehler.

 

Ich interpretiere das Vorgehen von Yunnec Kaltenkirchen so:

 

Flugzeit berechnet sich vom Einschalten der Funke, Start bis Höhe 3m, Schwebeflug ohne Stickeingabe bis zum selbstständigem Landen, und das alles bei Windstille.

 

Wenn dem nicht so ist kann sich Kaltenkirchen gerne hier äußern.

 

mfg, stocki



#84 I FLY Q500

I FLY Q500
  • 18 Beiträge
  • OrtBei Aschaffenburg
  • Q500 4K

Geschrieben 13. August 2018 - 17:12

Hallo,

ich habe da noch mal eine Frage zu dem Thema.

Habe gestern beide Akkus leergeflogen und hatte jeweils 15 Minuten Flugdauer.

Heute an das Ladegerät angeschlossen. Spannung lag bei 3,74 Volt.

Danach mit 5,4 A vollgeladen.

Es wurden 4400mAh geladen.

Einige bestätigen ja diesen Wert in den Postings.

 

Warum kommen andere dann beim Laden auf Werte > 6000mAh?

 

Ich benutze einen ISDT 608 zum laden.

Der sagt mir bei leerem Lipo das er noch zu 45% Voll ist !

Ist das bei euch auch so oder wo steht bei euch die Spannung nach den Flug, vor dem laden?



#85 raimcomputi

raimcomputi
  • 137 Beiträge
  • OrtTönisvorst
  • Yuneec Q500 4K

Geschrieben 13. August 2018 - 22:45

Wenn deine Spannung bei 3,74 Volt je Zelle lag, dann waren in dem Akku noch etwa 30% drin. Wenn der Akku, wie ja hier schon öfters erwähnt wurde, tatsächlich eine Kapazität von 6300mAh hat, dann sind 30% davon ca. 1900mAh. Du hast 4400mAh nachgeladen. Wenn du jetzt deine 4400mAh und die noch im Akku verbliebenen 1900mAh zusammenrechnest, kommst du genau auf 6300mAh.

 

Man sollte wissen, das man einen Lipo nicht weiter wie bis auf 20% Restkapazität entladen sollte. Das heißt, es sollten bei einem 6300mAh Lipo noch etwa 1250mAh drin bleiben. Man könnte also ca. 5000mAh entnehmen, ohne den Akku zu schädigen.

 

Wenn der Akku etwa 10 Minuten nach der Landung eine Spannung von 3,65-3,7 Volt je Zelle hat, dann kommt das in etwa hin, mit den 20% Rest.

 

Die erste Akkuwarnung kommt bei mir bei 10,7 Volt. Das entspricht einer Spannung von 3,56 Volt pro Zelle unter Last. Die zweite Warnung kommt bei mir bei 10,3 Volt, was einer Spannung von 3,43 Volt pro Zelle entspricht. Das heißt für mich, das jetzt spätestens gelandet werden muss, sonst schädigt man die Lipos.

 

Die Kapazitätsangaben der Ladegeräte oder auch diverser Lipochecker sind für die Tonne. Es ist nicht möglich die Kapazität zu messen. Das sind nur Schätzungen anhand der anliegenden Spannung. Es gibt nur einen Weg um die Kapazität eines Lipos zu ermitteln. Man muss ihn volladen und dann mit einem definierten Strom, meinetwegen 1C bis auf 3,3 Volt je Zelle entladen. Jetzt weiß man, was der entsprechende Akku für eine nutzbare Kapazität hat. Und erst wenn man das weiß, dann weiß man auch, wieviel man entnehmen kann, nämlich 80% dieser eben ermittelten Kapazität.

 

Was man auch noch wissen muss: Die nutzbare Kapazität reduziert sich, je älter der Akku wird. Denn dann steigt der Innenwiderstand der Lipozelle. Und das wiederum hat zur Folge, das die Spannung unter Last stärker einbricht, was sich wiederum in einer Verkürzung der Flugzeit bemerkbar macht. Man muss deshalb eigentlich diesen oben beschriebenen Test zur Ermittlung der nutzbaren Kapazität gelegentlich wiederholen.

 

Was auch noch sehr wichtig ist, das ist die Temperatur, bei der ein Lipo betrieben wird. Man kann als Faustregel sagen, das ein Lipo bei 10 Grad Außentemperatur nur noch die halbe nutzbare Kapazität eines Lipos bei 30 Grad Außentemperatur hat. Deshalb muss man seine Akku spätestens bei Temperaturen unter 20 Grad entweder vorheizen, oder die Flugzeit deutlich reduzieren. Tut man beides nicht, macht man seine Akku sehr schnell kaputt.


Bearbeitet von raimcomputi, 13. August 2018 - 22:47.

  • Bernd Q und I FLY Q500 gefällt das

#86 I FLY Q500

I FLY Q500
  • 18 Beiträge
  • OrtBei Aschaffenburg
  • Q500 4K

Geschrieben 14. August 2018 - 17:06

Danke für die sehr hilfreiche Erklärung.

Da ich nach dem Flug den Lipo immer auf Lagerspannung

von 3,80 Volt bringe und das Ladegerät mir beim Anschließen des

"LEEREN" Akku eine Spannung von ca. 3,75 Volt anzeigt

wir es vermutlich so sein das ich ein paar Minuten Flugzeit verschenke.

Ich lande immer recht schnell nach der 10,7 Volt Warnung.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0