Zum Inhalt wechseln


Foto

Ich will den epischen eierlegenden wollmilch Copter

eigenbau modellbau multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#31 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 26. September 2014 - 09:41

ehm... ja niemand muss direkt ins TV streamen, zumindest aktuell nciht. es geht nur darum ein system zu kaufen, dass man vielseitiger nutzen kann... wenn ich scon ein gimbal für kran und boden habe, dann soll bitte die lightbridge dort das signal streamen, damit der operator die kamera schwenken kann und das signal im studio auf dem TV monitor landet.

 

ich sprach hier nicht von einem tv studio einer tv show...

 

der ikan erreicht zudem auch nur 150m, und schau mal was das für gewicht ist... das ghet am copter nicht

 

und alles andere mit reichweite um die 50m kann man nicht einsetzen... erst recht nicht am kopter...



#32 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 01. Oktober 2014 - 16:46

so habe meine Liste bissl aktualisiert....

Hier die ersten Ideen vom Copter X4

Rahmen
  • 1x 480g 110€ | UAV H4 RED 680mm Carbon (kompaktes Baumaß, klappbar, dennoch mit 50-70 cm Spannweite ausreichend Groß für stabilen Flug) http://goo.gl/hK0RQj
Landegestell
  • 2x 100g 30€ | FC elektrisch hochfahrbares Carbon Gestell für DJI P2 (ich werde den H4 passend bohren müssen. Wie kriege ich aber die Spannung auf max 7,2 Volt, macht das die FC?) http://goo.gl/Ofkowb
Motoren
  • 4x 88g 100€ | Turnigy AX-4008Q-620KV RED Brushless Quadcopter Motor 800W (4mm Welle, Leistung sollte wohl gut sein, aber scheinbar überhitzungsgefahr, 2,5kg Payload) http://goo.gl/JBxvXF
  • 4x 110g 140€ | Sunnysky V3508-29 380KV Motor for Multi-rotor Aircraft 330W (lauit eCalc nicht ausreichend von der Performance) http://goo.gl/mxuMTg
  • 4x 98g 100€ | Turnigy Multistar 4822-490Kv 22Pole (6mm Welle geht nicht mit Klapprotoren, keine Überhitzung, höchster Wirkungsgrad 88% mit 15" Props, steckfertig, aber 1,6 kg Payload) http://goo.gl/BFLsqt
  • 4x 82g 200€ | Tiger MN3508-20 580KV (4mm Welle, leicht, guter Wirkungsgrad 85%, 2x so teuer, aber 2,7 kg Payload) http://goo.gl/gjbl9k
Regler
  • 4x 35g 65€ | Turnigy Plush 40A 55A Burst (serh leicht, aber ncith Steckfertig) http://goo.gl/vaMWm
  • 4x 45g 70€ | HobbyKing 60A BlueSeries Brushless Speed Controller (deutlich schwerer als die Turnigy) http://goo.gl/NlV3f2
  • 4x 63g 60€ | Turnigy Multistar 45A Multi-rotor Brushless ESC 2-6S OPTO (noch schwerer und grüne Farbe (brauche eig. Rot), andererseits mit direkten Kontakten für Stromverteilung, daher einfacher) http://goo.gl/7yaocf
  • 4x 26g 80€ | Tiger Regler 35A für BL T-Motor 600 Mhz mit SimonK (kaum teurer als Turnigy, aber auf T-Motor abgestimmt und hohe Frequenz) http://goo.gl/4pyui9
  • 4x 40g 140€ | Autoquad ESC32 20A Regler (direkt via CanBus angeschlossen, 32 Bit, sehr schnell, sehr teuer) http://goo.gl/UX4wn8
Propeller
  • 4x 20g 25€ | Folding Propeller Adapter for Direct Mount Motors (macht den Copter sicherer im fall der Fälle) http://goo.gl/LYwp1X
  • 4x 15g 40€ | 15x5.2 Folding Carbon Propeller Blades (genau das was ich wollte) http://goo.gl/dO9rnk
Copter Steuerung
  • 1x 100g 280€ | DJI Naza M V2 (bekannt, viel Software, kompatibel mit DJI Lightbridge und Zenmuse für Gopro der serh gut ist, viele Flyaways? Kein Missionplaner? Nur mit Ipad Groundstation?) http://www.dji.com/product/naza-m-v2
  • 1x 120g 850€ | DJI Wookong (gute FC, aber mit 800 EUR teuer, dafür MissionPlaner fähig, aber nur mit Ipad? Dafür kompatible mit Zenmuse und Lightbridge) http://www.dji.com/product/wookong-m
  • 1x 220g 1000€ | DJI A2 (tolle Ausstattung, voll kompatibel, MissionPlaner fähig, aber sau teuer und vermutlich überladen für einen Quad) http://www.dji.com/product/a2
  • 1x 160g 400€ | Xaircraft SuperX Basic (super ausstattung, easy configuration, läuft auch ohne Magnetometer, sehr sicher, einfaches upgrade konzept zwischen basic und Pro fürn Octo. Missionplaner? Lightbridge?) http://www.xaircraft...igh-controller/
  • 1x 150g 580€ | ZeroUAV YS-X4 V2 (tolle Funktionen, super Missionplaner, dazu gleich mit WiFi Modul für Smartphone steuerung. aber welchse Zubehör ist kompatibel? Flyaways? wie seihts mit Lightbridge aus, etwas teuer für ein Quad) http://goo.gl/kG6FuZ
  • 1x 40g 200 € | 3DR Pixhawk Autopilotsystem (volle Ausstattung, alle Features dabei, Open Source, aber wie siehts mit Zubehör aus? Sehr günstig für die Features, kann man so in 3 Copter zum Preis 1x DJI A2 verbauen) http://goo.gl/8QTVn8
  • 1x 35g 120€ | HKPilot32 Autonomous Vehicle 32Bit Control Set w/ Power Module (100% Pixhawk kompatibel, extrem günstig, die breiteste Ausstattung und Features. Hätte den Vorteil dass man Pixhawks auf allen Coptern zu einem attraktiven PReis bekäme, ggf. sogar gleich 2x für redundanz? Aber ob HK hier eine gute Fertigungsqualität hat? Nen Copter zu verleiren um 70EUR zu sparen ist es mir nicht wert) http://goo.gl/NZxenS
  • 1x 100g 300€ | Autoquad (innovativer 32 bit FC mit CanBus und dadurch störungsfrei, nicht ganz günstig, unklahr in der Bedienung und unklare Zukunft, CanBus Komponenten fehlen bis auf die ESC32, unklare Lizenz, muss selbst verlötet werden) http://goo.gl/ha2Yua
Elektronische Komponenten
  • 1x 50g 5€ | HXT 4mm to 6 X 3.5mm bullet Multistar ESC Power Breakout Cable (Verteiler für die Regler, aber ist sowas sinnvoll? geht aber nur bis 30 A mhh)
Video Downlink
  • Gerne die DJI Lightbridge, aber wie betreibe ich die zusammen mit einem nicht DJI FC. Die Idee über die Lightbridge die Funke zu übertragen, sit genial. Ich bräuchte aber an der Lightbridge einen BUS Out um in den FC zu fahren
Telemetrie, OSD

Akkus
  • 1x 850g 50€ | ZIPPY Flightmax 8000mAh 4S1P 30C (scheint mir besonders leicht und kompakt mit langer Flugzeit) http://goo.gl/fygdvP
  • 2x 620g 40€ | Turnigy 5000mAh 4S 14.8V 60C Hardcase Pack Removable Leads (besonders günstig im vergleich zu den anderen Hardcases, bietet zusätzlichen Schutz vor ungewollter Beschädigung und dürfte auch im Flugzeug weniger probleme machen) http://goo.gl/wvHHVe
  • 2x 520g 20€ | Turnigy 5000mAh 4S1P 14.8v 20C hardcase pack (zwar keine absteckbare, Pins, dafür weniger Verpolungsgefahr, nur halbe C-Rate, aber auch halb so teuer. 20C dürften reichen im 2P Modus selbst beim X8) http://goo.gl/gKRHnQ
Kleinteile

Weiteres
  • brauch ich sowas wie blinkende LEDs? Wenn ja, wo hänge ich die eigentlich dran? Welche Farben? Wo kann an sowas kaufen?
Gimbal
  • sollte universal sein, wenn möglich. Vorteil wäre, wenn eine Firma sowohl ein für GoPro als auch für groößere Cams hätte. Gibt es für das UAV frame passende Gimbalhalterungen? Habe so doppelrohre gesehen, weiß aber nicht woher und wie montieren
Kameras
  • 1x 150g 400€ | GoPro Hero 4 (kommt wohl am 15 Oktober)
  • 1x #### 800€ | Panasonic Lumix LX-100 (MFT Sensor, 4K, tolles lichtstarkes Objektiv mit otpischem Stabilisator, aber nur 12 MPixel Foto, dafür 4K3K Videoaufnahme, sowas wie Dauerfoto)
  • 1x ### 1500€ | Sony A7r (Full-Frame, gute stabilisierte Objektive, hat vielleicht ein LANC eingang, kein 4K Video, dafür 36 MPixel Foto)
Kamerasteuerung
  • 1x 50g 100@ | LST StratoSnapper2 (steuert eine vielzahl von Cams, auch LANC und Wire support, muss aber geklährt werden ob das sauber läuft mit Zoomsteuerung) http://alpha.littles...stratosnapper2/
---------------------------------

gesch. Abfluggewicht ca. 2,5 - 3,5 kg (inkl. Kamera + Gimbal + Akku)
eCalc X4 http://files.viramed...c_Copter-X4.pdf

Funke
FrSky X9D ?
Devo F12e mit X704 Empfänger. Hat wohl einen BUS Out und könnte somit ein 16 Kanal PWM Signal an Pixhawk weitergeben

Transportkoffer
40€ | VidaXL 35 Liter Fotokoffer mit Rasterschaumstoff 57 x 43 x 22 cm (50x35x20 Innen) http://goo.gl/u0ziZN
gerne aber auch was aus Alu und Trolley, vielleicht so groß dass man 2 Copter unterbekommt...

Versicherung
174€ | Kopter-Profi Novadis 3 Mio. EUR gewerblich https://www.kopter-p...hp/versicherung
106€ | Air&More 3 Mio. EUR gewerblich http://www.airandmor...lugdrohnen.html

Fehlt noch was wichtiges? danke im voraus

Der X8 soll auf der gleichen Basis aufgebaut sein, ev. aber als Doppeldecker vom frame her falls mehr Komponenten druntermüssen.

Bearbeitet von Viramedia, 01. Oktober 2014 - 17:02.


#33 Joerg

Joerg
  • 1.322 Beiträge
  • OrtHalle (Saale)
  • Inspire 1
    DJI Phantom 2
    DJI F550
    DJI S900

Geschrieben 01. Oktober 2014 - 17:23

ehm... ja niemand muss direkt ins TV streamen, zumindest aktuell nciht. es geht nur darum ein system zu kaufen, dass man vielseitiger nutzen kann... wenn ich scon ein gimbal für kran und boden habe, dann soll bitte die lightbridge dort das signal streamen, damit der operator die kamera schwenken kann und das signal im studio auf dem TV monitor landet.

 

ich sprach hier nicht von einem tv studio einer tv show...

 

der ikan erreicht zudem auch nur 150m, und schau mal was das für gewicht ist... das ghet am copter nicht

 

und alles andere mit reichweite um die 50m kann man nicht einsetzen... erst recht nicht am kopter...

 

Wenn Du von deinem Studio und TV Monitoren sprichst, bin ich bis jetzt davon ausgegangen, dass Du dir ein TV-Studio eingerichtet hast. Da kannst Du die Lightbridge als Übertragungsweg knicken. Aus diesem Grund hab ich Dir in meinem vorigen Post 2 Alternativen genannt, für kurze Strecken (Kran & Gimbal). Natürlich geht die Ikan-Strecke nicht an einem Kopter : :)  Aber für 150 Euro gibt es eben Alternativen, die zwar nicht sendetauglich sind, aber für dein "Studio" wohl ausreichen.

 

Ohne dass Du dich für eine der Kameras entschieden hast, ist es irgendwie nicht zielführend, sich schon über den ganzen Rest zu unterhalten. Wenn es doch auf eine GoPro 4 rausläuft, ist das ganze Projekt wie oben aufgelistet viel zu überdimensioniert. Eine Sony A7r kannst du als Filmkamera an so einem kleinen 3,5kg-Kopter völlig vergessen. Die Kamera alleine (ohne Objektiv!) wiegt ja schon 474g. Dann kannste locker von 600g mit Objektiv (Weitwinkel) ausgehen. Dazu brauchst Du noch einen Gimbal. Dieser ist nochmal mindestens so schwer wie die Kamera selbst oder taugt nicht viel.

An unserem Kopter ist eine Sony Nex7, die nur halb soviel wiegt. Und für die braucht man schon einen ordentlich schweren Gimbal, um sie vernünftig abbremsen zu können, ohne dass es in einer Ruckelorgie endet. Das passiert nämlich bei extrem leichten Gimbal. Für Fotos sind diese Leichtgimbal vielleicht noch zu gebrauchen, aber nicht für mehr.


Bearbeitet von Joerg, 01. Oktober 2014 - 17:25.


#34 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 01. Oktober 2014 - 18:02

Wenn Du von deinem Studio und TV Monitoren sprichst, bin ich bis jetzt davon ausgegangen, dass Du dir ein TV-Studio eingerichtet hast. Da kannst Du die Lightbridge als Übertragungsweg knicken. Aus diesem Grund hab ich Dir in meinem vorigen Post 2 Alternativen genannt, für kurze Strecken (Kran & Gimbal). Natürlich geht die Ikan-Strecke nicht an einem Kopter : :)  Aber für 150 Euro gibt es eben Alternativen, die zwar nicht sendetauglich sind, aber für dein "Studio" wohl ausreichen.
 
Ohne dass Du dich für eine der Kameras entschieden hast, ist es irgendwie nicht zielführend, sich schon über den ganzen Rest zu unterhalten. Wenn es doch auf eine GoPro 4 rausläuft, ist das ganze Projekt wie oben aufgelistet viel zu überdimensioniert. Eine Sony A7r kannst du als Filmkamera an so einem kleinen 3,5kg-Kopter völlig vergessen. Die Kamera alleine (ohne Objektiv!) wiegt ja schon 474g. Dann kannste locker von 600g mit Objektiv (Weitwinkel) ausgehen. Dazu brauchst Du noch einen Gimbal. Dieser ist nochmal mindestens so schwer wie die Kamera selbst oder taugt nicht viel.
An unserem Kopter ist eine Sony Nex7, die nur halb soviel wiegt. Und für die braucht man schon einen ordentlich schweren Gimbal, um sie vernünftig abbremsen zu können, ohne dass es in einer Ruckelorgie endet. Das passiert nämlich bei extrem leichten Gimbal. Für Fotos sind diese Leichtgimbal vielleicht noch zu gebrauchen, aber nicht für mehr.


yepp ich sehe das genauso wie Du was die Kamera angeht... filmen würde ich da eher mit der A7s und weniger mti der A7r (die ist nur für Fotos gedach) und klar 800-1000g Kamera ist für mich absolutes Limit... mehr geht einfach gar nicht... ich tendiere tendenziell auch eher zu den kompaktkameras wie LX100, will mri aber die Option noch offen lassen bis ich mehr klarheit darüber habe...

goproi wird wohl eher beim X4 mitfliegen für lange flugzeiten und locationscout, alles andere nur am x8 wegen der redundanz...

ich will halt 2 copter basierend auf dem gleichen frame, zwecks redundanz und austauschbarkeit... klar eine Phantom ist kompakter...

mich bringt die Lightbridge am verzweifeln. so interessant sie ist, aber sie wirft alles über den kopf... geht nur mit DJI controlle rund nur mit Zenmuse Gimbal, damit ist man schon so eingeschränkjtnkt was kameras angeht... echt schlimm

gibt es da sinnvolle alternativen? weil gibt ja nix das hd übertragen kann... grrr

#35 b-o

b-o
  • 235 Beiträge
  • OrtMünchen

Geschrieben 15. Oktober 2014 - 09:13

Kameras

  • 1x 150g 400€ | GoPro Hero 4 (kommt wohl am 15 Oktober)
  • 1x #### 800€ | Panasonic Lumix LX-100 (MFT Sensor, 4K, tolles lichtstarkes Objektiv mit otpischem Stabilisator, aber nur 12 MPixel Foto, dafür 4K3K Videoaufnahme, sowas wie Dauerfoto)
  • 1x ### 1500€ | Sony A7r (Full-Frame, gute stabilisierte Objektive, hat vielleicht ein LANC eingang, kein 4K Video, dafür 36 MPixel Foto)

 

welche gimbals planst du für die A7r sowie die Lumix?



#36 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 15. Oktober 2014 - 10:52

Hi Bo

Ich plane derzeit für den X4 das DYS 3-achsis Gimbal, werde es mir aber selbst zusammen mit Motoren mit Hohlachse und AlexMos 32bit

 

http://www.aliexpres...2049866404.html

http://www.aliexpres...2053415853.html

http://www.aliexpres...2027203558.html

http://www.aliexpres...1951916028.html

 

Wenn das Prinzip gut geht und ich eine 800g Cam tatsächlich einsetzen kann, werde ich ev. was ähnliches mit stärkeren Motoren aufbauen für dann größere Kameras...

 

das schöne an dem Gimbal ist (bis auf die Goldmotoren), dass man sehr flexibel arbeiten kann, was kameras angeht und das ausbalancieren...

 

Diese doppelarme sind sehr serh umständlich (habe her einen großen Carbon Gimbal mit 2 kg) und doch gewisse Probleme mit der GH4...

 

Diese L Winkel kenne ich auch von Novoflex (Pano-Köpfe) und die halten doch einiges aus... mal sehen wies läuft, dann gebe ich bescheid...



#37 Gast-greyman

Gast-greyman

Geschrieben 15. Oktober 2014 - 11:01

Das AlexMos gibt es auch mit Gehäuse. Da die Platine doch sehr frei am Gimbal hängt würde ich da zu einem mit Gehäuse greifen. Kosten nur ein paar $ mehr denke ich.



#38 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 15. Oktober 2014 - 11:04

yepp habe das Gehäuse dazubestellt.... und das passende Bluetooth Modul dazu auch...

habs deshalb getrennt bestellt, weil es dann als Bausatz durchgeht... sonst gitbs probleme mit CE Einfuhr

 

übrigens war Greyman, der mich zum DYS überzeugte... (DYS macht scheinbar auch die Aufbauten für die CAME Gimbals, den ich habe... sehen genau gleich aus, nur ohne Steuerung halt)


Bearbeitet von Viramedia, 15. Oktober 2014 - 11:06.


#39 jgborg2000

jgborg2000
  • 430 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Air, DJI F550

Geschrieben 16. Oktober 2014 - 18:14

Gibt es eigentlich ein Setting für diesen Kopter UAV H4 RED 680mm mit dem ich mindestens 30 Minuten langsam zum Filmen fliegen kann.

Also inklusive Zenmuse, Gopro, Mini-IOSD, FPV-Sender und Groundstation.

Und was würdet ihr eher empfehlen 4S- oder 6S-Akkus und mit welchen Propeller 14", 15" oder Klapppropeller. 


Bearbeitet von jgborg2000, 16. Oktober 2014 - 18:15.


#40 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 16. Oktober 2014 - 19:19

ich werde 4S mit 15" klapppropeller fahren... Flugzeit um die 11 Minuten mit Kamera... ohne komme ich auf 20 Min... aber nur in der theorie...



#41 9874137

9874137
  • 3.284 Beiträge

Geschrieben 16. Oktober 2014 - 19:22

epileptische Kopter gibt es genug ..
Schraubt einfach verschiedene Propellergrössen drauf.

#42 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 16. Oktober 2014 - 19:36

vor oder nachdem man den FC angelernt hat?



#43 GrinGEO

GrinGEO
  • 790 Beiträge
  • Walkera Tali H500

Geschrieben 23. Oktober 2014 - 09:38

Hallo Leute

 

Ich habe heute meine neue Panasonic Lumix LX100 Kompaktkamera bekommen mit 4K Videoaufzeichnung, super Leica Objektiv mit optischem Stabi und würde gerne deren Funktionalität an einem Copter testen. Falls jemand aus der Region 87### oder Ostallgäu interesse hätte super cooles 4K Footage dabei zu bekommen, würde ich mich sehr darüber freuen wenn er meine neue Kamera an diesem WE Huckepack nehmen würde, da meine Drohne leider kaputt ist...

 

Ich möchte in diesem Test herausfinden, wie sehr sich die LX100 für Luftbildaufnahmen eignet und wie gut der Stabilisator arbeitet.

 

Ich freue mich über jegliche Rückmeldung...

 

Vielen Dank

Igor







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, modellbau, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0