Zum Inhalt wechseln


Foto

Rechtliche Situation Deutschland (bis 03.2017)


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
1262 Antworten in diesem Thema

#1261 KopterStahl

KopterStahl
  • 1.740 Beiträge
  • OrtHamburg...Rosengarten
  • DJI P3A und Phantom 2 Vision Plus Version 3.0

Geschrieben 28. März 2017 - 10:41

Da Eure Ausführungen nach wie vor nicht geltendes Recht sind wäre es sicher übersichtlicher wenn Ihr es unter dem dafür vorgesehenem Thema schreibt:

http://www.kopterfor...ung-der-luftvo/

 

Noch wissen wir ja alle nicht was da endgültig kommt.



#1262 snakeshit

snakeshit
  • 146 Beiträge
  • OrtSüdlich von Trier
  • Tarot fy680 mit ZYX-M
    RealAcc-x210-Set
    Eachine QX95
    Syma X5-SC
    Revell Mini Quadrocopter Nano

Geschrieben 01. April 2017 - 11:35

Moin zusammen,

nach einem halben Jahr Pause wollte ich nun endlich die Motoren & Propeller für meinen Hexa bestellen. Da dachte ich, ich schaue vorher mal, was hier so passiert ist, bevor es ein Fehlkauf wird.

=> Kann mich mal jemand "abholen"? :)

 

Ja, es ist noch nicht amtlich, aber immerhin schonmal auf dem Weg:

- Der Text der BMVI-Seite ist der "aktuellste" und als Gesetz "geforderte", ja? Mitsamt dem FAQ am Ender der Seite als Erläuterung? Oder gibt es noch einen anderen Text?

 

=> Das entfernt doch endlich einmal viele Grauzonen, oder nicht? Auch wenn es in manchen Punkten nun größere Einschränkungen sind....

 

Verstehe ich folgendes korrekt?

- ein paar selbstgemachte gravierte Alu-Schilder (feuerfest) sind Pflicht.

- Unter 5kg und unter 100metern Höhe kann ich "frei" fliegen (außer der ganzen 100m-Abstände) und benötige nur die Haftpflicht?

- über 2kg benötige ich dann allerdings bald eine Prüfung, die auch online gemacht werden kann (Kostenpunkt unbekannt...).

- "gewerblich" kann ich nun sogar machen, was und wie ich will, ohne jegliche Nachweise/AEs und kann sogar in 10km Entfernugn fliegen, solange ich ebenfalls unter 100m bleibe? :o

- jegliche Landesmobilitätseinchränkungen sind durch diesen Entwurf außer Kraft gestellt und ich kann mit reinem Gewissen Videos machen und hochladen, solange sich niemand aus bildrechtlichen Gründen gestört fühlt?  Egal ob UAV/"privat"? :D

- die FPV-Flieger können alleine quer durch die Gegend fliegen, solange sie unter 30m bleiben? (Ich habe keine Ahnung davon: sind 30m nicht ein >5 stöckiges Haus? Kommt man da als FPVler bei "normalen" Flügen jemals drüber?) Das wirkt auf mich wie ein ordentliches Plus an diese Gruppe ;D

 

Die 100m scheinen ja ärgerlich zu sein, wenn man mal hoch hinaus möchte um schöne Aufnahmen zu machen, aber wenn ich mich vor unsere Windräder mit ca ~120m stelle, sollte es dem "normalen Hobby" doch nicht sehr entgegenwirken, oder? Zumal doch überall steht "Ausnahmen erlaubt"(!), wenn man vorher anfragt. Und damit haben doch scheinbar die "richtigen/offiziellen" Flieger hier im Forum bisher recht positive Erfahrungen gemacht?!

 

Ich hoffe, ich darf diese Frage hier in diesem Thread stellen :-[


  • PhilipHW gefällt das

#1263 Housil

Housil
  • 5.491 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    Hobbyzone Zugo
    Koaxialheli

Geschrieben 06. April 2017 - 09:56

Da heute die neue LuftVO im Bundesgesetzesblatt erschienen ist und ab 07.04.2017 gültig ist, schließe ich diese Thread.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0